Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Spar-Ernährung kontraproduktiv?
Spar-Ernährung kontraproduktiv? [Beitrag #412945] Di, 02 März 2010 20:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Norweger ist gerade offline  Norweger
Beiträge: 1
Registriert: März 2010
Junior Member
Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen und mir mitteilen, wie ihr meine Diät findet.

Ich bin männlich, 18 Jahre, 175 cm und habe 88 Kg gewogen.
Am 15.02.10 habe ich mit einer Diät angefangen. Seitdem esse ich jeden Tag nur eine Schüssel Haferflocken mit fettarmer Milch, ein trockenes Vollkornbrötchen, ab und an rohe Gurken und Tomaten und trinke stilles Wasser und selten auch mal Apfelsaftschorle. Die ersten Tage war es relativ "hart", gestern war der 15. Tag und ich hatte auch keine Hungergefühle etc. Es klappt ganz wunderbar und ich fühle mich gut, bin auch aufnahmefähig etc, habe nicht das Gefühl, dass ich keine Leistung mehr erbringen kann.
Laufe jeden Tag in normalem Gehtempo 4 Kilometer und stehe 9 Stunden ununterbrochen an einer Hotelrezeption.
Nun, nach 15 Tagen Diät, wiege ich 79 Kilo.
Leider ist mein Bauch immer noch sehr ausgeprägt, und ich möchte auch gerne weiter noch abnehmen. Ein Ziel habe ich mir nicht gesetzt, ich denke aber auch 65 oder 60 Kilo, weil dies laut BMI noch völlig im Rahmen ist.
Mir ist mehrfach zu Ohren gekommen, dass meine Ernährung, bestehend aus den oben genannten Sachen, viel zu wenig und quasi sogar kontraproduktiv ist. Deswegen habe ich heute, am 16. Tag, erstmals wieder etwas warmes mittags gegessen, zwei Pellkartoffeln, Rührei, Quark und rohes Gemüse.
Danach hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich mich auch so voll gestopft gefühlt habe.
Meine Frage: Stimmt es, dass ich meine bisherige Spar-Ernährung überdenken muss? Ist ein warmes Essen wie heute sogar Pflicht? Auch wenn ich mich wirklich voll fühle und nach wie vor Lebensqualität spüre?
Muss ich mehr essen, um mehr abzunehmen?

Wäre schön, wenn ihr mir helfen könntet.

Vielen, vielen Dank.
Gruß
der Norweger
Re: Spar-Ernährung kontraproduktiv? [Beitrag #412990 ist eine Antwort auf Beitrag #412945] Mi, 03 März 2010 08:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naschspätzchen ist gerade offline  Naschspätzchen
Beiträge: 2875
Registriert: Mai 2009
Ort: Aichach
Senior Member
Hey Norweger,

wenn du mal ein bischen durchs Forum stöberst, wirst du schnell feststellen, dass deine Crashdiät tatsächlich mehr als kontraproduktiv ist.
Indem du deine Körper jetzt nur so wenig zu Essen gibst, fährt er automatisch auf Sparflamme runter, weil er ja mit so wenig auskommen muss. Falls du das den Rest deines Lebens so durchhältst, wirst du halt Probleme wegen Mangelernährung kriegen, aber bestimmt noch ein paar Kilos abnehmen, und dann das Gewicht halten.
Falls du aber irgendwann wieder mehr Essen solltest( alles soviel wie eigentlich normal ist) , wirst du sofort wieder zunehmen, und zwar schneller wie du gucken kannst. JoJo -Effekt lässt grüßen !
Also:
1. Gesund abnehmen braucht Zeit. 2 kg pro Monat ist realistisch.
2. Dies erreicht man durch einen täglich Verzicht von ca. 500 kcal. Also Gesamtbedarf ausrechnen ( gibts auch hier im Forum), davon 500 kcal abziehen.
3. Sport einbauen, so kannst du dir zusätzlich Kalorien verdienen, und formst noch dazu deinen Körper.
4. Gesund abnehmen heißt gesund und ausgewogen ernähren. DAzu gehört Obst, Gemüse, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Letzteres natürlich nur beschränkt und nicht im Übermaß.

Stöber einfach durchs Forum. Man kann hier wirklich viel lernen und erhält ganz viele gute Anregungen.

Ich hoffe ich konnte ein bischen weiterhelfen.

lg Naschspätzchen


Größe 1,68m
Startgewicht: 85,0 kg
1. Ziel: U 82 : erreicht am 24.06.2009
2. Ziel: U 78 : erreicht am 19.08.2009
3. Ziel: U 75 : erreicht am 28.02.2010
4. Ziel: 72,0 kg ( wär echt ok ;): erreicht 05.06.2010 / wieder am 25.06.2012
5. Ziel: 68 kg 04.11.2012 Very Happy - jetzt heisst HALTEN -HALTEN-HALTEN !!!!


UND WIEDER VON VORNE Sad

Startgewicht: 85,9 kg
1. Ziel: U81 kg
2. Ziel: U78 kG
3. Ziel: U 75kg
4. Ziel. U 72 kg
5. Ziel: U 70 kg und dann halten, halten, halten



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/65770/.png


Naschspätzchens Tagesbuch

Naschspätzchens Fotos

Naschspätzchens Sporttagebuch
Re: Spar-Ernährung kontraproduktiv? [Beitrag #412991 ist eine Antwort auf Beitrag #412945] Mi, 03 März 2010 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Hey Norweger,
in 2 Wochen 9 kg? Bist du des Wahnsinns? Natürlich kannst du dich runterhungern, aber was bringt es dir? Du wirst Probleme bekommen, sobald du wieder mehr ißt, deine Haut wird gar nicht so schnell schrumpfen können und alles hängt. Auch bist du mit 18 Jahren ja noch gar nicht "fertig" mit deinem Körper, du solltest also auf dich und deinen Körper Acht geben.
Deine jetztige Ernährung ist katastrophal. Wo sind Obst und Gemüse, Eiweiß, Ballaststoffe? Wo bleiben Vitamine und Spurenelemente? Du katapultierst dich in eine Mangelernährung rein. Damit dein Körper funktioniert, mußt du ausgewogen essen. Das hat auch den Vorteil, dass du deine Ernähhrung jetzt schon umstellst und so dann später viel leichter dein Gewicht halten kannst.
Auch finde ich dein angepeiltes Ziel viel zu niedrig. Haut und Knochen sind mMn nicht sexy und für einen Mann schon gar nicht.
Wie sieht es mit Sport aus?
Lies doch einfach mal im Forum quer, in den Tagebüchern sind oft Essenspläne anderer User aufgelistet, dann bekommst du vielleicht eine Vorstellung davon, wie eine gesunde Ernährung aussieht, mit der man auch gut abnehmen kann.
Oder erstell selbst ein Tagebuch, wir alle hier geben dir gerne Tips.
Aber nochmal: du spielst derzeit mit deiner Gesundheit, bitte überdenke diese Art des Abnehmens noch einmal.

Ganz liebe Grüße,
Dingel


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Vorheriges Thema: Kein Result troz Sit - Up's !
Nächstes Thema: Tefal ActiFry
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 15:05:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06098 Sekunden