Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » was setzt mehr an?
icon3.gif  was setzt mehr an? [Beitrag #463500] Di, 22 Februar 2011 07:23 Zum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hi Ihr Lieben,

mir ist die Tagee ene Frage gekommen.

Folgende Situation als Beispiel:

Ich habe mein Lieblingsgericht gekocht.
angenommen dieses enthällt in kompletter Masse 21.000 kg
mein gesamtumsatz beträgt 2000kcal.

Variante 1: ich bekomme eine fressattacke und stopfe alles auf einmal in mich hinein = 21.000kcal

Variante 2: ich esse die gesammte masse über 7 Tage verteilt (sonst aber nichts) = 3000kcal Tag


rein rechnerisch würde ich ja bei variante 1 ca. 3kg zunehmen, bei variante 2 jedoch ,,nur,, 1kg, pro woche..

ist dies tatsächlich so, oder gibt es eine art maximale kalorien zahl die der körper auf einmal verarbeiten kann?

Liebe Grüße
Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463580 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Di, 22 Februar 2011 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Phoenix ist gerade offline  Phoenix
Beiträge: 87
Registriert: März 2006
Ort: Frankfurt/Main
Member
Also....21.000Kcal muss man erstmal essen können!!! Shocked

Umfänge am 19.02.2011:

Brust: 86cm
Taille: 67cm
Hüfte: 95cm
Oberschenkel an der dicksten Stelle 58cm

Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463586 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Di, 22 Februar 2011 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20408
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

ist dies tatsächlich so, oder gibt es eine art maximale kalorien zahl die der körper auf einmal verarbeiten kann?

Ja, zumidnst was die Kohlenhydrate Eiweiß angeht. Die Umwandlung von Kohlenhydrate in Fett ist relativ kompliziert und findet nur in geringem Maße satt. Aus Eiweiß kann soweit ich weiss gar kein Fett gewonnen werden- Das Fett dürfte hingegen vollständig gespeichert werden.
Tatsächlich gibt es Beklopte die sich das zu Nutze machen wollen. An sogenannten "Refeed"_tagen werden große Mengen an Kohlenhydrate und Eiweiß gegessen um den Stoffwechsel anzukurbeln, ohne zuzunehmen.
Selbst wenns funktioniern sollte, finde ich sowas ist einen Essstörung und man soll von da die Finger von lassen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463610 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Mi, 23 Februar 2011 05:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also da ich mich schon den ganzen tag von snickers und co ernähren KÖNNTE, wären 21.000 keine hürde ^^

also sollte man an weihnachten lieber ,,fressen,, anstatt sich die 2. portion mitzunehmen ^^



Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463658 ist eine Antwort auf Beitrag #463610] Mi, 23 Februar 2011 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
da müsste man am Tag 70 Stück Snickers essen... na danke - mir würd wahrscheinlich schon nach dem 5ten der Appetit vergehn..

Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463659 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Mi, 23 Februar 2011 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
IzzyBizzySpider ist gerade offline  IzzyBizzySpider
Beiträge: 94
Registriert: August 2010
Member
oder 7-8 500g-Gläser Nutella!^^

Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463663 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Mi, 23 Februar 2011 17:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20408
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
2,3 Liter Olivenöl trinken ist auch nicht reine freude Rolling Eyes, aber immer noch besser also über 5 kg reinen Zucker zu fressen Shocked

Fällt mir was reales zu ein. Vor meinem Marathon wollte ich Kohlenhydrate bunkern. Ziel war 8-10g/kg zu essen. Bei mir dann so rund 640-800g (oder 2560-3200 kcal).
Den ersten Tag hab ich das noch mit meiner normalen Ernährung versucht. Das Ergebnis war ne heftige Magenverstimmung wegen der vielen Ballastsoffe. Die folgenden beiden Tage hab dann nur noch weissmehlprodukte und süsse Getränke genommen. Das hab ich dann gut vertragen. Aber auf die ich bin trotzdem gerade eben auf 8g gekommen. Aber Spaß gemacht hat es nicht, zumal ich Süss nicht so gerne esse.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463835 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Fr, 25 Februar 2011 05:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
hab die tage energieriegel gesehen, welche 800kcal stück haben... war nicht größer als ein bounty...
also damit schafft mans Laughing

aber ich würde dann doch die snickers vorziehen ^^ ...
nutella würde ich noch nichtnal 1 glas schaffen Very Happy

wenn es nicht so schwirig wäre das fett zu verlieren, dann würde ich das glatt ausprobieren Rolling Eyes


Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463881 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Fr, 25 Februar 2011 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20408
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Die kcal ja, aber ich brauch dann ja nur die Kohlenhydrate. Man will ja nicht zusätzlich noch 5000 Kcal Fett essen.
Die musst du dann nämlich 42 km tragen, nicht so prickelnd Shocked


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: was setzt mehr an? [Beitrag #463986 ist eine Antwort auf Beitrag #463500] Sa, 26 Februar 2011 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
ich würde bei der Zubereitung so eines (offensichtlich sehr kalorienreichen) Lieblingsgerichtes versuchen heftig Kalorien einzusparen und dann entspannter (davon) kleinere Mengen essen Wink



http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins

[Aktualisiert am: Sa, 26 Februar 2011 09:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Hilfe zum Kalorienverbrauch gesucht
Nächstes Thema: Grapefruit - Zitronensaft?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Apr 21 00:29:45 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02666 Sekunden