Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Kein Abnehmen in Sicht :(
Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 19:04 Zum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Hallo,

bin neu hier und hätte gerne ein paar Tipps.

Mal zu meiner Person: bin 23 Jahre alt, 175 groß und zurzeit 72 kg schwer...bin sehr sportlich, mache 3-5 mal die woche sport, immer zwischen 60 und 90 minunten pro trainingseinheit.

Also: vor zwei jahren ca. hab ich ein Jahr lang eine strenge Diät gemacht (hatte gewisse Nahrungsmittelunverträglichkeiten, musste unter anderem Milchprodukte, Weizen, Schwein, etc lange Zeit komplett meiden..und dann wieder langsam anfangen zu essen), und seit der Zeit habe ich um die 7kg zugenommen, von denen ich nicht mehr loskomme.

Ich ernähre mich wirklich gesund, dh vollkornbrot mit putenschinken und gemüse in der früh, versuche abends nichts schweres mehr zu essen und mittags immer frisch zu kochen (wenig bis kein fett, viel gemüse...). noch dazu mache ich, wie bereits gesagt, 3-5 mal die woche sport.

Mein nachteil: ich gehe gerne fort, und trinke gerne alkohol...und dann ist der nächste tag meist auch im eimer, weil ich nach einem leichten rausch immer totalen heißhunger hab...

tagsüber schaffe ich es so gut wie immer "brav" zu sein (außer jetzt in der weihnachtszeit, es ist beinahe ein ding der unmöglichkeit bei keksen nein zu sagen), abends jedoch esse ich hin und wieder aus reinem "gusto" wenn ich alleine daheim bin vorm fernseher und so..

und WENN ich dann mal sündige, dann meist richtig, so dass es für die ganze woche reicht...nur manchmal hab ich diese anfälle zwei mal die woche..und die ganzen kcal, die ich mühsam mit sport verbrannt hab, hab ich wieder oben...es reicht dann nicht ein stück schoko, es muss die ganze tafel sein..und es reicht nicht eine handvoll chips, es muss die ganze packung sein..


beim sport bin ich SO diszipliniert, aber beim essen...da schaffe ich es irgendwie nicht Sad

noch dazu hab ich das gefühl einfach nicht satt zu werden..obwohl ich echt hochwertige sachen essen (also vollkorn, reis...etc)...und es ist so extrem schirch wenn man das gefühl hat nie satt zu werden..ich esse auch langsam, also daran liegt es auch nicht..


hat irgendjemand einen tipp für mich?
ich möcht nur die 7 kg schaffen, mehr nicht!!

es heißt doch immer, dass es im kopf "Klick" machen muss, damit es mitm abnehmen funktioniert...aber wie schaffe ich, dass es klick macht?

bin schon am verzweifeln, ich mag keine kcal mehr zählen, und ich mag nicht mehr denken "heut hab ich gesündigt, morgen muss ich brav sein"...und je mehr ich mir vornehme "brav" zu sein, desto weniger funktioniert es...
irgendwie ist das wie eine sucht...

Sad

Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500661 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ich möcht nur die 7 kg schaffen, mehr nicht!!


Was heisst mehr nicht Embarassed 7 kg ist ne ganze Menge.
Du misst bedenken du hast ein normales, gesundes Gewicht.
Davon runter zu kommen erfordert enorme Disziplin, einfach nur Sportlich zu sein reicht da nicht, zumal der Trainingsumfang auch nicht so enorm groß ist.


Zitat:

Mein nachteil: ich gehe gerne fort, und trinke gerne alkohol...und dann ist der nächste tag meist auch im eimer, weil ich nach einem leichten rausch immer totalen heißhunger hab...

Ja und eine Trainingseinheit fällt dann aich aus, oder wird nur locker ausgeführt. Da kommt ein zum andern.

Zitat:


und WENN ich dann mal sündige, dann meist richtig, so dass es für die ganze woche reicht...nur manchmal hab ich diese anfälle zwei mal die woche.


Ist natürlich heir die Frage warum das passiert. Die erste Frage die man schnell kären kann ist ob das vielleicht schlicht hunger ist ?
Wenn nciht wirds komplizierter.


Zitat:

es heißt doch immer, dass es im kopf "Klick" machen muss, damit es mitm abnehmen funktioniert...aber wie schaffe ich, dass es klick macht?

Du hast Normalgewicht !! Hast 2 Schwächen die du mit Sport kompensierst. Das ist erstmal völlig logisch.

Die Lösung ist trivial wie schwierig gleichzeitig. Weniger Alk und/oder die Anfälle besser in den Griff bekommen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500663 ist eine Antwort auf Beitrag #500661] Di, 20 Dezember 2011 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
der trainigsumfang ist nicht so enorm viel? ich hab jetzt seit anfang november täglich ca. 1 stunde sport gemacht...wieviel soll ich denn noch machen???

und dass ich diese anfälle in den griff bekommen muss, weiss ich ja...nur WIE?? ich weiss nicht was ich tun soll um meine willenskraft zu erhöhen...

und die anfälle sind nicht aus hunger, wie gesagt, ich ernähre mich ausgewogen, so dass sowas eigentlich - rein logisch - nicht vorkommen sollte...
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500665 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

der trainigsumfang ist nicht so enorm viel? ich hab jetzt seit anfang november täglich ca. 1 stunde sport gemacht...wieviel soll ich denn noch machen???

Du sollst nicht mehr machen, Du schruebst:
Zitat:

mache 3-5 mal die woche sport, immer zwischen 60 und 90 minunten pro trainingseinheit.


aber selbst wenn es 7 stunden in der Woche sind, ist es zwar ordentlich aber nicht "enorm" viel,
Das ist auch etwas mein Programm ich lauf meist zwischen 50-80km in der Woche (plus etwas Krafttraining) und halte damit ein Gewicht von ca. 78kg bei 183. Und ich ernähre mich zeimlich sehr gesund, habe keine Fressanfälle, sondern nur einen Hang zu Rotwein Smile
Wenn ich auf Wettkampfgewocht kommen will, das heisst 75-76 kg, dann muss ich ziemlich diszipliniert sein. Das erste was ich mache ist den Wein streichen. Nicht nur wegen den Kcal, sondern auch wegen dem Appetit den der macht,

Zitat:

und die anfälle sind nicht aus hunger, wie gesagt, ich ernähre mich ausgewogen, so dass sowas eigentlich - rein logisch - nicht vorkommen sollte...

Dann müsste es ein psychologisches Problem sein. Da halte eich mich allerdings nicht für kompetent.


Ansonsten Alk konsequent weglassen ist die einfachste Maßnahme. aber willst du das ? Wenn nicht musst du dafür eben den Preis zahlen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500666 ist eine Antwort auf Beitrag #500661] Di, 20 Dezember 2011 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Und was meinst du damit, dass ich zwei dinge habe die ich mit sport kompensiere? Welche zwei dinge?

Und wie kann das sein, dass vor einem jahr 66kg mein normalgewicht waren, und jetzt 72?
Das ist für meine grösse zuviel, wenn man nach dem bmi geht, ist das kurz vorm dick sein Sad

Und es gibt doch sooo viele leute die regelmässig alkohol trinken und auch genug essen, und trotzdem total schlank sind...wieso muss ich si mit dem gewicht kämpfen?

Ich glaub nämlich wenn ich wieder auf 66kg bin, dann kann ich das auch locker halten, gleich wie die 72 jetzt...
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500667 ist eine Antwort auf Beitrag #500666] Di, 20 Dezember 2011 21:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Welche zwei dinge?

Alk und gelegentliche Fressanfälle

Zitat:

Und es gibt doch sooo viele leute die regelmässig alkohol trinken und auch genug essen, und trotzdem total schlank sind...wieso muss ich si mit dem gewicht kämpfen?

Es gibt auch die Leute die total fett sind.. Die frage führt zu nichts
Zitat:


Ich glaub nämlich wenn ich wieder auf 66kg bin, dann kann ich das auch locker halten, gleich wie die 72 jetzt...

Darauf würde ich nciht wetten.
Mal was anders, Was trainierst du genau ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500668 ist eine Antwort auf Beitrag #500667] Di, 20 Dezember 2011 21:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Regelmässigen sport mit ca 2-3 mal die woche mach ich seit ca zwei jahren mit laufen und radfahren...und ich erledige viel zu fuss.

Sei 1. Nov geh ich ins fitnesscenter, zweimal die woche kraft mit trainingsplan vom personaltrainer und dann noch 2-3mal ausdauer mit radfahren,crosstrainer und laufband...in einem monat hab ich laut pulsuhr 10000 kcal verbrannt...
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500669 ist eine Antwort auf Beitrag #500668] Di, 20 Dezember 2011 21:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Ahja, und wieso hab ich vor zwei jahren weniger gewicht gehabt, wo ich wenuger sport gemacht hab, und ungesünder gegessen hab? Sad

Hab mal meinen stoffwechsel messen lassen...mit ca 5stunden sport die woche komm ich auf 2500kcal pro tag..eigentlich eh ganz ordentlich, oder?
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500670 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

in einem monat hab ich laut pulsuhr 10000 kcal verbrannt..

Pulsuhr ist zwar ein Orakel. Aber es würde grad mal 1,5 kg ausmachen, nur das du mal einen Idee über die Größenordnung bekommst.
Aber des halb hab ich nicht gefragt. Du schreibst:
Zitat:

Also: vor zwei jahren ca. hab ich ein Jahr lang eine strenge Diät gemacht

Hier wäre es möglich das du einiges an Muskeln verlorenen hast. Wenn das so wäre, dann wäre ein gutes Kraftprogramm Mittel der Wahl. Aber die zweimal Kraft in der Woche sind schon ok, wenn das Training denn effektiv ist. Aber das wirkt natürlich nicht kurzfristig

Zitat:

Hab mal meinen stoffwechsel messen lassen...mit ca 5stunden sport die woche komm ich auf 2500kcal pro tag..eigentlich eh ganz ordentlich, oder?

das ist sogar eher viel würde ich sagen, auf jeden Fall nicht wenig

Zitat:

, und ungesünder gegessen hab?

selbstverständlich kann man mit gesunder Ernärhung sein Gewicht halten, sonst wäre es ja nciht gesund Wink
Wir reden hier ja nicht über Übergewicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 20 Dezember 2011 21:31]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500671 ist eine Antwort auf Beitrag #500670] Di, 20 Dezember 2011 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Damals hatte ich keine muskeln die ich hätte verlieren können Wink
Ubd ich hab eher das gefühl dass sich durch die diät mein stoffwechsel geändert hat Sad Sad

Und was soll ich deiner meinung nach tun? Viel sport, weniger alkohol und keine fressanfälle?
Ich will doch nur, dass sich das wieder normalisiert, und ich essen kann ohne gleich ans hüftgold denken zu müssen..ich meine, ich bin eh sportlich, wirklich..
Das kanns doch nicht sein Sad

dass 10000 kcal nur 1 1/2 kg sind weiss ich...leider Wink

ahja, noch was...

bzgl essen..bringt es was zu versuchen die kohlenhydrate (bis auf morgens, vollkornbrot) versuchen wegzulassen? oder einfach nur so gering als möglich zu halten? und viel eiweiss, oder?
ich esse total gerne salat...aber ich brauch fast immer ein stück brot dazu... (wobei: weissbrot esse ich so gut wie garnicht..immer vollkorn).

[Aktualisiert am: Di, 20 Dezember 2011 21:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500673 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ubd ich hab eher das gefühl dass sich durch die diät mein stoffwechsel geändert hat

Die Messung bestätigt das genau nicht

Zitat:

zgl essen..bringt es was zu versuchen die kohlenhydrate (bis auf morgens, vollkornbrot) versuchen wegzulassen? oder einfach nur so gering als möglich zu halten? und viel eiweiss, oder?

Halt ich nix von, andere machen das. Für mich als Ausdauersportler wäre das auch fatal. Wenn ich abenehm will versuche ich sogar eher wenieger EW zu essen. Das liegt aber daran das ich einen Hang zu Joghurt, Quark und Fisch habe. Im Prinzip ist das aber egal, ob ein bisschen mehr EW oder KH's.
Da würde ich mich nicht in Glaubenskriege reinzeihen lassen

Zitat:

Und was soll ich deiner meinung nach tun? Viel sport, weniger alkohol und keine fressanfälle?


Weniger Alk ist natürlich immer gut, ist halt die Frage was es dir bringt. Vor allem müsstest du mal über die Ursache der fressanfälle nachdenken, nur mit Disziplin wird das nicht funktionieren. Sowas geht immer nur zeitweise,


Zitat:

weissbrot esse ich so gut wie garnicht..immer vollkorn

Ich auch (grad hab ich ein Teig fertig gemacht Smile), aber ich persönlich esse nicht viel weniger als wenn es Weissbrot wäre, aber viel gesünder ist es allemal


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500674 ist eine Antwort auf Beitrag #500673] Di, 20 Dezember 2011 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Mhm...nein, die messung die ich machen hab lassen hat mir nur meinen grundumsatz gesagt, dass sich durch die diät mein stoffwechsel geändert hat ist eher eine theorie meinerseits...

Naja, alkohol versuchen zu reduzieren ist sicher nie was schlechtes, va weil auch der darauffolgende tag immer darunter leidet.

Und ew kann ich nicht weglassen, will ja gleichzeitig ein bissi muskeln aufbauen und dafür brauch ich das eiweiss, kh wird für ausdauer benötigt, ganz klar..nur in welchem verhältnis mischen? Hier vertritt irgendwie jeder eine andere theorie..
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500676 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

dass sich durch die diät mein stoffwechsel geändert hat ist eher eine theorie meinerseits...

Könnte über nur dich den Verlust von Muskelmasse (doch du hattest welche Wink) gekommen sein und das müsste am Grundumsatz (oder besser Ruhe Nüchtern Umsatz) erkennbar sein.

Zitat:

a weil auch der darauffolgende tag immer darunter leidet.

eben und ne Traingseinheit ist dann auch gleich mit futsch, zumindest bei mir.

Zitat:


Und ew kann ich nicht weglassen,

OHH, das wollte ich nicht gesagt haben, das du das sollst, Ich hate von mir geredet, Ich komme oft auf 1,5-2 g/kg Körpergewicht, wobei das Optimum nur bei ca,. 1,2 g liegt. Da lohnt es sich für MICH drauf zu achten.
Ich kenne deine Werte nicht, deshalb soll das keine Empfehlung sein. Nur EW liefert eben AUCH energie die voll in die Bilanz eingeht,

Zitat:

wird für ausdauer benötigt, ganz klar..nur in welchem verhältnis mischen ?

Nach dem Training soll glaube ich 4 KH's zu 1 EW optimal sein. Das ist ziemlich unumstitten
Hier gibts seriöse Infos zum Thema:
http://www.sfsn.ethz.ch/sportnutr/topics
Sonst gesamt EW ca. 1- 1,2 g /kg und viel KH's. Wobei, ohne dir nahetreten zu wollen, dein Umfang nciht so groß ist, das du dir da einen Kopf drum machen musst. Das geht mit einer "normalen" ausgewogenen Ernährung immer. Auch ohne rechnen




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500678 ist eine Antwort auf Beitrag #500676] Di, 20 Dezember 2011 22:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Zu rechnen mit si und si viel gramm pro kg körpergewicht fang ich jetzt eh nicht an Smile

Ist nach dem training nicht besser die ew zufuhr zu erhöhen?
Es gibt ja auch ew die sich nicht soo ins gewicht schlagen...da find ich die kh schlimmer.

Und klar, die trainingseinheit am nächsten tag ist immer weg Smile

Einen trick für duszipliniertheit gibt es nicht zufällig, oder? Wink
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500679 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Di, 20 Dezember 2011 23:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ist nach dem training nicht besser die ew zufuhr zu erhöhen?

Es kommt drauf an das optimum zu treffen. Mehr aus genug, macht nur dick. Das stimmt auch für EW, Wie geschrieben, lies mal diese Quelle:
http://www.sfsn.ethz.ch/PDF/Hot_Topics/HotTopic14_Ernaehrung _Regeneration1.0.pdf
Zitat:

Einen trick für duszipliniertheit gibt es nicht zufällig, oder?

Ich mache deswegen immer mal gerne Wettkämpfe oder setze mit sportliche Zeile. Mich immer, weil man kann nciht immer diszipliniert sein, aber immer mal wieder. Wenn man im Prinzip gerne Sport macht, hilft es denke ich. Aber da wird auch jeder anders sein, schätze ich.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500683 ist eine Antwort auf Beitrag #500679] Mi, 21 Dezember 2011 06:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Hallo,

ich misch hier auch mal mit.
Erstmal Willkommen skyy Wink

Wenn du dich hier durchliest wirst du feststellen, dass viele Leute unterschiedliche Hürden zu meistern haben.
Was ich bei dir herauslesen kann ist, das du dir zwar schon Gedanken gemacht hast übers abnehmen, aber bei einigen Sachen haperts halt noch extrem.

Erstmal sei gesagt: seit November ist jetzt keine lange Zeit um Abnehmerfolge zu beurteilen, denn wie Osso sagt: Du bist nicht übergewichtig (genau wie ich), und dein Körper weiß das auch Wink
Viele Leute haben die Erfahrung gemacht, dass der Körper in ein bestimmtes Idealgewicht selbt wieder zurückfällt sobald man nicht aufpasst.
Bei mir sinds immer dei 68-69kg Rolling Eyes
Außerdem kann ich sagen, dass auch viele erzählen wenn man eine Lebensumstellung hat, zB Schulabschluss und dann arbeiten, oder Auszug von zu hause, Arbeitswechsel,..., man schnell mal einige Kilo zunimmt.
Mir ist es damals auch so gegangen wie ich zum arbeiten begonnen hab - 10 Kilo drauf. ich hatte immer 62 Kilo und konnte diese ohne Probleme halten, aber jetzt - no way!!

Darf ich fragen was das für eine Diät ist, wo man zuerst alles weglässt und dann wieder zu essen anfängt? (also wegen Nahrungsunverträglichkeit)
das kommt mir so ähnlich vor wie bei einem Freund von mir, der bei so einem 'Spezial-internisten' war und sich gegen irgendwas testen hat lassen und der hat ihm gesagt, er darf irgendwelche 7-10 Lebensmittel agrnicht essen und dann wird er abnehmen. Rolling Eyes

Das zweite ist bei dir der Alkohol. Wir können nicht nachempfinden wieviel du wirklich trinkst, oder wie regelmäßig. Aber wenn du am nächsten Tag darniederliegst, wirds nicht so wenig gwesen sein Wink
Alkohol hat enorm viele Kalorien!!!
Und die Brandbekämpfung am nächsten Tag hats meistens auch in sich.
Für mich siehts so aus, als ob du mit dem Sport grad mal die Kalorien killst, die du überschüssig zu dir nimmst durch deinen Lebensstil.
Aber wie Osso schon gesagt hat: Lohnt sich eine komplette Lebensumstellung? Das musst du selber wissen...

Ich hoffe du findest eine Lösung die dich glücklich macht.
LG Eva


Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500690 ist eine Antwort auf Beitrag #500683] Mi, 21 Dezember 2011 07:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Hallo Smile

Danke für die ausführliche antwort...


Also zu der diät: hatte ca seit meinem zehnten lebensjahr magen darm probleme, internisten haben nix gefunden und reizdarmsyndrom diagnostiziert...und die diät war aufgrund einer blutanalyse, um herauszufinden auf welche nahrungsmittel der körper überempfindlich reagiert, hatte nicht abnehmen zum sinn, sondern durch das komplette weglassen dieser den körper quasi wieder auf den status null zu stellen...
Hab seitdem keine probleme mehr mit magen und ko, aber eben 7 kg mehr auf den hüften.

Bzgl alk: so drei bis vier mal party im monat wirds schon sein;)

Ist schlecht, ich weiss...aber bei mir haperts echt nur an der diszipliniertheit, die möcht ich irgendwie in den griff bekommen..nur wie ist halt die frage...

Danke euch beiden für die ausführlichen antworten Smile
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500698 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Mi, 21 Dezember 2011 08:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
hey ho skyy...

im großen und ganzen kann ich mich meinen vorpostern nur anschließen...

bedenke immer, dass du durch sport muskeln aufgebaut hast..
in einem jahr sat man so 2-3kg..
dazu kommen aber ach größere glykogenspeicher macht meist nocheinmal 1-2kg wasserspeicherung dadurch..

also wenns "dumm" läuft sind es allein dadurch 5kg... 5 GUTE kilo...

du sagst außerdem, dass du damals mit diät auf 66kg warst..
wie lang hast du diese gehalten?

bsp. ... ich wog auch mal 49kg... mein eigentliches standartgewicht welches ich ohne besondere anstreugungen hatte waren aber 55kg...
und da der körper immer nach einem individuellen idealgewicht strebt, sollte man wohl eher nicht von einen gewicht während einer oder nach einer diät aussgehen..
macht schon nen unterschied ob ich 13kg oder 19kg zugenommen hätte ^^....

also versuche relistisch zu reflektieren..


zum heißhunger...
ketogene ernöhrung (sprich KEINE kohlenhydrate) können dabei helfen das problem in den griff zu bekommen-
da bei dieser ernährung der insulinspiegel konstant bleibt, und man dazu einen zucker-entzug (zucker als suchtmittel) durchmacht. dadurch sinkt allgemein das süßempfinden...
sportliche einbusen hast du im bereich der schnellkraft,
ausdauerleistung wird nur am anfang einer ketogenen ernährung beeinfluss. nach ca 14.tagen ist der körper entsprechend auf fettverbrennung umgestiegen, da kein glykogen vorhanden ist.
meist dauert es zu beginn der trainingseinheit etwas bis man "warm" ist, danach kann man jedoch länger trainieren, da kein glykogenmagel entsteht( wie bei kohlenhydratreicher ernährung).

klingt soweit ja ganz gut oder?????

jetzt das große aber zu ernährungsformen wie atkins und ketogener ernährung...

erstens muss man auf unzählig viele lebensmittel verzichten, vorallem auf die die in unsere gesellschaft stark etabliert sind, sprich brot, sättigungsbeilagen, obst, säfte etc.
das führt dazu, dass man natürlich trotzdem einen starken diät-druck hat, auch wenn man kcal technisch recht viel essen kann..
außerdem ändern sich die batkterienstämme im darm, sodass du nach einer weile sogar probleme bekommen kannst, sobald du dann doch mal KH isst... eine protion nudeln führt bei mir zu regelrechten kolliken.

fazit:
wenn es keine medizinische induktion gibt (diabetes, insulinresistzen, sarke wassereinlagerungen), sollte man es doch eher ersteinmal mit etwas anderem versuchen.

tipp gegen fressanfälle zu hause/ vorm TV:
such dir eine stupide arbeit, bei der die hände beschäftigt sind, du aber nicht besonders konzentriert sein musst..
z.b flechten oder stricken, ggf auch puzzlen oder malen (nach zahlen)...
das lenkt stark ab, und progrtammiert dein gehirn dauerhaft um...
rätsel lösen ist auch eine gute alternative...

hoffe konnte etwas helfen-...

LG und frohe weihnachten


Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500711 ist eine Antwort auf Beitrag #500698] Mi, 21 Dezember 2011 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Hi,
Ich glaub das ist nicht ganz rüber gekommen: ich hatte IMMER 66kg, erst nachdem ich die diät, wo ich ein jahr lang viele dinge nicht essen durfte, beendet hatte, und quasi wieder alles essen konnte, erst seitdem bin ich auf 72kg...vonn 15-22 hatte ich immer 66kg, erst seit einem jahr 72 Smile und davon komm ich nicht weg..

Das mit der stupiden arbeit zum beschäftigen der hände klingt gut Smile
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500716 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Mi, 21 Dezember 2011 11:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ah ok, ja dann Wink

unverträglichkeiten können aber die abnahme tatsächlich verhindern...

wobei ich jedoch das problem im alkohol sehe..
alkohol hemmt die abnahme und hat ausßerdem selbst sehr viele KCAL...

versuchs doch bei 2-3bier am WE zu belassen, oder nur noch 1x im monat richtig feiern zu gehen..


zum thema lernen gilt:
das gehirn tut sich wesentlich leichter etwas neues zu lernen als zu verlernen...
ersetze man also eine schlechte gewohnheit mit einer neuen guten, z.b eben stricken o.ä. dann begreift das gehirn: aha fernsehern nicht mehr = essen sondern = hände bewegen...
gegen ein verbot wehrt es sich jedoch stark...

auch gut bei dem problem ganze tafeln schokolade zu essen...
nach jeweils 2-3 stück schokolade folgt ein apfel...

funktioniert erstaunlich schnell, das man dann bei schokolade automatisch appetit auf apfel bekommt...
und schon hat man das problem, die ganze tafel zu essen gelöst,,,

wobei es natürlich noch einfacher wäre, diesen "mist" gar nicht erst zu kaufen...


Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500723 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Mi, 21 Dezember 2011 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

unverträglichkeiten können aber die abnahme tatsächlich verhindern...


ich würde ja spontan eher vermuten das unverträglichkeiten ein Abnahme begünstigen da die Nährstoffe nicht optimal verwertet werden können


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500725 ist eine Antwort auf Beitrag #500723] Mi, 21 Dezember 2011 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
skyy ist gerade offline  skyy
Beiträge: 11
Registriert: Dezember 2011
Ort: Steiermark
Junior Member
Meistens kaufe ich den mist eh nicht, aber ab und zu kann ich nicht wiederstehen Smile
Aber stimmt, das hauptproblem wird natürlich der alkohol sein...

Naja, nachdem ich meine unverträglichkeiten durch die diät weggebracht habe, kann mein körper jetzt quasi alles wieder voll verwerten, was sich ja auf der waage zeigt Wink

Damn it...schad, dass es keine einfachere lösung gibt Sad
Manchmal beneid ich menschen die essen können was sie wollen...
Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500741 ist eine Antwort auf Beitrag #500660] Do, 22 Dezember 2011 05:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Zitat:

Manchmal beneid ich menschen die essen können was sie wollen...

ich nicht...denn das sind meist die, die als frau entwerder 0 Busen haben oder als mann dürre sind wie spargel....beides entspricht zuminest nich meinem schönheitsbild.
außerdem stecken da auch sehr oft unendeckte krankheiten dahinter...

@ osso.. das ist leider nicht der fall..klar wenn ich mich als laktose intolleranter mensch, ausschließlich von milchprodukten ernähre, dann werde ich früher oder später an kolliken eingehen...
ganz genau kann ich nicht erklären wieso einige unverträglichkeiten die abnahme behindern.
ich vermute das ist wie beim alkohol. die leber ist vorrangig mit schadschtoffabbbau beschäftigt und die fettverbrennung wird hinten an gestellt.
ggf senkt dies dann den grundumsatz...


Re: Kein Abnehmen in Sicht :( [Beitrag #500748 ist eine Antwort auf Beitrag #500741] Do, 22 Dezember 2011 07:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
liofaria ist gerade offline  liofaria
Beiträge: 373
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Liebe skyy,

erfahrungsgemäß kann ich Dir raten: Laß mal nbißchen von Deiner strengen Selbstbehandlung ab. (Mit Alkohol nicht allzu verschwenderisch umgehen, das ist sicherlich eine sinnvolle Maßnahme,nicht bloß abnehmtechnisch.)

Aber ich glaube, daß dies ewige Überprüfen, dieses " Ich-hab-Schokolade-gegessen-jetzt-muß-ich-die-wieder-abtrain ieren ", und das sehr feste Klammern an das Thema macht, daß sich auch die Pfunde klammern.

Wie gesagt, gegen gesunde Ernährung ist nichts einzuwenden. Meiner Erfahrung nach ists tatsächlich zuträglicher, nicht gegen seinen Körper zu arbeiten. Heißhunger ist eine Reaktion, finde heraus, auf was. Mit Disziplin stehst Du, wie Osso schon sagte, auch meiner Meinung nach auf verlorenem Posten.

Hör auf Dich, hör in Dich. Quäl Dich nicht, hör Dir zu.

Das würd ich Dir raten.

Gute Weihnachtstage, liebe Grüße

Lio

Vorheriges Thema: Internetangebote vidavida
Nächstes Thema: Welche Diät für mich?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Sep 22 03:27:48 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06641 Sekunden