Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Verwirrt!!
Verwirrt!! [Beitrag #470764] Mi, 27 April 2011 19:41 Zum nächsten Beitrag gehen
rokiwi
Beiträge: 3
Registriert: Januar 2011
Junior Member
Hallo an alle!

Ende letzten Jahres habe ich ein paar Kilo zugenommen und seit Anfang des Jahres versuche ich diese wieder loszuwerden und auch noch etwas mehr. Insgesamt sollen es nun noch ca. 5-8 Kilo sein und das in drei Monaten.

Ist das auf gesundem Weg möglich oder verliere ich da eher an Wasser, Muskeln oder sonst irgend etwas?

Etwas, was mich nun total verwirrt ist, dass man auf der einen Seite Kalorien einsparen muss und auf der anderen Seite nicht unter seinen Grundumsatz kommen darf. Stimmt das so? Mein Grundumsatz ist bei 1500 kcal und ich verbrauche so ca. 1800 kcal pro Tag. Aber eine Einsparung von 300 kcal geht mir ehrlich gesagt etwas zu langsam...

Die letzten zwei Monate habe ich täglich etwa die Menge eingespart und auch regelmäßig Sport gemacht (2mal die Woche joggen und täglich Kraftübungen daheim, wie Sit-ups, Liegestütze etc.) und es hat sich noch fast nichts getan, nur ca. 1-2 kg. Das geht mir irgendwie zu langsam und es schwankt auch ziemlich stark, sodass ich manchmal echt unmotiviert bin und keine Lust mehr habe, mich für nichts abzuplagen.

Mache ich mir umsonst den Kopf und werde ich mein Ziel bis Sommer schaffen können?
Re: Verwirrt!! [Beitrag #470776 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Mi, 27 April 2011 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20601
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ist das auf gesundem Weg möglich oder verliere ich da eher an Wasser, Muskeln oder sonst irgend etwas?

Kommst sehr stark auf die Voraussetzungen an, Aus das absoulte Gewicht und auf das Übergewicht. Wenn du 100kg mit BMI 30 wiegst, dann kein Problem. Bei 60kg im Normalgewichtsbereich eher nicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #470800 ist eine Antwort auf Beitrag #470776] Mi, 27 April 2011 21:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rokiwi
Beiträge: 3
Registriert: Januar 2011
Junior Member
hmn, naja, ich wiege bei einer größe von 1,60m ca. 65kg, also nicht wirklich viel übergewicht... ich würde halt gern auf 56 kommen, am besten in 3 monaten.
Re: Verwirrt!! [Beitrag #470801 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Mi, 27 April 2011 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20601
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das ist unrealistisch, du müsstest fast 15% deines Gewichtes verlieren. Das ist schon enorm viel.
Gesund ist das m.E kaum möglich und auch nicht ohne "Leiden"


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #471583 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Di, 03 Mai 2011 13:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo,
da sich bei mir auch momentan so wenig bewegt, klinke ich mich hier mal mit ein.

Spare so im Durchschnitt ca. 500kcal pro Tag ein bis jetzt 27 Tagen ein, ist das zu viel oder zu wenig oder soll man nur seinen Grundumsatz verbrauchen und nicht mehr?

Bin da auch etwas verwirrt und ratlos, weil sich mit dieser Strategie und 81 Kg nun bereits seit 27 Tgaen auch kein Gramm verabschiedet hat. Zentimetermäßig allerdings schon, doch ich will es endlich auf der Waage sehen!!!
Das ist für meinen Geschmack einfach zu lange und wollte schon längst endlich bei U80 sein. Denke das ist unter diesen Aspekt auch kein unrealistischer Wunsch gewesen,oder doch?

Vielleicht kann da ja mal einer was zu sagen, der sich da richitg auskennt. Denn da sewige abwiegen und aufschreiben und eintragen macht ohne resultat auch keinne richtigen Spaß um e smal ganz ehrlich zu sagen. Habe noch ca. 20 Kilo abzunehmen, was also auch nicht die letzten 1-2Kilo sind die an einem kleben wie.... Was auch nicht mein Idealgewicht sondern eher mein Normalgewicht +ca. 20% ist. Kann mich selbst auch nicht so superdünn vorstellen und habe da so bei 58 Kg meine erste Ziel-Marke gesetzt und will dann mal überdenken und sehen wie es dann weitergeht.

Vom IBM-Wert wäre ich aber schon im normalen Bereich und nicht mehr im Übergewichtsbereich. Was ja auch schon mal gut wäre wenn es schon so weit wäre. Muß gestehen so allmählich werde ich etwas ungeduldig, obwohl ich eher der geduldige Typ bin (wenn ich keinen Hunger habe).

Also kann mir da mal jemand helfen, denn sonst bringt das ganze Kalorienzählen ja überhaupt nichts ein.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #471628 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Di, 03 Mai 2011 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Huhu!
Ich denke schon, dass es was bringt. Ich habe in etwa den gleichen Stillstand und bin auch etwas genervt deswegen. Die Waage steht still bei 80 Kilo und das auch schon lange. Hätte auch gern, dass sich mal wieder etwas tut. Ich denke aber, dass insgesamt die Ernährungsumstellung sinnvoll ist. Ich spare auch etwa 500 kcal ein, was ja auch den Empfehlungen entspricht. Ich denke, wir brauchen einfach Geduld. Vielleicht kann man etwas erreichen, wenn man ab und zu mal die Kalorienzufuhr leicht ändert. Mal etwas mehr einsparen als 500, mal etwas weniger, mal die Art der sportlichen Bewegung wechseln. Vielleicht bringt man den Stoffwechsel damit ein bisschen auf Trab. Ich habe das mal gelesen und finde es einleuchtend. Nur nicht in alte Muster rutschen, denn dann dürften wir wohl den Jojo-Effekt zu spüren bekommen. Rolling Eyes


Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #471634 ist eine Antwort auf Beitrag #471628] Di, 03 Mai 2011 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo CoxOrange,

die letzten 2 Wochen habe ich wegen Krankheit pausieren müssen. Fange aber am Freitag wieder an mit Jogging. Habe ich mir fest vorgenommen. Bin gespannt wie das nach der Zwangspause läuft oder ob ich wieder bei Null anfangen muß. Denn ich hatte ja auch erst 2 Wochen mit dem Laufen angefangen und habe das vorletzte Mal 1 Stunde durchgehalten ohne anzuhalten. Das letzte mal lief es nicht so gut, da steckte mir die Erkältung wohl schon in den Knochen. Hinterher ist man ja immer schlauer.

In der Zwischenzeit bin ich viel spazieren gegangen und habe Gartenarbeit gemacht, Gehwegplatten geschleppt, Beet neu angelegt, Pflanzen umgesetzt, Unkraut vernichtet. Also ganz so untätig war ich nicht, nur an das Laufen hatte ich mich noch nicht ran getraut.

Die letzten drei Tage habe ich im Schnitt 880 Kcal. eingespart. An den letzten beiden Tagen lag ich somit an der Grundumsatzmarke.

Die gesunde Ernährung ist auf jeden Fall gut, da hast Du schon recht. Meine Eisenwerte sind auch besser geworden. Muss heute oder morgen mal einkaufen gehen, mir geht so langsam das Obst und Gemüse aus.

Aber wenn wir bei ca. 500Kcal Einsparung nichts falsch machen, beruhtig es mich auf jeden Fall schon mal. Hatte schon so den wagen Verdacht zu wenig übrig zu lassen. Melde mich bei Dir wenn sich bei mir was tut.

29. Tag - 0,0 Gramm oder doch Grahm?


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #471819 ist eine Antwort auf Beitrag #471634] Mi, 04 Mai 2011 14:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo CoxOrange,

werde jetzt mal vier Tage etwas mehr Defizit aufbauen, so 700 - 1.000 kcal. pro Tag und die dann folgenden vier Tage (auch wegen Sport) nur 500 kcal.. Habe nach einer Stunde joggen immer so nach ca. 2 Stunden einen wirklichen Mordshunger. Laufe jeden 2. Tag.

Und wie ist Deine Strategie?

Am Samstag habe ich ein paar Leute zum Grillen eingeladen. es soll ja shcön werden. Da werde ich also ganz sicher kein Defizit aufbauen können, schadet ja auch nicht wenn ich das Volumen mal komplett ausnutze und nicht über die Stränge schlage, oder?

Habe mich die letzten 10 Monate sehr gut im Griff gehabt und werde auch dieses Mal einfach nur geniessen, ohne den mittlerweile fast eingebauten Symbol- oder Kalorienrechner anzuschmeissen. Bedingung ist hierfür natürlich eine anständige und vor allem schmackhafte Auswahl an selbstgemachten Salaten, Saucen und nicht zu fettem Grillgut. Dazu darf es auch mal etwas Giabatta sein, obwohl ich ansonsten nur noch Vollkorn esse. Aber diese Ausnahem muß einfach mal (die Betonung liegt auf mal)erlaubt sein.

Die zweite Ausnahme liegt bei Basmatireis, auf den will ich einfach nicht verzichtet und steht auch nicht soooo häufig auf dem Speiseplan. Das sind die einzigen 2 Ausanahmen.

29. Tag - 81 Kg - 0,0 Gramm -
30. Tag - 80,5 Kg - 0,500 Gramm - ich konnte es kaum glauben
Stelle mich morgen auch noch mal drauf
Wiegetag ist nach dem Programmwechsel Mittwochs


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472019 ist eine Antwort auf Beitrag #471819] Do, 05 Mai 2011 19:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Hallo Agnes!
Dein Grillen solltest du auch genießen. Ansonsten klingt dein Plan ganz gut, auch dass du an den Sporttagen nicht zu viel Defizit aufbaust. Ich glaube auch nicht, dass Basmati-Reis so falsch sein kann. Ich hab keine besondere Strategie, außer dass ich um die 500 kcal oder etwas mehr am Tag einspare. Ich will nicht hungern und möchte alle nötigen Nährstoffe bekommen. Deshalb greife ich automatisch zu Obst, Gemüse und magerem Fisch. Das ist meistens Pangasius, wovon ich eigentlich (wg. der Katastrophe in Japan) weg möchte. Wildlachs oder Scholle ist auch klasse. Ich nasche nicht, nehme magere Milchprodukte zu mir und trinke viel. Mehr ist es eigentlich nicht. Damit ich nichts unkontrolliert nebenbei esse, notiere ich meist meine Tagespläne hier im Tagebuch. Weiter viel Erfolg! Und gerne berichten! Smile
LG
Jessica


Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472026 ist eine Antwort auf Beitrag #472019] Do, 05 Mai 2011 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo CoxOrange,

werde mich mit meinem Defizit so zwischen 500-800 einpendeln. Weniger will ich auch nicht, man kommt ansonsten in einen Hungerstoffwechsel und der Körper geht auf Hungersnot-Notfallprogramm.

Das will ich auf keinen Fall, dann lieber langsam abnehmen. So hat die Haut auch mehr Zeit nachzukommen und es schlägt nicht überall Falten. Ist ja auch gut.

Die 500 Gramm sind wirklich weggeblieben, bin ja kein großer Waagenspringer, wiege mich nur einmal die Woche, vor dem Programm nur vor und nach dem Urlaub mal so als Pseudo-Kontrolle. Aber wo jetzt wochenlang nichts abwärts ging, habe ich mich öfter draufgestellt. Einfach um meiner schlechten Diätlaune etwas Futter zu geben.

Auch Dir wünsche ich Verluste an den gewünschten Stellen.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472157 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Fr, 06 Mai 2011 23:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Ich denke, das Defizit ist prima. Genau, die Haut soll mit und Jojo darf wegbleiben. Smile

Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472167 ist eine Antwort auf Beitrag #472157] Sa, 07 Mai 2011 09:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Coxorange,

denke auch, daß das Defizit nicht zu wenig oder zu viel ist. Wenn ich mich etwas flexibel dazwischen bewege. Das kann ich ja im Selbstversuch jetzt selbst rausfinden. Dauert dann vielleicht etwas länger bis zum Traumgewicht obwohl es mir traumgewichtsmäßig wohl völlig genügt einen gesunden BMI zu erreichen, schauen wir mal.

Auch wenn dann noch eine kleine Speckrolle übrig bliebe. Glaube mit der könnte ich leben. Und den Jojo-Effekt kann ich mit einem etwas kleineren Defizit und einer dadurch längeren Gewichtsverlustspanne eventuell auch etwas besser umgehen. Hinzu kommt ja noch, daß das Joggen wohl meine Sportart ist, die mich dann auch weiterhin begleiten wird. Denn Sport habe ich früher immer vernachlässigt, nun nehme ich mir einfach diese Zeit nur für mich und mache Sport. Früher habe ich immer nur an die anderen (Familie, Mann, eigene Firma und Kunden) gedacht. Jetzt denke ich manchmal auch mal nur an mich. Das hat zwar etwas gedauert und ist mir auch noch nicht so ganz in Fleisch und Blut übergegangen. Aber es klappt immer besser.

Der erste Schritt dazu war die ernährungsumstellung, mir Zeit zu nehmen für mich andere Lebensmittel als in unserem haushalt üblich, Gemüse und Obst zu waschen und zu schnippeln und mich gesund zu ernähren und nicht aus Zeitnot und Hunger nur schnell ein gut belegtes Butterbrot reinzukloppen.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472175 ist eine Antwort auf Beitrag #472167] Sa, 07 Mai 2011 10:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Agnes Z. schrieb am Sa, 07 Mai 2011 09:08



Der erste Schritt dazu war die ernährungsumstellung, mir Zeit zu nehmen für mich andere Lebensmittel als in unserem haushalt üblich, Gemüse und Obst zu waschen und zu schnippeln und mich gesund zu ernähren und nicht aus Zeitnot und Hunger nur schnell ein gut belegtes Butterbrot reinzukloppen.


Das klingt vernünftig. Vor allem nicht gehetzt essen. Wenn dann wirklich Zeitnot ist, ist ein Apfel oder eine Birne sogar schneller zur Hand als die Butterstulle (ohne Schälen und Schnippeln, einfach reinbeißen!).
Ich glaube, du bist auf dem richtigen Weg.
LG und ein schönes Wochenende!
Jessica


Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472194 ist eine Antwort auf Beitrag #472175] Sa, 07 Mai 2011 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Coxorange,

ja das glaube ich auch. Frisches Obst liegt ja immer bereit. Und seitdem ich regelmäßig 2x am Tag richtig esse und auch satt bin ,sind diese Hungerattacken sowieso eher selten. Hatte gestern noch Kundschaft bis um 20:00 und das Frühstück war ja auch schon locker 8 Stunden her, da machte sich bei mir auch schon sehr der Hunger breit.

Den Salat habe ich schnell gemacht und auch schon gegessen während das Essen noch köchelte. Man muß eben auch bei der gesunden Ernährung den Kopf einschalten, habe ich vorher nie gemacht und auchnicht gelernt, habe immer nur den Magen regieren lassen. Jetzt wähle ich die Lebensmittel anders aus.

Aber auch weil das Angbeot im Kühlschrank mittlerweile anders ist und ich mehr über LMŽs weiß. Habe mir nie gedanken darum gemacht, wie hoch mein Gesamtumsatz oder mein Grundumsatz ist und wieviel Kalorien was hat. Aber wer schon mal 40g geschlagene Sahne oder 40g Pommes abgewogen und berechnet hat, weiß was ich meine. Da wird einem ganz schwindelig.

Früher war die eine von zwei Gemüseschubladen nur halbvoll, nun platzen beide oft aus allen Nähten. Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, dann hätte ich sicher nicht so viel Übergewicht aufgebaut. Nun muß ich daran arbeiten, das Fett wieder los zu werden. Fettabsaugung oder gar Magenband kommt für mich aber nicht in Frage.

Es geht sehr langsam abwärts aber es geht in die richtige Richtung und das ist das wichtigste.

Ich danke dem Apotheken-Umschau-Programm und Prof. Dr. Pudel, der das Programm entwickelt hat. Das kostenlose Programm mit Coachbegleitung ist leider beendet aber die Ernährungsinfos gibt es trotzdem noch. Merci.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472198 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Sa, 07 Mai 2011 12:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Was sind denn LMs? Confused

Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472202 ist eine Antwort auf Beitrag #472198] Sa, 07 Mai 2011 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Entschuldige,

das sind Lebensmittel - LML = Lebensmittel-Liste - da wurden Symbole gezählt. Nur Kohlenhydrate und Fett wurden gezählt, keine Eiweiße. Sind die gängigen Abkürzungen aus dem anderen Forum.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #472230 ist eine Antwort auf Beitrag #472202] So, 08 Mai 2011 00:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Achso, dankeschön! Smile

Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479068 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Mi, 15 Juni 2011 06:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ich nutze gleich mal dieses thema um meine frage loszuwerden..
wurde gerade in einem anderen forum verwirrt...

ab wann schaltet der körper auf notprogramm?

so wie ich das verstanden habe, dann, wenn man UNEER seinem GRUNDumsatz isst.
bleibe ich aber über diesen passiert das nicht...

hab ich das richtig verstanden?


icon12.gif  Re: Verwirrt!! [Beitrag #479461 ist eine Antwort auf Beitrag #479068] Do, 16 Juni 2011 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
abnehmerin1010 ist gerade offline  abnehmerin1010
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2011
Member
@balbC:

genau, richtig verstanden Wink

Der Grundumsatz ist die Menge an Energie in KJ/Kcal, die der Körper unbedingt benötigt, einfach, um am Leben zu bleiben, um zu funktionieren, ohnen allen sonstigen Verbrauch. Heißt, Atmung, Herzschlag, Gehirnfunktion, Körperwärme etc. aufrecht zu erhalten. So ungefähr, als wenn Du den ganzen Tag einfach nur still liegend im Bett verbringst.

Gehst Du unter diesen Grundumsatz, holt sich er Körper eben die Energie woanders her bzw. schaltet auf Notprogramm. Dann speichert er jedes Fitzel an Energie, was er kriegen kann durch die Nahrung und geht ansonsten an die Körperreserven.
Dann kann der Körper gar nicht abnehmen, weil er eben mit der Aufrechterhaltung der lebenswichtigsten Funktionen beschäftigt ist. Kann auf Dauer nicht gut gehen.

Heißt, Du musst bis zum Grundumsatz essen, damit der Körper keinen Mangel leidet.

Der Gesamtumsatz ist dann alles, was Du täglich verbrauchst, die Differenz zum Grundumsatz. Heißt, was an Tätigkeiten Beruf), Sport und allen sonstigen Aktivitäten Du nachgehst und dann an Energie benötigst. Hier kannst Du Energie einsparen bzw. verbrauchen, aber eben nicht unter dem Grundumsatz kommen. Ja, *kopfschüttel*, da verstehe einer unseren Körper, das Wunderwerk Rolling Eyes Wink

Aus einem anderen Forum schrieb jemand eine Grundregel:
Wer zu wenig isst, nimmt nicht ab, wer genug isst, nimmt ab.

So verständlich genug?
Sonst gerne nachfragen, Smile


Mit freundlichen Grüßen
abnehmerin1010

Gewichtsabnahme unter ärztlicher Aufsicht mit Ernährungsumstellung u. Fitnessstudio
Vorerkrankung: Schilddrüse: Hashimoto / Unterfunktion
Größe: 150cm
Startgewicht Okt.2010: 105,1
Zwischenziel: U80 erreicht am:
Zwischenziel: U70 erreicht am:
Mein Tagebuch
Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. – Jim Rohn
(engl.: Take care of your body. It’s the only place you have to live.)

http://www.diaetticker.de/T_715e6019610524d2a384d484957d50a0.png
Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität.

[Aktualisiert am: Do, 16 Juni 2011 12:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Verwirrt!! [Beitrag #479463 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 12:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also ist der jojo unabhängig vom defizit..

bsp:
mein grundumsatz liegt bei 1500
mein gesamtumsatz dank viel sport aber bei 2600.

wenn ich jetzt 1600 esse, spare ich 1000kg sprich 1kg/woche, erleide aber keinen jojo ...

denn genauso versteh ich das...

in anderen foren wird jedoch behauptet das wäre falsch


Re: Verwirrt!! [Beitrag #479465 ist eine Antwort auf Beitrag #479463] Do, 16 Juni 2011 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
abnehmerin1010 ist gerade offline  abnehmerin1010
Beiträge: 97
Registriert: Mai 2011
Member
balbC schrieb am Do, 16 Juni 2011 12:14

also ist der jojo unabhängig vom defizit..
bsp:
mein grundumsatz liegt bei 1500
mein gesamtumsatz dank viel sport aber bei 2600.
wenn ich jetzt 1600 esse, spare ich 1000kg sprich 1kg/woche, erleide aber keinen jojo ...
denn genauso versteh ich das...
in anderen foren wird jedoch behauptet das wäre falsch

Ich verstehe das jedenfalls auch so.


Mit freundlichen Grüßen
abnehmerin1010

Gewichtsabnahme unter ärztlicher Aufsicht mit Ernährungsumstellung u. Fitnessstudio
Vorerkrankung: Schilddrüse: Hashimoto / Unterfunktion
Größe: 150cm
Startgewicht Okt.2010: 105,1
Zwischenziel: U80 erreicht am:
Zwischenziel: U70 erreicht am:
Mein Tagebuch
Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast. – Jim Rohn
(engl.: Take care of your body. It’s the only place you have to live.)

http://www.diaetticker.de/T_715e6019610524d2a384d484957d50a0.png
Jedes Gramm weniger ist ein Stück mehr Lebensqualität.

Re: Verwirrt!! [Beitrag #479466 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20601
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das ist in Wirklichkeit alles ein bisschen komplizierter. Aber asl Faustregel ist das mit Grundumsatz ganz ok.
Der Jojo hat ja verschiedene Ursachen.

Das runter fahren des Stoffwechsels macht das abnehmen zwar schwer, aber ist nicht wirklich Ursache des Jojo, weil der Stoffwechssel sich auch wieder recht schnell, ca. 2 Wochen normalisiert.

Eine andere Muskelabbau der potenziell mit einer negativen Energiebilanz einhergeht, Aber genausgenommen hängt der von Stickstoffbilanz ab und die ist davon abhängig on genug Protein gegessen wird und ob
Zitat:

gleichzeitig
ein entsprechender Trainingsreiz gesetzt wird.

Unabhängig vom Jojo ist auch eine hinreichende Nährstoffversorgung nich gewährleistet, wenn man zu wenig isst. Was aber natürlich auch von der Qualität der Nahrung abhängt.

Die DGE gibt als Untergenze 1500 Kcal an, was ja bei vielen in Nähe des Grundumsatzes sein wird. Insofern ist die Regel nciht unter dem Grundumsatz zu essen, schon vernüftig.


Zitat:

wenn ich jetzt 1600 esse, spare ich 1000kg sprich 1kg/woche, erleide aber keinen jojo ...

Das kann man eben nicht nur an der Energiebilanz festmachen. Aber von da aus droht keine Gefahr, zumal du KT machst und keinen EW Mangel befürchten musst.

Ob das geeignet ist langfristig sich auf neue Essgewohnheiten einzustellen, seht auf einem Andern Blatt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479470 ist eine Antwort auf Beitrag #479463] Do, 16 Juni 2011 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo balbC,

habe die gleicher Erfahrung gemacht, zu wenig gegessen und nichts abgenommen. So je nach dem nur 400-1000 kcal weniger pro Tag gegessen als Gesamtumsatz. Ohne Sport und an Tagen mit Sport, deshalb der große Unterschied bei dem täglichem Kaloriendefizit.

Aber 7.000 Kcal eingespart heißt nicht gleich 1Kg Fett weg, diese Regel ging jedenfalls bei mir nicht auf. Aber nehme auch lieber langsamer ab, da hängt die Haut nicht so in Falten. Aber was ich dann da an Kcal zur Verfügung habe, genügt mir zum guten Leben ohne das Gefühl zu haben eine richtige Diät zu machen sonden nur etwas auf meine Ernährung zu achten. So sind auch mal ein paar geplante Extras drin. Und für mich nach fast einem Jahr mit Ernährungsprogrammen auch schon der Normalzustand.

Grundumsatz: 1.458 kcal
Gesamtumsatz ohne Sport: 2.256 kcal
Gesamtumsatz ohne Sport: 2.823 kcal

WÜnsche auch Dir weiterhin viel Erfolg und viel Spaß am leichteren leben.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479471 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
gut gut, also war das schon alles richtig wie ich es mache...

wie gesagt ich will ja vorallem abnehmen um annähernd auf kampfgewicht zu kommen..
ich bin mir recht sicher, dass wenn ich einmal dort bin ich nicht wieder großartig zunehmen werde..
die ernährungsumstellung ist zumindest sehr weit fortgeschritten...
aber momentan ist eben "normal" nicht drin


Re: Verwirrt!! [Beitrag #479475 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20601
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

dass wenn ich einmal dort bin ich nicht wieder großartig zunehmen werde..

Das sei mal ganz vorsichtig, wenn dann erst mal die Wettkampfsaison vorbei ist. Da nimmst zu 100% zu, wenn nicht in der ersten dann nach der zweiten Saison.
Das ist auch im gewissen Rahmen normal und gut so, es ist auch wichtig um wieder Kraft fürs nächste jahr zu sammeln. Aber da die richtige Balance zu finden ist enorm schwierig, finde ich zumindest.
Nun magst du Glück habe und deine wettkampffreie Zeit fällt nicht ausgerechnet in den Winter ... Surprised


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479489 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo,

lese hier immer wieder von viel Zeitaufwand für Training, großen Trainingsdistanzen, Wettkampf, Wettkampftraining, wettkampffreie Zeiten, Kampfgewicht und solche Sachen.

Was treibt ihr denn? Oder bin ich im falschen Forum?


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479495 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20601
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ne du bist schon richtig hier. Es hat halt jeder so seine Geschichte Rolling Eyes Und mit dem abnehmenden Gewicht bin ich zum Ausdauersportler "mutiert". Laufen, Rennrad, schwimmen regelmässig und im Sommer ein bisschen Kajak.
Schwimmen und Kajak mache ich mit meiner Frau. das passt also gut.
Wettkämpfmaäsig betreibe ich laufen und duathlon.
Im Moment versuche ich z.b. die 10km unter 40 min zu laufen, woran ich schon ein paar mal gescheitert bin Evil or Very Mad
aber immerhin fehlen mit noch 17 Sek. Aber das ist nciht einfach zu erreichen, weil in meinem Fall die Alterung gegen mich arbeitet Twisted Evil


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479503 ist eine Antwort auf Beitrag #479495] Do, 16 Juni 2011 14:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo osso,

na da bin ich ja beruhigt, kam mir nun schon irgendwie komisch vor.

Bin kein echtes Sportass, aber wegen des Alterns und des verlorenen Gewichts habe ich mich mal mit dem Joggen angefreundet, da der Wald hier gleich vor der Tür ist. Bis jetzt war meine sportliche Betätigung nur auf das Wandern beschränkt und das auch nur sehr selten.

Radfahren habe ich letztens erst probiert, ging auch ganz gut, nach 20Km und jahrzehntelanger Zweiradpause war ich auch froh wieder zu Hause zu sein. War aber auch sehr schön, weil man da andere Distanzen schafft.

Zu mehr Sportarten habe ich noch keinen Zugang gefunden. Jogge so 3x die Woche jeweils ca. 1 Stunde. Das genügt mir fürs erste.

Wünsche Dir viel Erfolg bei den letzten 17 Sekunden. Wenn ich es mal schaffe 10 Km in einer Stunde zu laufen werde ich an Dich denken.


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Re: Verwirrt!! [Beitrag #479537 ist eine Antwort auf Beitrag #470764] Do, 16 Juni 2011 17:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
du kannst beruhigt sein agnes...
aber wie überall hüpfen auch hier ein paar gestörte herum Very Happy

@osso... zum glück ist gibts bei uns keine richtige session.
außerdem konnte ich in den letzten wochen, trotz einiger ernährungssünden mein gewicht zumindest halten. wie es scheint normalisiert sich langsam alles wieder und der ganze hormonmist liegt hinter mir.. (aber abwarten und tee trinken)


Re: Verwirrt!! [Beitrag #479616 ist eine Antwort auf Beitrag #479537] Fr, 17 Juni 2011 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3258
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo balbC,

also gestört würde ich das nicht nennen. Habe mich halt nur über dieo Ausdrücke gewundert, Fliegengewicht usw..

Jeder hat seine eigenen Ansichten und Einstellungen, manche können sich in andere hinein versetzten, anderen ist das nun garnicht gegeben und beziehen alles gleich immer auf sich selbst und nehmen alles gleich viel zu persönlich. Andere lehnen neues und anderes immer sofort ab, es gilt nur das was sie gut finden und machen sich nicht die Mühe sich mit dem anderen zu befassen. Dabei ist es doch immer eine Chance auch bekannte Dinge mal von einer ganz anderen Seite zu sehen oder unbekanntes kennen zu lernen.

Wir Menschen sind ja sehr facettenreich, jeder hat seinen eigenen Charakter. Das macht es ja so interessant. Wie natürlich auch die Tiere, die man aber nicht vermenschlichen sollte. Wenn ich einen dick gefütterten Mops sehe, der schnaufend und auf dem letzten Loch pfeiffend an der Leine hinter dem Frauchen hergezogen wird, platzt mir bald der Kragen. Das ist für mich wirklich Tierquälerei. Und da ich in einer ähnlichhen Lage war (auf dem letzten Loch pfeiffend), habe ich mir sozusagen auch eine Diät verordnet. Denn wir Menschen können das ja fast immer selbst entscheiden, Tiere in Gefangenschaft aber nicht. Jetzt komme ich so langsam vom Thema ab. Aber mal etwas an die Tiere denken, kann ja auch nicht schaden, oder?

Jeder hat andere Ambitionen, ich selbst bin überhaupt kein wettkampforientierter Typ, ich kämpfe immer mal wieder mit meinem inneren Schweinehund und manchmal mit meinem Mann, der mit mir zusammen joggt. Jogge eigentlich nur um mich etwas zu bewegen, etwas fitter zu werden und weil der Wald hier genau vor der Tür ist. Also ideale Voraussetzungen. Er ist schon mal einen Marathon gelaufen und hat sich nun als ich damit anfing, einfach als Begleitung mit drangehängt. Er spürt wohl, dass da in mir noch mehr drinsteckt. Freue mich auch sehr über seine Unterstützung, so bin ich auch nicht allein unterwegs, ich kleiner Hasenfuß.

Bin aber zumindest momentan nicht bereit länger als eine Stunde zu laufen. Ich teile mir meine Kraft lieber etwas ein und habe dann noch genug für einen längeren Sprint nach Hause übrig. Er meint aber, ich könnte doch zwischendurch ruhig etwas schneller laufen, so wird also beim Laufen ab und an mal auch darüber diskutiert. Meist aber nur so gequatscht.

Bin nur 1,50 m groß (also eine handbreit größer als ein sitzendes Schwein) und habe nun nach jahrelanger Schlamperei an meinem Körper gegen das Fett zu kämpfen, daß sich auf meinen Hüften wohl sehr wohl zu fühlen scheint. Diäten fand ich schon immer einfach nur ätzend. Aber auf die Ernährung achten und dabei noch etwas Fett verlieren ist für mich okay.

Nehme nicht sehr leicht ab, immer so im 100-400 Gramm-Bereich. Obwohl ich sonst eher ein sehr großzügiger Mensch bin, bin ich bei dem Fetthergeben wohl sehr geizig. Und was nützt es mir auch wenn ich damit jede Hungersnot überstehen würde, aber jedes Kilo zuviel wie 2 an mir aussehen. Aber ich bin auch hartnäckig, ich gebe nicht auf. Nun nach 11 Monaten ist schon ein ganzes Stück geschafft und ich fühle mich schon viel besser.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, das Du Dein Kampfgewicht spielend erreichst, ganz egal was Du da machst. Kenne ich nur vom Boxen, solche Ausdrücke. Und nur für den Fall, daß wir hier alle ein bisschen gestört sind, fallen wir ja hier dann auch am wenigsten auf.

Und wo wir gerade dabei sind, Frauen-Fußball finde ich blöde, weil ich auch Männerfußball schon immer blöd fand. Mir geht das Gerede, oh ja Frauenfußball, toll, ich freue mich schon darauf, schon mächtig auf den Sack (obwohl ich ja eigentlich keinen habe). So nun ist das auch raus.


Die Hungergrantlerin



Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Vorheriges Thema: Stoffwechsel - da ist mir einiges schleierhaft
Nächstes Thema: Abnehmen mit Bioresonanz
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 22:39:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03286 Sekunden