Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Cortisonfett geht nicht runter!
Cortisonfett geht nicht runter! [Beitrag #448369] Mi, 29 September 2010 09:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Poison ist gerade offline  Poison
Beiträge: 6
Registriert: September 2010
Junior Member
Hallo Zusammen!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich ziemlich am verzweifeln bin. Ich habe vor 5Monaten, in nur 3Monaten, 22kg zugenommen!

Ich litt seit letzten Mai an bösartigem Lymphdrüsenkrebs, habe immer sehr hohe dosen Cortison bekommen, aber nie zugenommen, dann anfangs Jahr, versagten meine Nebennieren (sind zuständig für das Cortisol) und mir wurde künstlich Cortison zugeführt, aufgrund eines Fehlers, wurde es monatelang zu hoch Dosiert und ich nahm innerhalt vom 3 Monaten 22kg zu. Nun versuche ich seit zwei Monaten abzunehmen, aber nichts geht..klar, ich habe wieder mit Sport angefangen und Muskeln sind schwerer als Fett, aber es geht KEIN GRAMM runter. Seit drei Wochen, kann ich nun so gut wie nichts essen, und wenn dann esse ich Salatgurken oder Möhren, aber es passiert einfach nichts!!!

Was kann ich tun?
Meine Onkologin wollte mir das Reductil verschreiben, aber leider gibt es das nicht mehr!
Re: Cortisonfett geht nicht runter! [Beitrag #448375 ist eine Antwort auf Beitrag #448369] Mi, 29 September 2010 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ohne das ich ich auskenne, habe ich zweifel das du wirklich 22 kg Fett zugenommen hast. Du müsstest dann ja auch entsprechend gegessen gaben ?
Oder macht Cortison so einen Hunger ?
Nicht das es letztlich Wasser ist was dein Gewicht ausmacht ?
Was sagt den der Arzt ?

Ansonsten bleibt dir nur normal essen, Denn
Zitat:


, und wenn dann esse ich Salatgurken oder Möhren, aber es passiert einfach nichts!!!

Ist ein sichere Weg deine Muskeln zu vernichten, das führt langfristig in zu noch höherem Gewicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Cortisonfett geht nicht runter! [Beitrag #448426 ist eine Antwort auf Beitrag #448375] Mi, 29 September 2010 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Poison ist gerade offline  Poison
Beiträge: 6
Registriert: September 2010
Junior Member
einfach gesagt macht das cortison aus 200kalorein 2000, es gibt auch leute, welche "cortison hunger "haben, die essen ununterbrochen, aber dank der chemoübelkeit hatte ich das nicht...
Re: Cortisonfett geht nicht runter! [Beitrag #449471 ist eine Antwort auf Beitrag #448426] Mi, 06 Oktober 2010 19:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Poison ist gerade offline  Poison
Beiträge: 6
Registriert: September 2010
Junior Member
..hatte wirklich noch niemand mit Cortisonfett zu kämpfen?
Re: Cortisonfett geht nicht runter! [Beitrag #449771 ist eine Antwort auf Beitrag #448369] Fr, 08 Oktober 2010 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Tinwe ist gerade offline  Tinwe
Beiträge: 1167
Registriert: März 2007
Ort: Schweiz
Senior Member
Hi Poison

Mit Cortisolfett kenne ich mich leider auch nicht aus, aber ich habe Erfahrung (leider) mit Reductil. Embarassed

Meine FA hat mir das Teufelszeugs! vor ein paar Jahren mal verschrieben. Ja, ich habe schnell abgenommen, sehr schnell. Kein Wunder denn ich ass pro Tag so ungefähr 1-2 Äpfel ein Vollkornbrötchen und vielleicht noch ein bisschen Salat. Shocked . Am Anfang fand ich das toll, aber nach ein bis zwei Wochen haben mich die Nebenwirkungen voll erwischt. Ich hätte von Morgens bis Abends nur noch heulen können und wurde richtig depressiv, dabei bin ich ein total fröhlicher Mensch.
Nach zwei Monaten habe ich es dann abgesetzt. Da sich mein Gefühlszustand aber nur ganz langsam gebessert hat und mein Körper nach Nahrung schrie, kannst Du Dir ja vorstellen, was passiert ist. Ich hatte danach etliche Kilos mehr drauf, als vorher und dazu noch so einiges gut zu machen in meinem Freundeskreis, weil ich mich zwei Monate wie ein absolutes Ekel verhalten hatte.
Also bitte sei nicht traurig, dass es das nicht mehr gibt. Surprised

Was ich Dir sonst raten möchte (ohne mich damit auszukennen) ist, hab Geduld, so schwierig das auch ist. So wie ich das sehe, musste Dein Körper da einen sehr grossen Kampf ausfechten, den er ja zum Glück gewonnen hat. Gib ihm etwas Zeit, denn die ganzen "Giftstoffe" der Medis müssen ja auch erst wieder abgebaut werden. Ich denke, mit gesunder, vernünftiger Ernährung (nicht unter 1500 kcal pro Tag!) und etwas Bewegung wird das schon.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas Mut machen und wünsche Dir ganz viel Geduld und Motivation! Razz

Liebe Grüsse, Tinwe


1.60 Meter
Frühling 2006, 87.40 Kilo
Neu-Neu-Neustart: 01.04.2017 mit 82.4 Kilo Rolling Eyes

1. wieder unter 80 Kilo:
2. wieder unter 75 Kilo:
3. wieder unter 70 Kilo:
3. unter 64 Kilo = normaler BMI
und dann sehen wir mal weiter...

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/29212/.png

Aufstehen, Krönchen richten...
Tinwe jetzt auch in Bildern

Wenn Hunger nicht das Problem ist, kann Essen nicht die Lösung sein!!

[Aktualisiert am: Fr, 08 Oktober 2010 19:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Gute Körperfettwaage
Nächstes Thema: 3 Mahlzeiten oder 5???
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jul 17 22:20:26 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04189 Sekunden