Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Sportmediziner schockte mich
Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509229] Fr, 30 März 2012 09:40 Zum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Hi @ all

nach längerem melde ich mich wieder zurück Smile
Kurz zu meiner "Leidensgeschichte" (für die die mich nicht kennen Very Happy )

Vor 1,5 Jahren gab ich das Rauchen auf, und um zu verhindern zuzunehmen begann ich leistungsorientiert mit dem Thaiboxen (Kampfsport). Trotzdem nahm ich permanent zu. Konstant bis heute. Zwischenzeitlich folge ein homonelles Chaos und diverse Ernährungsumstellungen um diese Probleme zu lösen (z.b Insulinresitenz)....
Abnehmerfolge gab es nur minimal.

Aus Zufall hat es sich jetzt ergeben, dass ich mit einem Sportmediziner, Pharmakologen und Ernährungsexpernten sprechen konnte (Freund eines Bekannten).
Nachdem er mir generelle Hinweise zur Ernährung eines endomorhen Körpertypens gegeben hat sind wir auf das Thema industieller Zucker, Zuckerchemie, Zuckerersatzstoffe etc, gekommen.

Prinzipiell sollte der endomprhe Typ eh Zucker meiden, da dieser viele "Zuckerrezeptoren" habe, die bei Zuckerzufuhr das Signal geben Fett einzulagern..Je mehr Rezeptoren desto weniger Zucker reicht also aus.... das war mir bereits klar.

Mit seiner Erklärung das durch die Raffinerie nichts anderes gemacht wird als aus Naturzucker durch chemische Veränderung quasi ein Medikament herzustellen, bewirkte er doch ein starkes Nachdenken in mir.
Zwar war mir bewusste das Industriezucker nicht gut ist, aber die Erklärung es handle sich um ein Medikament, hat doch stark gefruchtet.

Als wir etwas näher auf das Thema eingegangen sind, kamen wir auch zu den ganzen Zuckeralkoholen (Maltit, Sorbit etc.) die ja angeblich unbedenklich seinen und den Blutzuckerspiegel nicht beeinflussen.
er erklärte mir den chemischen aufbau dieser stoffe und erklärte mir das die leber sich um den alkohol kümmere und danach quasi auch zucker zurückbleibe der die zuckerrezeptoren aktiviere. also auch die fetteinlagerung.

Es reichen scheinbar je nach Veranlagung schon relativ geringe Mengen Zucker und/oder Zuckeralkohole um zu bewirken, dass die Zuckerrezeptoren dauerhaft gereizt sind. zumal uns ja allen bewusst ist, das viel zu viel indistieller zucker verarbeitet wird.

Da ich relativ wenig Industriezucker zu mir nehme, dachte ich kurz über die Zuckeralkohole in meiner Nahrung nach.
Auch diese sind nicht all zu stark vertreten.

Was ich jedoch noch nie bedacht habe:
Ich kaue jeden Tag mind 3 häufig auch mehr "Zuckerfreie" Kaugummis.

In den Kaugummis ist Xylit enthalten, also ein Zuckeralkohol, welchen ich mir durch den permanenten Genuß von kaugummies permanent zuführe.
Als Raucher kaute ich relativ wenig, doch jetzt ist es quasi mein Ersatz für die Kippe geworden.
Die permanente Gewichtszunahme trotz diätischer Lebensweise beginnt mit dem Rauchstopp und zieht sich bis jetzt durch.
Das Einzige Lebensmittel was ich in dieser Zeit dauerhaft verzehrte waren eben zuckerfreie kaugummis.
nach nachforschung im netz, verdichtet sich der verdacht...

früher nahm ich übrigens problemlos ab..

Merkwürdig, sollen echt diese kaugummis schuld sein?
Könnte diese Tatsache tatsächlich zu solchen auswirkungen führen.
Irgendwie schwer vorstellbar
Shocked Shocked Shocked

Ich werde auf jedenfall das Ganze stark beobachten.

Ich bin echt tierisch geschockt....
schwer das ganze in worten wiederzugeben...


Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509231 ist eine Antwort auf Beitrag #509229] Fr, 30 März 2012 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20893
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Mit seiner Erklärung das durch die Raffinerie nichts anderes gemacht wird als aus Naturzucker durch chemische Veränderung quasi ein Medikament herzustellen, bewirkte er doch ein starkes Nachdenken in mir.

Das würde mich nur zum Nachdenken darüber bringen ob der Arzt ganz richtig tickt. Wer mir sowas erzählt dem würde ich auch sonst nichts glauben:

den
Zitat:

Der Begriff Raffination (Raffinieren, oder Raffinierung) bezeichnet im allgemeinen Sinne ein technisches Verfahren zur Reinigung, Veredlung, Trennung


und
[quote]Bei der Raffination des Zuckers wird der Rohzucker durch Waschen mit Sirup und Zentrifugieren vorgereinigt (Affination) und die Affinade durch Lösen in Wasser, Entfärben mit Aktivkohle oder Kieselgur und Aufkonzentration im Vakuum weiterverarbeitet. Der Weißzucker (Raffinade) wird zur Kristallisation gebracht und durch Zentrifugation gewonnen.[/quaote]
http://de.wikipedia.org/wiki/Raffination
Von chemischer Veränderung kann keine rede sein, es ist schlicht die Reinigung von Zucker

Zitat:

Ich bin echt tierisch geschockt....
schwer das ganze in worten wiederzugeben...

UNverantworklich von dem Type einfach mal was zu erzählen und die Leute zu verunsichern.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 30 März 2012 10:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509241 ist eine Antwort auf Beitrag #509229] Fr, 30 März 2012 10:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
also um den Herrn mal in Schutz zu nehmen, das ist zumindest das, was ich rausgehört habe. Natürlich hat er es nicht so subtil beschrieben wie ich...

ich will mir da ehrlich gesagt kein urteil erlauben.

es klang zumindest sinnvoll und stimmig...
aber wie gesagt, ob ich das alles richtig verstanden und addiert hab, kann ich zum jetzigen zeitpunkt nicht sagen.
muss mich erst noch genauer in die materie einlesen.

das zucker ansich nicht all zu gut ist, da sind wir uns ja eh einig...

aber was hällst du von der aussage bzgl. der Zuckeralkohole und meiner Idee (die er nicht dementierte) das der Kaugummi tatsächlich EIN Schuldiger sein könnte?


Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509243 ist eine Antwort auf Beitrag #509231] Fr, 30 März 2012 10:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Mir kommt das ganze auch sehr spanisch vor.... Rolling Eyes
Ich bin leider in Chemie ganz schlecht und kann deswegen auch nicht wirklich was dazu sagen. Aber glauben würde ich dem Arzt das nicht so einfach, da würd ich schon selber anfangen zu forschen.

Vor allem glaube ich nicht, dass Kaugummi zB dick macht nur weil er ein bisschen an irgendwelchen Rezeptoren rumkitzelt. Ich denke da muss auch was da sein was er überhaupt einlagern kann Rolling Eyes .
Ich halte immer noch an der Kaloriensache fest - Grob gesagt: von nix kommt nix Rolling Eyes


Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509250 ist eine Antwort auf Beitrag #509229] Fr, 30 März 2012 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
evchen
ich kann dir meine kalorienbilanzen der letzen 1.5 jahre gern zukommen lassen Wink
daran liegts nicht. leider!! denn sonst würde ich nicht so aussehen wie ich es tue, ..

die theorie mit den rezeptoren leuchtet mir vom grundprinzip her schon ein.
das diverse substanzen den Fettabbau blockiert, oder die Einlagerung fördert ist ja bekannt.
Fraglich ist, ob Zuckeralkohole dies tun, wenn ja in welche Dosierung und unter welchen Umständen...

ich hab gerade etwas herumgegooglet, und ich bin mir gerade nicht mehr sicher, ob er bei der chemnischen veänderung vom zucker allgemein geredet hat, oder da der Gedankensprung zu Zuckeralkoholen war....
Gespräche zwischen Tür und Angel sind halt nicht das Wahre...



Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509251 ist eine Antwort auf Beitrag #509243] Fr, 30 März 2012 11:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
balbC ist gerade offline  balbC
Beiträge: 526
Registriert: Dezember 2010
Senior Member
Evchen schrieb am Fr, 30 März 2012 10:58

Ich denke da muss auch was da sein was er überhaupt einlagern kann Rolling Eyes .



naja da ich ja schon im laufe des tages was esse, wäre ja prinzipiell immer was da was man einlagern kann ^^


Re: Sportmediziner schockte mich [Beitrag #509288 ist eine Antwort auf Beitrag #509229] Fr, 30 März 2012 18:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Grundsätzlich bleibt doch:
Die Gesamtbilanz ist entscheidend. Ab-lagern oder Ab-bauen kann sich nur etwas, wenn die Energiezufuhr insgesamt in die Richtung geht. Von daher können auch sicherlich begründete Ergebnisse(?) zum Einfluss bestimmter Faktoren zwar wissenschaftlich und in Sonderfällen interessant sein, zur Gewichtsbilanz des Einzelnen tragen sie m.E. aber nicht bei.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Vorheriges Thema: 10 Weeks Bodychange Programm by Detlef D Sost
Nächstes Thema: essens-angaben
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Nov 21 22:54:24 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02548 Sekunden