Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme?
Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391693] Di, 10 November 2009 20:23 Zum nächsten Beitrag gehen
Oimi ist gerade offline  Oimi
Beiträge: 8
Registriert: November 2009
Ort: LK Rosenheim
Junior Member
Hallo,

meine Freundin hat in 3 Monaten 30 Kilo abgenommen. Auch, wenn ihr derart eiserner Wille zu einer 300kcal-Diät sicher bewunderswert ist, so kann doch sowas nicht gesund sein? Sie sieht aus wie eine Kalkwand, die Haut ist grau und fahl und nun hat sie bereits den zweiten Bandscheibenvorfall in kurzer Zeit, obwohl sie vorher nie Probleme mit der Wirbelsäule hatte. Ich mach mir echt Sorgen, denn sie will noh weiter abnehmen (!!!). Kann der Bandscheibenvorfall mit der starken Gewichtsabnahme zusammenhängen und welche Folgen könnte eine derartige Radikalkur noch haben?

Auch wenn es paradox klingt, auf mich hatte das Ganze eher eine heilende Wirkung, bin jetzt mit 1-2 kg Abnahme im Monat mehr als zufrieden (was mich zuvor nur gefrustet hat).

LG Oimi


[Aktualisiert am: Di, 10 November 2009 20:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391703 ist eine Antwort auf Beitrag #391693] Di, 10 November 2009 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Urmeliii ist gerade offline  Urmeliii
Beiträge: 318
Registriert: Oktober 2009
Senior Member
Hallo Oimi,

Ob es was mit den Bandscheibenvorfällen zutun hat, kann ich dir leider nicht sagen. Jedoch ist es, wie du selbst sagst, keineswegs gesund!!! Wenn sie das jetzt so lange durchgehalten hat und noch weiter abnehmen möchte, wäre mal nachzuprüfen ob sich der Körper nicht mitlerweilen soweit daran gewöhnt hat, dass sie vielleicht gar nicht mehr mit Abnehmen aufhören kann, dh sie jetzt zB an einer Essstörung wie Magersucht leidet, auch wenn sie evt. noch nicht wie ne Magersüchtige aussehen mag.

Mal abgesehen von dem Jojo, wenn sie wieder anfängt etwas normaler zu essen, falls sie überhaupt noch alle Nahrungsmittel verträgt?! Das über einen so langen Zeitraum ist doch die reinste Selbstzerstörung?!


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/70730/.png

1. Ziel: U70,0kg erreicht am 23. Oktober 2009

2. Ziel: U65,0kg erreicht am: (hoffentlich bis zum 03. Janaur)

3. Ziel: U62,5kg erreicht am: (bis hoffentlich Anfang März)

4. Ziel: U60,00kg erreicht am: (bis Ende Mai)

5. und letztes Ziel: U57,5kg erreicht am: (bis zu den Sommerferien)



Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391709 ist eine Antwort auf Beitrag #391703] Di, 10 November 2009 20:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oimi ist gerade offline  Oimi
Beiträge: 8
Registriert: November 2009
Ort: LK Rosenheim
Junior Member
Liebe Urmelii,

die Befürchtung mit dem dem Abtriften in die Magersucht hab ich auch, zumal sie sich immer noch viel zu dick findet (58 kg bei 1,62m). Es ist echt furchtbar, das hilflos mit ansehen zu müssen. Muß mir nach meinen eindringlichen Versuchen, auf sie einzuwirken, immer nur anhören, daß ich nur neidisch auf ihren Erfolg bin...

Traurige Grüße
Oimi


Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391713 ist eine Antwort auf Beitrag #391709] Di, 10 November 2009 21:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Urmeliii ist gerade offline  Urmeliii
Beiträge: 318
Registriert: Oktober 2009
Senior Member
Kannst du nicht versuchen andere Leute auf sie aufmerksam zu machen? Andere Freunde und gute Bekannte von ihr, die evt. kein Problem mit ihrem Gewicht haben und wo ihr Argument nicht zählen würde? Es wäre wirklich wichtig, dass sich da jetzt der eine oder andere mehr einmischen wird. Vielleicht ist es noch nicht zu spät und sie sieht ein, dass sie ja die letzte paar Kilos auch auf normalem Wege mit gesunder Ernährung und Sport abnehmen kann. Wenn nicht spreche mit einem Arzt ob der dir nicht sagen kann, wie du vorgehen sollst...

Drück dir die Daumen Oimi


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/70730/.png

1. Ziel: U70,0kg erreicht am 23. Oktober 2009

2. Ziel: U65,0kg erreicht am: (hoffentlich bis zum 03. Janaur)

3. Ziel: U62,5kg erreicht am: (bis hoffentlich Anfang März)

4. Ziel: U60,00kg erreicht am: (bis Ende Mai)

5. und letztes Ziel: U57,5kg erreicht am: (bis zu den Sommerferien)



Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391716 ist eine Antwort auf Beitrag #391713] Di, 10 November 2009 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oimi ist gerade offline  Oimi
Beiträge: 8
Registriert: November 2009
Ort: LK Rosenheim
Junior Member
Naja, das ist ja irgendwie das Problem, jeder sagt ihr, wie toll sie abgenommen hat, was sie nur noch bestärkt. Keiner würde ihr in's Gesicht sagen, wie krank und alt sie aussieht. Aber ich werde es mal versuchen, denn irgendwie hab ich das Gefühl, sie sieht mich als abgehängte Konkurrentin, die ihr nur ihren Triumph nicht gönnt und läßt mich nicht mehr zu sich durch.

LG Oimi


Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391765 ist eine Antwort auf Beitrag #391693] Mi, 11 November 2009 08:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ich denke, dass das selbstmörderisch ist, brauch ich nich zu erwähnen.

zum ursprünglichen thema bandscheibenvorfall:

durch solche radikaldiäten geht quasi sämtliche muskulatur verloren, bei 300kcal hilft nichtmal bewegen. selbst das hirn alleine brauch ja schon so viel. wenn die stützmuskulatur derart wegbricht ist es bei der kleinsten falschen bewegung kein wunder, wenns zum bandscheinvorfall kommt.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391791 ist eine Antwort auf Beitrag #391765] Mi, 11 November 2009 10:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oimi ist gerade offline  Oimi
Beiträge: 8
Registriert: November 2009
Ort: LK Rosenheim
Junior Member
Lieber Daniel,

vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ich denke mal, mit Fakten kann ich bei ihr vielleicht mehr erreichen und ich hab ja leider so gar keine Ahnung.

LG Claudia


Re: Bandscheibenvorfall durch Extremabnahme? [Beitrag #391795 ist eine Antwort auf Beitrag #391693] Mi, 11 November 2009 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
meine erfahrung sagt, dass menschen in solchen situationen ziemlich beratungsresistent sind. da muss die motivation schon aus sich selbst kommen, sonst wird das gewöhnlich nix oder nicht lange etwas.

ich wünsch dir trotzdem viel glück


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Vorheriges Thema: Noch jemand ohne Schilddrüse hier?
Nächstes Thema: Wechseljahrbeschwerden - Hitzewallungen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Sep 20 16:07:40 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02429 Sekunden