Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Rückenschmerzen
Rückenschmerzen [Beitrag #454168] Sa, 20 November 2010 20:38 Zum nächsten Beitrag gehen
elli2010 ist gerade offline  elli2010
Beiträge: 184
Registriert: November 2010
Ort: Magdeburg
Senior Member

Hallo ihr Lieben...
ich hab da mal eine Frage an euch. Hat irgendwer irgendwelche Übungen speziell für den Rücken? weil ich hab seit Frühjahr ziemlich oft Rückenprobleme. Im Sommer war es so krass, dass ich nicht mehr normal aufstehen konnte, geschweige denn lange stehen oder gehen. Da war ich denn beim Arzt und dann zur Physio (hab eine verschobene, verkrampfte und verklebte Muskulatur....laut dem Physiotypen). Die Zeit über war es denn auch besser, aber ca nen Monat später hat es wieder angefangen und jetzt wirds wieder richtig schlimm. Nur ist mir Physio zu teuer, weil 150Euro für 6mal nen bissl geknetet werden find ich echt happig, grad wenn es denn immernoch nich dauerhaft weg ist.
Wäre schön, wenn mir wer Tipps für den Rücken geben könnte....weil es tut echt saumäßig weh und ich kenn keine Übungen die die Rückenmuskulatur aufbauen und evtl damit die Schmerzen wegmachen...


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/91266/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/93164/.png


Mein Tagebuch


Mein Bilderbuch^^


Mein Sportbuch
►Alter: 22◄☼►Größe: 1,71m◄☼►Wiegetag: Freitags◄

Neustart: 01.01.2011
1.Ziel: U85kg ->14.01.2011 (84,6kg)
2.Ziel: U80kg ->
3.Ziel: U75kg ->
4.Ziel: U70kg ->
5.Ziel: U65kg ->
ENDZIEL: 65kg auf Dauer halten
Re: Rückenschmerzen [Beitrag #454175 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Sa, 20 November 2010 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
z.b:
Ganz einfache Vorübung:
http://www.youtube.com/watch?v=b-m3UpdrIA4&playnext=1&am p;list=PLFCF72DC7CD4EACFF&index=1

dann komplizierter:
http://www.youtube.com/watch?v=yK3pqncvW08&feature=relat ed
http://www.youtube.com/watch?v=l4x1JvHqh8E

Oder mit Kuzhanteln:
http://www.youtube.com/watch?v=xJacqHt7A1s&feature=fvst

aber im Prinzp ist es sinnvoll den ganzen Körper zu trainieren und nicht nur eine Partie. Obwohl der Rücken schon ein sinnvoller Schwerpunkt ist.

Allgemein guck auch mal hier:

http://www.eigenerweg.com/BWE.htm


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Rückenschmerzen [Beitrag #454248 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] So, 21 November 2010 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
elli2010 ist gerade offline  elli2010
Beiträge: 184
Registriert: November 2010
Ort: Magdeburg
Senior Member

werd ich gleich morgen früh mal ausprobieren....aber danke schonmal im vorraus

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/91266/.png

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/93164/.png


Mein Tagebuch


Mein Bilderbuch^^


Mein Sportbuch
►Alter: 22◄☼►Größe: 1,71m◄☼►Wiegetag: Freitags◄

Neustart: 01.01.2011
1.Ziel: U85kg ->14.01.2011 (84,6kg)
2.Ziel: U80kg ->
3.Ziel: U75kg ->
4.Ziel: U70kg ->
5.Ziel: U65kg ->
ENDZIEL: 65kg auf Dauer halten
Re: Rückenschmerzen [Beitrag #464951 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Mo, 07 März 2011 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
bist du privatpatient?
oder wieso musstest du die physiotherapie bezahlen..??? Shocked


Re: Rückenschmerzen [Beitrag #469267 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Fr, 15 April 2011 06:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
balbC, ich antworte mal aus meiner erfahrung,

ich leide an Spondylolisthesis (Wirbelgleiten), und kann mir alle 8 - 10 Wochen eine Physiotherapie und medizin. Turnen verschreiben lassen, dass sind pro Maßnahme ca 25 €, da mich die Krankenkasse noch nicht als chronisch krank einstuft, habe ich einen Zuzahlungsbetrag von ca 220 € im Jahr, abzüglich 60 € für Quartalsgebür ( Dok + Zahndok)sind das ca 160€ Zuzahlung + nochmal 60 € für Allergietabletten, die seit Jahren nicht mehr bezahlt werden.

gruß

Confused
Re: Rückenschmerzen [Beitrag #479916 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] So, 19 Juni 2011 22:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also ich finde ~ 20€ im monat sind doch meistens machbar, vorallem wenns um die gesundheit geht..
sind diese nicht machbar, kann man immernoch beihilfe beantragen..

außerdem sind gleitwirbe natürlich nichts chronisches.. denn eigentlich sollte der physio das wieder richtig stellen können..
( 2 kumpels von mir sind selber physios)

außerdem wieso bekommst du KG... du brauchst ne manuelle therapie !!!


Re: Rückenschmerzen [Beitrag #479948 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Mo, 20 Juni 2011 08:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Moin,
also balbc, das ist so leider nicht richtig. Gleitwirbel sind erworbene oder angeborene Fehlbildungen/Brüche, die eine Instabilität der WS herbeirufen. Dabei gleiten die Wirbelkörper in einer Scherbewegung gegeneinander und die kleinen Wirbelgelenke können nichts entgegensetzen. Das führt häufig dazu, dass Nerven eingeklemmt werden, so dass es zu richtigen Einkemmungssymptomatiken kommt.
Man hat 2 Möglichkeiten: Physiotherapie zum Muskelaufbau oder OP, in der dann die WS ein Stück weit versteift wird um dieses Wirbelgleiten zu verhindern.
Der Physio macht da ansich gar nichts an der Stellungund kann nur Muskelaufbau und RÜckenschule machen und manuelle Therapie bringt noch weniger bzw. kann sogar eine Einklemmung verursachen.
Und natürlich ist so etwas eine chronische Geschichte, denn rückgängig machen kann man das nicht.
Darüberhinaus ist das für Betroffene eine wirklich schmerzhafte Angelegenheit.
Liebe Grüße,
Dingel


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy

[Aktualisiert am: Mo, 20 Juni 2011 08:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rückenschmerzen [Beitrag #479975 ist eine Antwort auf Beitrag #479948] Mo, 20 Juni 2011 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Hallu,

ich hab auch mal eine kurze Frage zum Thema Rückenschmerzen, nur betrifft es nicht mich, sondern meinen Papa.

Er hat immer wieder ziemliche Rückenschmerzen im kreuz. Hat sich aber schon unteruchen lassen auf Bandscheiben und so, aber es konnte nichts festgestellt werden. Ich vermute einfach: Es hat starkes Übergewicht und macht keinen Sport und ein Hohlkreuz, aufgrund seines sehr starken 'Bierbauches'.

Welch Übungen könnte man hier machen wenn man nicht am Bauch liegen kann? Er sagt er bekommt starke Atemnot wenn er am Bauch liegt und eigentlich ist es anatomisch nicht richtig möglich.

Hoffe ihr habt vielleicht ein paar Antworten parat Wink

LG Eva


Re: Rückenschmerzen [Beitrag #479985 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Mo, 20 Juni 2011 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
abnehmerin1010 ist gerade offline  abnehmerin1010
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2011
Member
Was ich weiß, (geht mir auch so), daß man unbedingt auch die Bauchmuskeln trainieren sollte, da sie die "Gegenspieler" der Rückenmuskulatur sind. Am besten trainiert man aber alle Muskelpartien. Die klassische Bauchmuskelübung ist "Chrunch".
Je nach persönlichen Voraussetzungen schauen, was machbar ist an Bewegung/Sport.


Mit freundlichen Grüßen
abnehmerin1010

Gewichtsabnahme unter ärztlicher Aufsicht mit Ernährungsumstellung u. Fitnessstudio
Vorerkrankung: Schilddrüse: Hashimoto / Unterfunktion
Größe: 150cm
Startgewicht Okt.2010: 105,1
Zwischenziel: U80 erreicht am:
Zwischenziel: U70 erreicht am:
Mein Tagebuch
Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. – Jim Rohn
(engl.: Take care of your body. It’s the only place you have to live.)

http://www.diaetticker.de/T_715e6019610524d2a384d484957d50a0.png
Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität.

[Aktualisiert am: Mo, 20 Juni 2011 11:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rückenschmerzen [Beitrag #480009 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Mo, 20 Juni 2011 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
dingeli.. ich muss dir recht geben, habe gerade nochmal rücksprache gehalten.
es gibt mehrere "arten" von gleitwirbel und dementsprechend unterschiedliche behandlungen..
hängt auch mit der ursache zusammen...
da war ich wohl etwas vorschnell...

trotzdem sollte durch die physiotherapie deutliche besserung eintreten....


evchen.. ich weiß es klingt gemein, aber sag deinem vater einfach, dass er nur eins machen kann abnehmen!
und wenn er nicht abnehmen will, dann können die schmerzen nicht so schlimm sein..

ich weiß das ist hart, aber ich muss meinen eltern auch immer wieder sagen, wenn ihr keine kniebandagen braucht, dann kanns ja so schlimm nicht sein..
nach einem halben jahr, hat zumindest meine mutter etwas einsicht gezeigt...

jedes kilo mehr wird seine wirbelsäule entlasten.
ich würde einfach irgendeine art von bewegung empfehlen wo man alle körperregionen trainiert...
wie wäre es mit tanzen? oder irgend einen ballsport im garten?



ein tipp prinzipiell bei rückenschmerzen:
mehrmals am tag richtig lang strecken..vorallem morgens - hände über den kopf und versuchen die decke zu greifen..
20-30 sek reichen vollkommen...
seitdem ich dass mache gehts meinem rücken deutlich besser...


Re: Rückenschmerzen [Beitrag #480017 ist eine Antwort auf Beitrag #480009] Mo, 20 Juni 2011 14:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Ja, abnehmen muss er! Ich dachte nur, dass er nebenher irgendwelche Stärkungsübungen machen könnte.

Tanzen interessiert ihn nicht, und alles wo er sich schnell bewegen müsste geht nicht, da er gesundheitlich sehr schlecht beisammen ist. Ich will ihn dazu kriegen, dass er mit mir Nordic Walken geht - für den Anfang! Er macht ja momentan garkeine Bewegung, er hatte 2 Mal letztes Jahr sowas ähnliches wie einen Schlaganfall, nur die Ärzte wissen nicht was es genau ist/war. da war er eine Zeitlang im Krankenhaus, und dann hatte er Probleme mit dem Kiefer weil ihm einmal beim Zähnereißen anscheinend der Unterkiefer abgesplittert ist und ihm das jetzt durchs Zahnfleisch wächst. Sachen gibts, cih sags euch Rolling Eyes

Jedenfalls, lange Rede kurzer Sinn, ich dachte an eine Kombi aus sanft ansteigendem Konditionstraining an der frischen Luft und Kraftübungen die auch er machen kann ohne in FiCe zu gehn - da will er nämlich nicht hin Rolling Eyes
Und schwimmen will er auch nciht!!


Re: Rückenschmerzen [Beitrag #480020 ist eine Antwort auf Beitrag #454168] Mo, 20 Juni 2011 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
abnehmerin1010 ist gerade offline  abnehmerin1010
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2011
Member
Wie wäre es mit dem nächst- bzw. einem naheliegenden Sportverein, wo er in einer Gruppe ist? Da gibt es doch auch die unterschiedlichsten Angebote, auch draussen vielleicht? So Richtung Gymnastik für den Anfang?

Auf jeden Fall abnehmen wäre nicht schlecht für Deinen Vater, mit jedem Gramm weniger fällt dann auch die Bewegung leichter...
Nordic Walking in der Gruppe ist schonmal eine gute Sache Wink

Wünsche ihm auf jeden Fall, daß er beginnt, sich auf seinen Weg zu machen.


Mit freundlichen Grüßen
abnehmerin1010

Gewichtsabnahme unter ärztlicher Aufsicht mit Ernährungsumstellung u. Fitnessstudio
Vorerkrankung: Schilddrüse: Hashimoto / Unterfunktion
Größe: 150cm
Startgewicht Okt.2010: 105,1
Zwischenziel: U80 erreicht am:
Zwischenziel: U70 erreicht am:
Mein Tagebuch
Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. – Jim Rohn
(engl.: Take care of your body. It’s the only place you have to live.)

http://www.diaetticker.de/T_715e6019610524d2a384d484957d50a0.png
Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität.

Vorheriges Thema: Ich habe verbesserte Blutwerte! Bei Euch?
Nächstes Thema: hormonelle störungen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Apr 23 16:26:37 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02632 Sekunden