Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Kohlenhydrate = Kohlenhydrate?
Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 09:28 Zum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich hab da mal eine Frage: Ich ernähre mich ja wieder KH arm. Nun suche ich nach einer Möglichkeit, was ich zum Abend essen kann. Ich hab grad mal bei der Nährwerttabelle geguckt. Eigentlich hab ich mir vorgenommen, Obst zu essen abends. Aber eine Banane hat ja schon 26g KH. Wenn ich abends Brot esse, also KH, dann hab ich am nächsten Tag garantiert zugenommen (laut einer Studie an mir selbst Very Happy ). Nun frage ich mich, ob man die KH einer Banane mit den KH einer Scheibe Brot gleichsetzen kann, oder gibt es da auch Unterschiede wie z.B. beim Fett, wo es ja gesunde Fette und ungesunde Fette gibt.

Also um es kurz zu machen: Wenn ich mich KH arm ernähren will und abends auf KH verzichten möchte (weitestgehend) - sind dann Bananen sinnvoll oder nicht?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41803 ist eine Antwort auf Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 10:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20404
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Selbstverständlich unterscheiden sich die Kohlendydratmoleküle in ihrer Zusammensetzung. Dir KH's in Vollkornbrot sind z.b. viel komplexer als die von Kristallzucker

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41811 ist eine Antwort auf Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Was bedeutet das konkret auf meine Frage?

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41815 ist eine Antwort auf Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20404
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Was bedeutet das konkret auf meine Frage?

Das kann ich nicht beantworten. Ich bin ja, im Gegensatz zu dir, der Meinung das es völlig egal ist wann man was isst.

Nur ist es einfach grundsätzlich besser komplexere KH's zu essen weil die einfach länger satt machen. Ich denke aber das es da keinen wesentlich Unterschied zwischen einer Bannane und Vollkornbrot gibt. Ein reife Bannane enthält zwar einiges an Fruchzucker der schnell verwertet wird, dafür aber auch einiges an Ballaststoffen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41870 ist eine Antwort auf Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 16:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Ups, mal wieder ein sehr komplexer Zusammenhang, den man nur vereinfacht darstellen kann und damit wird er wieder verfälscht.
Gebe mal trotzdem meine Gedanken wieder:
Bei den Kohlenhydraten ist es m.E. noch komplizierter als bei den Fetten und Eiweißen, weil es noch stärker situationsabhängig ist. Manchmal braucht man eben schnell einfache Kohlenhydrate um gewisse Mangelsituationen auszugleichen, deshalb darf man sie nicht grundsätzlich verdammen.
Ich habe für mich das Gefühl, nach Apfel, Birne oder auch Banane bin ich erstmal schnell satt, während ich nach einem Vollkornbrot noch ein zwei essen kann, bis die Sättigung einsetzt.
Dazu essen wir eben Lebensmittel und keine isolierten Energieträger, die Mischung ist schon bedeutsam.
Isolierte einfache Kohlenhydrate (also kurz: Zucker) sind also nicht besonders sinnvoll.
Komplexere Kohlenhydrate (kurz: Stärke) werden langsamer abgebaut und damit ist wohl auch ein Sättigungseffekt nachhaltiger. Dabei ist die Menge resorbierbarer Kohlenhydrate zwischen Weißmehl und Vollkornmehl garnicht so groß (ca.20%). Aber für die Ernährung ist neben den anderen enthaltenen Nährstoffen natürlich auch der Gehalt an den Kohlenhydraten, die nicht unter Kohlenhydraten aufgeführt sind Rolling Eyes , von besonderer Bedeutung. Da man zur Verarbeitung von Cellulose (eben auch ein Kohlenhydrat) schon besonderer Voraussetzungen bedarf, zählen wir diese zu den Ballaststoffen. Häufig wird der Begriff "komplexes Kohlenhydrat" eben auch in diesem Sinne gebraucht, der mehr die Gesamtkomposition des Lebensmittels beschreibt als das eigentliche Kohlenhydrat.
Aber im Gegensatz zu Mangelerscheinungen, wenn essentielle Aminosäuren oder Fettsäuren fehlen, ist mir dies bei KH noch nicht bewußt geworden. Hier geht es doch eigentlich immer um den Abbau bis hin zum einfachen Zucker.
Aber zur Aufnahme vieler Nährstoffe und zur Sättigung ist für mich die Aufnahme von auch kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln wichtig.

Soweit meine Sicht,wenn ich zuviel Quatsch geschrieben habe, bitte ich um Korrektur von unseren Fachleuten.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Kohlenhydrate = Kohlenhydrate? [Beitrag #41875 ist eine Antwort auf Beitrag #41794] Fr, 27 Mai 2005 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Nun gut, erst mal vielen Dank für eure Antworten. Da ich ja aber im Gegensatz zu euch mich mit wenig KH ernähre und damit eindeutig besser fahre, hat mich das alles irgendwie noch nicht so richtig befriedigt. Also werde ich es einfach ausprobieren. Trotzdem vielen Dank für eure Antworten, denn das war sehr interessant.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Vorheriges Thema: Gans, Ente oder Lamm?
Nächstes Thema: Kräuter - Garten
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 18 13:05:41 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02536 Sekunden