Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Clubs » Männer ÜXX (Männerquote erhalten)
Männer ÜXX [Beitrag #498568] Mi, 16 November 2011 22:00 Zum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Warum dieser Thread:
Es gibt eine Reihe von angemeldeten Mitgliedern, die männlich, nicht mehr jung und deutlich jenseits eines BMI von 25 sind.
In vielen Clubs ist die Zielgruppe doch eine andere.
Haben wir Gemeinsamkeiten, die uns wichtig erscheinen?
Hier ist der Thread dazu!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Männer ÜXX [Beitrag #498570 ist eine Antwort auf Beitrag #498568] Mi, 16 November 2011 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Nach ganz vielen Versuchen bin ich (Jahrgang 1957) jetzt wieder bei einem BMI von 32,9. Gestartet bin ich mit über 35.
Ziel 1: Ich möchte wieder nur übergewichtig sein! (also BMI 30)
Dazu brauche ich noch: Regelmäßge Erfassung der Energieaufnahme.
Und ich bemühe mich um Bewegung: Es fällt schwer, aber wenn es wie in der nächsten Zeit zu ungemütlich zum Fahrradfahren ist, will ich doch mehrmals die Woche auf das Ergometer.
Ansonsten: Ich koche gern, aber die Umstellung von klassisch auf kalorienarm ist nicht so einfach, die Begrenzung der Portionen ist noch ein ganz anderes Problem!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Männer ÜXX [Beitrag #498678 ist eine Antwort auf Beitrag #498568] Do, 17 November 2011 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zum Glück triff das nur fast auf mich zu

Zitat:

und deutlich jenseits eines BMI von 25 sind.

denn das hab ich zumindest über rein recht lange Periode hinter mir gelassen.

Sonst passt bei mir vieles auch, aber eben um Glück immer nur so halb


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Männer ÜXX [Beitrag #499253 ist eine Antwort auf Beitrag #498568] Do, 24 November 2011 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Was mich zur Zeit bewegt:
Zur Vesper oder zum Abendbrot liebe ich zur Zeit folgende Variante von Handkäse mit Musik: Eine Packung Quargel (den gibt es bei uns in Bioqualität in Packungen mit 6 kleinen Stücken zu gesamt 115g) mit ca. 50 g feingehobelten Schalotten, 100 ml Vinho Verde, 2 EL weißer Balsamessig, einen Tag ziehen lassen.
Dazu dann leckeres Vollkornbrot. Bringt meine Fett- und Eiweißbilanz wieder ins Lot. Doch warum versucht meine Frau dann immer, einen Grund zu finden, dass wir getrennt essen

Herbstzeit ist ja immer die Zeit der deftigen Mahlzeiten. Statt Eisbein ein kleiner marinierter Schinkenbraten, Sauerkraut mit wenig Fett dafür mit mehr Zwiebeln, Salzkartoffeln. Soweit ok.
Aber mein letzter Versuch, Grünkohl, der ja eigentlich auch kalorienarm ist, mit wenig Fett und Kasselerrücken zu machen, schmeckte fürchterlich. Hat da jemand einen Tipp?

Apropos "was mich bewegt": Für alle Tipps, um den inneren Schweinehund zu überwinden, bin ich sehr dankbar.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Männer ÜXX [Beitrag #499258 ist eine Antwort auf Beitrag #498568] Do, 24 November 2011 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20879
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Statt Eisbein

Das Fleich selbst ist dich eher mager, ist doch reines Muskelfleisch.

Zitat:

Grünkohl, der ja eigentlich auch kalorienarm ist, mit wenig Fett und Kasselerrücken zu machen, schmeckte fürchterlich. Hat da jemand einen Tipp?

Ja hab ich, hat aber mit klassischem Grünkohl nichts zu tun.
Kurz blanchieren, ausdrücken. Ne Zwiebel andünsten, Grünkohl anschwenken. Mit Weißwein ablöschen. Mit eine bisschen Brühe und ein bisschen Sahne aufgießen. Abschmecken nach Geschmack.
Esse ich gerne zu Fisch.
Aber einen klassiches Grünkohlessen ist das nicht Sad

Zitat:

Für alle Tipps, um den inneren Schweinehund zu überwinden, bin ich sehr dankbar.

Wenn ich das wüsste wie man das weitergeben könnte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstwirksamkeitserwartung
Ich hatte in einem Vortag für Trainer davon gehört. Und es könnte einen Erklärungsansatz bieten warum es bei mir klappt.
Ich weiss noch ob das hilft, den das Problem ist;
Zitat:


SWE und Handlungsergebnisse wirken oft zirkulär: Eine hohe SWE führt zu hohen Ansprüchen an die eigene Person, weshalb man eher anspruchsvolle, schwierige Herausforderungen sucht. Eine gute Leistung bei diesen Herausforderungen führt dann wieder zur Bestätigung bzw. Erhöhung der eigenen SWE.

Man braucht also erstmal die Erfolge um eine Spirale nach oben einzuleiten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Männer ÜXX [Beitrag #499264 ist eine Antwort auf Beitrag #499258] Do, 24 November 2011 21:38 Zum vorherigen Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Danke für den ausführlichen Kommentar!

Zitat:

Das Fleich selbst ist doch eher mager, ist doch reines Muskelfleisch.

Auch die dann gegrillte Scharte ist an sich ja kalorienarm, aber die Versuchung, den Rest auch zu essen ....

Zitat:

Kurz blanchieren, ausdrücken. Ne Zwiebel andünsten, Grünkohl anschwenken. Mit Weißwein ablöschen. Mit eine bisschen Brühe und ein bisschen Sahne aufgießen. Abschmecken nach Geschmack....

Blanchieren, ist eine Idee. Also Samstag morgen Grünkohl auf dem Markt einkaufen, grob putzen, einfrieren, Sonntag auftauen und los gehts. (Ja ich bin abergläubisch, ein Grunkohl, der keinen richtigen Frost mitgemacht hat, kann doch nicht schmecken ...)

Zitat:

Esse ich gerne zu Fisch.
Kann ich mir garnicht vorstellen, konnte ich aber bei Lachs auf Sauerkraut auch nicht, bis ich es mal serviert bekam.

Der Ansatz zur Selbstwirksamkeitserwartung ist ja völlig richtig. Kann ich in meiner Lebensgeschichte (in bestimmten Bereichen) durchaus bestätigen. Und ich denke auch nicht, dass es Schicksal, Karma oder wie immer es nennt ist, dass ich den Kick nicht kriege.
Das Prinzip erscheint aber eher deskriptiv zu sein. Ich kann also im Nachhinein bestätigen, dass es (in einem Bereich) so abgelaufen ist. Es gibt eben kein Rezept, da hineinzukommen. Und in dem Bewußtsein dieses zirkulären Prozesses einen Einstieg zu suchen ...



Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Vorheriges Thema: Der Urlaubs-Vor-und-Nachbereitungsclub
Nächstes Thema: suche Leute aus Elmshorn und Umgebung zum Sporten
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Nov 17 05:19:03 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02398 Sekunden