Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Balaststoffe
Balaststoffe [Beitrag #524050] Mi, 05 September 2012 10:35 Zum nächsten Beitrag gehen
Bärliner
Beiträge: 30
Registriert: August 2012
Ort: Berlin
Member
Hallo,

im Rahmen meiner Ernährungsumstellung bzw. -verbesserung bin ich auch auf das Thema Balasstoffe gestossen, und habe dazu auch bei der dge recherchiert.
http://www.dge.de/pdf/presse/2012/DGE-Pressemeldung-aktuell- 06-2012-Mehr-Ballaststoffe.pdf

Hier ein Zitat, das die Problemlage deutlich macht:
"Viele Menschen tun sich schwer, den Richtwert für die Ballaststoffzufuhr zu erreichen: Nach Daten der Nationalen Verzehrsstudie II weisen 75 % der Frauen und 68 % der Männer eine Ballaststoffzufuhr unter dem Richtwert von mindestens 30 g pro Tag auf. Die Zufuhr liegt bei 25 g (Männer) bzw. 23 g (Frauen) pro Tag."

Die dort aufgeführten Beispiele sind zwar hilfreich, aber sie sind doch nur punktuell. Hat jemand detailliertere Angabe bzw. Quellen, aus denen sich der Anteil der Ballaststoffzufuhr bezogen auf die jeweiligen Lebensmittel ersehen lässt?

Besten Gruß
Der Bärliner
Re: Balaststoffe [Beitrag #524052 ist eine Antwort auf Beitrag #524050] Mi, 05 September 2012 10:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Clariso ist gerade offline  Clariso
Beiträge: 89
Registriert: April 2012
Ort: Kassel
Member
Ein super super TEXT der dge

In der Austauschtabelle ist doch sehr deutlich ersichtlich, dass Fett (Butterkeks,Kartoffelchips) eingespart wurde und Vollkornbrot ist schwerer verdaulich - sprich macht länger satt.

Auch die Hinweise zu Gemüse sind korrekt, nur diese Riegel wie KiMiSchnitte etc (statt natürliche Ballaststoffe) sind Schwindel. Die Balance stimmt dann nicht mehr und ich bevorzuge die Tabelle nach Prof. Werner Kollath, der Lebensmittel nach der Verarbeitung einteilte.

Siehe Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Kollath


http://vave.com/src/11826.png

Größe: 1,62 m
Re: Balaststoffe [Beitrag #524058 ist eine Antwort auf Beitrag #524050] Mi, 05 September 2012 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
finde ich auch, ich würde jetzt auch nicht anfangen das im Detail zu bilanzieren.
Einfach mehr Obst, Gemüse und Vollkorn essen und das passt.
Vorsicht bei mit Ballaststoffen angereicherten Nahrungsmitteln, die können Probleme mit der Verdauung machen, bis hin zum Reizdarm.
Auch wenn du bisher wenig VOllkorn gegessen haben solltest, taste dich ran was du verträgst


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Balaststoffe [Beitrag #524096 ist eine Antwort auf Beitrag #524058] Mi, 05 September 2012 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bärliner
Beiträge: 30
Registriert: August 2012
Ort: Berlin
Member
Hallo,

danke für die Rückmeldungen. Im Detail zu bilanzieren, wäre mir auch zu aufwendig, aber ich möchte doch mehr variieren und da gibt es doch innerhalb des Obstes und Gemüses deutliche Unterschiede, zumal ich ja am Tag nur 3 Mahlzeiten zu mir nehme. Ich esse z.B. gerne Tomaten, mit Blick auf die Ballaststoffzufuhr nicht so optimal. Also, wenn Ihr eine Überblickstabelle kennt, wonach man einen Richtwert über die Balaststoffe entnehmen kann, wäre das prima.
Gruß vom Bärliner
Re: Balaststoffe [Beitrag #524100 ist eine Antwort auf Beitrag #524050] Mi, 05 September 2012 16:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
nur den Basaltstoffgehalt als Auswahlkriterium für Obst oder Gemüse zu nehmen finde ich schon grenzwertig.
Kauf lieber das was es grade in einer guten Qualität gibt wo du auch bock drauf hast. Finde ich zumidnst
Wenn die Richtung der Ernährung insgesamt stimmt kommst du immer ganz locker über die empfohlen werte,.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Balaststoffe [Beitrag #524142 ist eine Antwort auf Beitrag #524100] Mi, 05 September 2012 22:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bärliner
Beiträge: 30
Registriert: August 2012
Ort: Berlin
Member
nein, sicher wäre das nicht zu empfehlen, aber ich bin halt sehr - jetzt muss ich kalauern - wissenshungrig und das hat mich interessiert und tut es nach wie vor. Denn es gibt so viele tolle Frucht- und Gemüsesorten und was neues zu probieren oder Nahrungsmittel, die man eher stiefmütterlich behandelt hat, neu zu entdecken hat doch seinen Reiz und da kann es doch auch nicht schaden, wenn man über die Bestandteile des Essens Bescheid weiß. Wenn ich künftig nur das essen würde, worauf ich - zumindest in der Vergangenheit - Lust hatte, oh weh ... Rolling Eyes
Re: Balaststoffe [Beitrag #524144 ist eine Antwort auf Beitrag #524050] Mi, 05 September 2012 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Denn es gibt so viele tolle Frucht- und Gemüsesorten und was neues zu probieren oder Nahrungsmittel, die man eher stiefmütterlich behandelt hat, neu zu entdecken hat doch seinen Reiz

das ist mal sowieso immer eine gute Sache. Einfach um seine kulinarischen Möglichkeiten zu erweitern und so einfach auch mehr Alternativen zur Verfügung zu haben.
Wikipedia gibt meist einen guten ersten Überblick über die Inhaltsstoffe und wozu das eventuell noch gut ist.

Nur wenn ein Gemüse keine besonderen Wirkungen nachgesagt werden, heisst das nur das es nciht gut genug untersucht wurde Wink


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Balaststoffe [Beitrag #524148 ist eine Antwort auf Beitrag #524144] Do, 06 September 2012 01:25 Zum vorherigen Beitrag gehen
Clariso ist gerade offline  Clariso
Beiträge: 89
Registriert: April 2012
Ort: Kassel
Member
dieses wissenshungrig reiz mich ja auch Very Happy und darum hier angemeldet.

http://www.food-monitor.de/wp-content/uploads/2009/11/gmf-ba llaststoffe.jpg

http://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/ernaehrung_kr ankheit/pic/kohlenhydrate.jpg

http://www.allesroh.at/journal/kuerbis/ballaststoffe.jpg

hier diese fand ich gut und den folgenden Artikel


http://www.lci-koeln.de/deutsch/veroeffentlichungen/lci-focu s/ballaststoffe-gesunder-ballast-teil-ii


ich muss aber osso zustimmen, willst Du nun z.B. bevorzugt Erdnüsse oder Haferflocken essen? Studentenfutter? Deine Energiebilanz und Zusammensetzung der Lebensmittel für Deine Mahlzeiten müssen schon passen....

Das Essen wird einem doch nie langweilig, es sei denn der/diejenige ist einfallslos Rolling Eyes

exotisches Obst da google mal nach Durian (hatte noch keine Möglichkeit zu probieren)


http://vave.com/src/11826.png

Größe: 1,62 m
Vorheriges Thema: Zuckerkonsum und BMI
Nächstes Thema: Kann das stimmen?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Apr 22 22:07:01 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02464 Sekunden