Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Was ist das Richtige für mich?
icon1.gif  Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496549] Mi, 19 Oktober 2011 16:24 Zum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Hey Community,

Mein Name ist Marius und wiege etwas mehr als 100 Kilo. Wohl fühle ich mich lange nicht mehr , weder auf Arbeit noch neben meiner Freundin. Der PC und seine Anhänglichkeit formten mich seit Kindheit, viel Essen und vor allem das falsche. Viel Brot mit Belag waren standart. Seit 2 Jahren will ich etwas ändern doch was ich erreicht habe war das ich 20 Kilo zunahm und wieder in die computersucht fiel. Den pc möchte ich schon aus tiefen Herzen verkaufen.
Spaß macht mir das nicht mehr doch weiß ich nicht was ich anderes machen kann.
Meine frage ist einfach, was ist das richtige für mich?
Bei einer nahrungsumstellung oder Diät ist es meist schwer einzuhalten. Ich lerne einen Beruf auf dem man den ganzen Tag auf der Baustelle hockt und da gibt ea nichts einfacheres als Brötchen mit Belag. Wie macht ihr das abnehmen auf Baustellen? Was nimmt ihr euch mit ?
Viel Geld verdiene ich nicht und kann mir kein ww leisten, oder anderes wie Fitnessstudio. Dort traue ich mich sowieso nicht hinein, hässlich bin ich als Mann nicht , doch ich fühle mich dort neben den anderen nicht wohl.

Was kann ich als erwachsener tun um abzunehmen ohne viel Geld ausgeben zu können und mit scharm vor anderen?
Mich würde auch Interessieren, ob ihr wisst wo man recht günstig an ein hometrainer bekommen kann, sprich Bank, hanteln, bauchtrainer und und und. Viel Text und viele fragen, ich hoffe es gibt antworten auf diese..

LG Marius


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496550 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mi, 19 Oktober 2011 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Huhu!!

Erstmal ganz wichtig: Nicht verzweifeln!!

Abnehmen kann man nicht einfach übers Knie brechen und will schon ein bisschen geplant sein.
Wichtig ist vor allem mal, dass du die Erkenntnis siehst warum du eigentlich so viel zugenommen hast.
Das kann ja nicht nur an belegten Broten liegen?
Vor allem wenn du auf ner Baustelle arbeitest hast du doch ein bisschen körperliche Bewegung dabei oder?

Hometrainer ist doch eigentlich keine zwingend notwendige Anschaffung (sonder endet meistens da eh als Wäscheständer Rolling Eyes ). Für Training zu Hause reicht meistens eine Matte und ein Paar Kurzhanteln. Für Ausdauertraining, gehst du nach draußen und je nach Schwierigkeitsgrad oder Vorliebe entweder walken, nordic walken, laufen, joggen, Rad fahren,...
Und gib deinem Schweinehund erst garkeine Chance wenn er anfängt zu plerren das er nicht raus will, weil du dich unwohl fühlst.
An das Gefühl gewöhnt man sich und fühlt sich nach dem Sport superdoll!! Wink

Wegen deiner Ernährung musst du dir einfach überlegen wo deine Kalorienfallen liegen und diese eindämmen!
Was isst du denn so den ganzen Tag? Und wie siehts mit Naschereien oder Zwischenmahlzeiten aus?

LG Eva


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496552 ist eine Antwort auf Beitrag #496550] Mi, 19 Oktober 2011 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Achja, und weil du geschrieben hast das du Computersüchtig bist: ich bin mir nciht sicher ob eine Radikallösung wie ein Computerverkauf automatisch sinnvoll ist. Denn ein Computer wird in einem Haushalt meistens benötigt, für ganz alltägliche Dinge.
Ich weiß ja nciht nach was genau du süchtig bist (Spiele, internet, oä...), aber es ist schonmal ein großer Schritt die Erkenntnis zu haben.
Bekämpfen kannst du die Sucht vielleicht durch Bewusstsein. Unternimm was mit deienr Freundin (was glaubst wird sich die freuen wenn du sagst, du willst denn Computer mal sein lassen und lieber mit ihr was machen), oder Sport zB statt computern Wink, es gibt so viele Möglichkeiten den Computer nciht mehr Mittelpunkt seines Lebens sein zu lassen ( und ich weiß ein bisschen wovon ich rede Rolling Eyes )

LG Eva


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496558 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mi, 19 Oktober 2011 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Natürlich esse ich die 3 Hauptmahlzeiten, allerdings ist es morgens mit ganz leeren Magen schwer auf einer Baustelle zu arbeiten und esse vor arbeitsbeginn ein Brötchen... Frühstück und Mittag jewals 1-2 Brötchen je nach verlangen. Abendbrot etwas warmes oder wieder Brot.
Ja auf der Baustelle habe ich Bewegung, mal viel mal weniger. Kommt immer darauf an ob es Rohbau oder Endmontage ist. Im Moment bin ich beim Rohbau sprich wände flexen, stemmen, Schutt wegräumen und und und...
Ich finde ich brauche etwas Hilfe bei dem mitbringen von Essen zur arbeit, was kann man noch kalt genießen, macht satt und ist am besten noch gesund?
Süßes esse ich natürlich abundzu auch, abends aber nicht jeden Abend! Darauf hatte ich keine Lust. Aber auch mal eine milchschnitte bei der Arbeit tut ganz gut, wie gesagt, nicht jeden Tag, an und zu 2 die Woche.

Pc sucht mhm also ich war mal sehr auf spiele hinterher und habe demnach am Tag 10 stunden gespielt, wenn ich nichts anderes vor hatte. Nun seit 1 Jahr sind es einfach nur am pc sitzen und irgendwie nichts machen.
Da es dunkel ist gehe ich mal mit Kopfhörer etwas joggen und spazieren, ist es.zu empfehlen das jeden Abend zu machen?


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496581 ist eine Antwort auf Beitrag #496558] Do, 20 Oktober 2011 07:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Schappy schrieb am Mi, 19 Oktober 2011 18:55

Natürlich esse ich die 3 Hauptmahlzeiten, allerdings ist es morgens mit ganz leeren Magen schwer auf einer Baustelle zu arbeiten und esse vor arbeitsbeginn ein Brötchen... Frühstück und Mittag jewals 1-2 Brötchen je nach verlangen. Abendbrot etwas warmes oder wieder Brot.

Frühstück ist immer was ganz wichtiges um Leistungsfähig zu sein. Es geht ja bei einer Ernährungsumstellung auch nicht darum Hunger leiden zu müssen, sondern einfach seine Ernährung ideal auf die eigenen Bedürfnisse umzustellen (das hab ich hübsch formuliert Surprised ).
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit 3 Brötchen (mit der Definition tu ich mir als Österreicher schon mal schwer - sind das Weckerl oder Semmeln oder sowas?) am Tag so viele Kalorien zu sich nimmt, dass man so stark zunimmt.

Denn die wichtigste Erkenntnis beim Abnhemen ist es, dass man am Tag unter seinem Gesamtbedarf an Kalorien liegen sollte! (nicht unterm Grundumsatz).
Also eigentlich logisch: Man muss mehr Energie verbrennen, als zu sich nehmen. Hast du schon mal Kalorien gezählt um festzustellen was schiefläuft?

Zitat:


Ich finde ich brauche etwas Hilfe bei dem mitbringen von Essen zur arbeit, was kann man noch kalt genießen, macht satt und ist am besten noch gesund?
Süßes esse ich natürlich abundzu auch, abends aber nicht jeden Abend! Darauf hatte ich keine Lust. Aber auch mal eine milchschnitte bei der Arbeit tut ganz gut, wie gesagt, nicht jeden Tag, an und zu 2 die Woche.

Was wenn du nur die Hälfte deines Brötchenskonsum isst, und dazu Gemüse, Obst, Salat in nem Tuppergeschirr mitnimmst? Muss ja nicht immer nur grüner Salat sein, Es gibt auch superleckere Nudel-, Reis-, Erdäpfelsalate...

Süßes ist ja grundsätzlich nichts Böses solang man es in Maßen genießt Wink

Zitat:



Pc sucht mhm also ich war mal sehr auf spiele hinterher und habe demnach am Tag 10 stunden gespielt, wenn ich nichts anderes vor hatte. Nun seit 1 Jahr sind es einfach nur am pc sitzen und irgendwie nichts machen.

Mh... na das nur rumsitzen und nichts amchen vorm PC hört sich doof an, vor allem kann man die Zeit um einiges besser nutzen. Was macht denn deine Freundin so, habt ihr irgendwelche Hobbies gemeinsam oder was wo ihr euch gegenseitig motivieren könnt?
Oder sonstige Freunde?
Man muss ja auch nciht immer gleich die große Aktion starten, aber ich glaube selbst wenn du dir ne DvD anschaust ist die Zeit sinnvoller verbracht als gelangweilt vorm Pc zu hocken oder?

Zitat:



Da es dunkel ist gehe ich mal mit Kopfhörer etwas joggen und spazieren, ist es.zu empfehlen das jeden Abend zu machen?


Na bitte, das ist ja super Surprised
Aslo da ich glaube, dass du jetzt noch nicht der ärgere Leistungssportler bist, kannst du sooft deine Joggingrunde drehen wie es dir Spaß macht und vor allem wie sich dein Körper dabei fühlt.
Mit Zwang ist einem meistens nicht geholfen. Wenn sich dein Körper müde und ausgelaugt fühlt vom sportlichen Vortag, dann sollte man auch auf seinen Körper hören und eine Pause einlegen. Und nicht vergessen auf genug Eiweiss (da tun sich viele Leute schwer genug Eiweiss zu sich zu nehmen), Kohlenhydrate sind auch wichtig nach dem Sport! Und genug trinken!!! Wink



Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496588 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 07:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
uezegei ist gerade offline  uezegei
Beiträge: 26
Registriert: März 2009
Ort: Bayern
Junior Member
Hallo,

was man auch immer gerne vergisst, sind die Getränke, die auch ganz schön reinhauen können.

So haben gerade Obstsäfte relativ viele Kalorien (allerdings auch Vitamine und Mineralstoffe, ich verdünne immer mit Mineralwasser), und wie sieht es denn mit Alkohol aus ? Eine Flasche Bier, zum Beispiel, hält da locker mit einer Milchschnitte mit !


http://www.diaetticker.de/T_a68df3ebc3960d5dcbf86c55b3ba5c34.png
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496617 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ich kann mich meinen vorpostern nur anschließen..
trotzdem möchte ich dir nochmal mit meinen worten etwas mut zu sprechen Wink

zuersteinmal ist es schonmal ein riesen schritt, dass du erkannt hast, dass du zu dick bist und den weg in ein forum gefunden hast, also dir hilfe suchst...
dafür sind ja foren da Very Happy

Ich finde du hast gute vorraussetzung um relativ schnell und dauerhaft abzunehmen und nachträglich das gewicht zu halten.
dein job verlangt die körperlich viel ab, da verbraucht man dann auch einiges an kcal...
errechne dir doch zuersteinmal deinen grund und gesamtumsatz (siehe hauptseite)
ich denke du kommst sicher auf 3000-3500kcal... da kann man ganzschön viel essen Smile (zumindest wenn man das richtige isst)

zuersteinmal ganz wichtig, niemals unter deinem GRUNDumsatz zu essen (also mind so 2300kcal) sollten es schon sein... um gesund abzunehmen wird ein defizit von 500kcal des GESAMTumsatz empfohlen...

ich würde dir raten, 1-2 wochen zu notieren was und wieviel du isst und trinkst.. damit kannst du kcal sünden aufdecken...

soo und jetzt zur frage was könntest du essen auf dem bau...

zuersteinmal würde ich das oft getrunkene bier, durch lecker wasser oder verdünnten fruchtsaft ersetzten...bier sollte ein leckerchen bleiben Wink
dann würde ich am besten zuhause gescheit frühstücken.
Vollkornprodukte heißt hier das zauberwort. also ein vollkornbrötchen mit z.b putenbrust oder lachs, mageren schinken etc., am besten mit etwas butter..., dazu vielleicht noch ein oder 2 eier,wichtig morgens genug trinken !! wenns mal schneller gehen soll, ein vollkornmüsli mit frischen obst und joghurt? hauptsache nicht soviel zucker drin...

zum mitnehmen für zwischendurch: gekochte eier, obst, gemüse

zum mittag: wie wäre es mit einem vollkornbrötchen mit einem gesheiten putenschnitzel oder magerem schweinefleisch darauf? aufegpeppt mit etwas salat und gurke?! oder bockwurst mit selbstgemachten salaten...reis und thunfisch schmecken auch kalr ganz gut...
wenns was warmes sein soll, dann würde ich einfach abends etwas mehr kochen und dass am nächsten tag warm machen..
wenn ihr essen geht, dann bestell vorab einen salat, der sättigt gutund ist gesund, danach kannst du dann eigetlich essen was du magst.. pommes und currywusrt und sonstiger junk-food sollten aber die ausnahme bleiben...

kaffeetrinker? wenns am nachmittag kaffee und kuchen sein sollen, dann würde ich selbst backen (siehe rezeptecke).. kaffee sollte ohne zucker getrunken werden.. (oder nimm süßstoff)

abends: abends würde ich eher eine eiweißlastigere mahlzeit empfehlen.. aus dem grund, dass du dadurch deinen muskelaufbau förderst.. also ein fleisch oder fisch deiner wahl, mit gemüsebeilage und kartoffeln...
oder auch ein klassisches abend-brot.... die menge und der belag machts ^^...

obst und gemüse am stück lassen sich problemlos mitnehmen...

folgende ernährungsumstellungstipps... (dauert gar nicht lang, dann gehts einem in fleisch und blut über.. glaub mir)

- nur noch vollkorn (weißmehl nur als ausnahme)
- ersetze nudeln durch kartoffel vollkornreis
- gemüsefach in kühlschrank benutzen
- obstkorb ist nicht nur zum shcön aussehen da..
- an apple a day keeps the doctor away Wink
- kauf keine dickmacher (schokolade, chips)
- ersetze popcorn und co durch gemüsesticks oder ein paar nüsse
- koche selbst. fertigprodukte sind der letzte scheiß und voll mit zucker und anderen suchtstoffen
- achte auf dein hungergefühl.. hast du hunger iss.. wenns nur appetit ist, dann überlegs dir lieber nochmal, ode rist obst und gemüse
- spar nicht zuviel am fett, zuwenig fett kann schlimme folgen haben.. also braten in olivenöl ist ok Wink
- hab spaß am leben Wink

_____________
und nun zum thema sport...
für den anfang kann ich auch das hier empfehlen
http://www.eigenerweg.com/BWE.htm
übungen mit dem eigenen körpergewicht kosten nichts, und sind effektiv (teilweise besser als FiCe)
ein spaziergang mit deiner liuebst ist auch immer gut ^^

ach ja, trotz deines körperlich harten jobs empfehle ich sport zu treiben.. nicht nur als ausgleich für die seele und als hungerregulator, sonder auch um muskulatur dort aufzubauen wo es nicht durch den job passiert...wichtig ist ein gleichgewicht... trainierst du den bauch musst du auch den rücken trainieren, trainierst du links, musst du auch rechts machen...

also viel erfolg


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496634 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

- ersetze nudeln durch kartoffel vollkornreis

Es gibt auch Vollkornnpasta. Ich esse parktisch nur noch Hartweizenpasta. Wenn ich jetzt mal helle esse kommen dir mir laff vor.
Es gibt da mittlerweile wirklich gute Sorten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496642 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
aber kartoffeln wären trotzdem besser Wink
ich sag mal so.. nudeln sollten nicht die hauptspeise sein...


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496646 ist eine Antwort auf Beitrag #496642] Do, 20 Oktober 2011 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Also cih lieeebe Spaghetti und Hascheehörnchen usw.. und ich würd nie auf die Idee kommen das aus meinem Ernährungsplan zu streichen Twisted Evil
Ich ess es halt nicht jeden Tag!


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496660 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Kartoffeln ist bei mir sicher das günstige um abzunehmen. Aber zwischen Reis und Paste ist das bei mir keinen Unterschied in der Energiemenge die ich brauch um satt zu werden.
Ich hab immer mindesten 2 mal in der Woche Pasta gegessen, auch als ich aktiv abgenommen hab.
Ich brauche übrigens auch genauso viel hellen Reis wie Vollkorn für die Sättigung, macht bei mich auch keinen Unterschied. Das mag daran liegen das ich immer viel Gemüse esse und da sowieso das VOlumen her kommt.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496673 ist eine Antwort auf Beitrag #496660] Do, 20 Oktober 2011 15:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ivee
Beiträge: 2799
Registriert: Januar 2010
Senior Member
Ich mach grad ne Ernährungsberatung über mein Krankenkasse. Da übernehmen die die Kosten. Frag doch mal bei deiner Ernährung an.

Muss gestehen ich hab nicht alles gelesen was zu dem Thema hier schon geschrieben wurde. Was hier im Forum sehr beliebt ist sind Fitnessübungen auf you.tube. Musst dich mal bisschen durchs Forum lesen, da gibts einige gute Tipps für Sportideen auch kostenlose. Man muss sich nur das passen raussuchen. Ich hab auch bisschen rumprobiert bis ich was für mich gefunden hatte.


18.02.2013 98,4 kg
02.03.2013 93,6 kg
09.03.2013 92,7 kg

Etappeziel 06.05. 90 kg
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496686 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Okay danke , das sind viele tips!
Fange ich ab heute an aufzuschreiben was ich esse und möchte dies gern als Diskussionsgrundlagen nehmen.

Zum frühstück:
9:30 Uhr. 3 Scheiben Kürbisbrot (das gelbliche hellere) mit jewals einer Scheibe Käse und gut aufgestrichenen Putenfleisch mit Mango-Currycreme.
1 Dose Energiedrink Take OFF energy+ fruit mixda ich extrem müde war. 1 Apfel

Zum Mittag:
12 Uhr. Ein Rindersteak in 2 Scheiben Kürbisbrot und 2 Scheiben Käse. 1 Scheibe Kürbisbrot mit Käse und Putenfleisch mit Mango-Currycreme.
Eine Dose Sexergy Premium energy drink. 1 Bananen

Abendbrot habe ich dann nach euren Beiträgen gestaltet.
18:20 Uhr 3 Schrimpsspieße mit Bratkartoffeln und Buttergemüse, Bild im Anhang.

Getrunken habe ich bis jetzt 18:52 Ca. 1,3 Liter Wasser

Falls relevant: Heute habe ich folgendes bei der Arbeit getan.
Eine 3 Teilige Aluminiumleiter an 3 verschiedenen Orten aufgestellt und Sie einige male bestiegen, Leitungen im Rohbau an die Wände und Boden genagelt, einiges ausgestemmt auf einer Leiter mit einer Stemmmaschine, alles zugespachtelt, kabelringe getragen, Treppen einige male hinauf und hinunter gegangen, ...
Weiteres müsste ich nicht aufschreiben da es wirklich nicht von belangen ist.

Diskussion meines ersten Tages an Essen und Arbeit eröffnet.

P.s. im Anhang ist mein Abendessen, hab da aber schon 3 Gabelstiche reingelangt bis ich dachte, oh mach doch ein Bild.
Gebraten in Sonnenblumenöl.

Ich habe mich gerade bei einem Freund gewogen, weil meine Waage kaputt ist. Ich wiege 95,5 auf 1.80 Meter. somit habe ich in einem Jahr 15-20 Kilo zugenommen...

Ich werde jetzt aber auch nochmal 30 spazieren und joggen gehen, immer abwechselnt . So wie ich es kann und es mir passt. An einer Bank mache ich San immer nochmal 10 liegestütze, denn mehr schaffe ich nicht .


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:

[Aktualisiert am: Do, 20 Oktober 2011 20:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496691 ist eine Antwort auf Beitrag #496673] Do, 20 Oktober 2011 20:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Ivee schrieb am Do, 20 Oktober 2011 15:21


Was hier im Forum sehr beliebt ist sind Fitnessübungen auf you.tube. Musst dich mal bisschen durchs Forum lesen, da gibts einige gute Tipps für Sportideen auch kostenlose. Man muss sich nur das passen raussuchen. Ich hab auch bisschen rumprobiert bis ich was für mich gefunden hatte.



Im Moment mache ich jeden abend einen freiwilligen Gang mag draußen von immer einer halben Stunde. Dies fördert zuerst das oh vom pc weg komme und 2 das ich mich in meiner Zeit zuhause auch bewege. Mein Gang nah draußen verpflichte ich nicht mit nun voll alles joggen oder laufen. Es geht erstmal nur darum, dass ich 30 draußen mich bewege. Ich hab dann meine Wege wo ich Rennen kann (auch wenn erstmal nur kurz) und einen Teich wo ich locker 2 mal rum joggen kann.
Das wichtigste ist aber immernoch nur das ich mich bewege. Der Rest kommt von allein.


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496695 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 22:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
sieht soweit ganz ok aus... vorrausgesetzt es handelt sich um handelsübliche scheiben und megen ^^
keine zwischenmahlzeit?


über die energiedrinks kann man streiten.. besteht halt nur aus chemie und zucker...

aber:

du trinkst viel zu wenig... also das doppelte an wasser sollte es schon sein..
ohne wasser funktioniert dein stoffwechsel nur eigeschränkt..
trink vor und zu jedem essen ein glas wasser, dann kommst du problemlos auf 3l oder mehr


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496697 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also nach deinen angaben komm ich auch etwas 2900- 3100kcal (da ich ja keine genauen angaben habe)
also höchstwarscheilich gerade richtig von der menge.


hast du dir deinen grund und gesamtumsatz ausgerechnet?


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496698 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Do, 20 Oktober 2011 23:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

über die energiedrinks kann man streiten.. besteht halt nur aus chemie und zucker...

Wenn man abnehmen will kann man da eigentlich nicht drüber streiten, dann ist das ein Kardinalfehler.
Und wenn man 3 Scheiben Brot zu Frühstück ist, das ist amn auch nciht müde weil man zu wenig Glukose im Blut hat.
Und wenn da so wäre,dnn wäre ein Weißmehlbrötchen immer noch die bessere Wahl.
Das ist sind zwar such wenig Nährstoffe drin, aber noch mehr als nix. Und es sättigt wenigsten ein bisschen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496743 ist eine Antwort auf Beitrag #496697] Fr, 21 Oktober 2011 09:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
balbC schrieb am Do, 20 Oktober 2011 22:54

2900- 3100kcal (da ich ja keine genauen angaben habe)


So viel habe ich gegessen? Das allerdings zu viel dann.

Nein diesmal keine zwischenmahlzeiten.

Also Kürbisbrot sollte ich sein lassen?


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496745 ist eine Antwort auf Beitrag #496743] Fr, 21 Oktober 2011 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Schappy schrieb am Fr, 21 Oktober 2011 09:34


So viel habe ich gegessen? Das allerdings zu viel dann.


Hast du dir schonmal deinen Grund- und Gesamtumsatz ausgerechnet?

Zitat:



Also Kürbisbrot sollte ich sein lassen?


eher mal die Energiedrinks Rolling Eyes


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496747 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Fr, 21 Oktober 2011 09:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
naja bei nem halben packet käse? was erwartest du?

aber wie gesagt, wenn dein gesamtumsatz so hoch ist wie ich denke kannst du ruhig so essen...

und trink doch anstatt der energiedrinks einfach kaffee oder schwarztee, der hat quasi 0 kcal und viel mehr gesunde inhaltsstoffe....

bedenke immer: alles was massenhaft leere kcal hat (also die der körper nicht verwerten kann) solltest du weglassen, andernfalls drohen heißhunger etc!
ach ja, die leber ist für den fettabbau zuständig, wenn diese jetzt aber ständig irgendwelche chemischen verbindungen zersetzen muss bleibt weniger zeit zur fettverbrennung....


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496795 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Fr, 21 Oktober 2011 18:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Meine heutige Verkostung.

Frühstück um 10:30:
Ein belegtes Brötchen vom Bäcker mit remolade, ei, Tomaten, Salat und käse.
Zu trinken gabs wasser und noch einen saftigen Apfel.


Mittag um 14 uhr:
Da ich nichts anderes mit hatte habe ich 3 Kürbisbrotscheiben mit jewals einer Scheibe käse gegessen (ohne Butter). Dazu Wasser und eine Bananen.

Zwischenmahlzeit um 15:40 :
2 frische feigen.
und Wasser.

Mist um 17 Uhr hab ich ordentlich heißhunger bekommen und eine und ne halbe hand voll süßes genascht... Hab bevor ich mehr nasch erstmal abendbrot mit 3 Scheiben vollkornbrot mit wurst und käse gegessen.

Heißhunger und tschüß.

Ich hab Nu um 18:30 einen Liter Milch getrunken damit ich etwas besser schlafen kann. Warm und lecker, gute Nacht Smile


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496796 ist eine Antwort auf Beitrag #496795] Fr, 21 Oktober 2011 19:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Du hast 1 Liter Milch getrunken??? Shocked Shocked
Wie macht man denn das? Trinkt man nicht normalerweise ein GLAS Milch??? Shocked

Ich glaub bei dir liegts nicht eher daran WAS du isst oder trinkst, sondern WIEVIEL davon!!
Hast du dir eigentlich Gedanken darüber gemacht wieviel Kalorien Milch hat?


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496800 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Fr, 21 Oktober 2011 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
hast du ne käserei? Wink

Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496803 ist eine Antwort auf Beitrag #496796] Sa, 22 Oktober 2011 01:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Evchen schrieb am Fr, 21 Oktober 2011 19:14

Du hast 1 Liter Milch getrunken??? Shocked Shocked
Wie macht man denn das? Trinkt man nicht normalerweise ein GLAS Milch??? Shocked

Ich glaub bei dir liegts nicht eher daran WAS du isst oder trinkst, sondern WIEVIEL davon!!
Hast du dir eigentlich Gedanken darüber gemacht wieviel Kalorien Milch hat?


Gut das ich mich entschieden habe hier beizutreten. So lerne ich Stück für Stück was falsch und vor allem richtig ist. Nein ich habe wohl darauf nicht geachtet... Wie viel kalorien darf ein "durchschnitt-Mensch" am Tag zu sich nehmen um abzunehmen? Ich denke ich werde mit kalorienzählen anfangen müssen.


Nein ich habe keine käserei xD aber ich finde ihn im Moment total lecker.


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496826 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Sa, 22 Oktober 2011 16:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
schaust du hier Wink

http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/kalorien-grundumsatz. html


es gibt grund und gesamtumsatz/leistungsumsatz...

damit du leben kannst muss deine mitochondrien ständig energie bereit stellen. also auch wenn du schläft...
der grundumsatz ist somit die enegie die liegend und ruhend verbraucht wird, um den körper an leben zu halten.

da du ja aber nicht den ganzen tag schläfst, kommt noch die energie dazu die für bewegung, verdauung, denkleistung etc. benötigt wird. je nachdem wie körperlich schwer man arbeitet ergibt sich ein entsprechender faktor mit dem der grundumsatz multipliziert wird.
siehe rechner...
somit erhälst du deinen leistungsumsatz bzw gesamtumsatz.
das ist die energie, die DU tatsächlich verbrauchst. (natürlich nur ein richtwert)

um abzunehmen musst du weniger kcal essen als du verbrauchst, logisch! ein KG körperfett hat etwa 7000-7700 kcal gespeichert...
das heißt um ein kg abzunehmen mustt du 7000kcal einsparen bzw EXTRA verbrennen.
um gesund abzunehmen wird ein maximales defizit von 500kcal ohne sport und 700 -800 kcal mit sport täglich empfohlen..
am anfang verliert man meist etwas mehr, was zu 99% aber wasser ist. bis die fettverbrennung richtig auf touren kommt dauert es etwas..
bewegung ist IMMER förderlich.(für sämtliche stoffwechselvorgänge)

WICHTIG!!!
du darfst auf keinenfall (ab 3. tag) unter deinem GRUNDumsatz essen, denn sonst schaltet der körper auf hungersnot um, und du wirst irgendwann gar nicht mehr abnehmen, und höchstwarscheinlich sogar irgendwann zunehmen...
auch bei einem zu großen defizit (auch wenn es über dem grundumsatz liegt) kann es passieren das der körper trotzdem in den hungerstoffwechsel kommt..
auch hier ist sport vorbeugend...


so das ist die wichtigste grundlage...

du musst anfangs nicht mit dem richtigen kcal zählen anfangen.. ich denke grob übercshlagen reicht..
wenn du dann aber trotzdem nicht abnehmen solltest, dann empfehle ich dir, genau aufzuschreiben was und wieviel du isst und trinkst, und am abend hier in unserer nähwerttabelle alles auszurechen...
so lernst du automatisch welche lebensmittel dick machen und welche nicht ^^


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496827 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Sa, 22 Oktober 2011 16:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ach ja mal zum ralationen erkennen-...

würde ich einen ganzen liter milch trinken, wäre bereits 1/3 meines täglichen tagesbedarfs gedeckt!!

600kcal um "besser schlafen" zu können, das würde ich mir nochmal überlegen...Wink
ich würde einen kamilentee wählen, der hat 0 kcal (auch ein ganzer liter davon) Wink


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496828 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Sa, 22 Oktober 2011 16:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ach ja mal zum ralationen erkennen-...

oder anders ausgedrückt, soviel wie rund 1 kg Kartoffeln


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496842 ist eine Antwort auf Beitrag #496828] Sa, 22 Oktober 2011 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Oder zwei Standardportionen (85g roh) Pasta;
Ok, etwas Salbei und ein Löffel Butter reduziert dann den Pastaanteil.
Aber ernsthaft: Wenn es zum Einschlafen hilft: Ein Glas fettarme Milch (ich denke da immer an den Krankheitsfall: mit einem Teelöffel Honig) ist nicht das Problem, wenn die Gesamtbilanz stimmt.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496845 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Sa, 22 Oktober 2011 20:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ein glas ja. ein ganzer liter NEIN

Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496870 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] So, 23 Oktober 2011 14:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Einmal danke für den link oben. Ich habe nun 2100 verbrauch am Tag. Somit sollte ich 1800 am Tag Max. Zu mir nehmen. Ich habe mal 0.5 genommen..

Ich lerne schnell bei euch, ok. Ein Liter ist dann doch zu viel und reduziere das auf ein glas.
Gibt es eine Tabelle wo viele nahrungsmittel aufgelistet sind und daneben die calotrien stehen?

Ich nutze meinen pc schon länger nicht mehr worüber ich froh bin. Stattdessen nutze ich mein Handy und das ist natürlich nicht so komfortabel. Ich reduziere allerdings meine Nahrung und ass gestern zum Mittag brokkoliesuppe mit buttergemüse und einer scholle. Im Verhältnis weniger als vorher. Somit war mein Teller nicht brechend voll sondern nur gefüllt.


Gut ich war abends noch zum hallowienabend und da hab ich dann noch paar kinderriegel und ein hotdog gegessen. Aber war auch paar stunden im park rumgelaufen. Heute morgen gabs dann 4 toastbrotscheiben belegt. Bis jetzt bin ich sonst nicht weiter zum essen gekommen. Bin auch unterwegs


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496891 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] So, 23 Oktober 2011 21:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
alles was du wissen musst steht auf der hauptseite...
auch eine nahrungsmitteldatenbank....

1. fehler: kinderriegel essen und es sich schön reden mit: ich hab mich ja bewegt... is ja schön und gut, aber erstens wolltest du ja abnehmen und 2. sollte man trotz sport nicht mehr essen als voher, und kinderriegel und hotdog sind nicht wirklich diät tauglich..
1kinderriegel muss reichen.. nicht mehrere!!!

2. toast zum frühstück? hoffentlich vollkorntoast! sonst kannst du auch gleich einfach eine schüssel zucker essen... alles leere kohlenhydrate sprich zucker... hällt nicht lang satt, und führt zu heißhunger.. im schlimmsten fall bekommst du irgendwann eine zuckerunverträglichkeit wie ich Sad ...

3. nehm ruhig den faktor 0,75 ... wie hoch ist dein grundumsatz und wie hoch dein leistungsumsatz? 1800kcal sind zu wenig!!! (das ist ja noch nichtmal mein bedarf !! )
wie groß bist du? wie alt bist du? was wiegst du morgens direkt nach dem aufstehen?

4. suppe, fisch mit gemüse... klingt toll !!!

5. die kcal stehen auch auf 90% aller lebensmittel! am besten schon beim einkauf drauf schauen was drin ist..
wenn an erster oder zweiter stelle bereits zucker, oder irgendein E steht, leg ich es meist gleich wieder zurück!
merke: was du nicht zuhause hast, kannst du auch nicht essen !!!

bleib am ball!!


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496892 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] So, 23 Oktober 2011 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

oder irgendein E steht, leg ich es meist gleich wieder zurück!

übrigens auch dann wenn du nicht versehst was sich hinter den Zutaten verbrigt Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496900 ist eine Antwort auf Beitrag #496892] Mo, 24 Oktober 2011 00:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Aber auch bei "Frischprodukten" ist man nicht davor verschont.
Nahm ich doch vor einigen Wochen einige leere Pappstiege aus dem Supermarkt mit, um unsere Walnüsse schön locker trocknen zu können. Und was lag unter der Zwischenpappe: Eine Einlage mit Natriumdisulfit (Na2S2O5; E223). Sollte wohl vorher entsorgt werden. Aber so gelangen frische Trauben aus XXX wohlbehalten auf den norddeutschen Markt!
Also: Gesund Essen : Lokale Vermarkter nutzen. Obwohl ich in der nächsten Zeit nict nur von Kohl leben werde!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496901 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mo, 24 Oktober 2011 05:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
osso: dank mobilen internet weiß man immer was das ist Smile
gibt doch für alles ne app... Wink
aber als faustregel passt es doch ganz gut..
wenn es gute EŽs sind, stehen sie eigentlich nie weit am anfang...


ach ja, bei zucker mwird gern gemogelt..
der steht dann teilweise am ende, ist aber in 5 verschiedene zuckerarten aufgeteilt..
zb. steht da...X, X, X, X, X, Fruktose, Malzsiroup, Zucker o.ä.....
und in der Menge würde Zucker dann doch an Anfang stehen...
die KHs geben auskunft Wink

beschäftige dich einfach mit dem was du isst, und frag dich immer, .. kann das gesund sein?


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496969 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mo, 24 Oktober 2011 17:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Da ich zur zeit auf einem lehrgang bin, esse ich das was es hier gibt. frühstück 3 halbe Brötchen belegt mit ei, käse und eins mit salami.
Mittag gab es einen Teller reismais mit Hähnchenstreifen mit Gemüse und rahmsoße.
Abendbrot wieder 3 halbe Brötchen mit 2 spiegelei und 1 mit käse.
Zum Abend hin hab ich gerade noch einen Apfel gegessen und habe mir einen kleinen vorrad gekauft... Hier hab ich auch etwas süßes mitgenommen (schön wenn Mama was einpackt). Habe bis jetzt stark im rahmen etwas süßes gegessen.
Dafür sollen jetzt auch die Äpfel sein Wink

Zu trinken gibt es hier Wasser und eistee light mit 26 kcal 100ml. Ist zwar etwas drin, aber ich denke wesentlich weniger als in manch anderen Getränken. Für mich war das eine logische "kcal ARM" Entscheidung.


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496982 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mo, 24 Oktober 2011 20:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
wasser (in massen) und eistee (in maßen) sind schonmal super...

ein vorrat an süßigkeiten???
schau doch einfach mal wieviel kcal dein vorrat insgesamt hat, und rechne dann mal aus wie lang du dafür spaziren oder joggen gehen müsstest..

vorrat an äpfeln.. wunderbar!!!

alsi ich persönlich finde, dass du zuviel käse isst,,,
jeden tag und immer und immer wieder...
versuchs doch mal mit putenbrust oder mageren schinken..
käse und salami auf dem brot, entscheide dich für eine scheibe.. entweder oder... und die anderen brötchen belegst du mit etwas kcal ärmeren...
oder frischkäse bzw quark... is auch lecker!


Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496984 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Mo, 24 Oktober 2011 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20819
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
zur Salami: Optimal ist eine die vernünftig gewürzt ist wirklich schön gereift ist. Dann bringen auch dünne Scheiben Geschmack aufs Brot und dann ist auch ein relativ hoher Fettgehalt nicht so dramatisch.

Ich mag aber auch sehr gerne einen Rindersalami, die ist von aus aus relativ energiearm,


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #496994 ist eine Antwort auf Beitrag #496969] Mo, 24 Oktober 2011 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Schappy schrieb am Mo, 24 Oktober 2011 17:24

Da ich zur zeit auf einem lehrgang bin ...
Mittag gab es einen Teller reismais mit Hähnchenstreifen mit Gemüse und rahmsoße.


Meine Erfahrung zeigt: Gerade diese unberechenbaren Mahlzeiten haben es in sich: Viel Fett an den Soßen (Rahmsoße).
Ruhig mal was auf dem Teller lassen!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #497038 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Di, 25 Oktober 2011 19:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schappy ist gerade offline  Schappy
Beiträge: 11
Registriert: Oktober 2011
Junior Member
Bei und auf dem Lehrgang sind alle Brötchen vorbelegt. Ok, lieber eine Scheibe salami statt käse?

Erstmal ein Bild von heute Mittag im Anhang! Ich muss sagen ich habe danach noch etwas nachgenommen, aber kartoffelsalat.
Frühstück wieder 3 halbe, eins mit ei, eins mit käse und eins mit salami. Abendbrot ebenfalls. Eben wieder einen Äpfel und ich bin stolz, heute keine Süßigkeiten! Ich habe heute kein verlangen gehabt!


Startgewicht 95,5 Kilo am 20.10.11.
Unter 90 am:
Unter 80 am:
75 Kilo am:
70 Kilo am:
Re: Was ist das Richtige für mich? [Beitrag #497042 ist eine Antwort auf Beitrag #496549] Di, 25 Oktober 2011 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
nee nee nicht statt käse - salami...
eher 2x z.b frischkäse oder putenbrust und 1x käse ODER Salami...

haben die nur käse und salamibrötchen? ich glaube kaum...

ich würde dir jetzt soch empfehlen mit dem kcal zählen anzufangen, damit du schneller lernst was geht und was nicht...

aber der apfel ist schonmal sehr gut Wink


Vorheriges Thema: EURE Methode abzunehmen?:)
Nächstes Thema: Gewichtsverlauf nach Fastenkur
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Okt 23 18:35:17 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05150 Sekunden