Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Ernährungsumstellung (Hilfe bei Ernährungsplan)
Ernährungsumstellung [Beitrag #452098] Sa, 30 Oktober 2010 01:13 Zum nächsten Beitrag gehen
schalala ist gerade offline  schalala
Beiträge: 1
Registriert: Oktober 2010
Junior Member
Hallo,

ich möchte ca. 30kg abnehmen, und weiß dass ich meine Ernährung ziemlich extrem und vor allem dauerhaft umstellen muss. Mein Problem ist, dass ich was Essen angeht ziemlich krüsch bin. Zwei drei Allergien (Kiwis, einige Sorten Nüsse) habe ich auch, aber es ist eher das nicht-mögen von vielem.

Zur Zeit ernähr ich mich zu 95% von Kakao, Cola, Fertiggerichten, Fastfood und Süßigkeiten. Kein Obst, Gemüse nur wenn in den Fertiggerichten was drin ist. Zum Kochen komm ich wenn dann nur am Wochenende, wochentags bin ich 12 bis 13 Stunden aus dem Haus.

Was ich nicht mag sind an Getränken Tee und Kaffee, Gemüsesäfte (brr), die meisten Obstsäfte. Frischgepressten Orangensaft mag ich sehr gerne, das wäre eine echte Alternative zum Kakao morgens, aber außer Kirsch-Bananensaft wär es das dann auch schon. Ich kann mir andere Säfte runterwürgen, möchte aber gerne den Genuss am Essen nicht völlig verlieren.

Bei Gemüse wirds noch schwieriger. Erbsen, Karotten, Paprika, Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Mais, das ist so die Auswahl. Salat.. Krautsalat geht, einfacher Blattsalat auch, zumindest wenn viel Dressing dabei ist. Rolling Eyes Aber schon an Tomaten oder rohen Zwiebeln scheitert es wieder.

An Obst kann ich Äpfel, Bananen und Orangen essen, vieles andere hab ich einfach noch nie probiert. Trockenobst mag ich garnicht. Bei Nüssen gehen Hasel- und Erdnüsse, teilweise Mandeln, aber da ich sehr allergisch auf Walnüsse reagier (da reicht ein bisschen Staub) bin ich bei Nüssen allgemein vorsichtig. Was Körner und so angeht, Sonnenblumenkerne mag ich ganz gerne, Kürbiskerne widerrum garnicht.

Fisch und Meeresfrüchte mag ich komplett nicht. Confused Ich kann Fischstäbchen essen, aber nur weil die Panade alles andere übertüncht... Fleisch allerdings ess ich sehr gern. Milch liebe ich, Joghurt kann ich halbwegs essen, Quark wieder mag ich gar nicht. Ebensowenig sämtlichen Käse, es sei denn er ist irgendwo überbacken drauf.

Die Ernährungsumstellung ist nur ein Teil neben Sport und anderem, aber für mich die extremste Veränderung, weil von komplett ungesund zu ziemlich gesund.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen Ernährungsplan zusammenstellt, so als Beispiel, damit ich irgendeinen Anhaltspunkt hab. Oder mir sagt, dass man sich mit dem was ich mag nicht gesund ernähren kann. Nachfragen beantworte ich gerne.

Vielen Dank.

schalala

[Aktualisiert am: Sa, 30 Oktober 2010 01:13]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Ernährungsumstellung [Beitrag #452132 ist eine Antwort auf Beitrag #452098] Sa, 30 Oktober 2010 18:35 Zum vorherigen Beitrag gehen
IzzieXY ist gerade offline  IzzieXY
Beiträge: 17
Registriert: September 2010
Junior Member
Hallo,

also erstmal finde ich es gut, dass du eine Ernährungsumstellung machen möchtest. Denn - so hört es sich zumindest an - bekommt dein Körper momentan ja eher ungesundes Zeug, mit dem er nicht allzu viel anfangen kann, sodass er alles schön auf den Hüften speichert.
Natürlich macht es die Sache schwieriger, wenn man so einiges nicht mag, aber natürlich ist es dir möglich, dich gesund zu ernähren!
Ich habe (bzw. musste zwangsweise Wink) ebenfalls meine Ernährung zu Anfang des Jahres umstellen und komme damit prima zurecht! Mein Körper bekommt genau das, was er braucht.
Wichtig: Umstellung auf Vollkornprodukte (viiiiiel gesünder und nützlicher), Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch (der ja bei dir entfällt), Eiweiß. Wenn man das drin hat, darf es dann auch mal eine kleine Süßigkeit sein Wink
Ich schlage mal so für dich vor als Beispiel für einen Tag:

Frühstück:
Vollkornprodukte wie Vollkornbrötchen, Vollkornbrot, Vollkornmüsli (wobei ja in vielen Nüsse enthalten sind!). Etwas Obst ist immer gut. Du könntest dann ja Milch pur trinken oder Orangensaft.

Mittags:
Ein gesundes Mittagessen, das nicht nur aus Fett und Weißmehlteig besteht wie z.B. eine Pizza. Fleisch (zb Steak), Kartoffeln, Nudeln, Reis (gute Kohlenhydrate), eine Gemüsebeilage (da du ja auch nicht gern Salat isst), Eintopf - all sowas ist gut und sättigend. Fisch ist natürlich super, aber das ist ja nicht so dein Ding.
Nachtisch kann dann ja ein Joghurt sein oder Obst oder auch mal ein kleiner Pudding!

Abends:
Ich schwöre nicht darauf, abends keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen (solange man nicht zu viele isst, gerne!); also wieder Vollkornbrot oder Knäckebrot, Joghurt, auch gerne ein Stück Fleisch, etwas Salat (den du magst). Irgendetwas davon!

Ich komme damit gut klar! Wenn mir dann mal nachmittags der Hunger nach Süßem kommt, dann schadet ein kleines Stück Kuchen auch nicht. Ansonsten esse ich zwischendurch gerne Obst oder einen Joghurt. Ich mag auch gerne Käse pur.
Probier es doch einfach mal aus bzw. versuch schrittweise, deine Ernährung umzustellen Wink
Vorheriges Thema: Fix Produkte
Nächstes Thema: Abnehmen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Mai 27 12:19:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06667 Sekunden