Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Sprossen, Keime, Grünkraut
Sprossen, Keime, Grünkraut [Beitrag #35346] Mo, 04 April 2005 01:08 Zum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Hier soll es um alles das gehen, was das „Züchten“ von Sprossen betrifft. Rezepte dazu stehen unter „Sprossen - Rezepte“.

Ich schreibe hier immer „Sprossen“, auch wenn klar ist, dass es sich oftmals um „Keimlinge“ oder „Grünkraut“ handelt, aber hier keine theoretische Diskussion.

Warum überhaupt Sprossen selber machen – die gibt es doch auch zu kaufen?

Sprossen sind etwas „Lebendes“, wenn man sie selber anzieht kann man diesen Prozess mit vollziehen und die Sprossen gerade dann verarbeiten, wenn sie für das jeweilige Essen besonders geeignet sind.

Sprossen in Dosen/Gläsern passen zwar gut zu einigen Gerichten, aber eigentlich ist es ein Einheitsgeschmack, der weit von dem Eigengeschmack entfernt ist.

Frische Sprossen sind nur ganz selten und in wenigen Geschäften wirklich frisch zu bekommen. In der Regel wirken die Angebote eher traurig oder die Sprossen sind offensichtlich „behandelt“ worden.

Warum überhaupt Sprossen?

Weil sie die Vielfalt der Ernährung bereichern.
Eine Reihe von Inhaltsstoffen der Samen werden umgewandelt und bieten damit eine Bereicherung des Speiseplans. Prinzipiell: Aus „Lagerstoffen“ werden „Baustoffe“.
Das führt z.B. beim Nitrat auch zu möglichen Problemen.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Vorgehen [Beitrag #35347 ist eine Antwort auf Beitrag #35346] Mo, 04 April 2005 01:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
notwendige Geräte
Eigentlich genügt ein Gefäß und ein Sieb.
Ein altes Einmachglas, ein Stück alte Gardine und ein Gummiring vereinfachen häufig das Wässern.
Bevor man in besondere Keimgefäße investiert, sollte man sich darüber klar werden, ob man sie dauerhaft einsetzt. Denn obige Ausrüstung reicht für den zeitweisen Einsatz völlig.

Welche Samen?
Spezielle Samen aus dem Reformhaus sind zwar etwas teurer, aber dafür gibt es kaum Ausfälle. Bei Weizen, Linsen etc. nehme ich aber auch die Samen, die ich sonst auch verarbeite, das sind aber in der Regel auch „Bio“produkte.
Ungeeignet sind Samen zur Aussaat, diese sind häufig behandelt und es gibt da wohl Zusätze, die sich erst langfristiger im Boden abbauen.

Vorgehen
Samen in ein Glasgefäß, je nach Samengröße wässern (von Alfalfa - 1h bis Kichererbsen 12h-16h), abgießen, spülen, abgießen.
Die Samen/Sprossen müssen dann feucht bleiben, dürfen aber nicht nass sein.
Bei relativ kalten Temperaturen reicht zweimal am Tag, im Sommer bei Kichererbsen besser viel häufiger!
Bei der Ernte ungekeimte Samen entfernen, die können (z.B. Mungobohnen) echt auf die Zähne gehen.

Dabei verändert sich auch der Geschmack deutlich. Hier muss man auch ausprobieren, was einem am Besten schmeckt.
So mag ich Alfalfa sehr gerne, wenn es schon Grünkraut ist,
Kichererbsen und Weizen mag ich dann gar nicht mehr.

Aufbewahrung
Entgegen anderen Empfehlungen stelle ich „fertige“ Sprossen im Keimgefäß in den Kühlschrank und spüle dann einmal am Tag.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)

[Aktualisiert am: Mo, 04 April 2005 01:10]

Den Beitrag einem Moderator melden

Für Anfänger [Beitrag #35348 ist eine Antwort auf Beitrag #35346] Mo, 04 April 2005 01:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Der Einstieg gelingt gut mit

Mung(o)bohnen
Diese auch als grüne Sojabohne bezeichnete Bohne ist unheimlich robust, außerdem bestehen nicht die Probleme giftiger Substanzen(wie bei der gelben Sojabohne), die erst bei entsprechendem Erhitzen abgebaut werden.
Einweichen 12h;
Wässern: mindestens 2xtäglich
Ernte: nach 3 bis 5 Tagen (bei längerem Wachstum hülle ich das Gefäß in Packpapier ein, damit die Sprossen im Dunkeln wachsen)
Verwendung: Wie „Sojasprossen“ in Curry, Füllungen …

Alfalfa (Luzerne)
Einweichen: 1h reicht
Wässern: 2xtäglich
Ernte: nach ca. 5 Tagen, wenn sich die ersten Blätter entwickelt haben.
Verwendung: zu jedem Salat, auch zu Obstsalat (Eine flache Schale mit Luzernensprossen auslegen, Obstsalat darauf, dazu eine Joghurtsoße und dann noch Ingwerkrokant….)

Rettich
Einweichen: 6-8h
Wässern: 2xtäglich
Ernte: nach ca. 3Tagen
Verwendung: Zum Salat, auf allen Broten (z.B. mit Quark)

Linsen
Einweichen: 12h
Wässern: mindestens 2xtäglich
Ernte: nach ca. 3Tagen
Verwendung: Zum Salat, auch zu verschiedenen Suppen (kurz mitgezogen)

Kichererbsen
Einweichen: mindestens 12h
Wässern: häufig, insbesondere wenn es wärmer wird
Ernte: nach 3Tagen,
Verwendung: Suppen, Eintöpfe

Weizen
Einweichen: 12h
Wässern: 2xtäglich
Ernte: nach 2 bis 3 Tagen
Verwendung: Zum/statt Müsli


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)

[Aktualisiert am: Mo, 04 April 2005 01:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sprossen, Keime, Grünkraut [Beitrag #115111 ist eine Antwort auf Beitrag #35346] Mi, 27 September 2006 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member

Möchte auch gerne mal versuchen Sprossen zu ziehen, weiß aber nicht so recht woher mit den ganzen Sachen ?

Kann ich zb. die Kichererbsen einfach im Supermarkt kaufen?

Und brauchen die Sprossen Sonne oder Schatten damit sie was werden ?



mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Sprossen, Keime, Grünkraut [Beitrag #116790 ist eine Antwort auf Beitrag #35346] Sa, 07 Oktober 2006 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich kaufe die Samen im Reformhaus als Bioqualität. Kichererbsen kanst du sicher überall kaufen. Die isst man ja auch sonst so.
Man keimmt die sachen im dunkeln. ZUm keimen braucht es keine Sonne


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Salatdressing
Nächstes Thema: Eierkuchen?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 20:36:59 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02418 Sekunden