Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Mc Doof
Mc Doof [Beitrag #540883] Do, 30 Mai 2013 10:45 Zum nächsten Beitrag gehen
mynameisiris ist gerade offline  mynameisiris
Beiträge: 1701
Registriert: Juli 2012
Ort: Burgenland
Senior Member
Bitte lest euch das ganz durch!



https://spreadtherevolution.wordpress.com/2007/10/11/mcdonal ds-was-sie-sich-nicht-wissen-lassen-wollen/


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/118342/.png
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★ ☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
U 70kg erreicht am: 5.10.2012 (und seitdem nie wieder Ü70!!)
U 65kg erreicht am:
U 60kg erreicht am:
U 55kg erreicht am:
52,5kg (Ziel) erreicht am:

Iris' Tagebuch
Iris' Sporttagebuch
Iris' Lauftagebuch


„Ich weiß ich könnte wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht" -PUR

„try again- try better, fail again- fail better!"
Re: Mc Doof [Beitrag #540884 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Do, 30 Mai 2013 11:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
malou
Beiträge: 181
Registriert: Februar 2012
Senior Member
leerer Beitrag

[Aktualisiert am: Do, 30 Mai 2013 12:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Mc Doof [Beitrag #540917 ist eine Antwort auf Beitrag #540884] Fr, 31 Mai 2013 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
ok, ich habs mal gelesen. Rolling Eyes
Bin mir aber nicht sicher wie ich das kommentieren soll, außer dass mir beim lesen teileweise Augenkrebs beschert wurde, weil viele Fehler im Text sind und mir der Autor scheinbar einen Hass auf McDonalds hat und deswegen sich auf Negativitäten beruft die 1:1 mit jedem anderen wirtschaftlich unternehmerischen Betrieb austauschbar sind.

Ja, sie produzieren möglichst billig Ware.
Ja, sie bezahlen ihren Mitarbeitern möglichst wenig.
Ja, sie versuchen durch Werbung an möglichst junges Publikum zu kommen.
Ja, sie scheren sich nicht darum ob das Essen gesund ist.

Nur wo ist jetzt der gravierende Unterschied zu H&M oder Nike, oder jegliche Elektronikhersteller, Fahrzeugbau, oder einfach nur der Pizzeria von nebenan...?

Ich will nicht sagen das ich FÜR den ganzen Mist bin, aber man darf eine einzige Firma nicht verteufeln wenn alle so agieren.
Es müsste sich das ganze System ändern, damit eine Firma die ökonomisch produziert am Weltmarkt nicht hoffnungslos pleite geht.


[Aktualisiert am: Fr, 31 Mai 2013 10:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Mc Doof [Beitrag #540921 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Fr, 31 Mai 2013 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
malou
Beiträge: 181
Registriert: Februar 2012
Senior Member
leerer Beitrag

[Aktualisiert am: Di, 24 September 2013 01:51]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Mc Doof [Beitrag #540924 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Fr, 31 Mai 2013 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

oder einfach nur der Pizzeria von nebenan...?

Die Pizzeria kann sich geben falls ein anderes Marktverhalten leisten. Sie ist nicht gezwungen ihren Profit zu maximieren (im Gegensatz zu einem börsennotierten Unternehmen) . Kann auch sein das für die Eigentümer zufriedene Mitarbeiter und Kunden wichtiger ist als der maximal Profit. Einfach die auch selbst in einen angenehmen Atmosphäre arbeiten wollen.
Aber dem sind natürlich durch die Wettbewerbssituation grenzen gesetzt,

Und auch sonst gibt es natürlich schon Unterschiede. Es gibt schon auch UNternehmen die mehr sozialpartnerschaftlich aufgestellt sind. Aber sich werden Fastfoodketten eher nicht dazu gehören !?

Viel Einfluss hat man sicher nicht, aber bei den übelsten Ausbeutern muss man dennoch nciht kaufen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Mc Doof [Beitrag #540926 ist eine Antwort auf Beitrag #540924] Fr, 31 Mai 2013 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
malou
Beiträge: 181
Registriert: Februar 2012
Senior Member
leerer Beitrag

[Aktualisiert am: Di, 24 September 2013 01:50]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Mc Doof [Beitrag #540945 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Sa, 01 Juni 2013 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

verständlicherweise nicht die frage woher die Kleidung kommt oder unter welchen bedinungen sie hergestellt wird.

Das muss ja nicht so sein. Auch mit wenig geld kann/muss man abwägen was man sich an Moral leisten kann/will.
Ohne Frage wenn man genug Geld hat, kann man es sich einfach(er) machen.

Zitat:

selbst wenn man bereit ist mehr Geld auszugeben, erfährt man oft erst hinter her, welch betrug dahinter steckt

intransparenz ist das größte Problem, bio ist da eigentlich sogar ein schlechtes Beispiel, weil es mit den Verbandzeichen (Bioland, Demeter) sogar rechte sichere Quellen gibt. Und die Wahrscheinlichkeit das ich selbst bei EU-Bio bessere Standards habe ich immer noch sehr hoch,
Bei Kleidung, Elektronik etc.. ist das viel schlimmer. Wenn ich teuer Kleidung kaufe, ist viel wahrscheinlicher das ich die Profite der Konzerne füttere als das ich der Näherin was gutes tue.
Imd rennradforum gibt es grad eine Diskussion um die Arbeitsbedingungen bei der Produktion von Fahrradreifen. Ist exemplarisch für ein beliebiges Produkt über das man wenig weiss und das nicht in der öffentlichen Diskussion ist. Hier gibt es praktisch keinen Informationen auf dessen Basis man einen ethische Entscheidung treffen könnte. Und das ist so für den Großteil unserer Warenwelt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Sa, 01 Juni 2013 12:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Mc Doof [Beitrag #541196 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] So, 09 Juni 2013 22:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mynameisiris ist gerade offline  mynameisiris
Beiträge: 1701
Registriert: Juli 2012
Ort: Burgenland
Senior Member
Ich will durch das teilen dieses Artikels jetzt keinen Hass speziell gegen Mc Donalds aussprechen, sondern lediglich ein Bespiel bringen...es läuft in anderen großen Betrieben, seien es jetzt Fast-Food Ketten oder Mode Labels, genauso schlimm ab und dafür will ich Bewusstsein wecken. Ich will andere dazu bringen nachzudenken, sei es wegen des Essens, der Kleidung oder anderen Dingen. Es läuft so viel falsch in unsrer Welt und ich denke das wird auch durch diesen Artikel irgendwie verdeutlicht, indem gezeigt wird zu welchen mitteln ein Unternehmen greifen muss um in unsrer Gesellschaft so erfolgreich zu sein. Ich habe aber absichtlich nichts zum link dazugeschrieben, damit sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden kann.

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/118342/.png
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★ ☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
U 70kg erreicht am: 5.10.2012 (und seitdem nie wieder Ü70!!)
U 65kg erreicht am:
U 60kg erreicht am:
U 55kg erreicht am:
52,5kg (Ziel) erreicht am:

Iris' Tagebuch
Iris' Sporttagebuch
Iris' Lauftagebuch


„Ich weiß ich könnte wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht" -PUR

„try again- try better, fail again- fail better!"
Re: Mc Doof [Beitrag #542230 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Mo, 08 Juli 2013 13:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MissSofie ist gerade offline  MissSofie
Beiträge: 21
Registriert: Juni 2013
Ort: Süddeutschland
Junior Member
Ich finde es ehrlich gesagt immer schade, wie gedankenlos viele Menschen mit ihrer Ernährung umgehen. Mit vielen Lebensmittel wie Fast Food schaden sie halt nicht nur ihrer eigenen Gesundheit - was ja ihre Sache wäre - sondern unterstützen auch fragwürdige Produktionsbedingungen, Massentierhaltung und ausbeuterische Arbeitsbedingungen. Aber das ist vielen gar nicht klar, hauptsache, das eigene Essen ist billig.
Irgendwo - mir fällt gerade leider die QUelle nicht ein, vielleicht hab ich es auch auf RTL bei Rach gesehen - habe ich in den letzten Tagen noch gelesen / gehört, dass in Deutschland wesentlich weniger Geld für Nahrungsmittel ausgegeben wird als in anderen europäischen Ländern.


Liebe Grüße von Sophie
Re: Mc Doof [Beitrag #542257 ist eine Antwort auf Beitrag #542230] Di, 09 Juli 2013 10:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lilly250 ist gerade offline  Lilly250
Beiträge: 11
Registriert: Juli 2013
Junior Member
Aber das Problem der Transparenz bleibt. Na gut, wenn wir wissen, dass Convenience-Produkte und Fast Food ungesund sind und Kinderarbeit die Billig-Ketten so billig macht, bleibt also nur teurer oder Bio zu kaufen. Nun hat nicht jeder einen Bauernhof in der Nähe, keinen Kleingarten oder ähnliches. Außerdem tauchen immer wieder Infos über falsche Bioware usw. auf. Was soll der arme Schlucker nun kaufen?
Ich wünschte, es gäbe Kooperativen zwischen echten Biobauern, Gärtnern und sonstigen vertrauenswürdigen Nahrungsproduzenten und Organisatoren, die für Kunden und Produzenten verträgliche Preise und den Austausch der Waren fördern. Ich kenne soweit nur meine Wochenmärkte. Habt ihr da Tipps?
Zudem könnte man zugleich eine Gemeinschaft aufbauen, die beratend unterstützt, Kochrezepte bietet und Info-Treffen veranstaltet. Das wäre doch mal nachhaltig. Etwas Derartiges gibt es sicher, aber wo?


Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt!
Es ist nicht wichtig, wie groß der erste Schritt ist, sondern in welche Richtung er geht.
---------------------------------------
aktuelles Gewicht: 82kg bei 164cm Größe
Re: Mc Doof [Beitrag #542258 ist eine Antwort auf Beitrag #540883] Di, 09 Juli 2013 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das machen die Biobauern Region praktisch immer das Produkte untereinander austauschen. Bei meiner Einkaufquelle bekomme ich im Prinzip Produkte aus dem Umkreis von 200km und der Produzent / Verarbeiter ist für mich transparent. Frag einfach mal bei den Bioanbeitern auf deinem Wochenmarkt nach, wo die ihrer Sachen herbekommen
Zitat:


Zudem könnte man zugleich eine Gemeinschaft aufbauen, die beratend unterstützt, Kochrezepte bietet und Info-Treffen veranstaltet.

Gibt es bestimmt. das Bio Segment ist richtig Knete im Spiel, da gibt es laufend neue Konzepte wie man das absaugen kann Wink
Das ist natürlich mit verträglichen Preise inkompatibel, der Service muss ja letztlich auch irgendwie entlohnt werden.

Sowas kenne ich z.b.. Finde ich persönlich aber nicht sehr hilfreich. Nun bin ich an (Bio)rezeoten auch nicht sonderlich interssiert.

Hilfreicher finde ich da die Seiten der Verbände und die dortigen Adresslisten z.b. Bioland.
Vielleicht ist das das ein oder andere Ziel für einen Radausflug dabei


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Re: Mc Doof [Beitrag #569768 ist eine Antwort auf Beitrag #542258] Do, 17 September 2015 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehen
Lunafenya ist gerade offline  Lunafenya
Beiträge: 20
Registriert: September 2015
Ort: Neumünster
Junior Member
McDonalds schmeckt übringens gar nicht so wirklich besonders.. Also satt werde ich davon nicht Very Happy

Humor ist einfach eine komische Art, ernst zu sein.

Sir Peter Ustinov
Vorheriges Thema: "34 Kilo in sieben Monaten: Meine Erkrankungen sind alle weg"
Nächstes Thema: gutefrage.net
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Okt 23 12:41:01 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02708 Sekunden