Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Warum habe ich zugenommen?
Warum habe ich zugenommen? [Beitrag #468028] So, 03 April 2011 11:25 Zum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo zusammen,

beim Lesen der Beiträge (ich war lange nicht mehr hier) fällt mir immer wieder die Tendenz auf, bestimmten Diäten oder Ernährungsregeln Glauben zu schenken, ohne zu hinterfragen, was eigentlich die persönlichen Ursachen waren, warum man zugenommen hat. Das wäre aber eine Voraussetzung, um selbstbestimmt und individuell abzunehmen, ohne seinen Verstand an vermeintliche Experten und Diätgurus abzugeben.

Ich habe in letzter Zeit wieder 5 kg zugenommen und fühle mich unwohl. Sicher habe ich kein dramatisches Gewichtsproblem, aber ich würde gerne wieder in alle meine Hosen rein passen, was im Moment nicht der Fall ist. Very Happy Als ich neulich beim Bücken zum ersten Mal ächzte, weil mein voluminösen Speckrollen über den engen Bund meine Jeans wallten, dachte ich echt, dass ich wieder aufpassen sollte. Aber nicht mit einer Diät...

Ich habe ganz sicher nicht zugenommen, weil ich zu einer bestimmten Uhrzeit X gegessen habe oder zu einer anderen Uhrzeit Y. Ich habe auch nicht zugenommen, weil ich Butter gegessen habe oder weissen Zucker. Ich habe auch nicht zugenommen, weil ich keine Punkte oder Kalorien gezählt habe.

Warum dann?


- ich habe sehr oft abends Alkohol getrunken (Wein), der ansich viele Kalorien hat, die nicht sättigen, und der zusätzlich Lust auf Knabbereien oder ein spätes Käsebrot gemacht hat.
- ich war wegen einer Sportverletzung kaum mehr joggen und habe mich nicht rechtzeitig um eine alternative Sportart gekümmert
- ich bin im Büro ständig Aufzug gefahren, obwohl ich eine Zeit lang immer die Treppe nahm
- ich gewöhnte mir wieder an, negative Gefühle mit Essen zu bekämpfen und dabei oft zu futtern, obwohl ich gar keinen Hunger hatte
- ich konnte wieder schlechter nein sagen, aus einer (unbegründeten) Sorge, dann weniger gemocht zu werden
- eine aktuelle Lebenssituation führte dazu, dass ich auch gar nicht recht Lust darauf hatte, schlank und attraktiv zu sein und das sogar eher als Gefahr sah.

Wäre es nicht völlig idiotisch, mir jetzt abends Kohlenhydrate zu verkneifen, mir Light-Produkte zu kaufen oder einen Haufen Geld bei WW zu lassen und Punkte zu zählen? Wäre das die Antwort auf die oben genannten Gründe?

Daher würde ich gerne mal die Frage in die Runde werfen: Warum habt Ihr zugenommen? Und was ist oder wäre die individuelle Antwort darauf?

LG
Libelle

[Aktualisiert am: So, 03 April 2011 11:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Warum habe ich zugenommen? [Beitrag #468080 ist eine Antwort auf Beitrag #468028] Mo, 04 April 2011 06:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elima ist gerade offline  Elima
Beiträge: 466
Registriert: Januar 2011
Ort: Wien
Senior Member
Hallo Libelle!

Ich bin da ganz bei dir! Auch was deine Antwort beim Thread Metabolic Balance betrifft.
Man nimmt zu, weil man aus irgendeinem Grund zu viel ißt. Die Gründe dafür können sowohl positiv, als auch negativ sein. Sicher nicht, weil man "eh schon fast nichts ißt", das aber nur zur falschen Tageszeit oder Zusammensetzung.
Der einfachste Weg ist, sich eine zeitlang konsequent aufzuschreiben, was man sich so zu sich nimmt. Da müssen aber auch alle Getränke und die Bissen zwischendurch beachtet werden.
Wenn man sich das dann ohne rosarote Brille ansieht, weiß man ziemlich schnell, woran es liegt, dass die Hose kneift.
Im Innersten wissen das auch die meisten, lügen sich aber mit Leidenschaft in die eigene Tasche.

Lg
Elima


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/93842/.png

Erstes Ziel 69 kg am 29.März 2011 erreicht!
Re: Warum habe ich zugenommen? [Beitrag #468108 ist eine Antwort auf Beitrag #468028] Mo, 04 April 2011 09:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20421
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ZU wissen warum man zugenommen hat ist aber eben nur das eine, es zu ändern ist das andere.

Ich hatte es zwar schon öfter geschrieben, aber ich habe im wesentlichen zugenommen. weil ich Beruf sehr eingespannt war. Unregelmäßiges Essen, oft lange Zeit nichts, dann so viel gegessen bis nichts mehr reingeht- Kaum Bewegung.
Im Prinzip ein klassisches Muster um dich zu werden.
Nut das zu ändern war nicht so einfach. Ich habe damals relativ konsequent einen berufliche Änderung vorgenommen, übrigens nicht primär um anzunehmen, sondern schon um einen Herzinfakt zu verhindern.
Aber dann musst ich trotzdem herausfinden wie ich den in Zukunft mein Leben gestalten will so das ich nicht zu kurz komme, aber trotzdem meinen Lebensunterhalt verdienen kann.
Und klar ich hab mich mit der Ernährung auseinandergesetzt.

Zitat:

Ich habe auch nicht zugenommen, weil ich keine Punkte oder Kalorien gezählt habe.


Weiss ich nicht, wenn ich das gemacht hätte als ich dick war, wäre mir vielleicht klarer vor Augen geführt früher was ich da eigentlich macht. Und bei der Änderung meines Essverhaltens waren das kalkulieren der Nährwerte, eine wichtige Orientierung.
Jetzt mache ich das auch nicht mehr, aber es mussten bei mir auch erstmal neue "Essmuster" zu Routine werden.

Zitat:

- ich habe sehr oft abends Alkohol getrunken (Wein), der ansich viele Kalorien hat, die nicht sättigen, und der zusätzlich Lust auf Knabbereien oder ein spätes Käsebrot gemacht hat.

Denn kann ich mir wieder leisten, wenns so einmal die Woche ist. Auch mit Käse Smile



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Warum habe ich zugenommen? [Beitrag #468187 ist eine Antwort auf Beitrag #468028] Mo, 04 April 2011 20:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
als ich mit dem rauchen aufgehört habe hab ich ständig kekse gefuttert, dann dazu die pille abgesetzt, weihnachten war auch super...
und vorallem aber weil ich dachte... HEEEEYY ich hab jetzt fast den flachen Bauch den ich immer haben wollte, und ICH es doch nicht viel, ICH kann nicht mehr zunehmen...
naja schlussendlich hab ich mir nebenbei auch noch den stoffwechsel ruiniert...
ist doch scheiße, wenn man unbedingt abnehmen will...
das geht immer in die hose.... Crying or Very Sad


Vorheriges Thema: Nur mal so quatschen :-)
Nächstes Thema: Rechenproblem mit Kalorienverbrauch
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Apr 26 05:38:30 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02457 Sekunden