Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Brauche Gegenargumente zu Low Carb!
Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418348] Mo, 29 März 2010 14:20 Zum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
Brauche dringend Gegenargumente zu Low Carb.

Vollgender Hintergrund meine Stiefschwester ist schon ne Weile im Fitnesstudio und macht da ca. 4 mal die Woche ihr Training.... bei ihr ist es immer ein auf und ab mit den Kilos.....
Schon im Oktober, wie ich das letzte Mal dort war hat sie ne leichte Low Carb Variante ausprobiert, sprich bis Mittags Kohlenhydrate und dann nichts mehr. Auf Empfehlung des Ernährungsberaters im Fitnesstudio. Seit Dezember scheint das ausgeufert zu sein.... Sie nimmt keine Vorwiegend KHs enthaltenden Lebensmittel zu sich, sprich weder Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis oder andere Getreide Geschichten..... Ernährt sich von Eiweißshakes bis zu drei am Tag und 2-3 Mahlzeiten die aus Nüssen Obst und Gemüse bestehen, weil Fleisch auch gestrichen wurde. Meine Stiefmutter hat mich gebeten mit ihr zu reden, da ich mehr Ahnung habe als sie. Habe ihr schon gesagt für mich klingt das eher nach Essstörrung als nach Ernährung.

Aber was ihr Fitnessguru erzählt wird für die absolute Weisheit gehalten. Sie wiegt laut meiner Stiefmutter 70 kg bei 1,76 m, ob das stimmt weiß ich aber nicht, da ich kaum glaube das eine 20 jährige mit der Mama auf die Waage geht. Laut meiner Stiefmutter ist sie gar keine KHs weil sie davon sofort zunehmen würde.

Mir geht es jetzt darum ihr vernünftige Gegenargumente zu liefern und es auf die rationale Art zu machen, weil ich das als absolut ungesund empfinde. Außerdem was hat man denn da noch an Lebensqualität.

Was man noch erwähnen sollte ist, dass sie eine Ausbildung bei der Post macht, also 5 Tage die Woche Briefe austrägt, was an sich da entweder mit dem Fahrrad oder zu Fuß ein enormes Bewegungspensum darstellt.

Ich wäre auch dankbar für ein paar Links.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418353 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Mo, 29 März 2010 14:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20743
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
spoantan kann ich dies hier anbieten:
http://www.oeaie.org/aktuell/6013.pdf


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418363 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Mo, 29 März 2010 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20743
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
und hier:
http://www.aerzteblatt.de/V4/archiv/artikel.asp?id=45951


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418368 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Mo, 29 März 2010 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mika2k9 ist gerade offline  Mika2k9
Beiträge: 780
Registriert: April 2009
Ort: Saarbrücken
Senior Member
super danke hilft mir schon sehr gut weiter.... werde mir da ein paar Stichworte rausschreiben.... beim lesen wurde mir etwas anders.... naja... aber ich zweifle dran, dass sie das einsieht

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/79296/.png
Weil jedes Gramm zählt

27 Jahre
1,69 m
87 kg Startgewicht

75,7 kg Aktuell
BMI: 26,26

Mein Neustart
Mein altes Tagebuch
Mein Bilderbuch
Leckere Trennkostrezepte
1. Ziel: U 85 kg erreicht am 24.4.2009 Smile
2. Ziel: U 80 kg erreicht am 19.3.2010 *smile*
3. Ziel: U 78 kg erreicht am 23.3.2010 Jeeeeaaahhh
4. Ziel: U 76 kg erreicht am 9.4.2010 *freu*
5. Ziel: U 74
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418535 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Di, 30 März 2010 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Biky ist gerade offline  Biky
Beiträge: 107
Registriert: April 2008
Ort: Bodensee
Senior Member
der Verzicht auf Kohlenhydrate ist schlecht fürs Gehirn, sag ihr das
das Gehirn ist auf KH angewiesen! http://www.netdoktor.de/News/Diaet-Verzicht-auf-Kohlenhy-112 9929.html


Gewicht: 10.9.2018
77kg
Ziel: 5 kg weniger
Sport: radfahren, schwimmen, aquajoggen, wandern
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418616 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Di, 30 März 2010 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Naja so unsinnig finde ich LOW CARB nicht... solange man wirklich LOW (wenig) Kohlenhydrate und nicht NO (keine) CARB betreibt...
Meiner meinung nach ist es gut die einfachen und wertlosen kohlenhydrate aus dem ernährungsplan zu streichen (weißes mehl und seine erzeugnisse, kristallzucker, traubenzucker etc.) und sich von wertvollen ballaststoffreichen zu ernähren. (schwarzbrot, etc.)

wenn sie nüsse und samen zu sich nimmt, isst sie auch kohlenhydrate und vor allem gesundes fett und eiweiß.

von den shakes würde ich am ehesten abraten. dann lieber "echtes" eiweß in form von fester nahrung... (fisch, fleisch, eier...)
soweit ich weiß sind die auch eher zum bodybuilding gedacht...

LG


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418633 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Di, 30 März 2010 20:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20743
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das Argument zielt aber eher auf die Qualität der Lebensmittel ab und nicht unbedingt auf die Menge.
Das Argument kann man, und letztlich tust du das ja auch, auf die anderen Makronährsoffe beziehen.
Es ist eben bei Fett auf ein unterschied ob Nüsse isst oder ob du mit Frittierfett vollgesogene Pommes isst.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418769 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Mi, 31 März 2010 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Ja ganz genau. Wobei ich schon auch darauf achte dass ich weniger kohlenhydrate als eiweiß zu mir nehme. einfach weil ich besser abnehme... kohlenhydrate schlagen bei mir sofort an. (leider denn ich esse sie sehr gern)...

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418780 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Mi, 31 März 2010 14:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20743
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Wobei ich schon auch darauf achte dass ich weniger kohlenhydrate als eiweiß zu mir nehme.

Wirklich in absoluter menge ? Auf welche mengen EW kommst du denn dann ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #418970 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] Do, 01 April 2010 14:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Nee ich meine mehr Eiweißhaltige als Kohlenhydrathaltige Lebensmittel. Ich lasse z.B. Nudeln Brot und Kartoffeln mit wenigen Ausnahmen ganz weg.

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #419409 ist eine Antwort auf Beitrag #418769] So, 04 April 2010 15:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lilyas ist gerade offline  Lilyas
Beiträge: 13
Registriert: März 2010
Ort: Tübingen
Junior Member
Anibur schrieb am Mi, 31 März 2010 13:17

... Wobei ich schon auch darauf achte dass ich weniger kohlenhydrate als eiweiß zu mir nehme. einfach weil ich besser abnehme... kohlenhydrate schlagen bei mir sofort an. (leider denn ich esse sie sehr gern)...


Ich möchte nicht anzweifeln, dass Du mit weniger KH besser abnimmst, aber meine persönliche Meinung ist Low Carb Diät ist absolut unsinnig. Dein Körper BRAUCHT die Kohlehydrate, denn diese sind die direkten Energielieferanten für alles, was Du aktiv tust. Eiweiß ist gut für den Gewebe- und Muskelaufbau, dient aber nicht als großartiger Energielieferant. Der Körper kann sowieso bloß eine gewisse Menge an Eiweiß verwerten (Im Schnitt maximal 1,5 g pro kg Körptergewicht), der Rest wird abgebaut und ausgeschieden. Mal davon abgesehen erhöht sich die Verwertbarkeit von Eiweiß, wenn es zusammen MIT ausreichend Kohlehdraten aufgenommen wird.

Darf ich Dich mal fragen, wieviel Kalorien Du insgesamt am Tag zu Dir nimmst und ob und wieviel Sport Du machst? Ich weiß nicht, ob Du zu dieser Gruppe gehörst, aber so weit ich das weiß, haben Menschen, die schon etliche Diäten hinter sich haben, einen stark verlangsamten Stoffwechsel, der es ihnen nicht mehr erlaubt, die übliche Nahrungsmenge aufzunehmen, ohne dabei an Gewicht zuzunehmen. Du sagst, Du nimmst zu, wenn Du Kohlehydrate isst, aber normalerweise ist es so, dass mit aufgenommenen KH die KH-Speicher wieder aufgefüllt werden und nicht die Fettspeicher. Das passiert nur, wenn überschüssige Energie im Körper vorhanden ist.


Re: Brauche Gegenargumente zu Low Carb! [Beitrag #419410 ist eine Antwort auf Beitrag #418348] So, 04 April 2010 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
Lilyas ist gerade offline  Lilyas
Beiträge: 13
Registriert: März 2010
Ort: Tübingen
Junior Member
Gegenargumente zu Low Carb gibt es eine Menge! Osso hat Dich ja schon zu einschlägigen Artikeln verwiesen. Deine Stiefschwester scheint in so einer Art Abnehmrausch zu sein, wenn sie sich so extrem unterernährt. Das Schlimmste, was man seinem Körper antun kann, wenn man abnhemen will, ist, ihm keine Nahrung mehr zu geben! Das wird er schonungslos ahnden, nämlich dann, wenn er irgendwann mal wieder verwertbare Nahrung zu fassen kriegt. Während einer extremen "Hungersnot" wird der Körper nicht nur auf absolute Sparflamme beim Energieumsatz umschalten, sondern wird sofort anfangen, alles wieder zu bunkern, sobald die Notsituation vorbei ist. Natürlich nimmt Deine Stiefschwester zu, wenn sie Kohlehydrate isst! Ihr Körper versucht lediglich zu überleben. Sie verwehrt ihm die wichtigsten Nährstoffe, die bei Getreide bei weitem nicht nur aus Kohlehydraten bestehen (natürlich bezogen auf das volle Korn!) und stopft ihn stattdessen mit Eiweiß voll, welches als Energielieferant überhaupt nicht geeignet ist und sowieso nur in einem gewissen Maße beim Gewebe- und Muskelaufbau verwertet werden kann. Sie müsste jetzt auf ewig so weiter machen, um weiter abzunehmen oder ihr Gewicht zu halten, aber das kann kein gutes Ende nehmen. Man kann ihr nur dringend raten, auf eine ausgewogene Ernährung umzusteigen und die dadurch ausgelöste Gewichtszunahme in Kauf zu nehmen. Dauerhaft und gesund abzunehmen funktioniert meines Erachtens definitv so nicht.

Vorheriges Thema: Urlaub und Abnehmen
Nächstes Thema: heute abend mal bier erlaubt?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Sep 20 22:16:49 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02781 Sekunden