Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » mehr trinken lernen?
mehr trinken lernen? [Beitrag #436324] Di, 06 Juli 2010 22:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Mihina ist gerade offline  Mihina
Beiträge: 1
Registriert: Juli 2010
Junior Member


Hi,
also ich weiß, dass meine 120 Kilo nicht nur vom wenig trinken kommen, aber ich hab das Problem, dass ich meistens nicht mal einen Liter trinke. Jetzt die Frage:

Habt ihr Tipps die mich zum trinken animieren könnten?

Überall ein Glas/Flasche Wasser oder so stehen haben funktioniert schon mal nicht.


Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #436429 ist eine Antwort auf Beitrag #436324] Mi, 07 Juli 2010 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18920
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Wie sieht denn dein Tagesablauf aus? Wenn du am PC sitzt, bau dir in dein Outlook, oder was auch immer du hast, ne Erinnerung ein. Dann poppt ein Fenster auf und erinnert dich ,dass du was trinken solltest.

Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #441681 ist eine Antwort auf Beitrag #436429] Mi, 04 August 2010 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kudu
Beiträge: 589
Registriert: Mai 2009
Senior Member
Ich habe auch sehr wenig getrunken am Anfang, oder wenn, dann den ganzen Tag nur Kaffee. Wasser mochte ich überhaupt nicht. Aber man kann sich das wirklich antrainieren. Ich habe eine Küchenuhr benutzt, die immer anfängt zu bimmeln nach einer Stunde. Wink Und wenn man gar kein Wasser mag, dann Cola Zero trinken oder so was.

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62347/.png
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Kudus Tagebuch
Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #441688 ist eine Antwort auf Beitrag #436324] Mi, 04 August 2010 19:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Manuela24 ist gerade offline  Manuela24
Beiträge: 18
Registriert: August 2010
Ort: Antiesenhofen
Junior Member
Ich hab auch immer zu wenig getrunken auch jetzt teilweise noch aber früher was so wenn ich 1/4 l glas am tag getrunken habe war das schon viel für mich
Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #441703 ist eine Antwort auf Beitrag #436324] Mi, 04 August 2010 20:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

ich habe mich das auch lange gefragt und mich damit herumgeplagt. Inzwischen weiß ich aber, dass hinter der Dehydrierungshysterie auch ein Stück weit Mythos steckt und man gar nicht solche Unmengen an Wasser in sich reinschütten muss, um gesund zu bleiben.

Ich trinke derzeit einen Liter Tee und noch etwa einen halben Liter Wasser oder Wasser mit einem Schuss Fruchtsaft, Dicksaft oder Sirup. Das reicht völlig.

Wenn du viel Sport treibst, viel schwitzt, es enorm heiß ist, du stillst o.ä. und dann immer noch nichts trinken magst, hilft es z.B. sich kleine Wasserflaschen überall mit hinzunehmen und hinzustellen. Oder eine Teesorte zu finden, die man richtig lecker findet. Ich liebe z.B. grünen Tee in allen möglichen Varianten und bin dadurch von knapp 0,5 Liter Wasser am Tag immerhin auf meine jetztigen 1,5 Liter gekommen.


Liebe Grüße von der Krähe
Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #481615 ist eine Antwort auf Beitrag #441703] Do, 30 Juni 2011 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ssi83 ist gerade offline  ssi83
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2011
Junior Member
Hallo Mihina,

ich hab früher auch höchstens 1/2 Liter am Tag getrunken und auch erst dann, wenn mein Mund praktisch schon ausgetroknet war und nach Flüssigkeit geschrien hat.

Habe mittlerweile auf der Arbeit immer eine Flache direkt neben meinem Monitor stehen und fülle mein Glas sofort nach, wenn es leer ist. So kommt das Trinken irgendwie automatisch und ich komme jetzt auf 1,5 - 3 Liter am Tag (im Sommer mehr, im Winter weniger).

Wochenends versuch ich mir immer eine Flasche dahin zu stellen, wo ich öfters vorbeikomme und jedesmal ein paar Schlucke zu trinken. (Klappt bei mir aber leider auch nicht immer).

Krähes Tipp mit dem Tee ist auch gut, kann man jetzt im Sommer schön als Eistee trinken. Falls es süß sein soll, einfach Agavendicksaft nehmen. Süßt wunderbar und hat weniger kal als Zucker.

Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper an die erhöhte Flüssigkeitszufuhr und verlangt bald automatisch danach.

Viel Erfolg bei der Umsetzung
icon12.gif  Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #481642 ist eine Antwort auf Beitrag #436324] Do, 30 Juni 2011 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
abnehmerin1010 ist gerade offline  abnehmerin1010
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2011
Member
Ich habe mir angewöhnt, morgens zum Frühstückskaffee schon ein Glas Wasser dazu zu trinken. Damit beginne ich den Tag, zu trinken. Ich liege so zwischen 2 bis 3 Liter am Tag im Moment.

Wenn Du berufstätig bist, immer etwas stehen haben.
Für unterwegs habe ich immer wenigstens so eine 0,5 Liter Plastikflasche mit, manchmal zwei, die einfach mit Leitungswasser gefüllt ist/sind. Oder, wie hier vorgeschlagen, auch mit Tee z.B. füllen.

Beim Sport im Fitnessstudio ist auch immer Wasser an meiner Seite.

Oder gewöhne Dir an, zu jeder Mahlzeit vorweg, später auch hinterher, ein Glas zu trinken. Dann hast Du schonmal erste, feste "Trinktermine".

Erinnere Dich irgendwie an trinken, kann z.B. auch die Alarmfunktion vom Handy sein, oder so. Die Eieruhr, PC wurde schon genannt. Vielleicht hilft Dir auf einem Blatt Papier eine Strichliste, z.B. fängt Du mit fünf Gläsern am Tag an, die bis abends "abgearbeitet" sein sollten...und steigerst nach und nach. Jedes Glas aufschreiben, bzw. einen Strich machen.

Wenn Du auf zumindest 1,5 Liter irgendwann demnächst kommst, wäre das schon gut. Steigere so nach und nach, der Körper wird sich daran gewöhnen. Die erste Zeit wird Dir wahrscheinlich schwer fallen, mehr zu trinken, Dich auch ein Stück zu "zwingen". Nach einer Weile wird es aber besser werden, glaube mir Wink

Ich weiß Dein Alter nicht, aber mangelndes Durstgefühl im fortgeschrittenen Lebensalter (nehme mich auch nicht aus, bin Anfang 40) ist halt leider so ein Problem. Mir fällt es nicht immer leicht, aber ich versuche, auf meine Menge zu kommen.


Mit freundlichen Grüßen
abnehmerin1010

Gewichtsabnahme unter ärztlicher Aufsicht mit Ernährungsumstellung u. Fitnessstudio
Vorerkrankung: Schilddrüse: Hashimoto / Unterfunktion
Größe: 150cm
Startgewicht Okt.2010: 105,1
Zwischenziel: U80 erreicht am:
Zwischenziel: U70 erreicht am:
Mein Tagebuch
Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. – Jim Rohn
(engl.: Take care of your body. It’s the only place you have to live.)

http://www.diaetticker.de/T_715e6019610524d2a384d484957d50a0.png
Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität.

[Aktualisiert am: Do, 30 Juni 2011 16:01]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: mehr trinken lernen? [Beitrag #487621 ist eine Antwort auf Beitrag #436324] Mo, 08 August 2011 08:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
ancora ist gerade offline  ancora
Beiträge: 40
Registriert: Mai 2010
Member
Hallo an alle!
Ich möchte mich hier gleich mal bedanken, dass so viele Tipps beschrieben werden!
Die sind wirklich hilfreich, denn ich habe auch das Problem, dass ich an manchen Tagen garnichts trinke. Und auch nicht das Gefühl habe, dass ich durstig wäre.
Die Stricherlliste und die Erinnerung sind schon erstellt Very Happy
Super ist auch, dass Montag ist, da kann man gleich toll annfangen
Vorheriges Thema: ProPoints oder Flexipoints
Nächstes Thema: Ist das so, oder ist das vielleicht auch ganz anders?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Dez 05 22:51:23 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03999 Sekunden