Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » alkohol
alkohol [Beitrag #468417] Mi, 06 April 2011 20:15 Zum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
hallo, ich hoffe ich poste hier ins richtige subforum.

also meine frage:
klar ist mir dass alkohol kalorien hat und auch hunger anregen kann (bzw die dazugehörigen getränke) und auch nicht gesund ist, deswegen versuche ich den konsum auch brav einzuplanen.

allerdings wird der alkohol ja auch abgebaut und in andere stoffe umgewandelt die dann als abfallstoffe entfernt werden bzw man atmet und schwitzt ethanol ja auch aus - ein verhalten was mir von den anderen nährstoffen nicht bekannt ist.
was heißt das für kalorienwerte von z.b. 40% schnaps, die so bei 220-250 pro 100 ml liegen, das kann man doch nicht zu 100% anrechnen wenn schon allein durch atmung und schwitzen 5% (immerhin ca.12 kalorien) verloren gehen?

ich rechne (da ich pur trinke) immer für einen abend mit 1000 kalorien aus schnaps (ja ich weis das ist ungesund) und versuche dann weitere mixgetränke zu umgehen. wenn jetzt in der anschließenden nacht bzw im abendverlauf vllt schon 40% des alkohols gar nicht verstoffwechselt werden dann würde das meine rechnung komplett verändern.
genausowenig weis ich wie viel man eigentlich verbraucht wenn man statt um 11 ins bett zu gehen noch 4-5h länger wach und aktiv ist - ist meine abendgestaltung am ende kaum dickmachend?

vielen dank schon mal im voraus

[Aktualisiert am: Mi, 06 April 2011 20:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468427 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Mi, 06 April 2011 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
du redest es schön. das könnt ich jetzt begründen, aber wozu? du weißt, dass es ungesund ist und bei so vielen nachteilen schreib ich mir nur die finger wund. nur soviel:
- durch das längere aufbleiben nimmst du nicht ab, sondern eher zu. das hat mit diversen hormonen und der appetitsteuerung zu tun. stichwort leptin.
- das mit dem schwitzen etc ist ne milchmädchenrechnung. genau wie das geschwafel von negativen kalorien.

aber am meisten beunruhigend finde ich, dass du offensichtlich einen totalen abschuss einplanst. naja ist dein leben, aber ich halte das allein von der fragestellung problematisch genug um einen psychotherapeuten zu konsultieren. das ist nichts schlimmeres als einen ernährungsberater zu rate zu ziehen und soll keinen vorwurf sein. ich halte es nur für eine gute idee.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468433 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Mi, 06 April 2011 23:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
vielen dank für die antwort,

naja ein totalabschuss ist das noch nicht, ich trinke die menge ja nicht auf einmal sondern über einen gewissen zeitraum, besonders klein bin ich jetzt auch nicht.
für erbrechen, kompletten orientierungsverlust etc brauche ich deutlich mehr und wenn ich dann ca.7-8h schlaf habe (was wochenends durchaus auch von 4 uhr nachts aus möglich ist) wache ich nicht einmal verkatert auf.
warum das schwitzen eine milchmädchenrechnung sein soll wäre vielleicht noch zu begründen, denn der alkohol wird vom körper entfernt und somit nicht in fett angesetzt (bin mir nicht sicher ob das bei einem ethanol überhaupt geht) oder in bewegungsenergie umgesetzt oder sonstwas damit gemacht.
negative kalorien oder das "1 liter wasser = 50 kalorien weg" fällt da doch in eine ganz andere spekulative ecke weil man dazu den verbrauch messen muss der, soweit messungen überhaupt möglich sind, noch von wesentlich mehr faktoren abhängt - deutlich schwammiger als offensichtlicher stoffverlust.
das mit dem hormonhaushalt, naja das fällt für meine person weg, auf mein hungergefühl verlasse ich mich schon länger nicht mehr und habe mit der kalorienrechnerei und sport einiges geändert in meinem leben - vorausgesetzt ich kann richtig rechnen. und genau da setzt meine frage an, denn ich will mich nicht unnötigerweise kasteien.. wenn dabei 300-400 kalorien einfach so weniger gegessen werden macht das nämlich den unterschied zwischen gewicht halten und diät, somit den unterschied zwischen satt werden und verzicht und ich brauche keine uneingeplante diätische ernährung. hat man nicht die kontrolle über seine kalorienzählerei nützt der aufwand ja nichts.


nochmal zu den nachteilen von alkohol: ich bin fast 19 jahre alt, da ist es mir wichtiger mein leben zu genießen, solange ich nicht alkoholsüchtig werde und das ist soo leicht dann auch wieder nicht. bei täglichem (diszipliniertem) training und einer gesunden ernährung ist diese eine sünde für mich drin, ich wage sogar zu behaupten damit gesünder zu leben als der fastfoodfutternde durchschnittsbürger. trotzdem danke für den rat, ich bin mir darüber im klaren dass meine frage seltsam wirkt weil sie ein tabu bricht, solcherlei sünden einzuplanen.
genauso könnte ich in bezug auf eine heute stattgefundene aktion in einem all-you-can-eat lokal, wo ich grob überschlagen 6000-8000 kalorien zu mir genommen habe, fragen ob der verdauungstrakt überhaupt mit allem fertig wird und dabei nicht eine nennenswerte nährstoffmenge auf der strecke bleibt. wäre wohl ein ein tabubruch eine sollche völlerei zu thematisieren ohne dabei zu betonen wie ungesund es doch sei - trotzdem will ich das lieber verrechnen können und in 1-2 wochen wieder wegtrainiert als in ungewissheit über die tatsächliche faktenlage entweder zu viel oder zu wenig zu essen.
Re: alkohol [Beitrag #468439 ist eine Antwort auf Beitrag #468433] Mi, 06 April 2011 23:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirabelle
Beiträge: 3553
Registriert: Mai 2008
Senior Member
...mal weg vom eigentlichen Thema: Meinst du das ernst? Ist das möglich?
Zitat:

genauso könnte ich in bezug auf eine heute stattgefundene aktion in einem all-you-can-eat lokal, wo ich grob überschlagen 6000-8000 kalorien zu mir genommen habe


***Ziel: Mich in meiner Haut wohlfühlen!***

[Aktualisiert am: Mi, 06 April 2011 23:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468442 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Mi, 06 April 2011 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
ja, insbesondere wenn man schon komplett vollgefuttert ist und dann ans eis geht, was bei mir immer geht egal wie viel ich esse. mir tat am ende echt der bauch weh und das war dann der grund warum ich aufgehört habe zu essen.
ich gehöre leider zu den menschen bei denen sättigung nicht gleich zu ekel/distanzierung vor essen führt. eigentlich müsste ich als höhlenmensch ganz gut gewesen sein was das verschlingen von beute angeht, während die meisten meiner freunde schon im essen rumgestochert haben (die motivation jugendlicher im all-you-can-eat lokal dürfte ja klar sein:D ) bin ich noch munter weiter am teller nachfüllen gewesen. und das auch obwohl ich meinen gürtel schon 2 löcher weiter machen musste im sitzen.
besonders schlimm: vorhin, ca. 6h danach, war ich in der küche wo meine mutter grade ein stück kuchen gegessen hat - wäre es hier nach meinem appetit gegangen hätte ich gleich weitergegessen.
das ist im übrigen auch der leidvolle grund warum ich kalorien zähle und mal relativ moppelig war. ich beneide alle mit einem halbwegs gesunden verhältnis von sättigung und aufgenommener nahrung. so komme ich auch zu solchen fragen, ich war einmal ziemlich dick und ich bin froh über meine disziplin mit der ich einiges verändert habe, ich möchte darüber nicht wieder die kontrolle verlieren - aber auch nicht der sein der nur daneben steht und nichts trinkt, das wäre zum einen deutlich langweiliger und zum anderen bin ich nüchtern ein eher ruhiger, sachlicher typ. das heißt nicht dass ich trinke um in meinem sozialen umfeld aufgenommen zu werden sondern weil es zu solchen abenden einfach dazugehört - das zu thematisieren führt auch zu weit von meiner frage weg.
ich bin einfach nur ein rationale denkender mensch der seinen essenskonsum in gezielte bahnen lenken will(und dies auch tut) und dafür informationen braucht. habe ich diese informationen kann ich risiken abschätzen und insgesamt glücklich und gesund leben.

[Aktualisiert am: Mi, 06 April 2011 23:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468480 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 09:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20472
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ich bin einfach nur ein rationale denkender mensch der seinen essenskonsum in gezielte bahnen lenken will

Wärst du ein rational denkender Mensch würdest du dich mit zielführenden Fragestellungen auseinandersetzen.
Auch das Thema Essstörung kann man rational bearbeiten

Im Übrigen der Körper kann sehr wohl 8000 Kcal am Tag aufnehmen. Die Aufnahme von Fett ist praktisch unbegrenzt möglich. Bei Eiweiss und Kohlenhydraten ist das nicht ganz der Fall, da die Umwandlung in Fett ein relativ komplizierter Prozess ist.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: alkohol [Beitrag #468485 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 09:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
also ich denke, dass du stark dazu neigst probleme zu rationalisieren (http://de.wikipedia.org/wiki/Rationalisierung_(Psychologie))
dass du keinen totalausfall durch die angegebene menge hast, liegt meiner vermutung nach daran, dass du da eine gewisse resistenz aufgebaut hast - was übrigens u.a. ein zeichen für alkoholismus ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholismus)
wenn dich das mit dem weniger schlafen und zunehmen interessiert, schau zb mal hier rein: http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesun dheit/bericht-36573.html

du scheinst dich mit dem all-you-can-eat gelage eher zu brüsten, als es bedenklich zu finden. vermutlich ist es unbewusst ein motivator, der auf soziale anerkennung durch erwähnte kumpels gepusht wird.

am ende möchte ich noch einmal den hinweis geben, dass all das erwähnte nach wie vor grund zur besorgnis darstellt. sollte das als unbedenklich (vom experten) eingestuft werden: um so besser.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468491 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Giggels_84 ist gerade offline  Giggels_84
Beiträge: 428
Registriert: September 2009
Ort: Hildesheim
Senior Member
Man kann es aber auch mal wieder überdramatisieren...1000kcal an einem Abend, wo gebechert wird ist nicht viel, das sind ja zb. knapp 500ml Whisky. Das kann schonmal passieren...Und mal im all you can eat richtig gas zu geben, kann man auch machen. Das sind Aktionen die im Alter von 17-25 durchaus von sehr vielen gemacht werden. Ich kann dem Thread Ersteller nur sagen, genieß es, es wird mit jedem Jahr im Alter schwieriger. Übertreibung kann allerdings nach hinten losgehen. Meinen Zivi habe ich in einer Alkohol-Therapieklinik gemacht. Da wurde mir auch schnell klar, das magst Du niemals durchmachen müssen. Früher konnte ich am WE auch Freitag bis Sonntag Mittag voll durchziehen. Jetzt mit 28 reicht ein Tag am WE und ich muss noch am Wochenanfang leicht regenerieren.

Höchstgewicht: 108,00KG
Niedriggewicht: 86,80KG
Aktuell: ZUVIEL!
Re: alkohol [Beitrag #468494 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
giggels, du bist 27 und nicht 28. und nur, weil du es "vollbringst" einen halben liter schnaps pro abend zu trinken ist es nicht weniger besorgniserregend. mag sein, dass es unter jugendliche dummheit fällt und nicht pathologisch auffällig ist. aber ich denke, uns fehlt beiden die fachkompetenz das zu entscheiden und deshalb sollte es nicht verharmlost werden. und selbst falls es noch nicht unter alkoholismus fällt, ist der weg bis dahin sicherlich nicht allzu weit.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468497 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 10:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
@ Daniel0815
konnte den artikel nur überfliegen aber soweit ich das richtig verstanden habe ging es darum dass man mehr hunger bekommen kann in form von appetit. aber auf den verlasse ich mich sowieso nicht.
ja, rationalisierungsdrang kann durchaus sein, so drastisch wie in wikipedia "Dies kann soweit gehen, dass Erinnerungen konstruiert werden, um den Sinn aufrechtzuerhalten." ist mein lebensstil aber bei weitem nicht.
essensstörung kann man das sicherlich bezeichnen aber ist nicht jeder, der kalorien zählt und aufgrund solcher (rationaler) gründe nicht seinem trieb (z.b. essen) folgt, essensgestört?
essensstörung in dem sinne fängt doch schon bei der thematisierung von essen über ein "habe hunger, schmeckt gut will mehr, bin satt" hinaus an.
eine glorifizierung von meiner essensmenge wollte ich nicht erreichen, da gibt es andere dinge mit denen ich lieber in verbindung gebracht werde und soziale akzeptanz hat mir das ganze sicherlich nicht verschafft, lediglich 2 lustige stunden mit ein paar guten freunden und ich meine... das war nicht gesund aber wofür lebt man denn dann eigentlich?

es ist ja nett wenn ihr euch um meine gesundheit sorgt, dabei wollte ich aber nur wissen ob bei alkoholkonsum durch schadstoffausstoß des körpers (alkohol)kalorien verloren gehen, weil mir der gedanke plausibel erschien/erscheint.

ach hey giggles, rein von den abnehmwerten deiner signatur sehe ich sind wir uns gar nicht unähnlich Very Happy
bin ca. 190cm und wog etwa 100, jetzt 80 und auch handball habe ich jahrelang aktiv gespielt.

[Aktualisiert am: Do, 07 April 2011 11:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468499 ist eine Antwort auf Beitrag #468497] Do, 07 April 2011 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18793
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
fghj schrieb am Do, 07 April 2011 10:55


ob bei alkoholkonsum durch schadstoffausstoß des körpers (alkohol)kalorien verloren gehen, weil mir der gedanke plausibel erschien/erscheint.

Das gleiche dürftest du dich dann allerdings auch beim Trinken nichtalkoholischer Getränke und beim Verzehr aller Mahlzeiten fragen. Denn auch dort findet dann i-wann "Schadstoffausstoß" (Urin etc. pp.) statt Very Happy . Zieh ich das dann auch von meinen kcal ab?
Sorry, ich will mich nicht über deine Frage lustig machen, aber diese Frage drängte sich mir direkt beim Lesen deines ersten Beitrages auf Rolling Eyes


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


[Aktualisiert am: Do, 07 April 2011 11:01]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468500 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
für mich stellt sich eher die frage, was du dir von einer erkenntnis in diese richtung erhoffst.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468501 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
ja ich weis...
nein, so etwas berechne ich nicht und ich stecke meine abfallstoffe auch nicht in ein kalorimeter Smile
hab mir schon gedacht dass so etwas kommt. ich finde nur, dass bei alkohol das bestreben des körpers ihn loszuwerden ein anderes ist als bei einem käsebrot Smile
Re: alkohol [Beitrag #468503 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
mensch, grade wird der thread zum chat Very Happy
die frage finde ich gut und sie ist sicherlich berechtigt.
ich erhoffe mir einfach den alkoholkonsum einberechnen zu können und vermute einen fehler im aktuellen prinzip der mir ein schinkenbrot am nächsten tag mehr ermöglicht, mal banal ausgedrückt.
wenn das ganze zu nichts führt rechne ich mit 200-250 kcal weiter und versuche das an den 2 tagen um den ausgehabend wie gehabt etwas auszugleichen.
hätte sein können dass unter bestimmten umständen dieser abbauvorgang noch unterstützt wird, sodass mehr alkoholkalorien den körper ungenutzt verlassen, ich weis es nicht deshalb frage ich.
unterm strich will ich nur zu meinem schinkenbrot Smile
Re: alkohol [Beitrag #468506 ist eine Antwort auf Beitrag #468503] Do, 07 April 2011 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18793
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Ich würdŽs so machen wie bisher. Ist auch meine Vorgehensweise, wobei ich sicherlich keine gut 1000kcal in Schnaps umsetze, da könnte man mich anschl. direkt einliefern.
Zu vergessen sei auch nicht, dass Alkohol an sich zwar wieder ausgeschieden wird (auf die eine oder andere Weise), allerdings auch wohl die Fettverbrennung verlangsamt, siehe folgender Bericht als Beispiel
http://www.abnehmen.net/abnehmen/gesund-abnehmen/alkohol-bei m-abnehmen

Ob das allerdings wissenschaftlich fundiert bewiesen ist, weiß ich nicht, dafür hab ich mich mit dem Thema zu wenig auseinander gesetzt. Für mich hieße das, wenn ich schön gebechert habe, ess ich lieber noch ein Schinkenbrot weniger, weil der Körper schon den Alk in Energie umgesetzt hat und das Brot dann direkt auf die Polster legt. Und das ist was, was ich keinesfalls will Very Happy


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: alkohol [Beitrag #468507 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
du wirst sicherlich verstehen, dass es ein wenig paradox anmutet, wenn jemand bei "gesünder" abnehmen (also etwas positives für sich und seinen körper tun) mit einer frage kommt, die sich auf die zufuhr von gift und dessen kcalverbrauch bezieht - was wohl offensichtlich nichts positves oder gesundes ist.

ich habe angst davor, dass du als nächstes die kcal die durchs kotzen nach dem all-you-can-eat verbrauchst von der nächsten mahlzeit abziehst...


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468508 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
oh nein so verrückt bin ich beim besten willen nicht.
kotzen um kalorien loszuwerden, nein danke!!
ich führe liebe 2 wochen eine leichte diät als mir und meiner speiseröhre bzw meinen zähnen so etwas anzutun.
finde auch generell nichts schlimmes an körperfett an sich, wie eben die leute die zu solchen mitteln greifen, ich mags nur nicht wenns schwabbelt, man sich dauerhaft schlapp fühlt und man einfach unsportlich ist.
es ist paradox gesund und ungesund so zu kombinieren aber das könnte man wohl den meisten jugendlichen vorwerfen und wie gesagt, ich fühle mich am nächsten tag nicht schlapp und das ist mir das wichtigste.
Re: alkohol [Beitrag #468509 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20472
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Wenn man die Energie nach dem Bier aber nicht verbraucht und dazu zusätzliche Energie mit der Ernährung aufnimmt, so lagert der Körper die überschüssige Energie aus Alkohol und Nahrung schnell ein. Das zeigt sich dann in Form von Bauch- und Hüftspeck.

ganz so ist das nicht. Der Alkohol kann nicht eingelagert werden. Der Körper versucht nur den Alkohol zuerst loszuwerden und er wird bevorzugt verstoffwechselt. Deshalb wird die Fettverbrennung behindert. Die wirkung auf das Gewicht ist also indirekt. Nämlich genau so:
Zitat:

weil der Körper schon den Alk in Energie umgesetzt hat und das Brot dann direkt auf die Polster legt



Ist aber egal. Einen Kalorie ist eine Kalorie. Das verschwindet nichts


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: alkohol [Beitrag #468512 ist eine Antwort auf Beitrag #468497] Do, 07 April 2011 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Giggels_84 ist gerade offline  Giggels_84
Beiträge: 428
Registriert: September 2009
Ort: Hildesheim
Senior Member
fghj schrieb am Do, 07 April 2011 10:55

@
ach hey giggles, rein von den abnehmwerten deiner signatur sehe ich sind wir uns gar nicht unähnlich Very Happy
bin ca. 190cm und wog etwa 100, jetzt 80 und auch handball habe ich jahrelang aktiv gespielt.


Das du auch jahrelang Handball gespielt hast, dann verstehe ich auch die Motivation deiner Frage Wink,meine Erfahrungen haben gezeigt, das keine Fußballmannschaft der Welt die noch in der freiwilligen Feuerwehr ist, an echte Handballer ran komt Wink Lass dich nicht zu sehr stressen, und nimms nicht so ernst. Ich habe in meiner abnehmphase die Feiern eingeplannt, immer 1500 kcal. und habe dann die Tage danach mehr Sport betrieben. Das passte immer und konnte auch in der Woche ein Gewichtsverlust verzeichnen. Zumindenst nie ne Zunahme.


Höchstgewicht: 108,00KG
Niedriggewicht: 86,80KG
Aktuell: ZUVIEL!

[Aktualisiert am: Do, 07 April 2011 11:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: alkohol [Beitrag #468513 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
mal ganz abgesehen davon, dass alkohol viele negative auswirkungen auf dein hormonsystem hat, die regeneration behindert, dehydriert und so weiter und so weiter... aber das weißt du ja sicherlich.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: alkohol [Beitrag #468518 ist eine Antwort auf Beitrag #468417] Do, 07 April 2011 12:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
fghj ist gerade offline  fghj
Beiträge: 8
Registriert: April 2011
Junior Member
alles bekannt.

ja, ich versuche mich weniger davon stressen zu lassen, ich merke auch wie das aktive befassen mit dem thema zu appetit führt.. wenn ich gedanklich ganz woanders bin habe ich seltener das gefühl essen zu müssen und die ganze zählerei nimmt auch viel platz im hirn... ich versuch das ganze durch ein gröberes modell zu ersetzen so wie es wohl jeder hat (nutella macht dick, obst ist gesund etc.)
nur ist es echt schwer das ganze so aus dem hirn zu verbannen und nebenbei nicht in alte muster zu verfallen.

alkohol geht in keiner form verloren?
schade, dann kalkuliere ich da wohl wie bisher weiter (oder wenn ichs denn schaffe mit so wie mit meinem nutellaglas)
Vorheriges Thema: Hunger beim Sport
Nächstes Thema: Almased? Bin ich zu Jung?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Mai 20 13:18:28 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01299 Sekunden