Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Süßstoff und Lust auf Süß
Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 10:04 Zum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Hallo miteinander....

zu Anfang:
ich stell hier keine Thesen auf, ich berichte nur von meinen eigenen Erfahrungen!

Ich habe immer wieder Ernährungstagebücher geführt und ausgewertet, weil ich da auch beruflich mit zu tun habe.
Folgendes ist mir aufgefallen:
In der Zeit (fast ein Jahr) als ich auf Cola light verzichtet habe - wegen Osteoporose - habe ich sehr wenig Süßkram gegessen.

Als Cola Zero auf den Markt kam, hab ich wieder merhr getrunken - und mehr genascht.

Seit fast 1 jahr bin ich mit meinem Freund zusammen, der nur Cola Zero trinkt - dementsprechend oft trinke ich mit.
Seitdem hab ich gut zugenommen - und viel genascht.

Wenn ich lediglich eine zuckerreduzierte (aber nicht zuckerfreie!!) ACE-Schorle trinke - brauch ich so gut wie nix Süßes....

Der Vergleich meiner Ernährungsprotokolle hat ergeben, dass ich mit Cola Zero als Getränk um einiges mehr esse, als wenn ich Saftschorle trinke.

Es wird ja heftigst bestritten dass Süßstoff appetitanregende Wirkung hat - ich kanns für mich bestätigen.

Also.... lass ich Cola Zero/light mal wieder weg..........


Susanne


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349353 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
es gibt einen Versuch der zeigt das die Leute die glauben das Süßstoff Lust auf Süßes machen, dies auch so empfinden.
Bei denen die das nicht glauben ist das auch nicht der Fall.

Zitat:

Es wird ja heftigst bestritten dass Süßstoff appetitanregende Wirkung hat

Die behaupteten biologische Ursachen wir der Appetit angeregt wird sind widerlegt. Das schließt psychologische Effekte ja nicht aus, die bei einzelnen wirken können.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349356 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Ich habs nie geglaubt und Süßstoff jahrelang empfohlen als unbedenklich Rolling Eyes

Inzwischen denk ich für mich persönlich anders drüber.
Süßstoffe um Zuckereinsatz zu vermindern halt ich okay, komplett ersetzen- ich weiß nicht.

Glutamat wirkt appetitanregend, Aromen auch.
Sie machen beide nicht dick, da ihr Energiegehalt komplett zu vernachlässigen ist.

Aber dieses "Eigentlich bin ich ja satt, aber es schmeckt so gut! Ein Löffel muss noch sein wegen dem guten Geschmack..."
Dieses Mehr-Essen weil der Geschmack so verdammt gut ist - der macht dick!

Und inwieweit da Süßstoff mit reinspielt... ich kann ja ruhig noch ne Portion essen, ist ja kein Zucker drin (aber Fett, Eiweiß) - kommt halt drauf an.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349358 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Glutamat wirkt appetitanregend,

Hier wird ja aber auch ein biologischer Mechanismus behauptet. Wobei ich da vorsichtig geworden bin, wenn ich die Studienlage nicht selbst gesichtet habe Smile

Zitat:

Aromen auch.


Das ist mir neu. Alle oder nur bestimmte ? Und wie sollte das funktionieren

Zitat:

Und inwieweit da Süßstoff mit reinspielt... ich kann ja ruhig noch ne Portion essen, ist ja kein Zucker drin (aber Fett, Eiweiß) - kommt halt drauf an.

Es kann ja auch bei dir noch ganz anderes sein. Du ist ja nicht Süßstoff pur, sondern Cola Zero. Du nimmst hinterher Appetit war, aber du weißt gar nicht ob das auf den Süßstoff zurückzuführen ist. Könnte ja auch sein das an der Cola als Gesamtgeschmackswerlebniss hängt. Sowas ist auf individueller Ebenen immer schwer zu beurteilen finde ich. Vor allem wenn man anfängt seine Gefühle zu beobachten, dann ändert sich das Empfinden auch schnell.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349359 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 11:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
naja da is allgemein viel psychologie dabei. ein beispiel:

ich hab ja sport gemacht da kann ich ja jetzt mehr essen...

oft gehört und völlig sinnbefreit Wink


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349362 ist eine Antwort auf Beitrag #349358] So, 03 Mai 2009 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
[quote title=osso schrieb am So, 03 Mai 2009 11:55]
Zitat:


Zitat:

Aromen auch.


Das ist mir neu. Alle oder nur bestimmte ? Und wie sollte das funktionieren



Einfach mal logisch denken und nicht nur nach Studien suchen Smile

Wenn etwas richtig gut schmeckt essen wir lieber und mehr davon - als wenn es nicht schmeckt.
Okay, du kannst da die ausnahme sein, in der Regel ist es so.

Wenn Kindern etwas gut schmeckt essen sie größere Mengen davon als wenn sie es nicht mögen - funktioniert schon bei Säuglingen.

Aromen gaukeln uns Sachen vor, die effektiv nicht da sind.

Ein handelsüblicher Erdbeerjoghurt hat noch keine Erdbeere gesehen, was da so schmeckt "wie Erdbeere" ist nur Aroma - sonst nix.
Von den gesunden Inhalststoffen der Erdbeere, sek. Pflanzenstoffen ist nix drin im Joghurt.

Wir haben Kindern Erdbeeren angeboten, frisch - viele Kinder wollten keine. Die wären zu wässrig, die muss man kauen und - hör mal an - sie würden ja gar nicht nach Erdbeere schmecken.
Die Kiddies kannten nur Fruchtzwerge und Co und das echte Obst war ihnen, da ohne Arma, geschmacklich zu nichtssagend.

Wenn man konsequent mal versucht auf Glutamat und Aromen zu verzichten schmeckt vieles erst mal fade. Man ist viel schneller satt, seltsamerweise Smile

Und nachher schmeckt dafür das "Herkömmliche" oft erschreckend künstlich und überwürzt....

Versuch macht klug Smile


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler

[Aktualisiert am: So, 03 Mai 2009 12:05]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349366 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Einfach mal logisch denken und nicht nur nach Studien suchen


Ohne Belege kann erstmal jeder alles behaupten was irgendwie logisch klingt. Das ist auch in Ordnung, nur ohne das es überprüft wurde ist es erstmal nur eine Idee wie es sein könnte.

Meine logische Argumention wäre eine andere Smile Aromen schmecken nicht wie das Orginal. also schmeckt es mir nicht Rolling Eyes


Zitat:

Die Kiddies kannten nur Fruchtzwerge und Co und das echte Obst war ihnen, da ohne Arma, geschmacklich zu nichtssagend.


Da kenne ich aber auch andere Kinder, die hinter Früchten her sind. Ich kenne sogar welche die am liebsten Gemüse roh auf dem Markt essen.
Das ist aber wohl eher ein Frage auf was die Kinder hin erzogen wurden würde ich meinen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349373 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 12:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Das ist aber wohl eher ein Frage auf was die Kinder hin erzogen wurden würde ich meinen

Genau das.

Und mit was sie ernährt werden.

Kinder, die quasi mit Milchschnitten großgezogen werden, tun sich seltsamerweise schwer mit Obst und Gemüse
Familien, in denen nur Tütenfutter auf dem Tisch steht, bieten Gemüse oft erst gar nicht an.
Ein Vater, der laut verkündet Hasenfutter kommt für ihn nicht in Frage wird dieses Vorbild den kindern weitergeben.

Und umgekehrt, Familien, die Wert auf eine frische, vollwertige Ernährung legen, haben diesen Ernährungsschrott erst gar nicht in ihrem Repertoire.
Folglich schmeckt deren Kindern oft Gemüse/Obst usw sehr gut.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349440 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 21:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
kann hier auch meinen Senf zugeben, aus eigener Erfahrung

mein Sohn ist kaum Süßkram..... mal nen Pudding oder eine Milchschnitte in der Woche..... ich habe aber bei ihm immer extrem drauf geachtet, das erste Stück Schokolade hat er mit 18 Monaten bekommen. Nun ist aber das Problem, das aufgrund seines Untergewichts, die Leute das Bedürfnis haben ihn zu mästen, wir kommen nie bei meiner Schwiegermutter weg, ohne ne Tafel Schokolade für ihn im Gepäck, er mag gar keine Schokolade..... habe gerade vor drei Wochen 5 Weihnachtsmänner weggeschmissen, da ich wusste er bekommt ja bald die Osterhasen. Wenn ich ihm aber ne Rohkostplatte beim Abendbrot hinstelle, isst er bis sie leer ist und lässt dafür sein Brot liegen.... der hat es mit Äpfel schon so übertrieben, dass ihm schlecht wurde.... Kekse können bei uns auf dem Wohnzimmertisch vergammeln. Mit Knorrfix und Maggifix ist es das Gleiche, ich koche grundsätzlich nicht mit diesem Kram, in meinem Elternhaus wurde das auch nie gemacht..... und ganz ehrlich Spaghetti Bolognese dauert von der Kochzeit mit Knorr-Fix genauso lange wie ohne die Familie meines Mannes kocht nur damit und Elias isst das nicht, obwohl ich schon sehr würzig koche, habe nen Kräutergarten in der Küche und zig Gewürze im Schrank.

Und von Süßstoff halte ich garnix.... nehme lieber etwas Vollrohrzucker oder Honig und schmeckt im Ergebnis auch viel besser

außerdem habe ich gelesen, ob es stimmt oder nicht, weiß ich nicht und ehrlich gesagt ist es mir auch egal..... das eben das beinhalten von Süsstoff einem zum mehr Essen animiert, da man ja das Gewissen beruhigen kann..... außerdem hat mir eine Ernährungsberaterin, zu der ich wegen meinem Sohn geschickt wurde erklärt.... das Süsstoff dem Gehirn vorgaukelt, da käme Zucker, das Gehirn regt die Produktion verschiedener Botenstoffe an..., die dann den Zucker in die Zellen schaffen sollen (Insulin ist wohl einer davon), da aber keiner kommt sinkt der Zuckerspiegel im Blut und das Gehirn gibt das Signal, wir brauchen zucker und es Entsteht Heißhunger

Ich bin noch nicht lange am Abnehmen, aber ich vermeide Sowohl süßes, wie Dinge die Süßstoff enthalten und in den vier Wochen, habe ich noch nicht einmal wirklich Heißhunger gehabt, ob es daran liegt oder eine andere Ursache hat kann ich aber nicht sagen, fakt ist, das ich bei anderen Abnehmversuchen sehrwohl mit bösem Süßhunger zu kämpfen hatte


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349445 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

.. außerdem hat mir eine Ernährungsberaterin, zu der ich wegen meinem Sohn geschickt wurde erklärt.... das Süsstoff dem Gehirn vorgaukelt, da käme Zucker, das Gehirn regt die Produktion verschiedener Botenstoffe an..., die dann den Zucker in die Zellen schaffen sollen (Insulin ist wohl einer davon), da aber keiner kommt sinkt der Zuckerspiegel im Blut und das Gehirn gibt das Signal, wir brauchen Zucker und es Entsteht Heißhunger

Die Frau sollte sofort ihren Beruf an den Nagel hängen. Genau dieser Mechanismus ich bestimmt schon seit 10 Jahren eindeutig widerlegt.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: So, 03 Mai 2009 21:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349448 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 22:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
ich gebe ja nur wieder was man mir erzählt hat...... ob es nun stimmt oder nicht ist letzten Endes egal......, da ich absolut gegen Chemie im Essen bin und Süßstoff ist Chemie.... aber ich denke diese Entscheidung muss jeder selber treffen und das ist auch gut so.....

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349449 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] So, 03 Mai 2009 22:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich hab auch nicht dich angegriffen sondern die sog. Ernährungsberaterin. Wer sowas heute behauptet berät schlicht un einfach fachlich falsch

Ich bin selbst nehme selbst auch keine Süßstoffe, weil mir Nahrungssersatzssoffe schon ein emotional suspekt sind.
Ich habe aber auch sowieso keine Angst vor Zucker

Aber das muss jeder selbst für sich, aber Basis der korrekten Fakten, entscheiden


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349474 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 05:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
so habe ich das auch nicht aufgefasst......und ich denke es gibt viel zuviel Mythen im Bereich des Essens..... und das obwohl unsere Wissenschaft heute schon viel weiter ist als vor 20 Jahren.... man denke allein an die Babyernährung, was sich da getan hat...... Ich bin auch ein absoluter Gegner der Light-Kampagnen, klar benutze ich Light-Produkte, macht wohl jeder, aber da muss man aufpassen, das man sich keinen Kuckuck ins Nest legt, denn Light heißt leider nicht unbedingt Kalorienarm, da wird Fett dann eben mit Zucker wieder ausgeglichen, von daher teilweise Schwindel, da finde ich die gesetzliche Kennzeichnungspflicht echt mal super, da wenn man ein bisschen auf die kleinen Tabellen achtet, man genau weiß was drin steckt

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349477 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 06:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Einfach mal durchblättern und den artikel zu Süßstoff lesen:

http://www.sge-ssn.ch/fileadmin/pdf/100-ernaehrungsthemen/20 -abnehmen_gewichthalten/TABULA-Artikel/Lightprodukte.pdf

Noch was zu Studien....

Studien beruhen auf statistischen Auswertungen.
Und ich glaube nur denen, die ich selbst manipuliert habe Smile
Beispiel aus
Hans-Peter Beck-Bornholdt/Hans-Herrmann Dubben
Der Hund, der Eier legt
Erkennen von Fehlinformation durch Querdenken

Es liegen zehn Dinge auf einem Tisch: sieben Würste und drei Eier (=30%) Nun kommt ein Hund ins Zimmer, frißt fünf Würste - mehr schafft er absolut nicht. Übrig bleiben: zwei Würste und drei Eier, also fünf Dinge. Nun haben die gleichen drei Eier aber 60% Anteil an der Gesamtheit. Logisch. Daraus zu schließen, daß mit dem Verschwinden des vollgefressenen Hundes die Eier sich vermehrt hätten oder dass Hunde Eier legen könnten
ist natürlich Unsinn. Nur: genau diese verquere Logik mit dem prozentualen Anteil findet Anwendung in vielen wissenschaftlichen Arbeiten!


Und die Ernährungsberaterin von Mika anzugreifen nur weil sie eventuell von ihren jahrelangen Erfahrungen berichtet finde ich unprofessionell.
Erfahrung am Patient/Klient über lange Zeit zeigt oft mehr als irgendwelche Studien.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349478 ist eine Antwort auf Beitrag #349477] Mo, 04 Mai 2009 06:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Noch was....

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349481 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
also ich kann verstehn, dass osso sich über leute aufregt, die den anspruch haben in gewissen bereichen profi zu sein, aber auf den zweiten blick ziemlich ahnunglos.

sowas erschüttert meiner meinung nach das grundvertrauen in solche berater. und ich würde nie die produkte eines verkäufers/beraters beziehen, dem ich nicht vertraue..


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349536 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Nun könnte man auch darüber diskutieren, was einen zum Profi macht.

Erfahrung?

Oder das auswendig lernen gewisser Studien (wobei man noch prüfen sollte wer sie in Auftrag gegeben und über drei Ecken finanziert hat)

Das hier http://www.das-eule.de/ find ich noch interessant.

Ich hab das Abo dazu... absolut werbefrei und dementsprechend teuer, leider. Aber sehr lesenswert!

Und um wenigstens halbwegs beim Thema zu bleiben:
http://www.das-eule.de/html/eu_l_e__e_v__aktuelle_themen_-5. html

Achja....

Saccharin erhöht den Insulinspiegel
http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod458.shtml

Zitat:
Ergebnisse: Nach Stimulation mit Rohrzucker und Saccharin trat ein signifikanter Anstieg der Plasma-Insulin-Konzentration auf. Beide Parameter "Wiederholung" und "Geschlecht" haben einen signifikanten Einfluss auf den Plasma-Insulinspiegel. Frauen wiesen nach Stimulation signifikant höhere Plasma-Insulinspiegel auf als Männer.
Schlussfolgerung: Die Daten der vorliegenden Studie zeigen, dass die Süßstoffe Saccharin und Rohrzucker, wenn sie zur Ganzmundtestung dargeboten werden, einen CPIR-Effekt auslösen.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349538 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Nun könnte man auch darüber diskutieren, was einen zum Profi macht.

Erfahrung?

Oder das auswendig lernen gewisser Studien (wobei man noch prüfen sollte wer sie in Auftrag gegeben und über drei Ecken finanziert hat)

Das hier http://www.das-eule.de/ find ich noch interessant.

Ich hab das Abo dazu... absolut werbefrei und dementsprechend teuer, leider. Aber sehr lesenswert!

Und um wenigstens halbwegs beim Thema zu bleiben:
http://www.das-eule.de/html/eu_l_e__e_v__aktuelle_themen_-5. html

Achja....

Saccharin erhöht den Insulinspiegel
http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod458.shtml

Zitat:
Ergebnisse: Nach Stimulation mit Rohrzucker und Saccharin trat ein signifikanter Anstieg der Plasma-Insulin-Konzentration auf. Beide Parameter "Wiederholung" und "Geschlecht" haben einen signifikanten Einfluss auf den Plasma-Insulinspiegel. Frauen wiesen nach Stimulation signifikant höhere Plasma-Insulinspiegel auf als Männer.
Schlussfolgerung: Die Daten der vorliegenden Studie zeigen, dass die Süßstoffe Saccharin und Rohrzucker, wenn sie zur Ganzmundtestung dargeboten werden, einen CPIR-Effekt auslösen.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349539 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ich würde sagen ein erheblicher wissensvorsprung zum laien Smile

und, dass man (zumindest versucht) immer auf dem neusten stand ist.

weißt du was der CPIR-Effekt ist?

was genau dieser erhöhte Plasma-Insulinspiegel für konsequenzen hat, kann ich eigentlich nur erahnen.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349544 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Der CPIR-Effekt sagt nichts anderes aus, als dass über den Geschmack, nicht die Inhaltsstoffe schon eine Insulinfreisetzung hervorgerufen wird, bevor überhaupt der Blutzuckerspiegel angestiegen ist.

Bei reinen Süßstoffprodukten kommt es aber nach Verzehr nicht zu einem BZ-Anstieg - die vermehrte Insulinfreisetzung durch den CPIR führt zu einem Blutzuckerabfall und kann somit Hunger auslösen.
Hunger ist nichts anderes als das Verlangen des Körpers seine Vorräte wieder aufzufüllen.
Typisch ist das verlangen nach kohlenhydraten, Zucker.

Unkritischer sind Produkte, die noch genug Kohlenhydrate besitzen um blutzuckerwirksam zu sein.
Deshalb ist der Joghurt mit Früchten und etwas Süßstoff nicht so kritisch wie eine komplett kh-freie Limonade.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349547 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
"Bei reinen Süßstoffprodukten kommt es aber nach Verzehr nicht zu einem BZ-Anstieg - die vermehrte Insulinfreisetzung durch den CPIR führt zu einem Blutzuckerabfall und kann somit Hunger auslösen."

wenn ich mich recht entsinne hat osso da schon studien vorgelegt, die diese these zunichte machen...


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349548 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Ich hab jetzt eine vorgelegt, die es beweist.

Und nun?

Ähm..ich nehm doch an, du hast den Link angeschaut? Smile


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler

[Aktualisiert am: Mo, 04 Mai 2009 10:29]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349550 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ich denke (und das ist nur meine meinung) es gibt einen zusammenhang zwischen süß und hungergefühl. ich denke insulin ist da irgendwie beteiligt. das mit dem blutzuckerspiegel halte ich für nicht ganz richtig. ich denke das zusammenspiel ist ein wenig anders.

nichtsdestotrotz ist das ergebnis ziemlich das selbe Smile


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349551 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Dann erklär mir doch bitte mal den Zusammenhang zwischen Insulin und Blutzuckerspiegel. Razz
Interessiert mich sehr!

Übrigens reagierten die Testpersonen mit dem Plasmainsulinanstieg auf Mundspülen!
Sie mussten das Zeug noch nicht mal schlucken, wirklich nur schmecken.



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349557 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 10:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
Zitat:

Die Autoren der Studie schlussfolgern: „Die Daten zeigen, daß der Verzehr von Speisen, die künstliche Süßstoffe enthalten, zu einem erhöhten Gewicht und Fettsucht führen können, weil sie grundlegende physiologische Prozessse stören.“
eule.de

zu dem absinken des blutzuckers:

Zitat:

Fällt der Blutzuckerspiegel im Körper unter einen Wert von 80 mg/dl ab, wird die Insulinproduktion bereits stark reduziert.

Sinkt der Blutzucker weiter ab, treten verschiedene Gegenspieler des Insulins auf:

Glucagon
Adrenalin
Kortisol
Somatotropin
Die Spiegel dieser gegenregulierenden Hormone steigen bereits deutlich an, wenn der Blutzucker unter 60 mg/dl absinkt.
wikipedia

heißt: der körper reguliert selber auf einen "normalen" wert (diabetiker ausgeschlossen).

statt mehr nahrung zu verlangen indem er den appetit anregt, reguliert der körper lieber das insulin, bzw setzt gegenspieler ein.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349565 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Epson Stylus ist gerade offline  Epson Stylus
Beiträge: 152
Registriert: April 2009
Ort: Saarland
Senior Member
Der Körper kann in einem gewissen Rahmen gegenregulieren.
Aber die Glykogenspeicher müssen auch dementsprechend gefüllt sein.

Mangelt es an KH, verlangt der Körper danach.

Unterzuckerungen mit Heißhunger kennt auch der Nichtdiabetiker. Hat fast jeder schon mal gehabt... flau, etwas zittrig und das Gefühl es muss jetzt was schnell wirksames rein. Also keine Wurststulle Smile

Hungergefühl ist nur ein Mechanismus zum Aufrechterhalten eines funktionierenden Systems.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62617/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/69174/.png

Startgewicht am 13.05.09 73,0 kg
10.06.09 *** 67,0 kg
09.07.09 *** 66,8 kg
16.07.09 *** 65,4 kg
05.08.09
02.09.09
17.09.09 *** 67,4 kg

nicht mitmachen heißt nicht immer unschuldig sein.
nicht mitmachen, aber es nicht verhindern, macht mitschuldig.

H. Seethaler, Wiener Aktionskünstler
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349582 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 11:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
naja ich bin sowieso der meinung man sollte nix verteufeln, sondern essen, wonach einem gerade ist. sagt keiner, dass das leicht ist, wenn man dementsprechend ziemlich kurzfristig kochen muss (man muss ja mit dem kochen VOR dem hunger anfangen, sonst isses zu spät).

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349585 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
das , was ich aufgrund meiner Erfahrung durch das Studium weiß..... ist, das für jede wissenschaftliche Studie mindestens genauso viele Studien findet, die das Gegenteil aussagen und das Ergebnisse oft günstiger für den Finanzierer ausfallen..... und das zieht sich leider durch alle wissenschaftlichen Bereiche..... und das Jurastudium hat mir beigebracht, das ursprüngliche Mindermeinungen durch entsprechende in diesem Fall Rspr. über Nacht zur herrschenden Meinung werden können und morgen wieder veraltet sind, weil man "neue" Ansätze gefunden hat

und dies Sinn gemäße "die Wissenschaft hat festgestellt ......" halte ich persönlich ab und an für schädlich, denn wer blind vertraut, was die sogenannten "schlauen Köpfe" uns vorbeten, der wird das eine oder andere Mal böse erwachen....... man denke dabei nur mal an Kontagan....... Krebserregende Stoffe in Kosmetika..... und für den Menschen gefährliche Schädlingbekämpfungsmittel in der Landwirtschaft.... die Liste ist lang, die Magarine Lüge.... usw. sinnvoll ist es einfach, ab und an den eigenen Kopf zu benutzen und zu hinterfragen....... und ob Süßstoff nun diese Wirkung hat oder nicht, wird glaube ich nie abschließend geklärt werden können, da dieses Thema nicht nur hier sehr kontrovers diskutiert wird.... Es kann auf keinen Fall schaden, vorsichtig mit derartigen Ersatzstoffen umzugehen und das Süßstoff sich negativ auf die Verdauung auswirken kann, weiß wohl auch jeder und das allein dies schon ein Indiz dafür sein könnte, das unser Körper nicht richtig damit umzugehen weiß......
meiner Meinung nach gehört zu gesunder Ernährung, das Wort natürlich...... Bei Brot und ähnlichen Produkten ist ja auch unbestritten, dass das möglichst naturbelassene Mehl aus "vollem" Korn besser ist, als normale helle Weizenmehl

Ich halte auch die Evolutionstheorie für realistisch, das unser Stoffwechsel evolutionär im Hier und Jetzt nicht angekommen ist........ über Tausende von Jahren musste der Stoffwechsel mit viel Bewegung und manchmal wenig zugeführter Energie klarkommen, nun von heute auf morgen, der Industrialisierung sei dank, wird unser Leben immer Bewegunsärmer, aber die Nahrung immer reichhaltiger, denn 200 Jahre sind in der Evolution nur ein Augenschlag, und das fettleibigkeit, zumindest bei Frauen häufig mit unfruchtbarkeit durch hormonelles Ungleichgewicht einhergeht , könnte auch ein weiteres Indiz für das zutreffen solcher Thesen sein......

Aber da dies nunmal nicht mein Fachgebiet ist..... sind dies nur mutmaßungen ..... letzten Endes entscheidet jeder noch für sich alleine, was er nachvollziehbar findet oder eben nicht und wenn jeder immer einer Meinung wäre, wäre es auch verdammt langweilig und wir würden wahrscheinlich noch immer mit Stöcken Tiere jagen und diese gemütlich in unserer Sippe bei nem schönen Lagerfeuer nach einem bewegungsreichen Tag verspeisen und nette Bildchen an die Höhlenwände malen



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349587 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 11:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Und um wenigstens halbwegs beim Thema zu bleiben:
http://www.das-eule.de/html/eu_l_e__e_v__aktuelle_themen_-5. html

Achja....


HIer wird auf den behaupten Mechanismus Insulin-Blutzuckerspiegel überhaupt nicht eingegangen. Sondern hier geht es um die Schweinemast. Die angebenden Quelle beziehen sich auf das Schwein


Zitat:

Saccharin erhöht den Insulinspiegel
http://www.egms.de/de/meetings/hnod2008/08hnod458.shtml

Zitat:
Ergebnisse: Nach Stimulation mit Rohrzucker und Saccharin trat ein signifikanter Anstieg der Plasma-Insulin-Konzentration auf. Beide Parameter "Wiederholung" und "Geschlecht" haben einen signifikanten Einfluss auf den Plasma-Insulinspiegel. Frauen wiesen nach Stimulation signifikant höhere Plasma-Insulinspiegel auf als Männer.
Schlussfolgerung: Die Daten der vorliegenden Studie zeigen, dass die Süßstoffe Saccharin und Rohrzucker, wenn sie zur Ganzmundtestung dargeboten werden, einen CPIR-Effekt auslösen.

Die Quelle ist nicht nachprüfbar. Es werden leider keinerlei Zahlen preisgeben. Es wird wenn ich richtig lese wurde in den Ergebnissen auch kein Einfluss auf den Blutzuckerspiegel beschrieben.
Leider kostet die ganze Studie 32 Euro, so was ich das jetzt nicht nachprüfen kann ob der Blutzuckerspiegel überhaupt gemessen wurde.

Eine Masterarbeit zum Thema, Der Vorteil ist komplett einsehbar:
Zitat:

Hypothese dieser Arbeit ist, dass künstliche Süßstoffe aufgrund ihres intensiven Geschmacks, ohne Zufuhr von Kohlenhydraten - möglicherweise über einen psychosomatischen (cephalischen) Reflex - zu einem Abfall des Blutzuckerspiegels führen könnten, dessen Folge vermehrtes Hungergefühl und kompensatorische Kalorienzufuhr wäre.


und dann im Ergebnis:
Zitat:

Die vorliegenden Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die Verwendung des Süßstoffes „Kandisin“ (Cyclamat und Saccharin) nach Verabreichung in einem Basisgetränk in verzehrsüblicher Dosierung sowie unter alltäglichen Bedingungen im Beobachtungszeitraum von 60 Minuten keine signifikante Veränderung der Blutglucosekonzentration bei ProbandInnen mit Prädiabetes bewirkte




http://www.inter-uni.net/forschung/downloads/masterthesen/T_ Skokan_www.pdf

Die entscheidende Studie ist hier komplett nachlesbar und zwar mit sehr konkreten Zahlen:

Zitat:

Die Studienergebnisse zeigen, daß die in ihrer chemischen Struktur unterschiedlichen Süßstoffe Aspartam, Acesulfam, Cyclamat und Saccharin nach Verabreichung ihrer wäßrigen Lösungen in dem Beobachtungszeitraum von 2 Stunden keine Veränderungen des Plasmainsulinspiegels bewirken. Die geregelte Größe Blutglucose wird ebensowenig zeitabhängig beeinflußt. Alle gemessenen Werte verlassen nach Süßstoffgabe den Normbereich nicht. Sie sind - bis auf zwei physiologisch nicht relevante Werte - von den durch Wasser induzierten Werten nicht signifikant verschieden (Tab. 1 u. 2). Das Fehlen zeitabhängiger
Auswirkungen auf die Insulinsekretion und den Blutglucosespiegel konnte durch die lineare Regressionsanalyse bestätigt werden. Demzufolge scheidet eine hypoglykämische Wirkung der untersuchten Süßstoffe aus.



Einfluß von Süßstoff-Lösungen auf die Insulinsekretion und den. Blutglucosespiegel.


Der Punkt ist aber vor allem der. Wenn es eine physiologische Wirkung von Süßstoffen gibt. Dann muss das ein jedem Versuch nachgewiesen werden können.
Ist das nicht der Fall gilt die Hypothese als falsifiziert
Darauf wird von Pau .. zumindest im Abstact nicht eingegangen.









Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349590 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 11:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

das , was ich aufgrund meiner Erfahrung durch das Studium weiß..... ist, das für jede wissenschaftliche Studie mindestens genauso viele Studien findet, die das Gegenteil aussagen und das Ergebnisse oft günstiger für den Finanzierer ausfallen..... und das zieht sich leider durch alle wissenschaftlichen Bereiche...

Es gibt wissenschaftlich Methoden wie damit umzugehen ist. Würde man sich darauf nicht einigen gäbe es keine wissenschaftliche Erkenntnis. Wir würden uns dann im quasi religiösen Bereich bewegen, wo jeder glaube kann was er will. Ist ja auch in der Praxis so


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349594 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
Zitat:

Bei Brot und ähnlichen Produkten ist ja auch unbestritten, dass das möglichst naturbelassene Mehl aus "vollem" Korn besser ist, als normale helle Weizenmehl


das ist absolut nicht der fall Smile ein artikelschreiberling der eule (Udo Pollmer) sagt, dass vollkorn nur für eins gut ist: blähungen (udo pollmer lexikon der populären ernährungsirrtümer)

sei mal dahingestellt was nun zutrifft. es geht nur darum, dass man immer das gegenteil behaupten kann. meist kann man die quellen nicht wirklich prüfen - leider. auch mir fehlt hier oft die fachkenntnis "gute" und "schlechte" quellen zu differenzieren.

ich geb dir recht, dass es gefährlich ist, zu sagen: die wissenschaft sagt...


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349598 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
ich kann dir 20000 BGH Urteile mit wissenschafftlichen Gutachten präsentieren, bei der 10 unterschiedliche Gutachter 10 unterschiedliche Ergebnisse präsentieren, wissenschaft lebt durch kontroverse...... aber die Möglichkeiten und Verfahren ändern sich, so ist man heute Verfahrenstechnisch schlauer als vor 20 Jahren.... und in 20 Jahren ist man schlauer als heute..... alles andere würde Stillstand bedeuten und gerade in der Medizin hat man Bahnbrechende Erkenntnisse gewonnen, die 10 Jahre später widerlegt wurden.... die Exakte Wissenschaft gibt es nicht und der Grund liegt darin, dass letzten Endes der Mensch verantwortlich für die wissenschaftlichen Ergebnisse und die Verfahren zur Überprüfung ist und irren ist menschlich......

Osso ich finde gut was du hier tust, indem du uns diese Ergebnisse sichtest und präsentierst, was ich meine ist, das ich was gegen blindes Vertrauen in die Wissenschaft habe, und das ein bisschen Skepsis nie schlecht ist....... mein Strafrechtsprofessor sagt immer so schön, glaube nur der Studie, die du selbst gefälscht hast (dabei gehts um kriminal soziologische Studien)


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349602 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Polmer kann man sowieso nicht so ernst nehmen, der reitet auf der Masche. Der verdreht dich sowieso immer alles so wie es ihm grade passt. Das Vollkornbrot ist ein Beispiel. Daraus das einige Leute bestimmte vollkornmehle nicht vertragen, folgert er das Vollkorn nicht gesünder ist.
Der Typ ist absolut unseriös. Ärgerlich ist das dabei die richtigen Hinweise, Vollkorn nur wenn man es auch verträgt !, untergehen.


Auch ja: in den Quellen von EULE geht es in keinen Fall den CPIR-Effekt. Ich hab mir die Mühe gemacht und alle ergooglet


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349604 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
oje Osso ...... das tut mir leid.......

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349605 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ist mir auch aufgefallen: pollmer ist erstmal grundsätzlich gegen alles, was verbreitet ist.

ich glaub der steigert sich da ein bisschen in was rein und fährt nur auf dieser antischiene.

ich bin der erste, der eine kritische auseinandersetzung mit themen gutheißt. aber man sollte nicht stur auf seiner meinung hocken und alles andere verteufeln.

ich bin mir nicht mal sicher ob das alles wirklich seine meinung ist, oder ob er es nur verbreitet weils eben anti ist.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349610 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
es gibt viel Mindermeinungesfetischisten, und die gehen mir tierisch auf den Keks da muss man den größten Blödsinn lernen, weil ein wichtiger Jurist dieser Meinung war...... voll schlimm, ich behare ja auch nicht stur auf meiner Meinung sondern bin lediglich vorsichtig und das schadet nie, wenn es sich dabei um ein Medikament handeln würde, wären die Leute auch allgemein vorsichtiger..... das es sich hierbei aber um Nahrungsmittel handelt, die wir täglich konsumieren macht sich keiner Bewusst, so richtig beschäftigt habe ich mich auch erst seit der Schwangerschaft mit diesem Thema und es ist erschreckend, was ich vorher alles an Müll in mich reingestopft habe

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349614 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ich kann dir 20000 BGH Urteile mit wissenschafftlichen Gutachten präsentieren, bei der 10 unterschiedliche Gutachter 10 unterschiedliche Ergebnisse präsentieren, wissenschaft lebt durch kontroverse...... aber die Möglichkeiten und Verfahren ändern sich, so ist man heute Verfahrenstechnisch schlauer als vor 20 Jahren.... und in 20 Jahren ist man schlauer als heute..... alles andere würde Stillstand bedeuten und gerade in der Medizin hat man Bahnbrechende Erkenntnisse gewonnen, die 10 Jahre später widerlegt wurden.... die Exakte Wissenschaft gibt es nicht und der Grund liegt darin, dass letzten Endes der Mensch verantwortlich für die wissenschaftlichen Ergebnisse und die Verfahren zur Überprüfung ist und irren ist menschlich......


Ja irren ist menschlich. Aber Gutachten sind kein Studien, das darf man nicht verwechseln. Gutachten sind Einschätzungen von Personen die eine wissenschaftliche Grundlage haben.

Bei den Studien wird etwas gemessen. Diese Messung ist, wenn wir uns im naturwissenschaftlichen Bereich bewegen, reproduzierbar.


Die Folgerungen sind natürlich oft interpretierbar. Und im Bereich der Interpretation werden auch die meisten Fehler gemacht. Man misst ja nicht die ausgestellte Hypothese sondern irgendeinen Wert.
Aus diesem grund gibt man an wie eine Hypothese falsifiziert werden kann:

Beispiel meines Profs:
Hyphothese: "Alle Schwäne sind weiss"

Wenn jetzt die Fragen von Schwänen gemessen werden und auch nur ein Individuum schwarz ist, ist die Hypothese widerlegt. Und zwar egal wie viele weiße danach gemessen werden.

Natürlich kann hetzt eine andere Hyhothese aufgestellt werden:
"99% aller Schwäne sind weiss"

Aber die ursprüngliche Hyphothese ist ein für allemal tot.

Diese Methode geht davon aus das die Wahrheit zwar nicht erkennbar ist, aber die man die falschen Hypothesen aussortieren kann,


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349616 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ich meinte mit stur nicht dich sondern den guten herrn pollmer Smile

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349621 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
Ich habe zwei Semster Logik hinter mir..... da man das als Jurist braucht und weiß, wie das herangehen bei Studien ist...... da wir für das Strafrecht uns ein bisschen mit Kriminalsoziologie beschäftigen müssen...... und was die Gutachter angeht, die waren nur ein Beispiel, ein Urteil darf nicht aufgrund einer Studie ergehen, sondern diese müssen zunächst "Begutachtet" werden...... und von entsprechenden "Fachleuten" ausgewertet werden, und da gibt es Fälle, in denen mehrere sich die selbe Studie vorgenommen haben und alle zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen sind, hatten im letzten Semester einen Fall, bei dem das ganz extrem war.... das war ne Zivilrechtsklage gegen einen Medikamentenherrstller, der Berufung gegen ein Urteil vom OLG einlegte, weil diese das Medikament aufgrund von Manipulation der Langzeitstudie vom Markt genommen hatte......... da es durch entsprechende überprüfung zu keinem vernünftigen Ergebnis kam, wurde die Zulassung endgültig entzogen..... wie gesagt zu anderen Fachbereichen fehlen mir meist du Grundkenntnisse

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Süßstoff und Lust auf Süß [Beitrag #349629 ist eine Antwort auf Beitrag #349332] Mo, 04 Mai 2009 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

und von entsprechenden "Fachleuten" ausgewertet werden, und da gibt es Fälle, in denen mehrere sich die selbe Studie vorgenommen haben und alle zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen sind, hatten im letzten Semester einen Fall, bei dem das ganz extrem war.... das war ne Zivilrechtsklage gegen einen Medikamentenherrstller, der Berufung gegen ein Urteil vom OLG einlegte, weil diese das Medikament aufgrund von Manipulation der Langzeitstudie vom Markt genommen hatte........

ja hier handelt es sich aber um eine empirische Studie. Die Studie misst irgendwelche Tatbestände, z.b. Nebenwirkungen.
Was die Fachleute nur machen müssen ist zu bewerten ob es einen entsprechenden Ursache-Wirkungszusammenhang gibt. Und da gibt es dann eben, ja nach Interssenlage, unterschiedliche Ergebnisse.
Hier geht es dann eben oft im Signifikanznieveaus die unterschiedlich interpretiert werden können.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Kartoffeln und Kalorien
Nächstes Thema: Nahrungsergänzungsmittel mit Selen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 04:16:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07442 Sekunden