Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl
Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #476282] Di, 31 Mai 2011 13:26 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bin durch Zufall auf diese Information gestoßen

Zitat:

Der Zusatz von Lupinenmehl aus L. angustofolius zu Weißbrot führte bei elf Probanden zu einem geringeren Anstieg des Blutzuckers und zu einem höheren Anstieg der Insulinantwort als Standardweißbrot, d.h., der Blutzuckergehalt (glykämische Index) für das Testbrot war niedriger.

http://www.bfr.bund.de/cm/343/allergie-durch-lupineneiweiss- in-lebensmitteln.pdf

Ich hat schon ähnliches über Kichererbsen gelesen. Ist zwar nur von akademischen Interesse, zeig aber wie wenig der GI im Zweifel über die Insulinantwort aussagt.

Andererseits gibt es eine Erklärung warum die Kombination von Geteide und Hülsenfrüchten zu einer sehr gut die Regeneration, bzw, Muskelaufbau unterstützt. Wirkt Insulin dich wie ein anaboles Hormon.

Ich nutze zwar Lupinenmehl hauptsächlich werden seiner backtechnischen Eigenschaften, aber auch sonst hat es einiges zu bieten. Zumindest soweit man von Allergien verschont bleibt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 16 Februar 2012 19:10]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #476289 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Di, 31 Mai 2011 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CoxOrange ist gerade offline  CoxOrange
Beiträge: 967
Registriert: März 2011
Ort: Kiel
Senior Member
Das klingt interessant. Auch von den Kichererbsen wusste ich nicht. Find die total lecker (z.B. mit Blattspinat, Kreuzkümmel, Kurkuma und Curry). Razz Sollte ich wohl mal wieder kaufen.

Körpergröße 1,75
Start im Februar 2011 mit 83 Kilo
1. Ziel U80 erreicht am 06.05.11
2. Ziel U75 erreicht am 03.07.11
Wunschgewicht 70 oder drunter Smile

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/97123/.png

CoxOranges Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 31 Mai 2011 13:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #476302 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Di, 31 Mai 2011 14:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich hatte hier schon mal was dazu gelesen

Zitat:

Zugleich aber ist er (der GI) ein wenig valider Indikator für das relative Ausmaß der Insulinsekretion. Hülsenfrüchte haben z. B. einen niedrigen, Kartoffeln dagegen einen vergleichsweise hohen
GI, dennoch ist die Insulinwirksamkeit pro Gramm Kohlenhydrate bei ersteren ungleich stärker ausgeprägt als bei letzteren [Am J Clin Nutr 76
Suppl): 290S-8S, 2002].

Unwissenschaftliche Nachschrift oder die endlose und dabei doch beendbare Ernährungsdebatte
Übrigen auch sonst ein sehr interessanter Artikel und auch schön amüsant
Zitat:

. Find die total lecker (z.B. mit Blattspinat, Kreuzkümmel, Kurkuma und Curry)

Ja esse ich aiuch sehr gerne, ist ja ein Klassiker in der Indischen Küche. Oder auch zu Couscous. Da ist es dann mit Kreuzkümmel, Chili und Knoblauch


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505776 ist eine Antwort auf Beitrag #476302] Do, 16 Februar 2012 14:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heidelbeere ist gerade offline  Heidelbeere
Beiträge: 17
Registriert: Februar 2012
Junior Member
Hallo
Ich bin über eine Google-Suche über Hülsenfrüchte und Insulin auf diese Seite gestossen.

Dieses Thema ineressiert mich sehr, nicht nur im Hinblick auf mein Gewicht (das ich nach einer ziemlich grossen Abnahme vor ein paar Jahren stabil halte), sondern vor allem auch, weil mein Mann Diabetiker (Typ II) ist.

Neulich habe ich gelesen, dass die indische Kichererbse (chana dal, botanisch eigentlich eine Bohne) einen extrem niedrigen glykämischen Index hat (wird zwischen 8 und 12 angegeben )

Ich habe mich daraufhin mit diesem Gemüse und Mehl daraus (damit kann man auch backen) eingedeckt.

Wenn ich jetzt aber lese, dass durch Hülsenfrüchte die Insulinantwort des Körpers erhöht wird, frage ich mich, ob das wirklich das richtige ist (bei Diabetis Typ II heisst es ja, dass in der Regel der Insulinspiegel erhöht ist, aber die Insulinempfindlichkeit des Körpers vermindert).
Der im ersten Beitrag angegebene link funktioniert leider bei mir nicht (oder inzwischen nicht mehr...).

Hat jemand von euch mehr Informationen darüber oder weiss, wo ich mehr Informationen bekommen kann?

Vielen Dank im Voraus!



Linke entfernt: Aber nach Chana Dal kann jeder sebst googlen
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505784 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Do, 16 Februar 2012 15:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das Beispiel so ja vor allem zeigen das der GI allein kein valides Maß für die Insulinantwort ist, sondern die Insulinantwort von vielen Faktoren abhängig ist. Und im übrigen Insulin mehr an als den Blutzuckerspiegel an Information weitergibt.

Zitat:

Wenn ich jetzt aber lese, dass durch Hülsenfrüchte die Insulinantwort des Körpers erhöht wird, frage ich mich, ob das wirklich das richtige ist

Die Frage ist ja eher, wo wäre das das Problem ? Das Problem ist ja nicht das Insulin selbst. Das Problem ist ja das der Zucker aus dem Blut nicht richtig verwertet wird.
Und der GI und damit der Blutzuckeranstieg selbst ist ja relativ gering, wie bei allen Hüsenfrüchten.
Was bei Hüslenfrüchten passiert ist also ein relativ starkes Insulinsignal, bei gleichzeitig relativ geringen Blutzuckeranstieg. Ich kann da kein Problem erkennen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505802 ist eine Antwort auf Beitrag #505784] Do, 16 Februar 2012 16:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heidelbeere ist gerade offline  Heidelbeere
Beiträge: 17
Registriert: Februar 2012
Junior Member
Ja, ich habe mich da wohl etwas unklar ausgedrückt, aber vielleicht habe ich auch einfach nur 'um zu viele Ecken herum' gedacht.

Ich hatte die Befürchtung, dass der niedrige glykämische Index vielleicht nur darauf beruht, dass die Hülsenfrüchte eine erhöhte Insulinausschüttung bewirken und das vermehrte Insulin dem Blutzuckeranstieg entgegenwirkt - beim gesunden Menschen.

Ist aber - wie bei Diabetis II - die Insulinwirksamkeit herabgesetzt, würden Hülsenfrüchte den Blutzucker evtl doch viel stärker steigen lassen.
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505808 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Do, 16 Februar 2012 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ja hast du wohl Wink


den:
Zitat:

Physiologisch ist dieser (der GI) ein relatives Maß für die postprandial pro Zeiteinheit einströmende Glucosemenge
in den systemischen Kreislauf.


Der GI hat also zunächst mal mit der Insulinanwort gar nichts zu tun und damit logischerweise erst recht nicht mit der Wirkung des Insulins.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505810 ist eine Antwort auf Beitrag #505808] Do, 16 Februar 2012 17:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heidelbeere ist gerade offline  Heidelbeere
Beiträge: 17
Registriert: Februar 2012
Junior Member
Vielen Dank für die Antwort!
Dann kann ich ja beruhigt diese Produkte verwenden.
Es lassen sich wirklich leckere Sachen daraus herstellen und sie haben einen hohen Sättigungswert.
Mein Mann verzichtet sonst weitgehend auf Kohlehydrate am Abend, hat dann aber oft noch Hunger.
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505813 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Do, 16 Februar 2012 18:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Naja. Ich halt die ganz GI/ Kohlenhydrat Sache sowieso für komplett überbewertet (und oft auch misverstanden). Auf jeden Fall machen Hülsenfrüchte enorm satt und eben auch weger der Insulinanwort sind sei nebenbei auch ne tolle Sporternährung.
Kein Wunder das man sich man von Hülsenfrüchten und Getreide fast allein überlegen kann. Reis und Bohnen ist nciht umsonst die Überlebengarantie von hinderten von Millionen Menschen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505815 ist eine Antwort auf Beitrag #505813] Do, 16 Februar 2012 18:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Heidelbeere ist gerade offline  Heidelbeere
Beiträge: 17
Registriert: Februar 2012
Junior Member
Ja, den Eindruck hatte ich auch schon, dass eine Hülsenfrüchtemahlzeit vor einer Radtour optimal ist.

Kein Wunder, dass in Indien, wo ein grosser Teil der Bevölkerung Vegetarier sind, Hülsenfrüchte - zusammen mit Reis und Brotfladen - so eine grosse Rolle spielen. Oder auch in anderen asiatischen Ländern die Kombination aus Sojaprodukten und Reis.

Wenn man sich das hier in Europa ein wenig mehr abschauen würde, könnte man den Fleischkonsum auf gesunde Weise weit herunterfahren.
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505816 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Do, 16 Februar 2012 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ja, den Eindruck hatte ich auch schon, dass eine Hülsenfrüchtemahlzeit vor einer Radtour optimal ist.

Vor allem NACH einer Radour, Das Insulin fürht nämlich auch unter anderm dazu das KH's und Proteine schnell in die Zellen einschleust werden und man sich von der Belastung schnell erholt.
Davor finde liegen sie etwas zu schwer im Magen, wobei ne kleine Linsensuppe ist nicht zu verachten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505817 ist eine Antwort auf Beitrag #476282] Do, 16 Februar 2012 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20418
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
PS: ich hab den ersten Link upgeddated, Es gab eine neue Fassung. Das Zitat ist aber geleich

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Insulinantwort und Hülsenfrüche Lupinenmehl [Beitrag #505821 ist eine Antwort auf Beitrag #505816] Do, 16 Februar 2012 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
Heidelbeere ist gerade offline  Heidelbeere
Beiträge: 17
Registriert: Februar 2012
Junior Member
osso schrieb am Do, 16 Februar 2012 18:59


Vor allem NACH einer Radour, Das Insulin fürht nämlich auch unter anderm dazu das KH's und Proteine schnell in die Zellen einschleust werden und man sich von der Belastung schnell erholt.
Davor finde liegen sie etwas zu schwer im Magen, wobei ne kleine Linsensuppe ist nicht zu verachten

Dann werde ich es beim nächsten Mal so herum versuchen Wink.
Danke auch für den upgedateten link, sehr interessant.
Vorheriges Thema: Ist es sinnvoll ab 16 oder 17 Uhr nichts mehr zu essen?
Nächstes Thema: Süßigkeiten ohne Kalorien
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 10:06:09 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.08417 Sekunden