Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Zusammensetzung der Nahrung
Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #424707] Mi, 05 Mai 2010 20:04 Zum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Hey ihr Lieben,

seit ein paar Tagen habe ich mein Essen in den Nährwertrechner eingegeben. Dabei ist rausgekommen, dass ich anscheinend deutlich zu viel Eiweiß zu mir nehme. Also auf jeden Fall gemessen an der prozentuale Verteilung der Nährstoffe, wie sie im Nährwertrechner als Grundeinstellung vorgegeben ist. Kann mir jemand sagen, welche Folgen das hat???
Vielen Dank schon einmal und liebe Grüße,
Lina


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #424708 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 05 Mai 2010 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

. Dabei ist rausgekommen, dass ich anscheinend deutlich zu viel Eiweiß zu mir nehme

Willkommen im Club, ist bei mir auch so Confused

Das ist erstmal nicht weiter schlimm, solange es nicht extrem zuviel ist. 1g-1,2g Körpergewicht ist eventl. sogar eher postiv. Bis 2g/kg geht man davon aus das es auf keinen Fall schädlich ist.

Was allerdings klar ist, überschüssiges EW wird auch ganz normal verstoffwechselt und geht in die Energiebilanz ein.
Und es könnte sein das die KH-Zufuhr dadurch zu niedrig sein könnte, was auf die Leitungsfähigkeit ginge. Minimum wäre hier ca 160g. Besser etwas mehr, vor allem wenn du läufst.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 05 Mai 2010 20:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #424764 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Do, 06 Mai 2010 08:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Hey Osso,
vielen Dank für deine schnelle Antwort!!!
Also, ich hab mal geguckt auf 2g Eiweiß pro Kilo komm ich uaf keinen Fall (aber schon auf 1,5 g/kg). Und 160 g Kohlenhydrate nehme ich auch zu mir (auch wenn die menge tendenziell reltiv niedrig ist). Also muss ich mir (solange ich nicht plötzlich deutlich sportlicher werde und unheimlihc viel Ausdauersport mache) keine Gedanken drum machen...
Danke, Lina


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #424812 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Do, 06 Mai 2010 09:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ne, das ist zwar deutlich oberhalb der Empfehlung, aber es ist sicher nicht schädlich. Wenn du damit zurecht kommst, dann ist das erstmal kein Problem. Ich liege auch oft bei 1,5g. Manchmal sogar bei 2g,dann allerdings an Tagen mit recht hohem Gesamtumsatz.

Das einzige ist das ein relativ niedriger KH-Anteil manchmal auch zu niedirger Mineralstoffaufnahme führt, weil Nahrungsmittel wie Volllkorn und Kartoffeln wenig gegessen werden. Deine KH's sollten aus vor allem aus solchen Nahrungssmitten stammen und nicht aus Zucker. Aber ich denke das ist ehh klar.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #425893 ist eine Antwort auf Beitrag #424812] Mo, 10 Mai 2010 18:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
osso schrieb am Do, 06 Mai 2010 09:45


Das einzige ist das ein relativ niedriger KH-Anteil manchmal auch zu niedirger Mineralstoffaufnahme führt, weil Nahrungsmittel wie Volllkorn und Kartoffeln wenig gegessen werden. Deine KH's sollten aus vor allem aus solchen Nahrungssmitten stammen und nicht aus Zucker. Aber ich denke das ist ehh klar.



Jahaaa, grundsätzlich ist das klar...
Allerdings esse ich Brot selten häufiger als 2mal die Woche (dann allerdings immer Vollkorn) und Kartoffeln in ähnlichen Demensionen...
Brot ist halt am leckersten, wenn es frisch ist und mit verschiedenen tollen Belägen - bei einem Ein-Personen-Haushalt, ist das von den Mengen her schwierig.
Die Kohelnhydrate kommen zu 80% aus Nudeln (nicht Vollkorn, die mag ich einfach nicht so gerne) und Obst. Obwohl ich frühstücke sehr gerne Haferbrei, ist das eine geeignete Alternative zur Kohelenhydratzufuhr???

LG, Lina


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #425894 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mo, 10 Mai 2010 18:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die Kohelnhydrate kommen zu 80% aus Nudeln (nicht Vollkorn, die mag ich einfach nicht so gerne) und Obst.


von den Kohlenhydraten her kein Problem. Nur in der weißen Variante sind deutlich weniger Mineralstoffe drin. Wertlos wie manchmal behauptet wird sind sie aber nicht.


Zitat:

Obwohl ich frühstücke sehr gerne Haferbrei,

Hafer ist super Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426216 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 09:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Jetzt hab ich extra gestern Kartoffeln gegessen (220 g Pellkartoffeln) und dachte damit hätte ich meine Kohlenhydratzufuhr großzügig abgedeckt - Pustekuchen, wie wenig Kohlenhydrate haben die dämlichen Dinger (ok, sie haben grandios geschmeckt, aber trotzdem) bittesehr Shocked . Heute dasselbe mit meinem Haferbrei...
Wie kommt denn ein normaler Mensch ohne Süßkram auf diese vorgegebene Quote???
Nunja, ich mach mir keinen zu großen Kopf darum, sondern pass in Zukunft einfach ein bisschen auf...


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426219 ist eine Antwort auf Beitrag #424708] Mi, 12 Mai 2010 09:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
[quote title=osso schrieb am Mi, 05 Mai 2010 20:14]
Zitat:

. Minimum wäre hier ca 160g. Besser etwas mehr, vor allem wenn du läufst.



Nochmal abgeckeckt, das habe ich in den letzten 10 Tagen genau an einem Tag geschafft Embarassed . Durchschnittliche Zufuhr lag so bei ca. 120-130 g Shocked .
Gilt 160g auch für eine Zwerg wie mich???


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426220 ist eine Antwort auf Beitrag #426219] Mi, 12 Mai 2010 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
DU BIST KEIN ZWERG!!!!


Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426221 ist eine Antwort auf Beitrag #426220] Mi, 12 Mai 2010 09:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Laufmeter schrieb am Mi, 12 Mai 2010 09:15

DU BIST KEIN ZWERG!!!!


Entschuldige, aber es kommt halt immer darauf an, mit wem man sich vergleicht...
Mein Vater ist 2m und meine Tanten (väterlicherseits) zwischen 1,80m und 1,90m, da wurde meine Schwester (1,75 m) schon mit "Hallo,du Zwerg" begrüsst...
(Und wenn sich jetzt jemand wundert, warum ich so klein bin: Mein Mutter ist mit ihrem 1,60m die Längste in ihrer Familien)


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426231 ist eine Antwort auf Beitrag #426221] Mi, 12 Mai 2010 09:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Für mich ist alle Frauen, die größer sind als 1,60m eindeutig groß genug und NIEMALS als Zwerg zu bezeichnen. Ich bin überzeugt, daß Du mich nicht verletzen wolltest, aber ich bin da etwas empfindlich.

Und wenn sich Leute, die eh 165cm groß sind (was tät ich geben für diese Größe!) als klein bezeichnen, kann ich nur sagen: Was bin ich dann? Eine wandelnde Grube? Twisted Evil



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426235 ist eine Antwort auf Beitrag #426231] Mi, 12 Mai 2010 10:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
Laufmeter schrieb am Mi, 12 Mai 2010 09:42

Für mich ist alle Frauen, die größer sind als 1,60m eindeutig groß genug und NIEMALS als Zwerg zu bezeichnen.



Zu klein fand ich mich auch niemals!
Es hat als Frau einfach auch Vorteile nicht zu groß zu sein, ich kann hohe Schuhe tragen, habs bei Klamotten einfacher (meine Schwester muss obwohl sie wirklich schlank ist immer 40-42 tragen, weil alles andere zu kurz ist und nach ein paar mal waschen erbe ich meistens ihre T-Shirts, obwohl du da höchstwahrscheinlich in der anderen Richtung manchmal leidest Helga, oder?), die Klamotten in der Kinderabteilung passen mir auch und sind meistens günstiger und da ich schon ein paar mal mit meiner Tante Schuhe in Größe 46 gesucht habe, weiß ich wie hart das ist...
Außerdem habe ich ne Weile in Irland gelebt, hab Mexiko besucht und viele andere Länder gesehen, in denen ich schon eher zu den längeren Frauen gehöre.

Und das man mit deiner Größe, Helga, manchmal genervt ist, wenn andere jammern, ist verständlich. Was glaubst du, wie ich geguckt hab, als sich bei GNTM alle über das eine Mädel aufregten, die mit 1,70m ja sooooo klein ist...


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426244 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 10:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

lag so bei ca. 120-130 g Shocked .
Gilt 160g auch für eine Zwerg wie mich???

Naja, 120g verbaucht allein das Gehirn. Ich vermute und hoffe das ist bei allen Menschen gleich.
Zitat:


Wie kommt denn ein normaler Mensch ohne Süßkram auf diese vorgegebene Quote???

Für mich kein Problem, aber ich strebe ca 400g an, wegen dem Ausdauersport. An Tagen mit Kartoffeln ist es in der Tat schwer. Reis und Pasta ist das schon besser. Dann relativ Brot und Obst.
Da ich das Brot allerdgns nicht trocken esse sondern z.b. Fisch oder Quark drauf habe, steigt dann automatisch mein Eiweiß Konsum.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426273 ist eine Antwort auf Beitrag #426244] Mi, 12 Mai 2010 12:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
navar ist gerade offline  navar
Beiträge: 54
Registriert: April 2010
Member
Ich hab auch im Zuge meiner Ernährungsdokumentation festgestellt, dass ich sehr sehr wenig Eiweiß zu mir nehme. Ich trinke keine Milch (mag ich nicht), hab sehr wenig Fisch gegessen (obwohl ich den sehr mag) usw.
Auf 120g zu kommen ist bei mir teilweise schon sehr schwer. Deswegen habe ich jetzt viel Früchte mit Magerquark oder mit Joghurt dazu genommen und versuche min. 1 Mal die Woche etwas Fisch zwischen die Kiemen zu kriegen. Aber das war schon interessant mal zu sehen wie einseitig man sich ernähren kann.
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426275 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 12:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Auf 120g zu kommen ist bei mir teilweise schon sehr schwer.

Moment! 120g bezog auf den KH Bedarf des Gehirns. EW braucht man nach DGE nur 0,8g/kg. Wenn man sportlich aktive ist ist vielleicht 1-1,2g optimal (Hochleistungssprotler 1,5g).

Meine "Problem" ist das ich zuviel EW esse, ich liege oft oberhalb von 1,5 g. Was bei mir ja auch grad mal 120g sind.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426337 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

gerade habe ich mal wieder diesen Podcast in englischer Sprache gehört, der größtenteils auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse Tipps zum Abnehmen, Fitness usw gibt. In der Regel sehr gut recherchiert, weshalb ich das interessant finde ("Cut the Fat" Podcast nennt sich das).

Dort wurde eine Studie namentlich erwähnt, ich schaue später nochmal genau nach, in der man drei Gruppen und deren Fettabbau untersuchte. Gruppe 1 bekam eine ausgewogene, etwas KH-lastige Diät, Gruppe 2 bekam eine KH-reduzierte proteinreiche Diät mit den selben Kalorien wie Gruppe 1 und schließlich Gruppe 3, die ebenfalls proteinreich aß, dafür mit 300 Kalorien mehr als die beiden ersten Gruppen.
Während Gruppe 1 17 Pfund an Gewicht verlor (Zeitraum waren IIRC 12 Wochen, mag aber mehr gewesen sein), verlor Gruppe 2 durchschnittlich ganze 23 Pfund und Gruppe 3, die mit den 300 kcal mehr, verlor immerhin noch 20 Pfund.

Erklärt wird das rein theoretisch damit, dass der Körper Proteine zum strukturellen Aufbau verwendet und sie daher nicht in die Energiebilanz mit einfließen.

Aber ich dachte bisher, das geschehe nur in sehr geringem Maße, so dass es grundsätzlich immer noch auf die Kalorienbilanz ankommt. Das scheint ja demnach nicht so zu sein.

Kann mich jemand ins Bild setzen?


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426340 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 17:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Erklärt wird das rein theoretisch damit, dass der Körper Proteine zum strukturellen Aufbau verwendet und sie daher nicht in die Energiebilanz mit einfließen.

Das so allgemein gesprochen Unsinn. Richtig ist das Proteine in erste Linie Baustoff sind und nicht erstmal nicht für
Überschüssige Proteine gehen werden ja nicht als Baustoff verwendet sondern auch verstoffwechselt.

Aber bei der Verdaung der Proteine wird Wärme freigesetzt, Sichwort: postprandiale Thermogenese
Zitat:


Die postprandiale Thermogenese ist geschlechts- und altersunabhängig und hängt nur von Art und Menge der aufgenommenen Nahrung ab.
Sie macht durchschnittlich 10% (8 - 15%) des täglichen Energieumsatzes aus und entspricht 2 - 4% der mit Fett, 4 - 7% der mit Kohlenhydraten und 18 - 25% der mit Protein aufgenommenen
Energiemenge.

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub014.pdf

Außerdem ist die Energiegewinnung aus EW ein relativ komplizierter Prozeß, den ich leider auch nur im Ansatz verstanden habe,. Es könnte sein das hier auch nochmal Energie "verloren" geht. Das ist aber reine Mutmaßung von mir, das weiss ich nicht.

Zitat:

Zeitraum waren IIRC 12 Wochen, mag aber mehr gewesen sein)

Ganz typtisch, Das entspricht der Studienlage die ich kenne. Kurzfistig scheint ein hoher Proteinanteil zu einer höheren Abnahme zu führen. Nach einen Jahr ist der Effekt aber wieder weg.
Siehe hier:
http://www.dr-moosburger.at/pub/pub099.pdf

PS: Du kannst dir auch man die Diskussion in der Original Studie angucken:
http://www.ajcn.org/cgi/reprint/85/4/1023


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 12 Mai 2010 17:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426363 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Mi, 12 Mai 2010 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Okay, jetzt hab ich alles durchgelesen und mir schwirrt erstmal der Kopf. Vielen Dank, ich weiß noch nicht, ob ich jetzt wesentlich klarer sehe, aber ich werde die Podcaster mal auf diese Studie hinweisen und nachfragen.

Und bei Gelegenheit Gedanken sortieren - ich brauche immer eine Weile um solche Sachverhalte zu verdauen...


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426405 ist eine Antwort auf Beitrag #426244] Do, 13 Mai 2010 08:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nemolina
Beiträge: 1315
Registriert: Juni 2008
Senior Member
osso schrieb am Mi, 12 Mai 2010 10:33

Zitat:

lag so bei ca. 120-130 g Shocked .
Gilt 160g auch für eine Zwerg wie mich???

Naja, 120g verbaucht allein das Gehirn. Ich vermute und hoffe das ist bei allen Menschen gleich.
Zitat:


Wie kommt denn ein normaler Mensch ohne Süßkram auf diese vorgegebene Quote???

Für mich kein Problem, aber ich strebe ca 400g an, wegen dem Ausdauersport. An Tagen mit Kartoffeln ist es in der Tat schwer. Reis und Pasta ist das schon besser. Dann relativ Brot und Obst.
Da ich das Brot allerdgns nicht trocken esse sondern z.b. Fisch oder Quark drauf habe, steigt dann automatisch mein Eiweiß Konsum.


OK, aber womit auch immer man schneller abnimmt, klar ist auf jeden Fall, dass ich darauf achten sollte mehr Kohlenhydrate zu mir zu nehmen...
Wenn ich überlege, was ich damit meiner Leistungsfähigkeit angetan hab (und zwar nicht nur beim Sport, sondern ganz allgemein) Sad
Außerdem nehme ich mal an, dass der Körper bei zuwenig Kohlenhydraten auch kräftig Hunger schreit, egal wie viele kcal man über Eiweiß und Fett schon aufgenommen hat...
Herzlichen Dank Osso (und natürlich auch an alle anderen Mitdiskutierenden)


Größe: 1,62 m
Wiegetag: Freitag + Montag


langfristige Ziele: regelmäßiger Sport!!!!! und
8-10 kg abnehmen (dauerhaft U60kg bleiben)


U62,5 kg: 24.03.12

U60kg: 15.05.12

U57,5 kg:

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/88084/.png
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426434 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Do, 13 Mai 2010 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
thess ist gerade offline  thess
Beiträge: 37
Registriert: März 2010
Member
hey nemolina,
danke für den hinweis in meinem tb, hab den threat durchforstet, und komme zum selben schluss wie du, da müssen wohl mehr khs her Smile am liebsten in form von pasta Very Happy
wünsch dir nen schönen freien tag
Re: Zusammensetzung der Nahrung [Beitrag #426444 ist eine Antwort auf Beitrag #424707] Do, 13 Mai 2010 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Nur zur Ehrenrettung der Kartoffel. An und für sich das ein tolles Ding. Haben viel Mineralien und sind recht kalorienarm, was ja normalerweise beim Abnehmen ein großer Vorteil ist. Und Sie liefern auch rund 10% Proteine und das sind mit die wertvollsten vegetarischen Proteine überhaupt. (ok spielt keine Rolle wenn man ehh schon viel davon isst, aber für alle anderen )

Mann kann sich an den Knollen echt satt essen. Der Vorteil ist nur eben auch gleichzeitig der Nachteil wenn man relativ viel KH's essen will. Das wird mit Kartoffeln nur begrenzt was, auch wenn die zu 80% daraus bestehen. Weil einfach 100g grad mal 12g enthalten.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: kein heißhunger mehr : D
Nächstes Thema: grüner und Oolong tee
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Nov 17 00:32:32 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02902 Sekunden