Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Genug essen, um dadurch abzunehmen?
Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #508015] Sa, 17 März 2012 19:51 Zum nächsten Beitrag gehen
gertenschlank ist gerade offline  gertenschlank
Beiträge: 1
Registriert: März 2012
Junior Member
Hallo Forumsmitglieder,

habe kürzlich eine Theorie zur Gewichtsreduktion gehört, wonach man nicht weniger essen, sondern vielmehr genug essen aber dafür die richtigen Mahlzeiten auswählen müsse.

Diese Aussage basiert auf der Annahme, dass der Körper bei einer Diät auf die sogenannte "Notzeit" umstellt, also dem Gehirn signalisiert wird "wir haben eine Hungersnot" und dem Körper von der Schaltzentrale somit befohlen wird "verbrauche weniger Energie".

Bei einer ausreichenden Kalorienversorgung tritt angeblich der gegenteilige Effekt auf. Dem Gehirn wird gemeldet "es ist immer genügend Nahrung vorhanden", also befiehlt das Gehirn dem Körper "erhöhe die Fettverbrennung".

Angeblich muss man 3-5 Mahlzeiten, also 3 Hauptmahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten einnehmen, damit es funktioniert. Art und Menge der Mahlzeiten sind selbstverständlich von erheblicher Bedeutung. Dabei wird auch betont, dass gerade das Frühstück eine sehr wichtige Mahlzeit sei.

Frage: Stimmt das und wenn ja, was sollte man essen bzw. wie könnte ein realistischer Tages-/Wochenplan aussehen?

[Aktualisiert am: Sa, 17 März 2012 19:52]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #508019 ist eine Antwort auf Beitrag #508015] Sa, 17 März 2012 20:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Frage: Stimmt das

nein,. das ist natürlich Unsinn.


Zitat:

Diese Aussage basiert auf der Annahme, dass der Körper bei einer Diät auf die sogenannte "Notzeit" umstellt, also dem Gehirn signalisiert wird "wir haben eine Hungersnot" und dem Körper von der Schaltzentrale somit befohlen wird "verbrauche weniger Energie"


Diesen Effekt gibt es, aber dadurch nimmt man nicht zu, sondern die Abnahme wird nur verlangsamt. Ein Blicke in die Krisengebiete dieser Welt, belegt dies eindrucksvoll

Zitat:

Bei einer ausreichenden Kalorienversorgung tritt angeblich der gegenteilige Effekt auf. Dem Gehirn wird gemeldet "es ist immer genügend Nahrung vorhanden", also befiehlt das Gehirn dem Körper "erhöhe die Fettverbrennung".


Sowas ist schon offensichtlich kompletter Unsinn, weil es dann praktisch keine Übergewicht geben dürfte, ausser es wäre durch einen initiale Diät ausgelöst.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Sa, 17 März 2012 20:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #508510 ist eine Antwort auf Beitrag #508019] Fr, 23 März 2012 07:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GLePC ist gerade offline  GLePC
Beiträge: 224
Registriert: März 2012
Ort: Franken
Senior Member
osso schrieb am Sa, 17 März 2012 20:14

Zitat:

Frage: Stimmt das


Zitat:

Bei einer ausreichenden Kalorienversorgung tritt angeblich der gegenteilige Effekt auf. Dem Gehirn wird gemeldet "es ist immer genügend Nahrung vorhanden", also befiehlt das Gehirn dem Körper "erhöhe die Fettverbrennung".


Sowas ist schon offensichtlich kompletter Unsinn, weil es dann praktisch keine Übergewicht geben dürfte, ausser es wäre durch einen initiale Diät ausgelöst.



MIST - SCHADE ABER AUCH!

MEGA LOL


Wer wirklich abnehmen will, der schafft das auch - abnehmen findet ausschließlich im Kopf und nicht im Bauch statt!

Grüße

GLe


Gle's Fotos

Gle's Abnehmtalk

Gle's Tagebuch





--- Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ---


http://vave.com/src/11818.png

Re: Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #516831 ist eine Antwort auf Beitrag #508015] Di, 26 Juni 2012 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LaDolce ist gerade offline  LaDolce
Beiträge: 12
Registriert: Juni 2012
Junior Member
Halli hallo!

Diese Theorie kommt mir sehr bekannt vor. Ich mache derzeit bei einem Ernährungskurs im Fitnessstudio mit und da haben wir genau das gelernt. Und ich kann dir sagen es funktioniert! Alle Teilnehmer sind begeistert!!!

Und ich habe das ganze mal in Kalorien umgerechnet - man nimmt dadurch, dass man die richtigen Lebensmittel zu sich nimmt tatsächlich genug aber nicht zu viele Kalorien auf!

Dieser Plan ist natürlich in Verbindung mit mindestens 2x die Woche leichtem Training zu sehen.

Von den Portionen her: Darauf achten wenig Fett und wenig Zucker zu essen. Außerdem Vollkorn statt Weißmehl. 3 große Portionen Gemüse, 2x Obst, 2 Portionen Eiweiß und 3x Kohlenhydrate. Das ist in etwa der Rahmen. (Wobei die Gemüseportionen deutlich größer ausfallen als die KH-Portionen)

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen Smile

Viele liebe Grüße!!!
Re: Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #517337 ist eine Antwort auf Beitrag #516831] Di, 03 Juli 2012 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CrossSkater ist gerade offline  CrossSkater
Beiträge: 36
Registriert: Juni 2012
Member
LaDolce schrieb am Di, 26 Juni 2012 22:17

Halli

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen Smile

Viele liebe Grüße!!!


Nein, nicht wirklich! Ich möchte die Theorie nicht pauschal als kompletten Unsinn abstempeln, wie einige andere Zeitgenossen hier. Aber dazu müsste man doch wirklich mal mehr ins Detail gehen:
- Was ist Du und wieviel?
- Wieviel Kalorien nimmst Du denn zu Dir?
- In welcher Zusammensetzung?
- Wieviel Prozent Deiner Tageskalorin, um Dein derzeitiges Gewicht zu halten, entspricht das denn?
- Welche Art Sport macht Ihr genau?

Als Naturwissenschaftler halte ich es erst mal mit der Physik, wenn ich weniger Kaloring zu mir nehme als ich verbrauche, nehme ich ab. Klar bei der Ernährung ist es leider nicht so einfach, da es schon eine Rolle spielt, ob ich Fett oder Muskeln abbaue beim abnehmen. Wenn ich Fett abbauen will muss ich dafür sorgen, das mein Körper keine Muskeln abbaut (was leider immer zuerst geschieht, da wesentlich einfacher...).

Danke!


Alter: 44, Größe: 174, Start bei 84kg, Wunschgewicht 72kg und die dann dauerhaft halten.
U80 erreicht am: 28.Juli 2012
U75 erreicht am: 30.10.2012
72kg erreicht am:

Re: Genug essen, um dadurch abzunehmen? [Beitrag #517339 ist eine Antwort auf Beitrag #508015] Di, 03 Juli 2012 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Als Naturwissenschaftler halte ich es erst mal mit der Physik, wenn ich weniger Kaloring zu mir nehme als ich verbrauche, nehme ich ab

eben

und

Zitat:

Darauf achten wenig Fett und wenig Zucker zu essen. Außerdem Vollkorn statt Weißmehl. 3 große Portionen Gemüse, 2x Obst, 2 Portionen Eiweiß und 3x Kohlenhydrate. Das ist in etwa der Rahmen. (Wobei die Gemüseportionen deutlich größer ausfallen als die KH-Portionen)

Führt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit dazum werden doch Nahrungsmittel mit hoher Erergiedichte zurückgedrängt.
Das das funktioniert will ich gelauben, hat aber mit der ursprünglichen Theorie nichts zu tun. Im gegenteil hier wird eine Reduktion der Energie durchgeführt.
Zitat:


Dieser Plan ist natürlich in Verbindung mit mindestens 2x die Woche leichtem Training zu sehen.

Es funktioniert noch besser mit 4 mal schwerem Training Wink

Das ist keine Zauberrei


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Ernährungsplan
Nächstes Thema: XXX Diät
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 12:59:27 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05944 Sekunden