Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Wie ist mein Verhalten zu bewerten (Sollte man sich mit anderen vergleichen,.....)
Wie ist mein Verhalten zu bewerten [Beitrag #382727] Di, 15 September 2009 15:32 Zum nächsten Beitrag gehen
Giggels_84 ist gerade offline  Giggels_84
Beiträge: 435
Registriert: September 2009
Ort: Hildesheim
Senior Member
Hallo zusammen,

Ich habe mal eine Frage an euch, bzw. würde gerne mal externe Meinungen dazu hören. Ich arbeite mit zwei Kollegen zusammen. Einer ist extrem übergewichtig (schätze 130-150Kg), der andere denke ich so um die 110Kg bis 120Kg. Denn ersten kenne ich schon seit der Realschulzeit, er hat mir auch die Stelle damals vermittelt wo ich gesucht hatte. Jetzt ist es so, dass wir hier irgendwie die Abteilung der verfressenen Mitarbeitern sind, denn die beiden verhalten sich auch sehr plump und gefräßig innerhalb der Firma. Bei Geburtstagstellern zB. (meist Süßigkeiten an verschiedenen Stellen) hauen die schon mal fast die Hälfte alleine weg. Zudem kommt auch immer mal wieder etwas mangelnde Körperhygiene. Ich grenze mich schon immer gut ab von diesem Verhalten und versuche, das es nicht auch einfach auf mich aufgelegt wird von anderen. Das klappt auch sehr gut.
Ich bin ja auch nicht so extrem übergewichtig und bin ja noch sportlich engagiert und alles. Auf jedenfall noch kein total hoffnungsloser Fall
Jetzt ist es so, dass der “schmälere“ von beiden immer sagt, ja bei ihm wird’s auch bald wieder anders laufen, wenn das zweite Kind da ist wird wieder mehr Sport gemacht und solche Geschichten den ganzen Tag. Glaub Ihm kein Wort. Dem anderen scheint das eh alles voll egal zu sein. Der würde auch noch 200Kg wiegen und wäre zufrieden. Jetzt ist mein Punkt, ich nehme für mich ab und prahle damit auch nicht, oder ähnliches. Muss hier auch keiner wissen, aber ich ziehe auch eine Menge Motivation daraus, wenn ich zB. sehe was die sich am Tag immer alles so reinschieben, und Nachmittags erst mal zum Automaten und 3 Snickers oder so ziehen und dann möglichst heimlich *alle anderen sind ja blind* nahezu schlingend das ganze weghauen. Ich denke mir, ich bin ja auch kein Kind von Traurigkeit aber ich ziehe meine Motivation echt auch aus diesem für mich teilweise widerlichen Verhalten. Ist das ok? Oder ist das eigentlich nur geheuchelt? Wir verstehen uns soweit gut, persönlich, aber was dieses Thema betrifft möchte ich nie so werden und denke auch das ich in diesem Punkt einfach “besser“ bin.


Höchstgewicht: 108,00KG
Niedriggewicht: 86,80KG
Aktuell: ZUVIEL!
Re: Wie ist mein Verhalten zu bewerten [Beitrag #382729 ist eine Antwort auf Beitrag #382727] Di, 15 September 2009 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gouvi
Beiträge: 1725
Registriert: April 2009
Senior Member
Giggels_84 schrieb am Di, 15 September 2009 15:32

... ich ziehe meine Motivation echt auch aus diesem für mich teilweise widerlichen Verhalten.
Ich denke, auf Dauer ist es besser, wenn die Abnehmmotivation in einem selbst verwurzelt ist und nicht an äußeren Auslösern festgemacht wird.
Wer Motivation aus sich selbst schöpft, kann auch viel gelassener damit umgehen, wenn anderen anfangen abzunehmen (oder auch nicht). Wenn ich jmd. noch Dickeres als Maßstab nehme, werde ich (vor allem, wenn man sich so nah ist, wie Arbeitskollegen es sind) möglicherweise noch (unbewußt) zum Boykotteur der Bemühungen des anderen, denn ich "brauche" ihn dann ja so dick, um mich selbst besser fühlen zu können. Das halte ich langfristig für ziemlich unfair. Alles, was andere abwertet ("widerliches Verhalten"), schadet im Endeffekt auch mir selbst.
Es ist meines Erachtens also sinnvoll, sich immer mal wieder gut hinzusetzen und nachzugraben, wo denn die eigene Motivation wirklich herkommt. Und eine Motivation "gegen" etwas oder jemanden wird langfristig nicht tragen.


Größe 170cm (oder 171cm, je nach dem, wann ich mich messe ...)

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfvq8yF/weight.png

Re: Wie ist mein Verhalten zu bewerten [Beitrag #382731 ist eine Antwort auf Beitrag #382727] Di, 15 September 2009 16:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Giggels_84 ist gerade offline  Giggels_84
Beiträge: 435
Registriert: September 2009
Ort: Hildesheim
Senior Member
Ok, mit widerlichem Verhalten meine ich einige Angewohnheiten und Verhaltensmusster die ich nunmal als so warnehme. Meine eigene Motivation kenne ich ganz genau. Und mir ist auch wirklich egal, was die beiden machen. Diese ist nicht wegen meinen Kollegen entstanden. Das was ich daraus mehr ziehe und auch ausdrücken wollte ist das: So möchte ich nicht werden, dass ist kein Bild was anderen von mir haben sollen...Das motiviert mich nich viel mehr und quasi automatisch weil ich sie tagsüber ja immer sehe. Ich möchte niemanden beukottieren oder etwas missgönnen,... Da denke ich schon, jedem sein Ding
Danke für deinen Kommentar


Höchstgewicht: 108,00KG
Niedriggewicht: 86,80KG
Aktuell: ZUVIEL!
Re: Wie ist mein Verhalten zu bewerten [Beitrag #383158 ist eine Antwort auf Beitrag #382731] Fr, 18 September 2009 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fantasia ist gerade offline  Fantasia
Beiträge: 37
Registriert: August 2009
Member
hey giggels,
ich bin grade erleichtert, dass ich deinen beitrag gelesen habe.
natürlich muss die motivation von und aus einem selbt kommen und das tut sie bei mir und bei dir sicher auch! und trotzdem kenne ich die situtation nur zu gut..ich knabber an meinem salat und bin sowieso stolz auf mich und zufrieden mit mir, aber vielleicht noch ein kleines bisschen mehr, wenn sich meine freunde pommes o.ä bestellen. und ich finde das auch gar nicht so verwerflich, solange du ihnen nicht die snickers auf den tisch legst und sagst, sie sollen sie essen. jeder macht das, was er möchte und ein kleines glücksgefühl, wenn du deine möhre isst, finde ich, darf man sich gönnen.
alles liebe und viel erfolg beim abnehmen
Fantasia


LOS GEHTS.

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/68417/.png


U70 endlich erreicht am:
Re: Wie ist mein Verhalten zu bewerten [Beitrag #383257 ist eine Antwort auf Beitrag #383158] So, 20 September 2009 12:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
josi ist gerade offline  josi
Beiträge: 67
Registriert: Mai 2008
Member
also ich bin da ein wenig hin undd her gerissen:

zum einen ist es sehr okay, dass du stolz darauf bist, dass du abnimmst. das kannst du auch sein, da das nicht jeder schafft. insoweit ist der vergleich mit anderen legitim.

zum anderen klingt aus deinem text (ich hoffe, dass ich das nicht falsch verstanden habe) auch so ein bisschen durch, dass die "maßlosigkeit" deiner kollegen irgendwie verachtest. das finde ich nicht gut. jeder muss selbst wissen, was er wann isst. gerade wenn man selbst auch schon dicker war, sollte man doch in der lage sein, dass essverhalten von anderen neutral zu sehen und nicht gleich mit irgendwelchen wertungen zu belegen.

Lg

Josi


Vorheriges Thema: Master Cleanser / Zitronensaftdiät
Nächstes Thema: nix geht...
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Dez 08 00:40:38 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02348 Sekunden