Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Eiweißbrot - gibt es so was wirklich?
Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507585] Mo, 12 März 2012 13:40 Zum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
Hab jetzt hier in einem Forumsbeitrag davon gelesen und auch irgendwo schon mal davon gehört... (ich glaub, das war dieser Dr. Pape, der in einem reißerischen SAT-1 Bericht mal davon was erwähnte... ...gibt es das wirklich zu kaufen?

Brot ohne bzw. mit nur sehr wenigen KH - dafür mehr Eiweiß?

Wäre natürlich für Abends ideal - da würde ich gerne zukünftig weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichten - aber auf Brot Abends zu verzichten fällt mir nicht ganz leicht! Von daher wäre es eine super Sache.

Ich wohne hier neben einem kleinen Bäckerladen - die Verkäuferin hat mich nach meiner Frage angesehen, als ob sie die Worte Eiweiß und Kohlenhydrate zum allerersten Mal gehört hat!

Gibt es dazu Empfehlungen von Euch? Oder gar ein Rezept - dann würde ich mir sogar einen Brotbackautomaten kaufen... Wink


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507587 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Mo, 12 März 2012 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Im Prinzip gibt es das.
http://www.backenmitvollkorn.de/off-topic-f14/eiweiss-abendb rot-t128.html

So ist das aber finde ich nicht so super sinnvoll. Es ist wahrscheinlich wegen der vielen Balaststoffe nicht so gut verträglich.
Was ich ganz ok finde ist im Brot Sojaschrot mitzuverbacken. Damit wird es keine Eiweißbrot, aber der Eiweißanteil signifikant erhöht. Man muss aber den Sojageschmack mögen. Gild natürlich für das Eiweißbrot umso nehr, falls man da überhaupt noch von Brot sprechen kann.
Und man muss ich im klaren sein, das die EW haltigen Brote ehe energiereicher sind, weil sie viel mehr Fett enthalten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507593 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Mo, 12 März 2012 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
Danke erst mal...

Soja - kein Problem! An die Sojamilch in den Kaffee morgens musste ich mich zwar erst gewöhnen - aber mittlerweile geht es. Cool

Danke für den Link - darüber konnte ich herausfinden, dass es die Brote beim Beck gibt, und den gibt es auch in unserer Nähe...

...ich werde es jedenfalls mal ausprobieren - halt mal mit einer Scheibe am Abend! Damit werde ich wohl nichts "kaputt machen"!

Die Dr. Pape Trennkost ist wohl eine Sache, mit der ich mich nach dem Ende meiner "harten" Diät "abfinden könnte. DAs mit den langen Pausen zwischen den Mahlzeiten stellt eher kein Problem dar - morgens ohne tierische Fette und abends letztlich ohne KH - damit werde ich wohl auch längerfristig zurechtkommen...

Ich werde von der Geschmackserfahrung berichten...

...falls schon jemand Erfahrungen mit dem Brot hat - bitte antworten!


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507600 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Mo, 12 März 2012 16:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
So - ich noch mal...

der Beck - dieser halsabschneiderische Backautomat verlangt für ein 400 Gramm Stückchen 3,20 Euro. Dann lieber kein Brot als dieses - Sorry - aber so nicht! Crying or Very Sad

Hat vielleicht doch jemand Erfahrungen mit dem "Selberbacken"???


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507601 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Mo, 12 März 2012 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das backforum wird auch von mir betrieben Smile
Nur ich ernähre mich eher KH-reich. hab also mit den sehr EW reichen Broten keine Erfahrung-
Aber im Prinzip kann man das selber machen. Ich würe nur nicht ins extrem gehen und soviel Kleie verwenden, weil man das nciht ohne weiters verträgt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507616 ist eine Antwort auf Beitrag #507593] Mo, 12 März 2012 19:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Zitat:

Die xyz Trennkost ist wohl eine Sache, mit der ich mich nach dem Ende meiner "harten" Diät "abfinden könnte.


Es bleibt die Frage: Warum?
Außer, dass man sich schwer einzuhaltende besondere Regeln auferlegt, ist der Effekt hinsichtlich Abnehmen oder Gewichthalten wohl eher gering. Ich bleibe dabei: Das wirklich tolle daran ist der reißerische Name und die Idee, das auf diese Art zu vermarkten. Bis dahin, dass die Leute Lizenzgebühren mitzahlen, um "kohlenhydratarme Brote Laughing " zu kaufen.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507627 ist eine Antwort auf Beitrag #507616] Di, 13 März 2012 07:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
hardy schrieb am Mo, 12 März 2012 19:55


Es bleibt die Frage: Warum?


Die Frage ist recht leicht zu beantworten. Ich möchte nach dieser jetzigen und erfolgreichen Crash-Diät samt sportlichem "anfixen" mein Gewicht halten und nicht schlagartig zunehmen. Punkt und fertig - um mehr geht es mir nicht!

Und da passt mir eben ein Brot, das wenig KH hat einfach ganz gut ins persönliche Empfinden zum durchführen hinein.

Und nach Möglichkeit sollte dieser Weg ein gangbarer sein. Und da bin ich eben auf diese Regeln und das angesprochene Brot vom Dr. Pape gestoßen und das bzw. die sind mir auf Anhieb recht sympathisch - entgegen der Meinung vieler, auch hier im Forum. Ich habe jetzt ein paar Rezepte im Internet gefunden, die wir so gut es eben geht demnächst mal zu hause nach backen werden.

Eigentlich ist es zum abnehmen gedacht - aber es wird für mich auch das Gewicht wohl gut erhalten können. Ich habe mir in erster Linie folgende Punkte aus vielen Beiträgen und Meinungen im Forum und weiteren Quellen im Internet heraus gefiltert - eigentlich ist es nicht nur SiS-Trennkost, sondern eine Mischung, wie ich hoffe einigermaßen gesund, aus vielen verschiedenen Ansätzen. Z.B.: Ich kann derzeit nicht mehr ohne Sport sein - war aber vor 2 Monaten noch ein absoluter Sportmuffel, Couchpotatoe - innerhalb kürzester Zeit habe ich dieses süchtig machende euphorische Gefühl kennengelernt, trotz dem dass man total fertig ist, am liebsten gleich wieder raus zu wollen um sich weiter zu bewegen. Genau so hoffe ich, dass es mit dem gesund essen auch sein wird.

Hier mal die Punkte - es ist zwar noch lang kein richtiger Lebensplan - aber es wird langsam immer konkreter...

Soll soll es grob weitergehen - und so könnte es auch ohne größere Anstrengungen und /oder Einschränkungen funktionieren:

Mit einem Satz: Weniger fressen als früher und mehr bewegen als früher!

Oder etwas detaillierter:

* Morgens keine tierischen Fette
* 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten
* Abends, nach 17 Uhr, keine Kohlenhydrate
* gute Kalorienbilanz: Verbrauch =~ Zufuhr
* Gemüse und Obst bevorzugen
* regelmäßig alle 10 Tage einen Fastentag
* regelmäßigen Sport, mindestens 3-4x pro Woche mindestens 1 Stunde zusätzlich zum ausgedehnten "Hunde-Walking"
* auf übermäßigen Fettgenuss bei den Mahlzeiten verzichten
* Alternativen bei der Ernährung prüfen und nutzen
* auf Süßigkeiten weitestgehend verzichten - wobei in meinem speziellen Fall auch ausreichend wäre, sie bewusster zu essen
* regelmäßige Kontrollen auf der Waage samt zugehörigen Konsequenzen
* regelmäßige gesundheitliche Checks


Nachdem ich mein Wunschgewicht erreicht habe werde ich es wohl auf diese Punkte bringen. Das wird so für mich funktionieren...


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

[Aktualisiert am: Di, 13 März 2012 07:30]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507663 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Di, 13 März 2012 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das reicht aber schon
Zitat:

Mit einem Satz: Weniger fressen als früher und mehr bewegen als früher!


denn das

Zitat:

regelmäßig alle 10 Tage einen Fastentag
Morgens keine tierischen Fette
5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten
Abends, nach 17 Uhr, keine Kohlenhydrate


ist schlich Unsinn der das Unterfangen nur unnötig verkompliziert und damit langfristig schwerer durchzuhalten macht,


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507666 ist eine Antwort auf Beitrag #507663] Di, 13 März 2012 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
osso schrieb am Di, 13 März 2012 10:48

Das reicht aber schon
Zitat:

Mit einem Satz: Weniger fressen als früher und mehr bewegen als früher!




Gern will ich Deinen Worten glauben, Du mein FitnessGuru! Embarassed

Nee - kein Spaß - ich glaub Dir das wirklich! Was ich bisher von dir hier alles gelesen hab; da bleibt mir kaum was anderes über... Wink

Aber ist das nicht zu einfach, es hört sich viel zu einfach an...


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507667 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Di, 13 März 2012 11:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

, es hört sich viel zu einfach an...

Es ist einfach und auch wieder nicht. Das schwierige ist die Kurve zu kriegen wenn es mal nicht so läuft, aus welchen Gründen auch immer.
Und das kommt garantiert.
Da muss man dann mit eine gewissen Hartnäckigkeit dran bleiben.
Und auch ich hab so ne Phase jeden jahr. Diesmal so Januar-Februar und ich bin froh das jetzt wieder das Frühjahr kommt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507707 ist eine Antwort auf Beitrag #507667] Di, 13 März 2012 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Asia25 ist gerade offline  Asia25
Beiträge: 15
Registriert: März 2012
Junior Member
Hallo,
Ich habe schon Eiweissbrot gekauft( Bäckerei Junge).
Mir hat das Brot nicht so Gut geschmeckt, aber ist ja geschmack sache Smile
Lg


Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #507761 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Mi, 14 März 2012 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
Der Bäcker hat mir zu "Werbezwecken" ein kleines Stückchen zum probieren abgeschnitten - na ja - zur Not könnte man sich daran gewöhnen, oder anderes: Hab schon wesentlich schlechteres probiert.

Aber für das Geld würde ich es mir nicht kaufen - niemals!



Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #509244 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Fr, 30 März 2012 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
ich könnte dir ein rezept geben, dann kannst du dir dein KH-freies Brot selber backen...
schmeckt recht gut, bzw ist ein brauchbarer und zahlbarer ersatz....


Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #509855 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Fr, 06 April 2012 08:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
Gerne!

Würde mich sehr darüber freuen!

thx schon mal...


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #510100 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Di, 10 April 2012 06:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
sorry für die verspätete Antwort

200g Gluten (gibts bei Ebay günstig)
(gemahlene Mandeln tuen es auch, am besten sind die ohne Schale von Rewe)
240g Leinsamen
2-3 TL Salz
2TL Brotgewürz
1,5 Päkchen Trockenhefe
480ml lauwarmes Wasser

Leinsamen im Häksler kein "mahlen".
Alle trockenen Zutaten vermischen und mir lauwarmen Wasser vermengen. In eine eckige Kuchenform geben
Kurz an warmen Ort gehen lassen. Bis auf 220°C Backofen vorheizen, dann bei 180°C ca 50min Backen und auf Rost abkühlen lassen.

Sieht für die meisten aus wie Kuchen, schmeckt aber eher brotig.
Passt zu süß und Herzhaft, lässt sich super einfrieren und problemlos auftauen.
Die Trockenen Zutaten lassen sich gemischt auch als "Backmischung" einfrieren (wenns mal schnell gehen muss)

natürlich kann je nach Geschmack z.b. Sonnenblumenkerne hinzugegeben werden.

Nährwerte:
100 g 210kcal 1,9KH 9,9Fett 28,4Eiweiß
(im Nährwertrechner auch unter: low carb leinsamenbrot )


Re: Eiweißbrot - gibt es so was wirklich? [Beitrag #510103 ist eine Antwort auf Beitrag #507585] Di, 10 April 2012 07:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
Herzlichen Dank! Smile

Wird spätestens am nächsten Wochenende ausprobiert.

Rückmeldung folgt.


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Vorheriges Thema: 6 Tage "normal", 1 Fastentag pro Woche...
Nächstes Thema: punkte
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Apr 23 06:51:33 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06796 Sekunden