Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt
BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 19:27 Zum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hi Leute,
könnte mich gerade wiedereinmal tierisch über den lustigen BMI aufregen.

Folgendes:

ich bin ja nur 155 klein....
dazu wären folgende werte "otimal"

Ihr Normalgewicht ist 55 kg
Ihr Idealgewicht ist 47 kg

Mein Körperfettanteil beträgt aber ca 28%,
rechnet man nun die fettfreie Masse aus, so kommt man auf einen Wert von 47,5 kg...

Ich wiege also, selbst ohne mein lebenswichtiges fett, schon mehr als es ideal wäre.
da soll mir jetzt mal noch einer mit dem dummen BMI kommen...



also mein tipp...
rechnet euch einfach einmal aus, wie realistisch die angaben wirklich für euch sind.

ich für meinen teil, werd jetzt ersteinmal 2 wochen schlafen um muskeln abzubauen, sonst werd ich ja nie schlank Laughing


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488731 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Laughing Da wär ich ja gespannt, was der mir vorschlägt... 44kg? Rolling Eyes 48kg wären bei mir drin, erfordert aber eine ungeheure Disziplin.


Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488732 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 20:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
vorallem so n fettfreier körper Laughing

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488734 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20667
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ach, so schlecht ist der BMI nicht. Erstens ist nur Kennzahl und was Idealgewicht ist, wird vom BMI auch überhaupt nicht berechnet. Manl ganz abgesehen davon, das es das eine Idealgewicht überhaupt nicht gibt.
Wenn mal Kraftsportler außen vor lässt, für den der BMI schon per Definition kleine Aussagekraft hat, ist der BMI schon mal ein einfach relativ sinnvolle Größe


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488735 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 20:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Huhu,
ich will ja nix sagen, aber dass der BMI für recht kleine Menschen und besonders große Menschen (und auch bspw. Menschen mit amputierten Körperteilen oder auch Bodybuilder) verfälschte Werte liefert und nicht zu gebrauchen ist, ist jetzt nichts Neues Rolling Eyes .
Da wird ja explizit drauf hingewiesen ...


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy

[Aktualisiert am: Di, 16 August 2011 20:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488737 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also soo klein bin ja ja auch wieder nmiht Wink

ic wollte ja auch nur mal wieder in erinnerung rufen, das das wenn überhaupt ein richtwert ist, den man überprüfen sollte Wink


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488741 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 20:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Och naja Laughing , 1,55m find ich schon recht winzig Very Happy. Aber ich bin auch 1,70m und wäre eigentlich froh, ein bisschen kleiner zu sein. Aber ... zu spät Wink.
Aber du hast natürlich Recht. Man sollte eigentlich nichts einfach so hinnehmen, sondern schonmal kritisch reflektieren.
Aber irgendeinen Richtwert benötigt man ja. Dass man nicht jedem gerecht wird damit, ist klar.
Aber der Trend geht ja tatsächlich Richtung WtH/WtH, das auch diesbzgl. aussagekräftiger ist.
Es hat halt alles seine Grenzen Smile.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488746 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 21:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20667
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Wenn ich wissen will wie Fett ich bin, dann messe ich der tat auch meinen Bauchumfang. Das ist valider als mein Gewicht.

Aber bei kritischer Anwendung ist der BMI auch nützlich


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488750 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Di, 16 August 2011 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
naja n richtwert der mich ins grab bringt.. kein wunder das 17jährige mädels bei solchen utopischen zahlenkombinationen durchdrehen....

was mich so stört...
ohhhooo wir haben eine formel mit der wir bestimmen können wer dick ist und wer nicht...
und dann muss man 2 seiten außnahmen lesen...SINNLOS!

wie wäre es denn mit dem guten alten spiegel...

soo aber nun muss ich mich mal fix tot hungern Laughing


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488787 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 06:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elima ist gerade offline  Elima
Beiträge: 466
Registriert: Januar 2011
Ort: Wien
Senior Member
Als sind wir uns doch ehrlich, wir wissen doch sowieso wann wir zu dick sind. Ein Blick in den Spiegel, die Kleidergröße oder die zwickende Hose sagen doch alles!
BMI ist ein Richtwert und wird erst wichtig, wenn er extrem zu hoch oder extrem zu niedrig ist, um das den Leuten vor Augen zu führen, wenn sieŽs nicht glauben.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/93842/.png

Erstes Ziel 69 kg am 29.März 2011 erreicht!
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488798 ist eine Antwort auf Beitrag #488750] Mi, 17 August 2011 08:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
balbC schrieb am Di, 16 August 2011 21:21

naja n richtwert der mich ins grab bringt.. kein wunder das 17jährige mädels bei solchen utopischen zahlenkombinationen durchdrehen....

was mich so stört...
ohhhooo wir haben eine formel mit der wir bestimmen können wer dick ist und wer nicht...
und dann muss man 2 seiten außnahmen lesen...SINNLOS!

wie wäre es denn mit dem guten alten spiegel...

soo aber nun muss ich mich mal fix tot hungern Laughing



Naja, aber da du nunmal recht klein bist, kann man bei dir den BMI eben nicht 1:1 umsetzen. Das weißt du und wenn du dann so plakativ schreibst, dass du dich nach BMI mal tothungern gehst, heißt das nur, dass du offensichtlich nicht kritisch reflektierst (dass das nicht ernst gemeint war, ist mir auch klar Wink ). Es sind ja keine 2 Seiten Ausnahmen, sondern es wird eben gesagt, dass der BMI für einen durchschnittlichen Menschen gilt und es da eben Einschränkungen gibt. Wobei weiterhin gilt: ein BMI von 35 auch bei deiner kleinen Körpergröße ist und bleibt Adipositas.
Nicht jeder Mensch hat die geistigen Möglichkeiten/ist informiert genug, gewisse Dinge zu erfassen. Warum wurde über das Ampelsystem diskutiert, wo doch jeder weiß: Schokolade und Chips haben viel Fett und machen dick, wohingegend Gemüse gesund ist ? Um der breiten Masse irgendein Werkzeug in die Hand zu geben, nach dem sie sich richten können. Denn es weiß eben nicht jeder, was man essen kann und was nicht. So ist das leider, traurig aber wahr.
Und wenn wir ehrlich sind, so gibt der BMI einen gewissen Spielraum an, in dem man sich gewichtsmäßig bewegen sollte. Da gehts um Gesundheit, nicht Ästhetik, denn der BMI dient letztlich nur dazu, Aussagen über gewisse gesundheitl. Risiken, die mit "dick/dünn/normal" verbunden sind, zu veranschaulichen.
Und der sagt dir,bei einer Größe von 1,55m, dass du dich zwischen 50 und 60 kg bewegen kannst und idealerweise bewegen solltest (BMI von 21 - 25). Das ist ein Rahmen von 10kg, das ist eine Menge.
Und deine angesprochenen 47kg legen einen BMI von 19,5 zugrunde, was wiederum grenzwertig ist. Das sagt der BMI aus, nicht mehr, nicht weniger.
Dass das grenzwertig ist, hast du selbst schon berechnet anhand von mehr Daten wie Körperfett und Muskulatur. Das aber können die meisten Menschen eben nicht, weil sie sich nicht mit der Materie befassen, es ihnen schlichtweg oft egal ist. Aber letztlich sagt der BMI annähernd dasselbe.
Deshalb versteh ich gerade dein Problem nicht ganz Confused


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488815 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 09:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hopeful25 ist gerade offline  Hopeful25
Beiträge: 27
Registriert: Juli 2011
Ort: Leipzig
Junior Member
also ich achte gar nicht auf den BMI

Mein Fitnessstudio hat ja so ne riesige untersuchung mit mir gemacht...die werte sind viel interessanter....Und der blöde BMI....der kann mir gestohlen bleiben....


Ein Jahr um mein Leben noch lebenswerter zu machen!!

www.mein-jahr-mein-ziel.jimbo.com
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488818 ist eine Antwort auf Beitrag #488815] Mi, 17 August 2011 09:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Hopeful25 schrieb am Mi, 17 August 2011 09:29

also ich achte gar nicht auf den BMI

Mein Fitnessstudio hat ja so ne riesige untersuchung mit mir gemacht...die werte sind viel interessanter....Und der blöde BMI....der kann mir gestohlen bleiben....


Hab ihn bis jetzt auch noch nie beachtet...

Ich glaube es spielen einfach zuviele Faktoren mit, als sowas einfach mit Körpergröße und Gewicht übers Knie zu brechen Rolling Eyes


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488820 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 09:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hopeful25 ist gerade offline  Hopeful25
Beiträge: 27
Registriert: Juli 2011
Ort: Leipzig
Junior Member
Ganz genau so sehe ich das auch Smile

Ein Jahr um mein Leben noch lebenswerter zu machen!!

www.mein-jahr-mein-ziel.jimbo.com
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488832 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
und genau das ist ja das fatale...
es wird eine tabelle herausgegeben, in der man ablesen kann ob man denn nun zu dick ist oder nicht...

toll diese zählen also nur für den durschnittsmenschen...
wenn man sich die frage stellt ob man zu dick oder gar zu dünn ist, dann hilft es einem ja ungemein eine tabelle gezeigt zu bekommen die eh nur für 50% de rmenschheit richtig liegt...

denn etwweder bist du zu alt, zu groß, zu klein, betreibst zuviel sport, hast schwache muskeln... oder was weiß ich...

dann kommt bei nem dicken raus er ist ok, also wird dieser weiter fressen
und bei einer schlanken heißt es sie ist zu dick....

ich finde es unverantwortlich solch schwammigen richtlinien auszugeben...

und klar wer sich damit beschäftigt erfährt das es eben nicht immer stimmt. aber das macht doch nicht jeder....
und selbst die ärzte nicht...
da werd ich doch echt gefragt wieviel wiegen sie denn, ich antworte und sie ist schockiert über die antwort... da sind sie ja schon ziemlich übergewichtig...
ich meinte dann, ja mag sein, aber nur bei 27% körperfett....
- ach, das ist ja ganz ok-
sagt mal, können ärzte nur rechnen und sehen den patienten gar nicht der vor einem sitzt?


mich regt diese wischi-waschi "medizin" eben auf..


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488834 ist eine Antwort auf Beitrag #488832] Mi, 17 August 2011 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Tröste dich, mein Arzt meinte: Ich sollte eigentlich zunehmen, denn bei 1,73m müsste ich eigentlich 73kg wiegen. Man rechnet nämlich immer den 1er vorne weg und soviel MUSS man wiegen!!
Rolling Eyes Shocked Surprised


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488841 ist eine Antwort auf Beitrag #488834] Mi, 17 August 2011 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Meiner ist noch besser: "Sie sind doch eh ur-schlank!"

Und das bei über 60kg auf einer Größe von 152cm und einem Bauchumfang von 93cm - damals waren es noch mehr. Rolling Eyes

Dabei ist anzumerken, daß er selber von Jahr zu Jahr einem Fass auf Beinen ähnlicher wird... Twisted Evil



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488846 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
die meisten ärzte haben sowieso keinen dunst bei dem, was über alltagsangelegenheiten wie schnupfen, hinausgeht. und selbst da wär ich immernoch sehr misstrauisch.

die beispiele zeigen ja ganz gut, wies um unser "gesundheitssystem" (wenn man das überhaupt so nennen kann) bestellt ist...


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488873 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 16:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
wow die beispiele sind ja hammer.... Shocked bin geschockt....

ok bei mir stimmt das sogar mit der eins vorn weg....
...
also wenn einer 198cm groß ist, dasrf der 98kg wiegen...
sorry aber wenn er kein anabolikaopfer ist... würde ich den schon als recht dick beziechnen ^^

naja zum glück, hab ich eine gute ärztin gefunden.
sie ist zwar menschlich nicht gerade als beste freundin vorzustellen aber fachlich der hit...

ich hatte ja in letzter zeit rel. exklusive "krankheiten"... und sie lag immer richtig...
kann euch ja die nummer geben Wink



Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488889 ist eine Antwort auf Beitrag #488873] Mi, 17 August 2011 18:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
balbC schrieb am Mi, 17 August 2011 16:34


also wenn einer 198cm groß ist, dasrf der 98kg wiegen...
sorry aber wenn er kein anabolikaopfer ist... würde ich den schon als recht dick beziechnen ^^


sorry aber das is blödsinn.

http://www.muskelaufbau-forum.de/ffmi_24.htm

wenne die daten hier eingibst, bei einem KFA von 10% hat er lediglich einen FFMI von 21,36. das ist weniger als ich habe. sprich er ist relativ (für seine körpergröße) schlechter trainiert als ich. ffmi von 25 ist natural möglich sagt man. also nix mit anabolika.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488892 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 18:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Ich möchte nur noch folgendes dazu sagen: Ärzte der alten Schule haben einfach noch was anderes gelernt. Damals gabs den Broca-Index noch, der eben sagt: Körpergröße - 100= Normalgewicht, Körpergröße minus 100 - 10% (bei Frauen) Idealgewicht. Der Broca-Index ist durch den BMI abgelöst worden, weil er das ganze differenzierter betrachtet als Broca.
Heutzutage weiß man, dass Bauchfett stoffwechselaktiver ist und gefährlich werden kann/ist und so geht die Tendenz eben zu WtH.
Dass die Ärzte nix können, halte ich für ein Gerücht. Den Lehrplan aus den 1970ern kenn ich nicht und da mag es stimmen, dass Ernährung stiefmütterlich behandelt wurde.
Fakt ist, dass heutzutage auch Ernährung, Nahrungszusammensetzung etc. im Lehrplan enthalten ist und das jeder Mediziner lernen muß.
Wer gerne ins Detail gehen möchte, ist eben beim Arzt dennoch an der falschen Adresse, dazu gibt es heutzutage Ökotrophologen. Ich geh auch nicht in die Drogerie, wenn ich Lebensmittel haben will.
Ich liebe im übrigen die Pauschalisierungsnummer, wie sie hier gerade geschieht. Alle Ärzt können nix, soso ...
Wie gut, dass man selbst so schlau ist.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488894 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 19:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also wenn ich mich bei mir auf arbeit umschaue, wird mir oft ziemlich schlecht...
wenn ein medizindoktorant nicht weiß wie man eine narkose berechnet stelle ich das ganze system in frage!

es heißt ja nicht, dass es nicht unterrichtet wird, nur die meisten bilden sich leider kau weiter....

die beispiele oben beweisen doch das es einen haufen idioten gibt...

und wir wissen doch:
die ausnahme bestätigt die regel Laughing


Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488895 ist eine Antwort auf Beitrag #488892] Mi, 17 August 2011 19:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
Dingeli schrieb am Mi, 17 August 2011 18:58

Dass die Ärzte nix können, halte ich für ein Gerücht. Den Lehrplan aus den 1970ern kenn ich nicht und da mag es stimmen, dass Ernährung stiefmütterlich behandelt wurde.


das ist wohl kaum eine entschuldigung. wenn man nicht gerade mittelstufenmathematiklehrer ist, sollte man das thema lebenslanges lernen ernstnehmen. vor allem, wenn man im gesundheitswesen arbeitet - denn da geht es um menschenleben! und dass ernährung und übergewicht ein großes gesundheitliches problem darstellt und daher professionell behandelt werden sollte, ist für mich keine frage sondern ein fakt. und wenn allgemeinärzte das nicht können, dann sollen sie an fähige experten verweisen. nur entweder tun sies quasi nie oder es gibt keine. und da ich das noch nie anders erlebt habe, denke ich nicht, dass das eine ausnahme darstellt.

da ich auch für die personaleinstellung in meiner firma zuständig bin, weiß ich, wie schwer es ist fähiges personal zu finden (quasi ein ding der unmöglichkeit). bei ärzten ist das nicht anders, nichts besonderes, aber besonders gravierend.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488896 ist eine Antwort auf Beitrag #488892] Mi, 17 August 2011 19:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Ich hab nie behauptet, daß mein Arzt nix kann... Grad ich, die ich mich mit Ärzten doch einigermaßen auskennt, kann mit Fug und Recht sagen, daß er ein blendender Diagnostiker ist.

Aber er ist trotzdem der Meinung, daß ich nicht dick bin. Ist halt so. Vielleicht ist das auch nur seine ganz persönliche Meinung. Wink



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488901 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
vllt war das ja auch nur ein annäherungsversuch Wink

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488904 ist eine Antwort auf Beitrag #488901] Mi, 17 August 2011 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Glaub ich nicht - ich kenn seine Frau. Very Happy Wink


Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488907 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 17 August 2011 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
und die ist "attraktiver" oder warum hälst du das für ausgeschlossen? Rolling Eyes

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #488911 ist eine Antwort auf Beitrag #488907] Mi, 17 August 2011 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Würd ich so nicht sagen. Aber wenn man davon ausgeht, daß sie "sein Typ" ist, dann passe ich halt überhaupt nicht ins Bild. Laughing
Genug der off-topic. Die möglichen Vorlieben meines Arztes sind uninteressant. Jedenfalls für mich. Cool



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #490332 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Sa, 27 August 2011 16:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Drago ist gerade offline  Drago
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Ort: A
Junior Member
Hallo
Bin 56m, 185cm, 65-63kg; M: 92/81/93.
Bis vor 4 J habe ich mich mit Ernährung kaum auseinander-gesetzt. Hatte bis dahin meist 85-90 kg. Durch eine Diabetes II Erkrankung in der Familie gewichte ich die Nahrungsmittel nach der DGE Empfehlung. Bzw. habe den Gemüse-und Obstanteil seit 2 Jahren zu Lasten von Fleisch- Wurst- Süßwaren und Alkohol verdoppelt. Notwendige Fettmenge gleiche ich über Nüsse und Käse aus, Eiweiß ebenfalls über Milchprodukte. Im Winter, wenn das Frischgemüseangebot zurückgeht, und natürlich auch die traditionelle Küche zur Herbst/Weihnachstzeit eine Rolle spielt, komme ich dann zum Jahreswechsel so auf 68 kg. 2200/2800 kcal je nach Jahreszeit, 1000/500g - Gemüse /Obst. also sehr viel Énergievol. aber -arm.
Habe im Frühjahr eine Gesundenuntersuchung gemacht. Der Hausarzt sprach nach Eingang der Ergebnisse von "unverschämt" guten Werten!
Ich habe in Relation zur Körpergröße sehr lange Beine.
122 cm bis zum Beckengürtel (Bauchnabel).
Wenn ich mich nach dem BMI orientiere, kommt die Meldung von Untergewicht, etc.

Bewege mich in diesem Gewichtsbereich jetzt seit 2 Jahren und bin eigentlich ganz zufrieden damit.




[
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492615 ist eine Antwort auf Beitrag #490332] Mi, 14 September 2011 07:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Drago ist gerade offline  Drago
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Ort: A
Junior Member
Bei einer Publikumsmesse hat die landeseigene Sportservice-stelle ihr Leistungsangebot präsentiert.

Ich habe eine Bio Impedanzanalyse machen lassen. Es wurden mit der Körper-Analysewaage die Arme, Beine und Rumpf vermessen.

Mein Ergebnis: BMI 19,5/ Fettanteil 9,5%/ Körperwasser 44,3 kg.

Der Coach meinte, daß der Fettanteil eigentlich sehr ambitonierten <30j Sportlern entspricht. Nur, ich bin 56 und
meine sportlichen Aktivitäten definiere ich ehrlich gesagt als eher bescheiden.

Jetzt frage ich mich, wenn ich sportlich aktiv werden würde, ob dann der Fettanteil bei Beibehaltung der Ernährungsgewohnheit noch weiter sinkt?






[
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492625 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 14 September 2011 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
also ein körperfettanteil von 9,5% glaube ich spontan nicht ungesehen.

falls es den tatsachen entspricht wird er wohl auch nicht durch sport weiter sinken (und wenn dann nur sehr wenig). man sagt unter etwa 8% ist schon gesundheitlich bedenklich.

an deiner stelle (und an stelle des vorposters) würde ich mir schwer überlegen, ob ich nicht langsam ein paar muskeln aufbaue. das hilft nicht nur den streichholzlook abzulegen, sondern ist auch mehr als sinnvoll (vor allem, wenn man über 30 ist) u.a. zur verletzungsprävention und erhaltung der mobilität im alter.


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492696 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Mi, 14 September 2011 15:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Drago ist gerade offline  Drago
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Ort: A
Junior Member
Habe mir bisher noch nie Gedanken wegen dem Körperfettanteil gemacht. Möchte den Fettanteil auch nicht senken, selbst wenn dieser 50% über dem gemessenem Wert liegt. Mich wundert nur das dieser, ohne irgendwelche Beeinflußung so tief ist.
Die Sportservicestelle arbeitet an sich sehr kompetent. Ist bei uns ua. für die Leistungsdiagnostik von Spitzensportlern (Olympiaanwärter etc) zuständig.

Aber ich gebe dir recht, ich muß mir langsam aber sicher Gedanken über Fitneß machen,
beginne gerade mit Klimmzügen,Kniebeugen und Liegestützen.
index.php/fa/27845/0/
  • Anhang: KFA.jpg
    (Größe: 115.99KB, 861 mal heruntergeladen)


[
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492791 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Do, 15 September 2011 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
fest steht für mich, du hast mindestens 10kg zu wenig muskeln für deine größe. das solltest du auf jeden fall ändern. guck in meine signatur, da ist ein link, der dir weiterhelfen könnte.

Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492793 ist eine Antwort auf Beitrag #492696] Do, 15 September 2011 10:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Vor allem find ich 67 kg bei 185cm wahnsinnig wenig Shocked

Re: BMI- die sinnloseste Erfindung seit es Übergewicht gibt [Beitrag #492795 ist eine Antwort auf Beitrag #488728] Do, 15 September 2011 10:30 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20667
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
UNd auch der Fettanteil ist nicht optimal. Vor allem in alter nimmt bei sehr niedrigem KFA die Sterblichkeit wieder signifikant zu. Ist ja eigenlich auch klar, in Krisensituationen sind dann schlich keine Reserven vorhanden.
Wobei ich schon oft gehört habe, das Menschen die von Natur aus sehr dünn sind, es schwer haben Gewicht aufzubauen.
Um aber au den Titel des Theads zurück zukommen, bei dir denke ist der BMI sehr aussagekräftig. Du bist in der tat einfach im oberen Bereich des Untergewichts, der KFA sage exakt dasselbe.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Abnehmen ohne Gemüse
Nächstes Thema: Wie soll ich starten mit abnehmen zuviel info macht wenig hoffnung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Aug 18 18:57:10 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03433 Sekunden