Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Abnehm-UNtaugliches Food...
Abnehm-UNtaugliches Food... [Beitrag #532042] Sa, 19 Januar 2013 15:03 Zum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3337
Registriert: April 2012
Senior Member
SPIEGEL online hat einen interessanten Artikel aufgeschaltet über die übelsten Kalorienbomben in Restaurantketten. Und wer dachte, es gibt nix fieseres als einen doppelten Burger, wird überrascht sein...

Gruss, chutto


Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Re: Abnehm-UNtaugliches Food... [Beitrag #532045 ist eine Antwort auf Beitrag #532042] Sa, 19 Januar 2013 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
so wie es da seht ist es komplett unseriös:

Zitat:

Die Mahlzeit: Knusprig gebackene Shrimps, frische Pilze, Tomaten und Rucola auf Spaghetti an einer Basilikum-Knoblauch-Zitronensoße. Klingt gesund? Tatsächlich bringt es die unscheinbare Mahlzeit auf mehr Kalorien als alle anderen Gerichte der US-amerikanischen Cheesecake Factory - einem Spitzenreiter bei den Unternehmen der Xtreme Eating Awards.
Das Schlemmerkonto: Die Shrimps-Nudeln kommen auf 3120 Kilokalorien


So ein Gericht mit diesen Zutaten kommt bei mir niemals auf mehr als 1000 Kcal und zwar zu sattesten. Wenn das in dem Restaurant wirklich auf 3000 Kcal kommt, das nicht von den genannten Zutaten.
Insofern ist der Artikel reine Desinformation

denn weiter heisst es:
Zitat:

Hinzu kommen 89 Gramm gesättigte Fettsäuren,

Aber sicher nccht von den genannten Zutaten


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-UNtaugliches Food... [Beitrag #532050 ist eine Antwort auf Beitrag #532042] Sa, 19 Januar 2013 17:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chutto ist gerade offline  chutto
Beiträge: 3337
Registriert: April 2012
Senior Member
hm, die genannten Zutaten sind sicher nicht die einzigen Zutaten in dem Essen, vielleicht hat's noch einen Haufen Öl in der Sauce. Und sie schreiben auch nichts über die Portionsgrösse - bei einem Riesenteller kann ich mir das schon vorstellen, dass da so viel zusammenkommt. Der Schoggikuchen soll ja auch ein halbes Kilo wiegen (soviel zum Thema "supersize me"), da wär mir schlecht, bevor ich alles aufgegessen hätte. Und wer ausser Amis trinkteinen Liter Milch-Shake?

Alle sagten: "Das geht nicht". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht...

Ziele:
1.) Bauchspeck und Schlappheit eintauschen gegen ein paar Muskeln und Fitness
2.) das Faultier in mir bekämpfen erziehen
3.) ... und wenn beim Arbeiten an den anderen beiden Zielen nebenbei noch ein paar Kilos verschwinden, bin ich auch nicht böse drüber den verschwundenen Speck nicht wieder zurückkehren lassen


Mein Sporttagebuch
Re: Abnehm-UNtaugliches Food... [Beitrag #532055 ist eine Antwort auf Beitrag #532042] Sa, 19 Januar 2013 19:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
klar, irgendwie müssen die da Unmengen an Fett reinbekommen haben.
den Shrimps haben keine 100 Kcal/100g und Nudeln (trocken) ca. 360/100g
Davon schafft niemand 3000 Kcal zu essen.
Aber für 3000 Kcal müsst man auch mondesten 200g Fett im Essen unterbringen. das dürfte gar nicht so einfach sein. Denn Shrimps selbst sind fast Fettfrei. Muss man wohl einen Fettschwampanade machen und das auch noch in großen Mengen




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-UNtaugliches Food... [Beitrag #532062 ist eine Antwort auf Beitrag #532055] Sa, 19 Januar 2013 23:00 Zum vorherigen Beitrag gehen
Corela ist gerade offline  Corela
Beiträge: 141
Registriert: Dezember 2012
Ort: Rheinland
Senior Member
osso schrieb am Sa, 19 Januar 2013 19:24

klar, irgendwie müssen die da Unmengen an Fett reinbekommen haben.
den Shrimps haben keine 100 Kcal/100g und Nudeln (trocken) ca. 360/100g
Davon schafft niemand 3000 Kcal zu essen.
Aber für 3000 Kcal müsst man auch mondesten 200g Fett im Essen unterbringen. das dürfte gar nicht so einfach sein. Denn Shrimps selbst sind fast Fettfrei. Muss man wohl einen Fettschwampanade machen und das auch noch in großen Mengen





Wenn du das Bild genau betrachtest siehst du schon das Fett aus dieser Panade tropfen, dann kann man in eine Basilikum-Knoblauch-Zitronensoße sicher auch viiieeel Fett in Form von Öl, Sahne und Creme douple unterbringen.
Auch kann ich mir vorstellen, dass es eine Mega-Portion ist.

Interessanter Artikel, chutto.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/122690/.png

Größe: 168cm
Start: September 2012 115,8 kg
Ziel: Ende 2013 77,5 kg
Nahziel: BMI <30

lG
Corela

[Aktualisiert am: Sa, 19 Januar 2013 23:01]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Weihnachten (auch) vegetarisch
Nächstes Thema: Suche Bolognese Rezept
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 06:40:47 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01673 Sekunden