Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » irgendwas stimmt doch da nicht ;)
icon9.gif  irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457156] Mo, 20 Dezember 2010 07:11 Zum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hallo ihr lieben.

Habe neulich in einem anderen Forum gelesen, dass man bei euch einen recht qualifizierten rat bekommen kann.
also muss ich dass doch gleich mal probieren Very Happy

"Kurz" zu mir:
ich bin 22jahre, 155 klein, 60kg +/- 1,5 kg schwer Confused
habe jedoch eine sehr kräfige muskulatur, und bin im allgemeinen sehr sportlich. jedoch hab ich doch recht viel bauchfett (~ 90cm umfang )ich arbiete in einem körperlich recht anstrengenden job indem ich viel heben, trangen, stehen und laufen muss.

seit ca. zwei monaten treibe ich mind. 3x woche sport. besser gesagt kick/thaiboxen... also ein ganzkörperworkout vom feinsten. trainingsdauer ist meist 1,5h...

ich ernähre mich recht normal und achte auf gesunde produkte (vollkorn etc) ich spar fett und zucker da wo es eh nicht auffällt (z.b milchprodukte) , bin aber kein fan von süßstoff. eine kleine naschkatze bin ich allerdings schon. Rolling Eyes
___________________________________________________________

Nun zu meinem Problem:

Am anfang des sommers wog ich noch 51kg (bedingt durch sehr viel liebeskummer und wenig appetit). davor war mein normalgewicht immer so bei 55kg.
ich war nie dick, aber auch nie so schlank das ich hätte bauchfrei tragen können.
vor etwa 2,5 monaten habe ich das rauchen aufgegeben, und zum ausgleich mit kick/thaiboxen begonnen.
zuvor hab ich ca 1 monat ein kleines bisschen kraftsport betrieben.
Die Pille habe ich seit ca 3 monaten abgesetzt ( und bekomm tollerweise auch ständig meine periode Mad )

vor kurzem (ca 2monaten) musste ich dann erschrocken feststellen, dass ich knapp 57kg wog und meine hose nicht mehr passte... also habe ich bekommen gezielt auf meine ernährung zu achten. habe sämtlichen süßkram aus der wohnung verbannt und durch obst und gemüse ersetzt.
tollerweise sind trotz sport und gesünderer ernährung nochmal gut 3kg dazugekommen.
also hab ich vor 2 wochen beschlossen ,,abzunehmen,, .. ich aß einen tag ganz normal, am nächsten tag jedoch nur salat und obst.
laut nähwertrechner hab ich bis heute gute 11000kcal gespart, aber gewichtstechnisch hat sich natürlich nichts geändert.

natürlich hab ich mit freunden gesprochen. aber alle meinen dass man sie fast 10kg kaum sieht. bis auf die eine hose passt auch alles noch (und die hose war richtig eng Smile )

wir haben uns dann geeinigt das ich optisch vielleicht 3kg zugenommen habe. max 5 ... aber niemals 10...
____________________________________________________________ _

was ist da blos los?
mein grundumsatz muss ja um einiges niedriger leigen als der errechnete wert..
mir ist bewusst, dass ich muskelmasse aufbaue... aber doch niemals 5kg oder so..
das ist ja mehr als unrealistisch...

ich hab irgendwie die vermutung das das absetzten der pille und das aufhören mit dem rauchen meinen stoffwechsel total durcheinander geschmissen hat. kann das sein?

meine schon immer recht träge verdauung wird auch nicht besser, eher im gegenteil...

vielleicht versteht ihr ja was mein körper da grad macht...

p.s. ich will/muss abnehmen, weil ich auf ein wettkampfgewicht von 53kg kommen möchte oder muss.... Smile


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457175 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mo, 20 Dezember 2010 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tinwe ist gerade offline  Tinwe
Beiträge: 1167
Registriert: März 2007
Ort: Schweiz
Senior Member
Hi balbC

Ist natürlich nicht ganz einfach, darauf eine Antwort zu finden...

Ja, mit dem Rauchen aufhören und mit Pille absetzen kann man seinen Stoffwechsel ganz schön durcheinander bingen (weiss ich leider aus einger Erfahrung Rolling Eyes ) und es kann Monate dauern, bis sich das wieder richtig eingependelt hat.

Ansonsten hier die Standartfrage: Hast Du schon mal ein Ernährungstagebuch geführt? Häufig hilft das, mal wirklich genau zu schauen, wo sich vielleicht irgendwo kleine "Fehler" verstecken, oder ob Du mit der Energiebilanz wirklich richtig liegst. Man kann sich da nämlich ganz leicht verschätzen und zwar in beide Richtungen - man kann auch zu wenig essen...

Ich hoffe, das hilft Dir schon mal etwas weiter und vielleicht findet sich ja noch jemand, der sich damit besser auskennt als ich.

Liebe Grüsse
Tinwe


1.60 Meter
Frühling 2006, 87.40 Kilo
Neu-Neu-Neustart: 01.04.2017 mit 82.4 Kilo Rolling Eyes

1. wieder unter 80 Kilo:
2. wieder unter 75 Kilo:
3. wieder unter 70 Kilo:
3. unter 64 Kilo = normaler BMI
und dann sehen wir mal weiter...

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/29212/.png

Aufstehen, Krönchen richten...
Tinwe jetzt auch in Bildern

Wenn Hunger nicht das Problem ist, kann Essen nicht die Lösung sein!!
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457206 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mo, 20 Dezember 2010 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
danke für deine antwort Very Happy

also laut kalorienrechner würde ich mit sport ca 2300kcal verbrauchen.
wenn ich diesen bedarf tatsächlich hätte wäre ich vermutlich total unterernährt Wink
natürlich habe ich meine ernährung genau beobachtet.
wenn ich ganz normal esse komme ich ca auf 1700kcal.. am WE mal mehr, bei stress auch mal etwas weniger.
ein tagebuch führe ich hier seit gut 2 wochen.. also noch nicht so wirklich aussagekräftig...

fakt ist.... seit ich pille und rauchen aufgegeben habe hab ich irgendwie fast 10kg zugenommen, sehen tut man max 3-5kg... wo der rest sein soll????!!

ach ja außerdem hab ich schwankungen von ca 1,5kg/tag .... normal??

bin echt verzweifelt.. kann doch nicht sein, dass sich trotz ver4dammt viel sport und gesunder lebensweise nichts ändert.. im gegenteil ich mich immer weiter vom wettkampfgewicht entferne....


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457210 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mo, 20 Dezember 2010 19:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

ach ja außerdem hab ich schwankungen von ca 1,5kg/tag .... normal??

Ja, das kann sein. Bei mir schwankt es im extrem um 2,5 kg.
Allerdings bei einem Basisgewicht um 80kg

Zitat:

bin echt verzweifelt.. kann doch nicht sein, dass sich trotz ver4dammt viel sport und gesunder lebensweise nichts ändert.. im gegenteil ich mich immer weiter vom wettkampfgewicht entferne....

Geduld manchmal geht es nicht so einfach. Messe einfach auch mal den Bachumfang und nimm nicht das Gewicht allein als Massstab. Oder nimm einfach mal die Hose als Maßstab
Auch wenn es so schnell sicher kein nennenswerter Muskelaufbau ist, so kommt es doch durch den Sport zu mehr KH-.Speicherung (das ist positiv !!)die mit Wassereinlagerungen verbunden sind.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457231 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 06:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
geduld war bei mir schon immer mangelware Laughing

natürlich kontrolliere ich meine maße wöchentlich...
aber auch da tut sich außer den üblichen schwankungen nichts...
ok an den armen erkennt man einen deutlichen muskelaufbau, auch im nacken und brustbereich...
aber niemals so viel...
laut bodybuilderforum schafft man ca 2kg muskelmasse/jahr... obs stimmt?!

mir gehts so langsam eher weniger darum, dass ich abnehme, sondern fast mehr darum, dass ich es trotz leistungsport nicht tue.
bin echt am überlegen was die symptome noch bedeuten könnten.

- gewichtszunahme
- eingeschränkter kalorienverbrauch
- verschlechterung der eh schon trägen verdaauung
- verschlechterung des schlafes
- unreg. zyklus

+ mehr power, leistung
+ weniger müde


wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich sagen ich bin schwanger Wink


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457243 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 10:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

laut bodybuilderforum schafft man ca 2kg muskelmasse/jahr... obs stimmt?!

Für eine Frau sogar eher weniger. Die 2kg sind eigentlich die Faustregel für einen Man.
Und vor allem das setzt eine entsprechendes Muskelbaufbautraining vorraus. Wobei ich dein "ganzkörperworkout" nicht kenne.
Aber im Krafttraining kommt es in den ersten Wochen eher zu einer Verbesserung der intramuskulären Koordination, denn zu Muskelaufbau. Also Muskelaufbau wird es nicht in nennenswerten maße sein.
Aber druch den Sport ändert die die gesamter "Hormonlage". Deshalb treten auch praktisch sofort viele Ändereungen ein.
Eben das in den Muskeln mehr Energie, in Form von Glykogen, gespeichert wird. dadurch erscheint alles ganz schnell viel straffer. Aber es führt auch zu einen anfänglich etwas höheren Gewicht. Aber das ist normal und gut so. Auch wenn
Zitat:


geduld war bei mir schon immer mangelware

Es hilf nix, es bleibt so.

Zitat:

verschlechterung der eh schon trägen verdaauung
- verschlechterung des schlafes
- unreg. zyklus

+ mehr power, leistung


Die oberen 3 Punkte deuten eher darauf hin das du wenig isst. Der letzte spricht dagegen.
Bist du mit der Leistung sicher ? Kannst du das objektivieren, zb. wieviel Gewicht du bei bestimmten Übungen schaffst ?
Oder ist das eher ein subjektiver Eindruck ?






Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457290 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
mit der mehr leistung bin ich mir definitiv sicher..

warum?
+ ich muss keinen mittagschlaf mehr machen
+ habe beim training eine wesentlich bessere kondition
+ schaffe mehr liegestütz und situps
+ weiß manchmal gar nicht wohin mit meiner energie
+ bin so voller antrieb wie nie zuvor


zu wenig essen...
hmmmmmm

also unsere familie ist im allgemeinen eher eine von schlechten essern.
die portionsgrößen fallen eher klein aus. im restaurant bleibt meistens etwas über...
jedoch sind mama und papa auch nie topmodels gewesen, aber immer sportler...
schwesterherz fällt als einzige aus der rolle, und ist immer knapp am untergewicht... Mad



was hällst du denn für realistisch, wieviel von den 10kg KÖNNTEN fett sein, wieviel jedoch andere depots...
wie gesagt alle hosen bis auf die sehr enge passen noch, und eigentlich ist es auch keinem aufgefallen Wink
(is klar das man das so nicht sagen kann, aber 10kg muskeldpot is ja auch unrealistisch)

wie mein training aussieht?

grob gesagt: 10min warmlaufen (inkl. div übungen)
10min dehnübungen
10min kraftübungen (liegestütze meist 2x20 , situps meist 3x 50 --mit zeitlicher pause --)
danach thaiboxen (technik+kraft)
danach meist 15min. volle power der bewegungen....
danach 5min abdehnen....
macht 1,5h an mind 3tagen die woche


dann kommt je nach motivation zuhause noch hanteltraining etc dazu.
vor dem einschlafen mach ich dann immer nochmal 30- 50 situps bze eher crunches^^
siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=FfLOdpVyybc&feature=relat ed

in den ersten beiden wochen konnte ich mich nach dem training fast gar nicht mehr bewegen, dewegen weiß ich, das echt alle trainiert wurde^^
außdauer braucht man ungemein, kraft sowieso....
ich schwitze in jedem training mein shirt komplett nass^^ ... und nicht ur ich...


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457294 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 20:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

warum?

+ weiß manchmal gar nicht wohin mit meiner energie
+ bin so voller antrieb wie nie zuvor


Das zählt nicht, das ist rein subbjektic

Zitat:

+ schaffe mehr liegestütz und situps

Ok, das ist ein schlagendes Argument.

Zitat:


+ ich muss keinen mittagschlaf mehr machen

Es ist eigentlich so das wer effektiv trainiert mehr Schlaf braucht.


Zitat:

10min kraftübungen (liegestütze meist 2x20 , situps meist 3x 50 --mit zeitlicher pause --)

Das ist suboptimal. Die Liegestütze sind grad mal noch Kraftausdauer. Die Situp sind gar kein Krafttraining mehr.
Mal abgesehen davon das Situp's eigenlich sowieso kein richtig sinnvoles Training ist, musst du die Übungen schwerere mache,
Z.b. Liegestützen mit erhöhten Beinen. Du solltest nicht mehr als 10-12 schaffen.
Ich würde für deinen Sport sogar eher über Schnell- und Maximalkrafttraning nachdenken. Also eher noch schwerer oder explosiver.
Da hast du dann wirklich was im Kampfsport von:
The Tiger is fast because the Tiger is strong«
Masutatsu Oyama
wenn du mal Zeit hast:
http://www.seminar-online.tv/player/?seminar=Krafttraining

Ok, führt ein bisschen vom Abnehmen weg. Hilft aber sicher mal ein Training zu reflektieren-


Zitat:

in den ersten beiden wochen konnte ich mich nach dem training fast gar nicht mehr bewegen, dewegen weiß ich, das echt alle trainiert wurde^^

Das ist kein Argument. Man kann sich auch sinnlos kaputttraineiren. Ich will damit nicht sagen das das Training schlecht war. Nur ist der "Schmerz" kein Kriterium für Effektivität.


Zitat:

ich schwitze in jedem training mein shirt komplett nass^^ ... und nicht ur ich...

Indoor ist das kein ding, aber auch nicht wirklich relevant.

Zitat:

was hällst du denn für realistisch, wieviel von den 10kg KÖNNTEN fett sein, wieviel jedoch andere depots...

keine Ahnung. Würde ich mir auch nicht so viele Gedanken drum machen. Wenn keiner sieht und du top fit bist. So waht ?
Wenn du mal zu Wettkämpfen antrittst und davon die Gewichtsklasse abhängt dann kannst du immer noch drüber nachdenken.




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457295 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
nochmals vielen dank für deine antwort...

also ich denke, dass das training schon seinen sinn hat, immerhin habenwir mhrere deutsche meister mit dabei Wink

ich will ja auch eig. gar keinen großen kraftaufbau, gehör eh schon zu den kräftigsten mädels...
wie du schon sagst schnellkraft und technik steht eh im vordergrund...

mitlweile habe ich kaum noch muskelkater... ich hatte zuvor ja auch fast nichts gemacht, klar dass ich da tierisch muskelkater bekomm (bei so einem training)

das mit dem schlaf, schieb ich einfach mal aufs rauchen ^^
mittagschlaf mach ich trotzdem noch oft genug.. nur MUSS ich ihn nicht machen um bis 20uhr wachbleiben zu können^^

allein das ich das training durchstehe und das an 3tagen hintereinander zeugt vom mehr ausdauer...
liegestütze hab ich in einem monat um gut 150% gesteigert
situps um gute 200% ....

aber so wirklich weiter gekommen wieso ich dicker werde, sind wir aber nicht....
wie schon gesagt 10kg muskelmasse hab ich ja (leider) nicht aufgebaut....
woher kommt dieses mehr gewicht, und wann gehts wieder weg?


folgende gründe bewegen mich dazu mein wettkampfgewicht schnellsmöglichst (gesund) zu erreichen:

- ich muss dann nicht kurz vor knapp soviel abnehmen
- ich kann mein gewicht+ sport besser kontrollieren
- ich entlaste meine angeschlagenen knie
- ich werde ungesundes bauchfett los
- ich beuge den winterdepressionen vor Wink


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457297 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 21 Dezember 2010 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

immerhin habenwir mhrere deutsche meister mit dabei

Nur du weist nicht ob trotz oder wegen des (kraft)traingings Wink
Und es mag sein das 40 Situps effektiv die Härte gegen sich selbst trainieren, was im Kampf wichtig ist. Nur Kraft trainieren sie nicht.

Zitat:

ich will ja auch eig. gar keinen großen kraftaufbau, gehör eh schon zu den kräftigsten mädels...

Im Maximalkraftreich baust du fast gar keine Muskeln auf. Aber zieh dir mal den Vortag rein.

Zitat:

allein das ich das training durchstehe und das an 3tagen hintereinander zeugt vom mehr ausdauer...

Nein. von guter Regenerationsfähigkeit,. Was auch wichtig ist. Ist aber was anders als Ausdauer.
Zitat:


aber so wirklich weiter gekommen wieso ich dicker werde, sind wir aber nicht....
wie schon gesagt 10kg muskelmasse hab ich ja (leider) nicht aufgebaut....
woher kommt dieses mehr gewicht, und wann gehts wieder weg?

Nimm dir die zeit, sag ich ja.
Sonst müsstest du komplett anders trainieren.
Echtes Krafttraining und eher intensives Ausdauertraining.
Würde ich aber nicht machen wenn dir das was du jetzt machst Spaß macht. Es ist finde ich grundsätzlich keine gut Idee sein Training fürs abnehmen zu optimieren. Es hat ja nur Sinn wenn man das dauerhaft will. Und Kampfsport ist interessant und vielseitig.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 21 Dezember 2010 21:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457309 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 22 Dezember 2010 08:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
danke osso...
dann wart ich halt mal noch ein paar wochen
anfang februar gehts in des skiurlaub..nehmen ich doch das mal als stichtag...
und dann schaun wir mal was sich getan hat ^^

vielen dank Smile


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #457324 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 22 Dezember 2010 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

anfang februar gehts in des skiurlaub..

Dann hab ich noch einen Link.
http://www.deutscherskiverband.de/datei.php?system_id=149568

Das ist nochmal ein bisschen Theorie. aber auch gute Vorschläge wie man Übungen schwerer machen kann


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 22 Dezember 2010 10:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon13.gif  Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #464313 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Di, 01 März 2011 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
so.. jetzt ist einige Zeit ins land gestrichen...
und es hat sich gewichtstechnisch NICHTS getan...
erst ging es 1kg runter dann wieder 4 kg hoch.
miterweile trainiere ich JEDEN tag, fahre ohne probleme 20km/1h rad (mit bergen)
habe den bauchumfang auch reduziert..
den körperfettanteil auch um 3-5%...
aber das verdammte gewicht bleibt...

solangsam verzweifel ich echt.

ich nehme ca 1400kcal +/- zu mir, mache jeden tag sport und habe einen anstrengenden job...
wieso nehme ich nicht ab...
Mad

zumal ich warscheinlich sogar auf 50kg runter ,,muss,, ..mind, aber 53


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468399 ist eine Antwort auf Beitrag #457294] Mi, 06 April 2011 18:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
Zitat:


Da hast du dann wirklich was im Kampfsport von:
The Tiger is fast because the Tiger is strong«
Masutatsu Oyama


woher zum geier kennst du oyama? ^^ ich hab 5 jahre kyokushin karate praktiziert Very Happy

das mit den 50 sit ups würde ich nicht so pauschalisieren. es ist ein unterschied ob sie die in 40 oder in 100 sekunden schafft. allgemein kommt mir das training typisch kampfsporttechnisch einseitig vor. aber es liegen zu wenig informationen vor um das genau beurteilen zu können =)

Zitat:

den körperfettanteil auch um 3-5%...


woher kommt denn dieser wert? ich bezweifle, dass du den KFA adäquat gemessen hast.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining

[Aktualisiert am: Mi, 06 April 2011 18:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468421 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 06 April 2011 20:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

woher zum geier kennst du oyama?

Ich hab als jugendlicher auch mal ein bisschen Karate gemacht.

Zitat:

das mit den 50 sit ups würde ich nicht so pauschalisieren

Doch schon, mit der Wiederholungszahl weit oberhalb der Kraftausdauer und deshalb muss die Energie aerob erzeugt werden. Und das ist per Definition Ausdauer- und kein Kraftsport mehr.
Wenn man da im Zweifel für sein Sport brauchen kann, ist es ok, nur mir KT hat es nichts zu tun.
Vieleicht errinnerst du diech an der Vortrag Krafttraining den du verlinkt hast. Das ist der gleiche Fall wie die Runderer die einen Eimer ziehen. er nannte das "Kraftausdauer"


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468425 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 06 April 2011 22:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
du sagst also, dass man die wdhzahl völlig TUT unabhängig bewerten kann?

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468428 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 06 April 2011 22:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
jein, nur ab einer bestimmten Anzahl verlässt man sicher den Bereich des Krafttrainings. Dsa ist natürlich auch von der Geschwindigkeit abhängig und bei 25 mag man noch darüber diskutieren, aber bei 50 ist es Ausdauer

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468430 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 06 April 2011 22:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
wo ist die grenze? soweit ich mich an den vortrag über KT erinnere, sagte er die grenze läge bei ca 3 MINUTEN. erwähnte situps kann man jedoch mit etwas übung sicherlich in unter 45 sekunden in akzeptabler übungsausführung absolvieren. was meines wissens im hypertrophiebereich der TUT liegt. der bereich müsste ca von 30 bis 60 sec gehn. quellen hab ich gerade nich dafür. der vortrag is leider auch nich mehr online verfügbar.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468438 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 06 April 2011 23:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

, sagte er die grenze läge bei ca 3 MINUTEN.

Bei 3 Minuten ist die energiegewinnung klar aerob. ich hab für KA TUT zeiten von 70-120 sek ( was 15-25 Wiederkungen entsprechen sollte)
Wobei da eigenlich auch schon aerobe energiegewinnung eien Rolle spielen müsste. Die Abgrenzung ist mir nicht ganz klar.
Wobei natürlich nicht die ganze zeit aktiv gearbeitet wird.-


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468482 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
wennde für KA TUT zeiten von 70-120s hast, widerspricht das meinen angaben von 30-60 für hypertrophie ja nicht. dass das einer bestimmten wdhzahl assoziiert wird, liegt meines erachtens nur daran, dass in der gängigen forschungspraxis mit einer kadenz von 4s gearbeitet wird. das heißt für mich nicht, dass ich mit 4s arbeiten muss und auch nich, dass man das mit den wdh verallgemeinern kann. ich denke, es kommt eigentlich nur auf die TUT an.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468486 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

es kommt eigentlich nur auf die TUT an.

Im vortrage sagte er für hypertrophie entweder bis 12 Wiederholungen oder Erschöpfung innerhalb von 60 Sek.

Die Intensität muss ja auch stimmen ? mann kann ja nicht einfach ein leichtes Gewicht nehmen und das dann superschnell bewegen ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468487 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
ich gebe dir recht, dass das gewicht einen überschwelligen trainingsreiz produzieren muss. und erschöpfung innerhalb 60s wäre bei einer tut von sagen wir 45s auch gegeben. ein gewicht, das du zb 50 mal in der zeit bewegst kann mE trotz des relativ niedrigen widerstands mikrotraumata verursachen. du hast bei einer kadenz von 1-2s immerhin viele beschleunigungen und viele umkehrpunkte, bei denen gebremst und gegenbeschleunigt wird. da die kraft, die auf den muskel wird ja äquivalent zu F=m*a ist, kann das fehlende trainingsgewicht wohl mit a (Beschleunigung) kompensiert werden.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468496 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

kann das fehlende trainingsgewicht wohl mit a (Beschleunigung) kompensiert werden.

Das ist eben genau die Frage. Bzw. in welchen Rahmen das möglich ist. Gedanklich kann man das Gewicht ja unendlich klein machen
Gibt es, bzw kennst du, Studien dazu ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468498 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
meines wissens gibt es da keine studien zu. welcher punkt unumstritten sein dürfte ist der höhere kcalumsatz bei einem training dieser art. ich selbst praktiziere seit ein paar monaten ein training im bereich 32-48 wdh, was ca 30-50s TUT entspricht. laut körperfettmessung stagnierte in den ersten 2 oder 3 monaten die LBM und ging in der letzten messung nach oben. für eine eindeutige aussage bezüglich der hypertrophie ist es allerdings zu früh.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468502 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

u. welcher punkt unumstritten sein dürfte ist der höhere kcalumsatz bei einem training dieser art

das ja nu nicht Ziel eines KT, Wobei mich wundern würde wenn das wirklich systematisch untersucht worden wäre


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468504 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
es ist nicht der sinn, aber warum sollte man es nicht mitnehmen, wenn es ohne nachteile möglich ist?

meine kraft scheint jedenfalls nicht gelitten zu haben und laut messungen ist auch ein muskelverlust unwahrscheinlich. die einzige frage, die meines erachtens noch offen ist, ist ob die erworbene hypertrophie >= der hypertrophie im konventionellen training ist. das lässt sich jedoch schwer ohne ausreichend große probandenmenge untersuchen. erste valide einschätzungen habe ich vermutlich in ca 6 monaten.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468511 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

meine kraft scheint jedenfalls nicht gelitten zu haben und laut messungen ist auch ein muskelverlust unwahrscheinlich

Deine MEssung in allen Eheren. aber das ist nicht aussagekräftig. Allein schon weil du nicht weisst was bei einem Alternativen Ansatz bei rausgekommen wäre.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468515 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
das weiß man nie. das macht wissenschaftliche forschung ja so schwierig, aber das weißt du auch. dennoch denke ich zu einer einschätzung, ob muskelaufbau vorliegt oder nicht, gelangen zu können. und das soll mir an dieser stelle reichen.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468516 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
persönlich bleibt einem ja auch nichts anders über. Aber es ist schon extrem schwierig aus dem Einzelfall Erkenntnisse abzuleiten.
Ich sehr es ja an mir selbst. Ich hab jetzz viel HIT gemacht und meine PB im HM um 1 1/2 Minuten verbessern können.

Nur liegst es daran das Training effektiver ist ?
Oder einfach nur daran das ein andere Reiz gesetzt wird ?
Wäre bei den klassichen Modell nicht vielleicht dasselbe raus gekommen, einfach weil es ein weiteres Trainignsjahr ist ?
Das ist einfach nicht objektiv zu beantworten. Da kann man nur aus dem Bauch raus entscheiden


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #468517 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 07 April 2011 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
richtig =)

ich kann auch nicht 100% beantworten, ob mein fettverlust an der ernährungsumstellung oder an der trainingsumstellung oder an beidem liegt. ich schätze hauptsächlich an der ernährung, aber sicher sein kann ich mir nicht. ich schätze mein training ist ebenso hypertrophie geeignet wie das klassische training, aber sicher sein kann ich mir nicht. aber sollte in meinem inzwischen fortgeschrittenen trainingszustand noch hypertrophie möglich sein, wäre das zumindest kein schlechtes zeichen für diese methode Wink


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #472782 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 11 Mai 2011 06:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Laughing Laughing Laughing
sehr interessant was hier auf einmal diskutiert wird/wurde...

aber vielleicht mal zum ausgangspunkt zurück...



scheinbar scheint der grund für meine -trotz sport- zunahme - geklärt.

am sport liegts sicher nicht,
an der ernährung auch nicht, auch bei 1200kcal -keine abnahme...
da ich dann auch noch angefangen habe wie blöd wasser einzulagern hab ich dann doch mal einen arzt aufgesucht...

schilddrüse und niere funktionieren soweit fehlerfrei..

der gynäkologe hat mir eine östrogendominaz bescheinigt bze einen progesteronmangel...

hoffen wir mal das das des rätsels lösung ist und es jetzt besser wird, drückt mir die daumen Razz


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #472865 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Mi, 11 Mai 2011 10:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Oh, da ist aber jemand ganz früh wach gewesen. Klar drück ich die Daumen. Hab wegen sehr schleppenden Starts beim Abnehmen auch mal die Schilddrüse checken lassen (hatte früher Probleme damit und auch Tabletten nehmen müssen), aber alles ok. Vielleicht wirklich Wasser. Dein Programm klingt jedenfalls prima.

Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #472996 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 07:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
mein "plan" im detail...
verbesserungsvorschläge erwünscht ^^

ernährung:morgens: proteinshake (ich weiß bringt nichts, ist aber soooooooooooo lecker Rolling Eyes )
zwischendurch: 1 Stück Obst oder Gemüse (meist Apfel)
Mittag: Hauptgang nach belieben (Häufig Nudeln o.ä, wenig Fleisch) + nachtisch (magerquark mit apfel)(so zwischen 600- 800kcal zum mittag)
zwischendurch (nur an doppeltrainingstagen): 1 banane
abends: magerquark mit frischen obst+ leinsamen (und teilweise haferflocken)
trinken: viel wasser, ungesüßter tee, 1 kaffee mit wenig milch, ganz selten etwas anderes.. (auf 2 liter komm ich rel. problemlos)
am WE gibts dann auch mal etwas mehr, z.b wenn ich zum frühstück eingeladen bin oder wir essen gehen etc....
ich ess wenig süßkram, aber sonst eig. alles was ich möchte aber immer im hinblick auf gesund ... ich liebe jedoch kohlenhydrate ^^ ernährungsumstellung hat aber funktioniert Smile


sport:mo: 2x 1,5h MT Training (inkl. kraft, kraftausdauer etc) 1h pause zwischen den trainings
di: 1,5 MT Training+ anschließen 1h sparring (erxtrem anstrengend)
mi: NULL Sport ^^
do: 1,5h training -1h pause - 1,5h sparring
fr: je nach befinden 1,5 normales oder leichtes training oder 1h rad fahren bzw elipsentrainer oder auch mal nicht bzw gewichttraining.
sa: je nach laune, nichts, kraft oder 1h radl oder elipsen
so: NULL Sport ^^

mo- fr bei schönem wetter, 10km radfahren (arbeit)+ 10km (zum training) ... ich fahre schnell im höchsten gang (keine berge) Cool

auf arbeit arbeite ich zusaätzlich körperlich...

schlaf/wachrhytmus + esszeiten
mo- fr:
wecker 5Uhr Sad aufstehen- 5:15 - 1glas wasser
5:30 aus dem haus - 5:45 ankunft arbeit
6:00 "frühstück"
~10.30uhr zwischenmahlzeit
14:00/ 14:30 spätestens 15:00 mittag
1-2h mittagsschlaf
17:30 trainingsbeginn
20:00/ 21:00/ 22:00 abendessen

soooo was meint ihr, ist das eine annehmbare lebensweise? p.s ich bin auch dem weg zum "hobby- leistunngsportler" deswegen so oft training, auf welches ich auch nicht verzichten will...
ich bin ja der meinung das ich mit dieser lebensweise eigentlich kräfig hätte abnehmen sollen....
ok zwischenzeitlich gab es immer mal wieder mesturationsbedingt fressattacken....
naja rauchen aufhören , pille absetzetn und davon hormostörungen bekommen... macht 12kg in 1/2 jahr (trotz hohen sportpensum)...dumm gelaufen...

was meint ihr? (jetzt wo ich zur hormonregulation wieder die pille nehme) welche erfolge habe ich zu erwarten?
schmilzt bei dem pensum das fett automatisch?
ist die ernährung diätisch aber sportlergerecht?

p.s. nein ich kann morgens nichts essen... "richtig" frühstücken liegt mir immer sehr immagen und macht mich für die arbeit müde... außerdem möchte ich lieber n gescheites mittagessen


[Aktualisiert am: Do, 12 Mai 2011 07:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #472997 ist eine Antwort auf Beitrag #472996] Do, 12 Mai 2011 07:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
MT = Muay Thai (besser bekannt als Thaiboxen)

Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473038 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Mit fällt da auch relativ wenig zu ein. Rein von der Beschreibung würde ich vermuten das du vom Fleisch fallen müsstest.

sowas ist...
Zitat:

magerquark mit frischen obst+ leinsamen (und teilweise haferflocken)

bei mir der Snack nach dem Training Wink, aber keine Abendessen

Was ich vermute ist das dein Sport im Hinblick auf Kalorienvierbauch ungünstig ist. Durch den hohen Kraftausdauerteil könnte ich mir vorstellen das es zu sehr hoher Laktatakkumulation kommt. Das macht den Sport extrem anstengend. Das ist aber nicht mit entsprechendem Energieumsatz wie beim Ausdauersport verbunden. Anderseits ist der Reiz für einen Muskelaufbau (der vermutlich ja auch nicht mal gewollt ist) zu gering.

Hilft sich jetzt auch nicht wirklich, weil dein Sport nunmal so ist wie er ist. Ist halt nur der Versuch einer Erklärung


Zitat:

ist die ernährung diätisch aber sportlergerecht?

Ich würde mal spontan sagen zu wenig Kohlenhydrate, wobei ich absolut kein Experte für Kampfsport bin. Aber ich meine in Spielsportarten ist das so, wegen der kurzen Sprints. Dieses intermittierende Muster müsste bei MT ähnlich sein. Vermutlich Eiweiß weit über den Bedarf. Müsstest du mal nachrechnen.
Und gegebenfalls umschichten.
Aber du schreibst ja:
Zitat:

proteinshake (ich weiß bringt nichts, ist aber soooooooooooo lecker Rolling Eyes )

Dagegen will ich nicht argumentieren


eigentlich kannt du nur hier was ändern:
Zitat:

sa: je nach laune, nichts, kraft oder 1h radl oder elipsen

Entweder richtiges Muskelbautraining, was natürlich Probleme wegen der gewichtsklasse geben könnte ?
Oder eine längeres und/oder intensiver Ausdauertraining


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473064 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 09:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
vielen dank schonmal für deine antwort osso... Smile

Zitat:

Ich würde mal spontan sagen zu wenig Kohlenhydrate

nun ja abnehmen möchte ich ja schon Wink wobei ich ja aber meinen KH speicher vor dem training durch ein lecker mittag auffülle (nudel, kartoffel oder ähnliches) zwischendurch mit einer banane...

Zitat:


Das macht den Sport extrem anstengend. Das ist aber nicht mit entsprechendem Energieumsatz wie beim Ausdauersport verbunden. Anderseits ist der Reiz für einen Muskelaufbau (der vermutlich ja auch nicht mal gewollt ist) zu gering


ok- ich persönlich hab ja nichts gegen Muskelaufbau, aber der MT-ler ist im allgemeinen eher dürr...
jedoch stelle ich (vorallem seit den proteinshake) einen deutlichen muskelzuwachs fest, vorallem der bi und trizeps wächst momentan (aber auch am rest des körpers hat sich einiges "vergrößert"

wie errechne ich einen genauen KH bzw protein bedarf????
der vergleich zu spielsportarten ist ganz ok, wobei "wir" natürlich bei jeder bewegeung sämtliche muskeln anspannen.. beim handball bin ich fast immer nur gelaufen ^^

ich denke hauptaugenmerk sollte bei mir auf schnellkraft liegen.
ausdauer hab ich für den sport genug (meinen trainer freuts), kraftausdauer ist denk ich ok, maximalkraft bin ich für meine größe super für mein gewicht aber nur ok...
den rest mach ich über willenskraft *lach*

hmm wie kann ichs erklären...
während des kampfes (sparring - wo ich momentan den größten efekt erwarte) ist man 3min permanent in ganzkörperbewegung, d.h. deckung halten + federnde bewegung + zehenstand+ schultern hochgezogen ....
die einzelnen aktionen unterscheiden sich dann natürlich..
tweilweise gibt es sehr schnelle bewegungen,(meits 2-8 sek aktion - danach 2- 10sek "abwarten) aber auch das festhalten (clinch)des gegners ist erlaubt, dabei hat man natürlich einen kräftigen wiederstand an dem man zieht und zehrt bzw drückt etc. dauer im schnitt 10- 20 sek.
danzu gibts dann natürlich auch einige krafttechniken... wo man versucht mit voller kraft einen schlag oder tritt zu landen...

vom bewegungsspilraum würde ich es mit tanzen (hiphop- streetdance) vergleichen ...
im training wird natürlich zum aufwärmen irgendwie alles trainiert.. aber eben nur zum aufwärmen....

was meinst du, wäre ein zusätzlicher krafttag sinnvoll?
d.h. das wäre wohl dann der samstag... dan hätte ich aber nur 2 tage "pause" in der woche...
in welchen kraftbereich sollte ich trainieren? also wieviel wiederholungen und so...

hauptaugenmerk liegt momentan bei gewichtsreduktion unte bebehaltung bzw steigerung der kräfte....

ohhjeee wieder soviel text.... Rolling Eyes



Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473079 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 10:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
also ich finde, du isst viel zu wenig. davon wird man vllt nen halben tag satt, aber sicher keinen ganzen. und satt (bzw nicht hungrig) solltest du immer sein.

was die KH angeht, find ich das ausreichend. und auch den eiweißanteil find ich ok.

die sportphasen seh ich mit etwas skepsis. 3 stunden training quasi am stück (jaja ich weiß da is ne stunde pause, aber kein mensch regeneriert sich da richtig) sind bei einem anstrengenden training quasi nicht machbar. also entweder ist es nicht so anstrengend (beim kampfsport gibts ja immer wieder pausen zwischen den übungen) oder du überforderst dich völlig. vor allem nimmst du in der zeit ja auch nichtmal etwas zu dir, was die regeneration voranbringen könnte. was auch schwierig ist, weils das nächste training in so weit behindert, dass dus evtl noch nicht völlig verdaut hast. so oder so ist das mit nem doppeltraining keine gute idee.

auf jeden fall fände ich jeden tag max 1,5h training und dafür richtig besser.

bei krafttraining würd ich auf jeden fall zum muskelwachstum machen. sprich mit einer belastungsdauer bis zur letzt möglichen (!!!) wiederholung in 40 sekunden. ob du viele wiederholungen mit leichterem gewicht oder weniger mit schwererem gewicht (dafür entsprechend langsamer) machen willst, ist dein ding.

für details lies den thread aus meiner signatur.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473083 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20952
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

nun ja abnehmen möchte ich ja schon


Ja aber fett, nicht Glykogen

Zitat:

jedoch stelle ich (vorallem seit den proteinshake) einen deutlichen muskelzuwachs fest,


Da würde ich keinen einen Ursache Wirkung-Zusammmenhang vermuten. Du solltest mit 60g Eiweiß mehr als gut bedient sein. Und auch vom Timing her würde der Shake nur was NACH dem Training bringen.

Zitat:

wobei ich ja aber meinen KH speicher vor dem training durch ein lecker mittag auffülle (nudel, kartoffel oder ähnliches) zwischendurch mit einer banane...


ist halt eine Frage der Mengen. 120g baucht allein das Gehirn,. rechen wir mal ganz konservativ 120-130g für Sport und den rest wären wir schon bei 250g oder knapp 1000 Kcal aus KH's

Zitat:

ich denke hauptaugenmerk sollte bei mir auf schnellkraft liegen.

Bedeutet vor allem Maximalkrafttraining im niedrigen Wielderholungsbereich mit schweren Gewichten. Z.b 3-5 Wiederholungen. Das würde zu einem Moderaten Muskelaufbau aber mit Schwerpunkt auf intramuskulärer Koordination führen.
Vielleicht im Wechsel echtem Schnellkrafttraining.
Würde hoffentlich auch einen Bachbrenneffekt bringen, würde ich aber nicht beschwören

Zitat:

hauptaugenmerk liegt momentan bei gewichtsreduktion unte bebehaltung bzw steigerung der kräfte....

Naja. Das würde für intensive Ausdauer mit einem oder zwei Krafttagen sprechen, ist aber mit den MT inkompatibel.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473105 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
@ daniel:

also das trainingspensum mach ich jetzt ca 1monat... läuft ganz gut..
wenn ich mich mal nicht so fit fühle dann mach ich auch mal weniger -klar...
die erste 1,5h ist anfängertraining, größtenteils ist da nur noch mäßige oder geringe belastung.. (ich unterschütze meist den trainer beim einlernen der neuen).. deswegen bin ich dann auch nach einer stunde wieder fit... (ok ich reduziere dann das aufwärmprogramm)...
ich kann und will mein programm nur ungern umstellen, so wie es jetzt ist fühl ich mich wohl und mache super fortschritte
außerdem schlaf ich ja immer vorm training Wink

hungrig bin ich nur selten, und wenn ich hungrig bin steht meist eh schon die nächste mahlzeit im zeitplan...
wenn ich wirklich hunger hab, dann gibts auch mal noch nen apfel o.ä zwischendurch...

hab auch manchmal das gefühl das das zu wenig sein muss, aber bei mehr nehm ich schnell zu... (früher -vor einem jahr- konnte ich wesentlich mehr essen...)

@ osso...

zusammensetzung gestern:
KH 245g
Fett 30g
EW 177g
= 1750 kcal (zum mittag gab es schupfnudeln mit sauerkraut)

mit dem shake hast du natürlich recht.. wie gesagt der ist auch mehr ein frühstückseratz... normalerweise würde ich sonst gar nichts zu mir nehmen... (früh an morgen fnd ich feste nahrung sehr eklig) zwecks muskelwachstum..hmmm.. naja vielleicht ist da ja doch mehr zugemischt als drauf steht :-/


aber jetzt mal eine frage (nicht das ich das bewusst so mache)
aber:
da ich ja nach dem sport nicht mehr all zu viel zu mir nehme, und zum frühstück ja fast nur eiweiß, müsste da mein körper nicht gezwungen sein seine fettreserven anzugreifen?
oder hab ich da nen fehler in meiner denkweise....

p.s wie gesagt, höchstwarscheinlich lag die zu und die nicht-abnahme am hormonhaushalt... abwarten...

zwischenzeitlich war ich auf 1200kcal/tag runter, da hab ich dann minimal abgenommen... aber eigentlich müsste ich bei meinem sportpensum 3gescheite mahlzeiten + zwischendurch obst etc. locker vertragen können, ohne zuzunehmen...
aber irgendwie ist das grad nicht so...

Zitat:

nun ja abnehmen möchte ich ja schon

Ja aber fett, nicht Glykogen
[/qoute]


nun ja da ich in 2 monaten (vielleicht) nen kampf habe, ist mir fast egal was... aber 4kg MÜSSEN bis dahin weg, sonst brauch ich gar nicht antreten.... (besser aber noch mehr)
außerdem leiden meine knie momentan sehr durch die überflüssigen kilos (vorallem die 4kg in einem monat)


Re: irgendwas stimmt doch da nicht ;) [Beitrag #473106 ist eine Antwort auf Beitrag #457156] Do, 12 Mai 2011 11:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
p.s hab mir mal 3 wochen lang vollkornbrot mit frischkäse zum frühstück reingequält...
da hatte ich dann erst richtig hunger....
und wenn ich dir menge essen würde um richtig satt zu werden, hätte ich morgens schon 1000kcal... (und das für was was mir um die uhrzeit nichtmal schmeckt)
also Žder shake sättigt echt gut, und kreislaufprobleme oder ähnliches hat ich auch noch nie...
(mit allen anderen leichten frühstücksvarianten leider schon)

p.p.s natürlich möchte ich nicht all zu ungesund abnehmen... logisch...

mir gehts eh mehr darum, zu wissen auf was ich mich so einstellen sollte...
oder der kurs in etwa richtig ist oder nicht...


alle meinungen sind weiterhin erwünscht ^^

BUSSI


Vorheriges Thema: ich bin verzweifelt
Nächstes Thema: Strebt der Körper...
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Dez 12 20:01:25 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03740 Sekunden