Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Proteinreiche und KH-arme Ernährung
Proteinreiche und KH-arme Ernährung [Beitrag #485309] Do, 21 Juli 2011 11:14 Zum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo zusammen,

meine fünf bis sechs kg, die ich mir in den letzten Monaten aus verschiedenen Gründen wieder drauf gefuttert habe, sollen wieder weg. Der Urlaub naht und ich habe keine Lust auf stark aneinander reibende Oberschenkel bei 35°C. Ich mag dieses Körpergefühl nicht, es geht mir noch nicht mal um die "Bikinifigur". Das kurz zur (sich über die letzten Jahre hinweg immer wieder wiederholende) Vorgeschichte. Wink

So, da ich diesmal keinen kurzen, aber doch kürzeren Prozess machen möchte, ernähre ich mich gerade nach den Empfehlungen eines französischen Doktors, der gerade ziemlich hip ist. Wink

Echt, ich halte nichts von Diäten, von Crash-Diäten schon mal gar nicht, ich weiß auch, was gesunde Ernährung ist, aber sagen wir mal - ich will jetzt nicht ein Jahr an den 5 kg herum laborieren und wollte mich daher auf ein Experiment einlassen. Diese französische Diät einfach mal als Projekt, als Versuch sehen. Bitte steinigt mich nicht. Wink Ich weiß was ich tu, lach.

Kurz gefasst: Die Diät besteht aus vier Phasen. Die Dauer berechnet sich nach dem gewünschten Gewichtsverlust. Zunächst gibt es eine Angriffsphase von wenigen Tagen (!), in denen nur eiweißhaltige, magere Produkte gegessen werden. Außerdem ein wenig Haferkleie, für die Ballaststoffzufuhr - und ein paar KH sind darin ja auch enthalten.

In der zweiten Phase, die dann bis zum Wunschgewicht durchgeführt wird, kommen eine ganze Reihe Gemüsesorten hinzu. Aber kein Obst. Fruchtzucker, Zucker, Alkohol und stark kohlenhydrathaltige Lebensmitel sind sozusagen - nur für diesen definierten Zeitraum - tabu. Fett in geringen Maßen, also nicht so wie bei Atkins.

In der dritten Phase kommen auch wieder Obst und alle anderen Lebensmittel hinzu, allerdings immer noch mit vielen Protein-Gemüsetagen dazwischen. Für diese Phase werden pro verlorenem Kilo zehn Tage angesetzt. Laienhaft ausgesprochen soll der Körper in dieser Zeit sein neues Gewicht "als normal" anmehmen, ohne wieder höheres anzustreben.

In der vierten Phase gilt kein strenges Regelwerk mehr, aber man soll ab jetzt lebenslang einen Proteintag pro Woche einhalten. Und an den übrigen Tagen lässt man sich natürlich vom Gelernten inspirieren und ernährt sich ganz normal, einfach ausgeglichen. Sprich, gemeint ist damit nicht, jetzt zu eventuellen Fastfood-Orgien zurück zu kehren.

So. Ich werde mir gerade selbst untreu, diese Diät entspricht überhaupt nicht meinen sonstigen Überzeugungen. Aber das Krasse ist: Es funktioniert. Und zwar sooo leichtfüßig.

Seitdem ich die schnellen KH konsequent weg lasse, kann ich meinen Hunger absolut managen. Keine (!) Heißhungerattacken mehr, keine Tagesmüdigkeit mehr, ich esse für meine Begriffe genug und: Ich nehme ab. 3 kg in zwei Wochen bisher.

Mir fehlt das Obst, aber es ist ja nur für einen klar definierten Zeitraum. Kohlenhydrate werden nicht verteufelt, sondern einfach für die Phase des Gewichtsverlusts nicht empfohlen.

Ich kann nicht glauben, wie gut es mir geht. Und ich bin wild entschlossen, mich davon dauerhaft inspirieren zu lassen und mehr Proteine in mein Leben zu bringen. Meine Ernährung war viiiiel zu kohlenhydratlastig. Jetzt gibts viel mehr Quark, Fisch, Eier, gelegentlich mageres Fleisch und natürlich Tofu. Und ich kann einfach nur staunen, wie gut sich das anfühlt.

Ganz nebenbei sind auch meine Hautprobleme besser geworden, keine Blähungen mehr, nichts!

Ob ich vielleicht eine Unverträglichkeit von Zucker hatte?

Übrigens: Grundsätzlich hat mir meine Hausärztin zu einer Ernährungsumstellung in dieser Richtung geraten, da sie in meinen Blutwerten eine zukünftige Diabetes-Gefahr sieht. Kurz gesprochen, Proteine erhöhen, KH senken.

Das wollte ich einfach nur mal mitteilen. Auch wenn ich nach wie vor der Meinung bin, dass Seele und Kopf auch mitspielen müssen und Lebensmittel niemals verboten sein sollten - aber eine "bewusste Entscheidung" für oder gegen etwas sehe ich nicht als Verbot. Und diese Sichtweise ist für mich neu.

Ja, das wollte ich euch einfach mal erzählen...
Libelle
Re: Proteinreiche und KH-arme Ernährung [Beitrag #485391 ist eine Antwort auf Beitrag #485309] Do, 21 Juli 2011 19:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
und was ist mit sport?

Re: Proteinreiche und KH-arme Ernährung [Beitrag #485549 ist eine Antwort auf Beitrag #485391] Fr, 22 Juli 2011 09:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
...mache ich auch, aber in den beiden sehr KH-armen Phasen nur moderat. Bißchen Yoga, bißchen Radfahren. Es wird auch empfohlen, in den sehr kh-armen Phasen eher leichten, aber regelmäßigen Sport zu treiben. Macht in meinen Augen Sinn.


Libelle
Re: Proteinreiche und KH-arme Ernährung [Beitrag #510660 ist eine Antwort auf Beitrag #485549] Sa, 14 April 2012 07:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Clariso ist gerade offline  Clariso
Beiträge: 89
Registriert: April 2012
Ort: Kassel
Member
Ich beschäftige mich auch gerade mit diesem Franzosen Razz

Bin schon gespannt, wie ich durchhalte und wie meine Stimmung sich entwickelt, denn KH brauchen vor allem die Nerven!

Ich wünsche Dir alles Gute und bleibe dran!


http://vave.com/src/11826.png

Größe: 1,62 m
Re: Proteinreiche und KH-arme Ernährung [Beitrag #510871 ist eine Antwort auf Beitrag #485549] Mo, 16 April 2012 06:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
[quote title=Libelle schrieb am Fr, 22 Juli 2011 09:30Es wird auch empfohlen, in den sehr kh-armen Phasen eher leichten, aber regelmäßigen Sport zu treiben. Macht in meinen Augen Sinn.
[/quote]

prinzipiell kann man auch problemlos intensiv sport treiben.
vorallem in ketose. Smile


Vorheriges Thema: punkte
Nächstes Thema: wie kann ich am besten abnehmen ?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jun 24 21:59:29 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02482 Sekunden