Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Off Topic » Dies und Das » Impfen
icon5.gif  Impfen [Beitrag #407666] Mo, 08 Februar 2010 21:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

index.php/fa/23793/0/
Wollt mal was anderes diskutieren als immer nur Kalorien und Abnehmen... Wollt mal wissen wie ihr als Erwachsene dazu steht zu impfen. Seit ihr geimpft und was wenn ihr Mama seit? Impft ihr eure Kids? Sind vielleicht einige Impfgegner? Würd mich sehr interessieren ob sich hier jemand näher damit auseinandersetzt!!
  • Anhang: Spritze2.jpg
    (Größe: 6.54KB, 621 mal heruntergeladen)


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png

[Aktualisiert am: Mo, 08 Februar 2010 21:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Impfen [Beitrag #407678 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Mo, 08 Februar 2010 21:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Ich lasse mich regelmäßig Impfen. Allerdings nur die "normalen" Impfungen.
So gegen Grippe, Schweinegrippe usw. hab ich mich noch nicht impfen lassen.


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Impfen [Beitrag #407758 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 09:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Ich bin auch gegen den "Standart" Geimpft.
Also Tetanus, Röteln (als Frau seeeehr wichtig find ich) und die ganzen "Kinderkrankheiten" halt.
Aber gegen Grippe lass ich mich auch nicht Impfen. Das find ich bei Risikopatienten und Leuten, die z.B. in ner Arztpraxis oder im Krankenhaus arbeiten ok, aber ich denke als "normaler" muss das nicht sein.


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Impfen [Beitrag #407802 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Ich bin nicht mal "standard-geimpft". Meine Mam war damals gegen das Impfen und so habe ich die meisten Kinderkrankheiten durchgemacht. Masern, Windpocken, Mumps... Nur Röteln habe ich mir nie irgendwo eingefangen, was jetzt blöd ist, denn nun bin ich nicht dagegen geimpft... Ich hab mal mit der Impfung angefangen, nur muss man da glaube ich 3 Spritzen kriegen und nach der ersten ist es irgendwie im Sande verlaufen. Rolling Eyes Sinnvoll... Hm naja, vielleicht kriege ich es noch mal auf die Reihe, ich bin ja auch nicht mehr gegen Tetanus geimpft, müsste also sowieso mal wieder alles auffrischen.

Gegen Grippe lasse ich mich auch nicht impfen, dabei wird das sogar bei uns in der Firma gemacht während der Arbeitszeit. Nööö.... Ich hatte auch noch nie Grippe. Gegen die Schweinegrippe hatte ich überlegt, mich impfen zu lassen (überlegt hat wohl jeder, oder?), aber gemacht hab ich's dann letzten Endes nicht.


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Impfen [Beitrag #407879 ist eine Antwort auf Beitrag #407802] Di, 09 Februar 2010 12:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
De Sandy
Beiträge: 1486
Registriert: Dezember 2006
Senior Member
also ich bin auch gegen alles standartmässige geimpft (ausser grippe,schweinegrippe), habe aber als kind trotz impfung masern,röteln und scharlach 2x durchmachen müssen Rolling Eyes ..
nunja, heute als mutter lasse ich meine kiddies alle regelmässig impfen, selbst diese hpv-impfung werde ich wohl bei meiner tochter dieses jahr noch machen lassen. nur muss ich sagen, schweinegrippe habe ich meinen kindern nicht durchführen lassen, aus versch. gründen


Guten Tag

.:I dickes Bussi aufs Bauchi,bis Arschi wackelt I:. ;o)


Ziel: Zur Zeit keins gesetzt, wg Schwangerschaft/Babypause!!
Ab Januar 2009 denke ich mal gehts los!

http://www.abnahme-ticker.de/data/10/Q1/4bab64566682d.png

Nachtrag: Ab Mai 2009 Start des Kampfes gegen die Pfunde!!

Tja, war wohl nix..

Deshalb allerletzter Versuch ab 01.03.2010 mit Besuch des Fitnesstudios!!


Wer lesen mag: http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/7312/1161/


[Aktualisiert am: Di, 09 Februar 2010 12:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Impfen [Beitrag #407916 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 15:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Tetanus
Diphterie
Polio
Röteln
HepA und HepB
Grippe

Meiner Meinung nach ist es nicht verantwortungvoll, sich nicht durchimpfen zu lassen, noch schlimmer, wenn Kinder nicht geimpft sind.
Ausnahme ist die "Schweinegrippe". Der Impfstoff ist zu schnell auf den MArkt gekommen, alle wollten nur verdienen und wirklich nicht zu verantwortende Risiken wurden in Kauf genommen.
Pfft, ich lass mir doch nicht Quecksilber spritzen Twisted Evil




************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Impfen [Beitrag #407917 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 15:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gouvi
Beiträge: 1725
Registriert: April 2009
Senior Member
Tetanus und Röteln, das ist alles.
Alle Kinderkrankheiten habe ich "life" mitgemacht, hat mir nicht geschadet - aber ich bin auch noch in einer Zeit groß geworden, in der die Eltern einfach die kranken und nicht-kranken Kinder zusammengestopft haben, damit die Bande möglichst schnell gemeinsam durch ist Wink


Größe 170cm (oder 171cm, je nach dem, wann ich mich messe ...)

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfvq8yF/weight.png

Re: Impfen [Beitrag #407926 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Ach ja, Hep A und B hab ich auch... ist gemacht worden, bevor ich 18 geworden bin, da hats die KK noch gezahlt Very Happy

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Impfen [Beitrag #407995 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 19:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

Ich persönlich bin gegen jegliche Impfungen und lasse mich und meinen Sohn nicht impfen.. Schade dass es so wenige gibt die meine Meinung teilen.

Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408017 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 20:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Kannst du begründen, warum du so komplett gegen Impfungen bist?

Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Impfen [Beitrag #408021 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

es ist schwierig alles zusammenzufassen, weil das nicht wirklich geht.. Ich kann es am besten mal aufzeigen an der Tetanusimpfung:
Gegen Tetanus kannst du nicht immun werden, wodurch eine Impfung auch totaler Blödsinn ist, ausserdem sind Tetanuserreger überall im Hausstaub im Pferdemist und einfach überall, wodurch eine Grundimmunisierung des Organismus stattfindet. Darüberhinaus wird die Wirksamkeit einer Impfung ja mit dem bekannten Titer gemessen. Wusstest du das die Titer Tests beim arzt keinesfalls standartisiert sind? Machst du jetzt Tests zu deinen Tetanustiter fallen sie bei verschiedenen Ärzten alle anders aus, hinzu kommt dass der Titer nur den Kontakt mit dem Erreger nicht aber die immunisierung anzeigt, sprich, hattest du zb kontakt mit pferden hast du einen guten titer.

Ausserdem sind in Impfungen ethisch sehr bedenkliche Inhaltsstoffe, zb benötigt man abgetriebene Föten um Rötelnimpfstoff zu produzieren und Quecksilber ist auch in jeder Impfung, ein für den Organismus grade in jungen Jahren sehr giftiger und gefährlicher Stoff.

Hinzu kommen noch die bisher viel zu wenig erforschten Nano Partikel die sich in jeder Impfung befinden, die so klein sind dass sie alle Organe durchdringen und dort einen bisher nicht bekannten Schaden anrichten, so gibt es auch vermutungen dass zu früh durchgeführte Impfungen bei Säuglingen unter 1 Jahr den plötzlichen Kindstod hervorrufen, da der Körper einen Schock erleidet.

Die Begründung der Ärzte viele Krankheiten seien mit den Impfungen ausgerottet worden, sind einfach nur falsch, denn erstens hat sich unsere Hygiene und die Ernährung so optimiert, das wir bestens genährt und geschützt sind gegen feindliche erreger und ausserdem sind die Zahlen getürkt die in Umlauf gebracht worden sind.
Nehmen wir zb die Hepatitisimpfung. In dem Jahr in dem sie eingeführt wurde, wurde die Definition der meldepflichtigen Krankheit sohingehend geändert, dass nur noch ca 1/3 der Krankheitsfälle gemeldet werden musste, da chronisch kranke (die nunmal fast 2/3 der fälle ausmachten) aus der Statistik herausfielen.

So wurden viele Zahlen gefälscht und die Pharmaindustrie freut sich auf ihre zukünftigen Kunden, die solang leben um genug zu arbeiten und früh und teuer sterben um so wenig rente wie möglich zu beziehen und so viel geld einzufahren wie es nur geht. Zielgruppe sind unsere Kids.

Das war ein Teil meiner Meinung zum Thema Impfen.


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408053 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Di, 09 Februar 2010 22:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anita ist gerade offline  Anita
Beiträge: 455
Registriert: Oktober 2008
Senior Member
Sensual,

Danke für diesen mutigen Beitrag.
Ich stimme Dir hundertprozentig zu.

Ich bin überhaupt nicht geimpft, meine Mutter hatte in den 50er Jahren beruflich mit dem Impfen zu tun, vor allem mit Kindern, bei denen sich durch das Impfen gesundheitliche Schäden eingestellt haben. Das hat sie veranlaßt, keines ihrer 5 Kinder impfen zu lassen. Ich habe mich mit dem Thema dann ebenfalls immer wieder beschäftigt. Auch mein Sohn ist nicht geimpft. Allerdings diskutiere ich das nur sehr selten öffentlich.


Liebe Grüße aus Frankfurt am Main
von Anita
Meine Fitness-Kolumne
Mein Tagebuch

http://www.jogmap.net/laufstrecken/170383.jpg seit 14. März 2010
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker2/fitness/gewicht/images/1259235678_89_13_226_0.png

Start: 124 kg am 01.09.2008
100 kg am 01.03.2009 = erreicht!
90 kg am 01.09.2009 = erreicht am 20.08.
Ziel 70 kg am 01.09.2010

Sportlich
5 km Walken am 01.05.2009 erreicht!!!
10 km Laufen am 01.11.2009 erreicht!!

Ziele:
31.10.2010 - Staffellauf beim Frankfurt Marathon
Halbmarathon im Mai 2011 - diesen Halbmarathon schenke ich mir zu meinem 60. Geburtstag!!
Re: Impfen [Beitrag #408078 ist eine Antwort auf Beitrag #408021] Mi, 10 Februar 2010 08:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Sensual schrieb am Di, 09 Februar 2010 20:56

es ist schwierig alles zusammenzufassen, weil das nicht wirklich geht.. Ich kann es am besten mal aufzeigen an der Tetanusimpfung:
Gegen Tetanus kannst du nicht immun werden, wodurch eine Impfung auch totaler Blödsinn ist, ausserdem sind Tetanuserreger überall im Hausstaub im Pferdemist und einfach überall, wodurch eine Grundimmunisierung des Organismus stattfindet. Darüberhinaus wird die Wirksamkeit einer Impfung ja mit dem bekannten Titer gemessen. Wusstest du das die Titer Tests beim arzt keinesfalls standartisiert sind? Machst du jetzt Tests zu deinen Tetanustiter fallen sie bei verschiedenen Ärzten alle anders aus, hinzu kommt dass der Titer nur den Kontakt mit dem Erreger nicht aber die immunisierung anzeigt, sprich, hattest du zb kontakt mit pferden hast du einen guten titer.

Ausserdem sind in Impfungen ethisch sehr bedenkliche Inhaltsstoffe, zb benötigt man abgetriebene Föten um Rötelnimpfstoff zu produzieren und Quecksilber ist auch in jeder Impfung, ein für den Organismus grade in jungen Jahren sehr giftiger und gefährlicher Stoff.

Hinzu kommen noch die bisher viel zu wenig erforschten Nano Partikel die sich in jeder Impfung befinden, die so klein sind dass sie alle Organe durchdringen und dort einen bisher nicht bekannten Schaden anrichten, so gibt es auch vermutungen dass zu früh durchgeführte Impfungen bei Säuglingen unter 1 Jahr den plötzlichen Kindstod hervorrufen, da der Körper einen Schock erleidet.

Die Begründung der Ärzte viele Krankheiten seien mit den Impfungen ausgerottet worden, sind einfach nur falsch, denn erstens hat sich unsere Hygiene und die Ernährung so optimiert, das wir bestens genährt und geschützt sind gegen feindliche erreger und ausserdem sind die Zahlen getürkt die in Umlauf gebracht worden sind.
Nehmen wir zb die Hepatitisimpfung. In dem Jahr in dem sie eingeführt wurde, wurde die Definition der meldepflichtigen Krankheit sohingehend geändert, dass nur noch ca 1/3 der Krankheitsfälle gemeldet werden musste, da chronisch kranke (die nunmal fast 2/3 der fälle ausmachten) aus der Statistik herausfielen.

So wurden viele Zahlen gefälscht und die Pharmaindustrie freut sich auf ihre zukünftigen Kunden, die solang leben um genug zu arbeiten und früh und teuer sterben um so wenig rente wie möglich zu beziehen und so viel geld einzufahren wie es nur geht. Zielgruppe sind unsere Kids.

Das war ein Teil meiner Meinung zum Thema Impfen.




Sag mal, wo hast du den Mist ausgegraben? Die Anti-Impf-Lobby wird heutztage immer größer, da die Gegner wunderbar durch solche Medien wie das Internet solche "falsche Wahrheiten" verbreiten können.
Das, was du schreibst ist sachlich schlicht und einfach falsch!
In der Schweinegrippeimfung ist Quecksilber enthalten (gewesen) ja, aber das wars auch. Die Sache mit den Röteln stimmt definitiv nicht. Die Titergeschichte ist völlig fehlinterpretiert.
Aber da ich mir in diesem Forum schon zigmal die Finger bei med. Themen wundgeschrieben habe, belass ich es dabei.

Es ist und bleibt unverantwortlich, sich und v.a. seine Kindern nicht gegen den "Standard" zu impfen. Punkt!


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Impfen [Beitrag #408098 ist eine Antwort auf Beitrag #407926] Mi, 10 Februar 2010 09:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mrs.Butler ist gerade offline  Mrs.Butler
Beiträge: 61
Registriert: Dezember 2009
Ort: Niedersachsen
Member
Martina83 schrieb am Di, 09 Februar 2010 16:29

Ach ja, Hep A und B hab ich auch... ist gemacht worden, bevor ich 18 geworden bin, da hats die KK noch gezahlt Very Happy


Also meine zahlt das immer noch. Habe gestern grade gefragt, weil ich im Sommer ne Rundreise durch die USA mache, und wissen wollte, ob man da auch irgendwas beachte sollte. Der Arzt meinte Hepatitis A und B wären noch ganz gut, aber das würde ungefähr 200 Euro kosten. Sollte mal meine Krankenkasse fragen, hab ich gemacht, heute kam das Übernahmeformular.


Alles Liebe,
Mrs.Butler
Nod Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum! Nod

Mrs.Butler's Diary

Körpergröße: 1,68m
Startgewicht: 108,7kg
BMI: 38,5 Sad

Neustart: 27.Juli 2010
5%-Abnahme: 21.09.2010http://www.smileygarden.de/smilie/Banana/smileygarden.de_banana107.gif
U100 erreicht am:


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wtgcv8L/weight.png

Re: Impfen [Beitrag #408183 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Mi, 10 Februar 2010 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

Es ist also "unverantwortlich" so zu leben wie gott mich auf die Welt geholt hat? Diese Aussage ist absurd sorry Smile


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408184 ist eine Antwort auf Beitrag #408078] Mi, 10 Februar 2010 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

Dingeli schrieb am Mi, 10 Februar 2010 08:42

Sensual schrieb am Di, 09 Februar 2010 20:56

es ist schwierig alles zusammenzufassen, weil das nicht wirklich geht.. Ich kann es am besten mal aufzeigen an der Tetanusimpfung:
Gegen Tetanus kannst du nicht immun werden, wodurch eine Impfung auch totaler Blödsinn ist, ausserdem sind Tetanuserreger überall im Hausstaub im Pferdemist und einfach überall, wodurch eine Grundimmunisierung des Organismus stattfindet. Darüberhinaus wird die Wirksamkeit einer Impfung ja mit dem bekannten Titer gemessen. Wusstest du das die Titer Tests beim arzt keinesfalls standartisiert sind? Machst du jetzt Tests zu deinen Tetanustiter fallen sie bei verschiedenen Ärzten alle anders aus, hinzu kommt dass der Titer nur den Kontakt mit dem Erreger nicht aber die immunisierung anzeigt, sprich, hattest du zb kontakt mit pferden hast du einen guten titer.

Ausserdem sind in Impfungen ethisch sehr bedenkliche Inhaltsstoffe, zb benötigt man abgetriebene Föten um Rötelnimpfstoff zu produzieren und Quecksilber ist auch in jeder Impfung, ein für den Organismus grade in jungen Jahren sehr giftiger und gefährlicher Stoff.

Hinzu kommen noch die bisher viel zu wenig erforschten Nano Partikel die sich in jeder Impfung befinden, die so klein sind dass sie alle Organe durchdringen und dort einen bisher nicht bekannten Schaden anrichten, so gibt es auch vermutungen dass zu früh durchgeführte Impfungen bei Säuglingen unter 1 Jahr den plötzlichen Kindstod hervorrufen, da der Körper einen Schock erleidet.

Die Begründung der Ärzte viele Krankheiten seien mit den Impfungen ausgerottet worden, sind einfach nur falsch, denn erstens hat sich unsere Hygiene und die Ernährung so optimiert, das wir bestens genährt und geschützt sind gegen feindliche erreger und ausserdem sind die Zahlen getürkt die in Umlauf gebracht worden sind.
Nehmen wir zb die Hepatitisimpfung. In dem Jahr in dem sie eingeführt wurde, wurde die Definition der meldepflichtigen Krankheit sohingehend geändert, dass nur noch ca 1/3 der Krankheitsfälle gemeldet werden musste, da chronisch kranke (die nunmal fast 2/3 der fälle ausmachten) aus der Statistik herausfielen.

So wurden viele Zahlen gefälscht und die Pharmaindustrie freut sich auf ihre zukünftigen Kunden, die solang leben um genug zu arbeiten und früh und teuer sterben um so wenig rente wie möglich zu beziehen und so viel geld einzufahren wie es nur geht. Zielgruppe sind unsere Kids.

Das war ein Teil meiner Meinung zum Thema Impfen.




Sag mal, wo hast du den Mist ausgegraben? Die Anti-Impf-Lobby wird heutztage immer größer, da die Gegner wunderbar durch solche Medien wie das Internet solche "falsche Wahrheiten" verbreiten können.
Das, was du schreibst ist sachlich schlicht und einfach falsch!
In der Schweinegrippeimfung ist Quecksilber enthalten (gewesen) ja, aber das wars auch. Die Sache mit den Röteln stimmt definitiv nicht. Die Titergeschichte ist völlig fehlinterpretiert.
Aber da ich mir in diesem Forum schon zigmal die Finger bei med. Themen wundgeschrieben habe, belass ich es dabei.

Es ist und bleibt unverantwortlich, sich und v.a. seine Kindern nicht gegen den "Standard" zu impfen. Punkt!



Zitat:
"Die Impfung
Die Impfung ist auf abgetriebenen, menschlichen Föten gezüchtet. Weltweit impft nur Japan mit einem anderen Impfstoff. "
Quelle: http://www.aegis.ch/neu/roeteln.html


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408185 ist eine Antwort auf Beitrag #408184] Mi, 10 Februar 2010 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

Sensual schrieb am Mi, 10 Februar 2010 13:28

Dingeli schrieb am Mi, 10 Februar 2010 08:42

Sensual schrieb am Di, 09 Februar 2010 20:56

es ist schwierig alles zusammenzufassen, weil das nicht wirklich geht.. Ich kann es am besten mal aufzeigen an der Tetanusimpfung:
Gegen Tetanus kannst du nicht immun werden, wodurch eine Impfung auch totaler Blödsinn ist, ausserdem sind Tetanuserreger überall im Hausstaub im Pferdemist und einfach überall, wodurch eine Grundimmunisierung des Organismus stattfindet. Darüberhinaus wird die Wirksamkeit einer Impfung ja mit dem bekannten Titer gemessen. Wusstest du das die Titer Tests beim arzt keinesfalls standartisiert sind? Machst du jetzt Tests zu deinen Tetanustiter fallen sie bei verschiedenen Ärzten alle anders aus, hinzu kommt dass der Titer nur den Kontakt mit dem Erreger nicht aber die immunisierung anzeigt, sprich, hattest du zb kontakt mit pferden hast du einen guten titer.

Ausserdem sind in Impfungen ethisch sehr bedenkliche Inhaltsstoffe, zb benötigt man abgetriebene Föten um Rötelnimpfstoff zu produzieren und Quecksilber ist auch in jeder Impfung, ein für den Organismus grade in jungen Jahren sehr giftiger und gefährlicher Stoff.

Hinzu kommen noch die bisher viel zu wenig erforschten Nano Partikel die sich in jeder Impfung befinden, die so klein sind dass sie alle Organe durchdringen und dort einen bisher nicht bekannten Schaden anrichten, so gibt es auch vermutungen dass zu früh durchgeführte Impfungen bei Säuglingen unter 1 Jahr den plötzlichen Kindstod hervorrufen, da der Körper einen Schock erleidet.

Die Begründung der Ärzte viele Krankheiten seien mit den Impfungen ausgerottet worden, sind einfach nur falsch, denn erstens hat sich unsere Hygiene und die Ernährung so optimiert, das wir bestens genährt und geschützt sind gegen feindliche erreger und ausserdem sind die Zahlen getürkt die in Umlauf gebracht worden sind.
Nehmen wir zb die Hepatitisimpfung. In dem Jahr in dem sie eingeführt wurde, wurde die Definition der meldepflichtigen Krankheit sohingehend geändert, dass nur noch ca 1/3 der Krankheitsfälle gemeldet werden musste, da chronisch kranke (die nunmal fast 2/3 der fälle ausmachten) aus der Statistik herausfielen.

So wurden viele Zahlen gefälscht und die Pharmaindustrie freut sich auf ihre zukünftigen Kunden, die solang leben um genug zu arbeiten und früh und teuer sterben um so wenig rente wie möglich zu beziehen und so viel geld einzufahren wie es nur geht. Zielgruppe sind unsere Kids.

Das war ein Teil meiner Meinung zum Thema Impfen.




Sag mal, wo hast du den Mist ausgegraben? Die Anti-Impf-Lobby wird heutztage immer größer, da die Gegner wunderbar durch solche Medien wie das Internet solche "falsche Wahrheiten" verbreiten können.
Das, was du schreibst ist sachlich schlicht und einfach falsch!
In der Schweinegrippeimfung ist Quecksilber enthalten (gewesen) ja, aber das wars auch. Die Sache mit den Röteln stimmt definitiv nicht. Die Titergeschichte ist völlig fehlinterpretiert.
Aber da ich mir in diesem Forum schon zigmal die Finger bei med. Themen wundgeschrieben habe, belass ich es dabei.

Es ist und bleibt unverantwortlich, sich und v.a. seine Kindern nicht gegen den "Standard" zu impfen. Punkt!



Zitat:
"Die Impfung
Die Impfung ist auf abgetriebenen, menschlichen Föten gezüchtet. Weltweit impft nur Japan mit einem anderen Impfstoff. "
[u]Quelle: http://www.aegis.ch/neu/roeteln.html[/u]


und du brauchst nicht denken das ich allein wegen einer einzigen quelle so einen Aufriss hier mache ich habe mich rundum informiert.. Ich komme mir manchmal recht mittelalterlich vor, wenn menschen so ohne jedes Hintergrundwissen Verurteilungen verschenken. In 200 Jahren werden die menschen HOFFENTLICH auf Heute zurückblicken und sich denken, das wir vom Mittelalter mit unserem eingeschränkten Denken nicht weit entfernt waren, wie sonst lässt sich erklären dass sich Menschen die Führung ihrer Gesundheit aus den Händen nehmen lassen von den modernen Göttern?


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408236 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Mi, 10 Februar 2010 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Die von dir zitierte Seite ist eine Seite der Impfgegner, das soll objektive "Berichterstattung" sein?
Das heißt gar nichts, nur weils auf irgendeiner Internetseite steht ...
Informier dich lieber bei seriösen Quellen.
Die STIKO könnt ich dir ans Herz legen Wink.

Und glaub mir, ich bin alles andere als "ohne jedes Hintergrundwissen" *kopfschüttel*...


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Impfen [Beitrag #408271 ist eine Antwort auf Beitrag #408236] Mi, 10 Februar 2010 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sensual ist gerade offline  Sensual
Beiträge: 46
Registriert: Februar 2010
Ort: Osnabrück
Member

Dingeli schrieb am Mi, 10 Februar 2010 17:48

Die von dir zitierte Seite ist eine Seite der Impfgegner, das soll objektive "Berichterstattung" sein?
Das heißt gar nichts, nur weils auf irgendeiner Internetseite steht ...
Informier dich lieber bei seriösen Quellen.
Die STIKO könnt ich dir ans Herz legen Wink.

Und glaub mir, ich bin alles andere als "ohne jedes Hintergrundwissen" *kopfschüttel*...






Es gibt keine OBJEKTIVEN Quellen, das ist doch totaler mumpitz. Außerdem findest du seltsamerweise auf impfbewürwortenden Seiten keine inhalte zu diesen thema. Wenn du doch etwas findest kannst du es ja posten, es ist allerdings die Wahrheit dass Zellen von abgetriebenen Föten dafür benutzt werden.
Und ausserdem ist das nicht ausschlaggebend, sondern dass das kein Boss der großen Pharmaunternehmen jemals sein eigenes kind impfen lassen würde.


Maße: 92 75 95

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/76713/.png
Re: Impfen [Beitrag #408281 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Mi, 10 Februar 2010 20:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
oO-dex-Oo ist gerade offline  oO-dex-Oo
Beiträge: 9
Registriert: Februar 2010
Ort: nähe Ludwigshafen/Mannhe...
Junior Member
Ich bin gegen ein paar Sachen geimpft, weil ich ein Praktikum im Krankenhaus gemacht hab.
War allerdings zuvor nur mit einer Rötelimpfung und einer Gebärmutterhalskrebs Spritze ausgestattet.


"Manche Dinge kann man selbst mit Liebe nicht erkämpfen" - Mein Gewicht bestimmt mein Kopf Very Happy
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/72938/.png
BMI:23
Wunsch BMI: 20

Ziel: 65kg
Ziel: 62kg
Ziel: 60kg
Ziel: 58kg
Re: Impfen [Beitrag #408283 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Mi, 10 Februar 2010 20:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anita ist gerade offline  Anita
Beiträge: 455
Registriert: Oktober 2008
Senior Member
Ich denke, diese Diskussion führt zu nichts.

Es gibt bei Amazon eine Lehr-DVD "Impfen", auf der die Geschichte und Entwicklung der Impfungen dargestellt wird, die Impfstoffe selbst, die Infektionstheorie auf die das Impfen aufbaut, usw. Es ist wie ein Seminar oder Vortrag, der auf DVD aufgenommen wurde. Es werden eine Menge Fakten genannt und Dokumente amtlicher Stellen zum Thema Impfen.
Für alle Aussagen gibt es Belege und es ist kein reines "So funktionierts - das müssen Sie machen". Die DVD soll zum selbst Nachdenken anregen. Die Macher der DVD empfehlen auch, ihnen selbst nicht zu glauben und sich selbst weiter zu informieren und Ärzteschaft, Behörden usw, selbst danach zu befragen. Kernthemen sind die Frage nach wissenschaftlichen Beweisen der Infektionstheorie und Antwort von Ärzteschaft und Ämtern und die Geschichte/ Ursprung und Entwicklung der Impfungen.

Es wird nicht polemisiert, sondern sachlich informiert. Ich empfehle Jedem, der sich mit dem Thema beschäftigt, egal ob pro oder kontra, diese DVD anzuschauen, dann kann man auch darüber diskutieren.


Liebe Grüße aus Frankfurt am Main
von Anita
Meine Fitness-Kolumne
Mein Tagebuch

http://www.jogmap.net/laufstrecken/170383.jpg seit 14. März 2010
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker2/fitness/gewicht/images/1259235678_89_13_226_0.png

Start: 124 kg am 01.09.2008
100 kg am 01.03.2009 = erreicht!
90 kg am 01.09.2009 = erreicht am 20.08.
Ziel 70 kg am 01.09.2010

Sportlich
5 km Walken am 01.05.2009 erreicht!!!
10 km Laufen am 01.11.2009 erreicht!!

Ziele:
31.10.2010 - Staffellauf beim Frankfurt Marathon
Halbmarathon im Mai 2011 - diesen Halbmarathon schenke ich mir zu meinem 60. Geburtstag!!

[Aktualisiert am: Mi, 10 Februar 2010 20:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Impfen [Beitrag #408442 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Do, 11 Februar 2010 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
http://flexikon.doccheck.com/MMR-Impfung

Zitat:

Der Impstoff wird nach Kultivierung der Impfviren in Fibroblasten aus Hühnereiern gewonnen.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Impfen [Beitrag #408568 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Do, 11 Februar 2010 14:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Außerdem steht auf der gleichen Seite zu der Rötelnimpfung noch folgendes (bezüglich der Titerbestimmung ):

"Oft wird den Müttern geraten, bei ihren Töchtern eine Titerbestimmung vornehmen zu lassen, um zu wissen, ob das Mädchen gegen Röteln geschützt ist. Grundsätzlich muss dazu gesagt werden, dass Antikörper nichts über einen allfälligen Schutz vor einer Krankheit aussagen. Sie zeigen lediglich an, dass dieser Organismus einmal Kontakt mit dem Erreger hatte. Zum anderen sind Titerbestimmungen nicht standardisiert, d.h. wenn man eine Titerbestimmung von verschiedenen Herstellern machen lässt, kommt jedes Mal eine andere Antwort dabei heraus."


Das heißt es kann bei einer Titerbestimmung überall etwas anderes herauskommen.


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Impfen [Beitrag #408572 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Do, 11 Februar 2010 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pinguin98 ist gerade offline  Pinguin98
Beiträge: 6728
Registriert: Juni 2006
Ort: Pfalz / Weinstrasse
Senior Member
ich weiss gar nicht gegen was ich alles geimpft bin. Die Standardsachen halt und ich glaub Hepatitis und "Zeckenimpfung" hatte ich auch schon. Ich bin Kinderarzt-Tochter, und habe mich, was impfen angeht immer von meinem Vater impfen und später beraten lassen. Er hat mir auch z.B. von Grippe- und Schweinegrippe-Impfung abgeraten.

Liebe Grüsse
Steffi
-----------------------------------
"There's always a seed before there's a rose. The more it will rain the more I will grow."(Roots before Branches by Room for Two)
Re: Impfen [Beitrag #408588 ist eine Antwort auf Beitrag #408568] Do, 11 Februar 2010 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
BloodyAngel schrieb am Do, 11 Februar 2010 14:57

Außerdem steht auf der gleichen Seite zu der Rötelnimpfung noch folgendes (bezüglich der Titerbestimmung ):

"Oft wird den Müttern geraten, bei ihren Töchtern eine Titerbestimmung vornehmen zu lassen, um zu wissen, ob das Mädchen gegen Röteln geschützt ist. Grundsätzlich muss dazu gesagt werden, dass Antikörper nichts über einen allfälligen Schutz vor einer Krankheit aussagen. Sie zeigen lediglich an, dass dieser Organismus einmal Kontakt mit dem Erreger hatte. Zum anderen sind Titerbestimmungen nicht standardisiert, d.h. wenn man eine Titerbestimmung von verschiedenen Herstellern machen lässt, kommt jedes Mal eine andere Antwort dabei heraus."


Das heißt es kann bei einer Titerbestimmung überall etwas anderes herauskommen.




ALLE Labore, zu denen man seine Blutproben schickt haben bei verschiedenen Werten andere Referenzbereiche. D.h. überall sagen die Werte etwas andere aus wenn man sie abolut betrachtet.
Um aber gegen Röteln zu impfen (oder nicht), entscheidet in der Praxis NICHT der Titer.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy

[Aktualisiert am: Do, 11 Februar 2010 16:40]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Impfen [Beitrag #422496 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Fr, 23 April 2010 08:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

ich selbst würde mich mal vorsichtig als "impfkritisch" bezeichnen, aber ich bin weder Impfgegner noch finde ich es verantwortungslos, wenn man sich nicht pauschal gegen alles komplett nach Plan durchimpfen lässt.

Ich wäge sowohl bei meinen Hunden als auch bei meinem Kind und mir selbst jede einzelne Impfung und die Risiken ab und entscheide von Fall zu Fall.

Wenn eine Krankheit absolut tödlich, sehr gefährlich oder fatal ist wie Tollwut, Tetanus, Polio usw und eine Impfung statistisch gesehen dagegen nachweislich zu einem großen Teil schützt, dann impfe ich - auch auf die Gefahr einer Impfreaktion hin und auch auf die Gefahr hin, dass der Schutz u.U. nicht 100% beträgt.

Ist eine Krankheit hingegen entweder extrem unwahrscheinlich zu bekommen, eher harmlos oder ein Impfstoff statistisch gesehen unwirksam oder problematisch (Borreliose, Schweinegrippe), erspare ich dem Organismus den Stress durch die Scheinerkrankung, insbesondere bei aktiven Impfstoffen.


Ich glaube nicht daran, dass Impfstoffe Allheilmittel sind. Ich glaube auch nicht daran, dass es beim Impfen keine Nebenwirkungen oder Risiken gibt. Umgekehrt denke ich aber auch nicht, dass Pharmakonzerne und Ärzte grundsätzlich ein Urwuchs des Bösen sind, deren Hauptanliegen unsere Ausbeutung und Ausrottung ist. Ich denke nur einfach, dass die moderne Medizin ihre Grenzen hat. Und jeder Wissenschaftler, der was auf sich hält, würde das auch zugeben.

Mein Hintergrund ist übrigens sowohl naturwissenschaftlich als auch ganzheitlich/alternativ. Das schließt sich nicht aus, ganz im Gegenteil - es ergänzt sich, weshalb ich den Begriff "Komplementärmedizin" bevorzuge.


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Impfen [Beitrag #422545 ist eine Antwort auf Beitrag #407666] Fr, 23 April 2010 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
Roya ist gerade offline  Roya
Beiträge: 2433
Registriert: Juni 2009
Senior Member
Ich habe als Kind die Standard Impfungen bekommen

Tetanus, Diphterie usw.

Polio nicht denn als das in der Schule geimpft wurde habe ich den Zettel mit der Unterschrift meiner Ellis vergessen.

Ich habe 2 Röteln Impfungen bekommen und habe laut Titerbestimmung noch immer keinen wirksamen Schutz dagegen.
keine Ahnung, ist wohl bei manchen Frauen so, nochmal werde ich mich nicht impfen lassen.

Erst im Januar diesen Jahres bin ich das erstemal seit meiner Einschulung wieder gegen tetanus geimpft und inzwischen sind das ja diese Kombiimpfungen, 1 Pieks und alles ist abgedeckt.
Diesmal war auch Polio dabei.
Für meinen Ägyptenurlaub habe ich mir einen kurzzeit Hepatitis Schutz geben lassen. keine richtige Impfung.

Impfungen bei wirklich gefährlichen krankheiten finde ich sinnvoll.
Grippe, Schweingerippe und Co. finde ich für mich überflüssig da ich in keinster Weise zur Risikogruppe gehöre.

Ich habe in meinem Leben 1x eine richtige Grippe gehabt. Wie hart das ist weiß ich und dennoch denke ich, dass es nicht nötig ist sich jedes Jahr neu impfen zu lassen.
ich habe seit 7 Jahren keine gehabt. und davor auch über 20 jahre keine Laughing
Vorheriges Thema: HILFE! Mozilla & Plugins, Adope Flash Player
Nächstes Thema: Forumshoppen in Köln
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 18 10:41:20 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.08734 Sekunden