Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Was wirkt entwässernd?
Was wirkt entwässernd? [Beitrag #399912] Di, 29 Dezember 2009 13:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Hey! Smile

Ich denke die Überschrift sagt schon alles. Was ist gut zum entwässern? Tee, Tabletten? Oder doch was ganz anderes? Rolling Eyes


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #399916 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Di, 29 Dezember 2009 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Auf meinem Brennnesseltee steht "entwässernd" drauf. Vielleicht kann man uch gleich direkten Brennnesselsaft kaufen? (is sicher voll eklig Shocked )

Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #399949 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Di, 29 Dezember 2009 22:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Roya ist gerade offline  Roya
Beiträge: 2433
Registriert: Juni 2009
Senior Member
Spargel und Erdbeeren ?!?!?!?!?!?

Sagt man doch immer oder?

auf jeden fall gesund und lecker Very Happy

Also Wassertabletten oder sonstiges würde ich nur nehmen wenn es dringend nötig wäre und mit dem Arzt abgesprochen.
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400087 ist eine Antwort auf Beitrag #399949] Mi, 30 Dezember 2009 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Spargel und Erdbeeren ?!?!?!?!?!?

spargel auf jeden Fall. Aber es dauert noch bis saison ist.
Aber die spannende Frage ist doch warum sollte man überhaupt entwässern wollen ?
Wenn die Nieren gesund sind, dann ist doch der Flüssigkeitsstatus automatisch in Ordnung. Und über den Weg am Gewicht zu drehen, wäre ja nun nicht gerade sinnvoll


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400089 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Mi, 30 Dezember 2009 20:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Hey Osso,

deine Frage ist berechtigt. Warum sollte ein gesunder Mensch etwas zu entwässern nehmen?
Es ist aber so, dass im Moment mein operiertes Bein zeitweise total anläuft und sich da halt ne Menge Wasser sammelt.

Ich habe mir jetzt Brennessel-Dragees gekauft. Ich denke, die werden nicht schaden. Smile Ist ja auch nur eine Kur über 2-4 Wochen.


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400093 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Mi, 30 Dezember 2009 21:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
Fledermaus89 schrieb am Di, 29 Dezember 2009 13:39

Hey! Smile

Ich denke die Überschrift sagt schon alles. Was ist gut zum entwässern? Tee, Tabletten? Oder doch was ganz anderes? Rolling Eyes



pinkeln


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400110 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Do, 31 Dezember 2009 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gouvi
Beiträge: 1725
Registriert: April 2009
Senior Member
Brenesseltee, Spargel.

Größe 170cm (oder 171cm, je nach dem, wann ich mich messe ...)

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfvq8yF/weight.png

Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400113 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Do, 31 Dezember 2009 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Es ist aber so, dass im Moment mein operiertes Bein zeitweise total anläuft und sich da halt ne Menge Wasser sammelt.

Eventuell kommen auch Stützstrümpfe in Frage. Falls es die Operation zulässt, kannst du ja mal deinen arzt danach fragen-


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400127 ist eine Antwort auf Beitrag #400113] Do, 31 Dezember 2009 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
osso schrieb am Do, 31 Dezember 2009 10:49

Zitat:

Es ist aber so, dass im Moment mein operiertes Bein zeitweise total anläuft und sich da halt ne Menge Wasser sammelt.

Eventuell kommen auch Stützstrümpfe in Frage. Falls es die Operation zulässt, kannst du ja mal deinen arzt danach fragen-


Ich hab noch meinen Kompressionsstrumpf hier zu Hause. Meinst du, den sollte ich vorläufig erst noch tragen? Confused


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400141 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Do, 31 Dezember 2009 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich bin beileibe kein Experte. Meine Frau hatte die mal aufgrund von Wassereinlagerungen verschrieben bekommen. Aber ob das letzlich geholfen hatte, da war sie sich nicht sicher.
Aber du kannst es ja mal probieren


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #400368 ist eine Antwort auf Beitrag #400141] So, 03 Januar 2010 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18828
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
osso schrieb am Do, 31 Dezember 2009 13:20

ich bin beileibe kein Experte. Meine Frau hatte die mal aufgrund von Wassereinlagerungen verschrieben bekommen. Aber ob das letzlich geholfen hatte, da war sie sich nicht sicher.
Aber du kannst es ja mal probieren

Mir haben meine Stützstrümpfe letzten Sommer definitiv geholfen!! Ich hatte so dicke Füße und Gelenke, dass ich kaum noch in Schuhe reingekommen bin und alles total weh tat. Bis ich die Strümpfe hatte, hat nur geholfen, wenn ich die Beine bis zu den Knien in nem Eimer mit eisigkaltem Brunnenwasser hatte. Damit war ich natürlich bewegungstechnisch start eingeschränkt Very Happy Aber die Strümpfe sind gold wert und man kann sie im Sommer auch gut mit ner Blumenspritze einsprühen, damit man nicht nen Hitzestau dadrunter bekommt. Versuch mach kluch Very Happy oder?


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #423996 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Sa, 01 Mai 2010 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

wenn nur ein einzelner Körperteil betroffen ist, kommst du mit Stützstrümpfen in der Tat am weitesten und am besten ist viel extensive Bewegung, Massagen und natürlich dafür sorgen, dass das Bein im Stillstand nicht nach unten zeigt, sprich, Füße hochlegen wenn du sitzt, nicht die Beine verschränken und keine engen Hosen tragen, die überhalb der Gelenke abschnüren können.

Mit Tees kannst du das unterstützen, diuretische (entwässernde) Kräuter sind z.B.:

* Brennessel
* Birke
* Blasentang
* Ehrenpreis
* Eisenkraut / Verbena
* Ginseng
* Goldrute
* Hauhechel
* Holunder
* Löwenzahn
* Liebstöckel
* Mate
* Ackerschachtelhalm
* Schafgarbe
* Süssholz
* Zimt

...und viele andere.

Wobei ich ganz klar davor warnen möchte, Kräutertees mit stark entwässernder Wirkung als "kann ja nicht schaden" einzustufen und unbegrenzt ohne ärztliche Überwachung einzusetzen. Naturheilmittel sind keineswegs wirkungslos.

All diese Mittel wirken auch recht unterschiedlich und eine Kombination kann den Effekt potenzieren. Löwenzahn wirkt beispielsweise gut als Stoßtherapie ("Harnstoßkur"), sollte aber nicht langfristig angewendet werden, sondern nur über einige Tage. Sehr schonend ist die Diurese mit Ackerschachtelhalm (z.B. 2x30 Tropfen Tinktur vorm Essen), das kannst du täglich und dauerhaft machen.

Heilkräuter als Tees sind selten effektiv, bei Brennnesseltee wird zur Diurese beispielsweise eine Teemenge von 3-4 Litern täglich empfohlen. Das hat dann den Effekt einer Ausschwemmkur. Mengen darunter sind kaum wirksam, daher werden oft Kapseln bevorzugt.

Aber am besten du fragst deinen Arzt, der findet mit dir zusammen sicher gern eine schonende Entwässerungskur.


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #423998 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Sa, 01 Mai 2010 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Naturheilmittel sind keineswegs wirkungslos.

Kann man immer nur unterstreichen. Wenn was wirkt, dann kann die Wirkung auch eventuell unerwünscht sein.
Die Gleichung Natur = risikolos stimmt so nicht. Deshalb kann ich Krähe nur unterstützen und auch dazu raten mit Naturheilmitteln vorsichtig umzugehen und sich im Zweifel fachlichen Rad zu holen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #424251 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Mo, 03 Mai 2010 21:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Hallöchen! Smile

GsD hat sich dieses Thema bei mir von selbst erledigt. Seitdem ich wieder laufen darf ist das Wasser komplett verschwunden. Also hilft Bewegung auch gegen Wasser in den Beinen. Wink
Und unnötig nehm ich bestimmt nix an Mittelchen. Smile


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #518351 ist eine Antwort auf Beitrag #423998] Sa, 14 Juli 2012 06:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Albatros ist gerade offline  Albatros
Beiträge: 8
Registriert: Juni 2012
Junior Member
[quote title=osso schrieb am Sa, 01 Mai 2010 16:54]
Zitat:

Deshalb kann ich Krähe nur unterstützen und auch dazu raten mit Naturheilmitteln vorsichtig umzugehen und sich im Zweifel fachlichen Rad zu holen.


Gute Idee.

Aber dabei unbedingt den Radweg benutzen!


Startgewicht: 105 kg bei 1,90m Größe - Juni 2012
Zielgewicht: 88 kg
aktuell: 99 kg
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #528995 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Do, 15 November 2012 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BerndGunter ist gerade offline  BerndGunter
Beiträge: 6
Registriert: November 2012
Junior Member
Aus meinem beruflich Alltag weiß ich, dass viele Leute, die Wasser einlagern einen Kaliummangel haben. Die meisten brauchen nach richtiger Kaliumeinstellung überhaupt keine Wassertabletten mehr. Zusätzlich entwässert Sellerie und Wurzelgemüse und salzarme Küche.
Re: Was wirkt entwässernd? [Beitrag #529061 ist eine Antwort auf Beitrag #399912] Fr, 16 November 2012 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehen
Daisys ist gerade offline  Daisys
Beiträge: 6
Registriert: November 2012
Junior Member
Soweit ich weiss, wirkt Brennessel entwässernd. Den bekommt man als Tee oder Kapseln im Reformhaus oder der Drogerie. Ansonsten ist Löwenzahn und Artischocke noch ganz gut. Ansonsten ruhig öfters mal in die Sauna gehen, das ist auch gut.
Vorheriges Thema: Plötzlich: Kreislaufprobleme
Nächstes Thema: Organspender werden, einfach als gedacht!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 00:30:46 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02821 Sekunden