Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Clubs » Low Carb - Club
Low Carb - Club [Beitrag #508446] Do, 22 März 2012 12:53 Zum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Gibt es sowas schon? Wenn nicht würde ich gerne einen eröffnen. Zum Rezepte austauschen, etc. Hat jemand lust?
Wir können uns gemeinsame Etappenziele setzen etc. würde mich freuen!


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Low Carb - Club [Beitrag #508491 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Do, 22 März 2012 19:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Tretmine!
Noch heißt das Forum "gesuender-abnehmen".
Dass einseitige Ernährungsstrategien bei einer kurzfristigen Diät Erfolge zeigen, ist unbestritten. Das funktioniert bei "lowCarb" genauso wie bei "lowFat" und sicher auch bei "LowProtein" und "LowSofa".
Das ist im Forum auch schon an xy Stellen diskutiert worde.
Siehe dort.
Sorry, Hardy


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Low Carb - Club [Beitrag #508505 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Fr, 23 März 2012 02:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Ich weiß jetzt nicht was an Low Carb ungesund sein soll. Oder worauf willst du dabei hinaus. Diabetiker ernähren sich auch "low carb". Ich denke sogar dass Low Carb eine sehr gesunde Lebensweise ist. Und da es nicht so unüblich ist damit abzunehmen dachte ich es fänden sich ein paar die das hier gemeinsam machen möchten.
Weiß jetzt nicht was daran falsch war...

Nähere Erklärung?


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Low Carb - Club [Beitrag #508539 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Fr, 23 März 2012 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Hallo Anibur!
Ich möchte keinen davon abhalten, dem es dadurch leichter fällt, eine Diät i.e.S. durch zu ziehen. Nur gesünder ist es erst einmal nicht, und man möchte doch seine Ernährung so umstellen, dass man es auf Dauer durchhalten kann.
Ich orientiere mich bei meiner Ansicht stark an den Papieren der DGE, (Leitlinie 2011/2006 ).
Im zusammenfassenden Positionspapier steht zwar
Zitat:

Aus den beiden Leitlinien lassen sich keine evidenzbasierten Begründungen für optimale Energieanteile der energieliefernden Nährstoffe für die Krankheitsprävention ableiten.
(Positionspapier 2011)

Das heißt aber auch, dass es im Regelfall keinen Grund gibt, von der groben Richtlinie ungefähr 15% der Energie aus Eiweiß, 30%-35% aus Fett und >50% aus Kohlenhydraten abzuweichen, wie es die DGE schon lange empfiehlt.

Natürlich kommt es in allen Bereichen auf eine sinnvolle Zusammensetzung an, gerade bzgl. der Kohlenhydrate ist dies der Ballaststoffanteil.
Und bei Vorliegen von Erkrankungen muss man natürlich einen abgestimmten Ernährungsplan aufstellen, ebenso wohl bei bestimmten sportlichen Zielen.

In dem Positionspapier werden auch Hinweise gegeben, worauf bei einer Veringerung des KH-Anteils zu achten ist.
Insbesondere wird explizit ausgeführt:
Zitat:

Bei einer Verringerung des Kohlenhydratanteils in der Ernährung kommt es zwangsläufig zu einer Erhöhung des Fett- und/oder des Proteinanteils. Prominente Lieferanten von Fett und Protein sind Fleisch und Fleischprodukte. Eine gesteigerte Zufuhr dieser Lebensmittel wird mit einem erhöhten Risiko für Diabetes mellitus Typ 2, Hypertonie, koronare Herzkrankheit und Nierenkrankheiten in Verbindung gebracht und erhöht darüber hinaus das Risiko für Dickdarmkrebs. Unabhängig davon müssen selbstverständlich bestehende Risikogruppen (z. B. Patienten mit Nierenkrankheiten) gesondert beraten werden.

Ich halte es also für unsinnig, sich durch zusätzliche Vorgaben zu extremen Zusammensetzungen der Ernährung verleiten zu lassen, in der Hoffnung, dass dadurch die Ernährung gesünder wird. Das erreiche ich nur, wenn ich den gesamten Spielraum ausnutze und auf hochwertige Produkte achte.
Und, um das noch anzufügen, der einzige Grund, verschiedene Nahrungsmittel nicht gemeinsam zu essen, bleibt für mich der, dass sie mir zusammen nicht schmecken. Und nicht, weil man xy nur essen sollte, wenn sich der abnehmende Mond rechtsrum dreht Wink.

Nur nochmal: Ich will Dich nicht davon abhalten, wenn es Dir so leichter fällt, Dein Ziel zu erreichen. Aber versprich Dir nicht davon, dass es ohne Berücksichtigung einer Reihe von Randfaktoren gesünder ist als eine "ausgewogene Mischkost".


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Low Carb - Club [Beitrag #508712 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Mo, 26 März 2012 14:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anibur ist gerade offline  Anibur
Beiträge: 230
Registriert: Dezember 2009
Senior Member
Es ist ja nicht so dass ich keine Kohlenhydrate zu mir nehme. In hülsenfrüchten, nüssen etc sind ja auch Kohlenhydrahte enthalten und ich behaupte dass es durchaus gesünder ist auf einfache und zweifachverkettete kohlenhydrate zu verzichten. Das ist nämlich Zucker etc und Weißmehlprodukte.
Und es ist auch nicht so dass ich jetzt auf einmal nurnoch fettes Fleisch esse. Ich esse überwiegend mageres fleisch viel Fisch und viel mehr Gemüse als vorher. Das ist doch besser als meine Ernährungsgewohnheiten die ich vorher hatte:
Kein Gemüse, überwiegend Weißmehlprodukte mit Butter und Wurst oder Käse oder süßem Aufstrich. Und Fastfoodprodukte.



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/73618/.png
--------------------------------------------------
18.03.2012 Gewicht 105,7kg
01.04.2012 Gewicht 102,9kg (-2,8kg)
--------------------------------------------------
Alter: 27
Größe: 1,63 m
--------------------------------------------------
1. Ziel: weniger als 100kg erreicht am
2. Ziel: weniger als 95 kg erreicht am
3. Ziel: weniger als 90 kg erreicht am
4. Ziel: weniger als 85 kg erreicht am
--------------------------------------------------
Re: Low Carb - Club [Beitrag #508873 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Di, 27 März 2012 19:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Dann probier ich es 'mal mit einem Rezept, eine Variation von vielen entsprechenden, die hier auch schon an vielen verschiedenen Stellen stehen:
Gemüse-Tofu-Curry:
175 g Tofu, in Würfel schneiden (1 cm Kantenlänge) und mit einem EL Sojasoße marinieren (1/2 h reicht)
400 g Tomaten überbrühen, häuten und in Stücke schneiden
400 g Gemüse (Lauch ist bei mir immer dabei, Staudensellerie, heute auch eine kleine Paprikaschote und etwas Fenchel, auch zwei Lauchzwiebeln, dafür s.u. nur eine Schalotte) Putzen, in Stücke schneiden,
2 Schalotten kleinschneiden
2 Knoblauchzehen (fein würfeln)

1EL Olivenöl, darin die Tofuwürfel anbraten, Zwiebeln, Knoblauch und ggf. Gemüse mit längerer Garzeit entsprechend mitbraten.

150g Joghurt 10 %
150g Joghurt 3,8%
1 TL Stärke mit dem zweiten Joghurt verrühren.
(Mit Magermilchjoghurt ist das Ergebnis sehr "krüsselig")

Dann zusammen mit
1 Espressolöffel Cumin
1 Espressolöffel Kurkuma
1 Espressolöffel Koriander
Etwas Cayennepfeffer,
Salz nach Geschmack
Saft von 1/2 Zitrone

300 g Mungobohnensprossen

aufkochen und 10 Min bei schwacher Hitze garen.
Darauf gebe ich noch feine Streifen von Zitronenschale und Petersilie.

Das sind dann ca. 300 kcal pro Portion, wenn man von 3 Portionen ausgeht. (EW:F:KH ca. 28:47:25) Hängt stark vom speziell verwendeten Tofu ab!

Ich werte das dann aus meiner Sicht noch auf durch Eine Portion Reis (Naturreis, 60g) (EW:F:KH ca. 8:6:84)

Mit dem Reis ist dann EW:F:KH ca. 20:30:50.
Ohne Reis sind das wohl eher zwei Portionen, sowohl den Tofu als auch den Gemüseanteil kann man ja variieren.



Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Low Carb - Club [Beitrag #521748 ist eine Antwort auf Beitrag #508539] Mi, 15 August 2012 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
fat loss ist gerade offline  fat loss
Beiträge: 5
Registriert: August 2012
Junior Member
Zitat:
Das heißt aber auch, dass es im Regelfall keinen Grund gibt, von der groben Richtlinie ungefähr 15% der Energie aus Eiweiß, 30%-35% aus Fett und >50% aus Kohlenhydraten abzuweichen, wie es die DGE schon lange empfiehlt.

Hm, ja so empfiehlt es die DGE wohl. Wahrscheinlich?!!! ist das der Grund warum es so viele DICKE gibt. Schon mal darüber nachgedacht? Ist eigentlich gaaanz logisch.

Ich will Dir ja nicht auf die Füße treten, aber low carb habe ich selbst schon 4 Wochen am Stück ausprobiert. Mir ist es nie besser gegangen. Und abgenommen habe ich auch noch. Ohhh, na sowas.



Abnehmen - ja klar - aber NUR das Fett und nicht Muskelmasse.
Re: Low Carb - Club [Beitrag #521756 ist eine Antwort auf Beitrag #508446] Mi, 15 August 2012 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Die Leute sind sicher nicht dick weil sie sich nach dem Empfehlungen der DGE richten. Ersten kenne die nur ganz wenige und zweitens korreliert epidemiologisch ein hoher Kohlenhydratanteil mit einem niedrigen Gewicht.
Das beweist nicht das Kohlenhydrate dünn machen, aber es widerlegt das das ein hoher Kohlenhydratanteil in der Nahrung dick macht

PS die Quelle sagt:

Zitat:

Verschiedene Feldstudien an großen Kollektiven zeigen,
daß das Körpergewicht positiv mit der Fettaufnahme, aber
negativ mit der Kohlenhydrataufnahme korreliert
[15, 16]:
Adipöse konsumieren relativ weniger Kohlenhydratkalo-
rien, aber relativ mehr Fettkalorien (über 46 Energiepro-
zent Fett im Gegensatz zu den Empfehlungen, die bei
30 % angesetzt sind; Abb. 2).
In Schottland wurde zude


http://www.kup.at/kup/pdf/1476.pdf

Vielleicht auch sonst ganz interessant zu lesen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 15 August 2012 20:33]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Schweinehund-Zähmer Club
Nächstes Thema: abnehmen durchs joggen wer macht mit?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Jul 21 14:38:19 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02520 Sekunden