Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Kalorien (Kalorien zählen )
Kalorien [Beitrag #541356] Do, 13 Juni 2013 16:28 Zum nächsten Beitrag gehen
OlladieWaldfee ist gerade offline  OlladieWaldfee
Beiträge: 7
Registriert: Juni 2013
Ort: Biesenthal
Junior Member
Hallo...

Welche Erfahrungen habt ihr mit Kalorien zählen gemacht ?


MfG Nicole Smile
Aw: Kalorien [Beitrag #549847 ist eine Antwort auf Beitrag #541356] Mi, 19 Februar 2014 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pttorsten ist gerade offline  pttorsten
Beiträge: 29
Registriert: Januar 2014
Ort: Berlin
Junior Member

Hallo, ich bin Personaltrainer und medizinisch geprüfter Ernährungsberater.


Wenn man das richtige zur richtigen Zeit ist muss man gar keine Kalorien zählen!

Weitere Fragen oder Infos : www.guterpersonaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!


Weitere Fragen oder Infos : www.guter–personaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!
Aw: Kalorien [Beitrag #550832 ist eine Antwort auf Beitrag #549847] So, 16 März 2014 17:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kudu
Beiträge: 589
Registriert: Mai 2009
Senior Member
Das ist aber nicht die Antwort auf die Frage, Torsten. Wink Also ich habe eigentlich ganz gute Erfahrungen mit Kalorienzählen gemacht, als ich die Methode vor ein paar Jahren angewandt habe. Aber das Problem ist: Man darf sich von den Kalorien nicht verrückt machen lassen. Wenn man das Aufschreiben der Kalorien nur so als Kontrolle nutzt, geht das. Wenn man aber ständig auf die Zahlen starrt und sich ständig wegen jeder Kalorie Gedanken macht, ist es eher kontraproduktiv.

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/62347/.png
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Kudus Tagebuch
Aw: Kalorien [Beitrag #550847 ist eine Antwort auf Beitrag #550832] Mo, 17 März 2014 09:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pttorsten ist gerade offline  pttorsten
Beiträge: 29
Registriert: Januar 2014
Ort: Berlin
Junior Member

Anfangs ist Kalorienzählen schon gut um erstmal zu wissen was wo wieviel drin ist und dadurch merkt wo die größten „Schwachstellen" sind.

Wichtig ist das man nur das isst was dem Körper nützt, sich fragen tut es dem Körper gut.
z.B. Kuchen (Weißmehl, Zucker mehrfach gesättigte Fette) nein usw.


Weitere Fragen oder Infos : www.guter–personaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!
Aw: Kalorien [Beitrag #550848 ist eine Antwort auf Beitrag #550847] Mo, 17 März 2014 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20420
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Erst wenn man sich oder seinen Körper ins Gleichgewicht hat braucht man das nicht mehr oder nicht mehr so oft. Irgendwann weiß man auch einfach was in etwas drin ist.
Ich hab aber noch ein paar Jahre im Frühjahr protokolliert um mein WInterspeck los zu werden. Letztes Jahr auch nicht mehr.
Ich rechne aber immer wieder man gestimmte Gerichte exemplarisch durch und wenn ich bei für mich wichtigen Wettkämpfen auf ein optimales Kampfgewicht kommen will. Das ist zwar noch nicht wirklich dünn (BMI von 22,5) aber so so das mein Körper das Gewicht nicht von sich aus anstreben würde und meine Frau dann auch beschwert weil ich ihr zu hager im Gesicht bin.



Zitat:
Wichtig ist das man nur das isst was dem Körper nützt, sich fragen tut es dem Körper gut.

Wobei man auch miot qualitativ hochwertiger Nahrung zunehmen kann, ich habe da überhaupt keine Probleme mit.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
icon13.gif  Aw: Kalorien [Beitrag #584714 ist eine Antwort auf Beitrag #541356] Mi, 06 September 2017 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nico95 ist gerade offline  Nico95
Beiträge: 24
Registriert: September 2017
Ort: Mettingen
Junior Member
Hallo miteinander,

Es gibt noch immer den Mhythos das Kalorien zählen absolut notwendig zum Abnehmen ist. Ich persönlich halte nicht viel davon Kalorien zu zählen, weil es sich bei den Angaben auf den Fertigpackungen um Laborwerte handelt. Sprich, um den Energiegehalt eines Lebensmittels zu ermitteln wird es verbrannt (deshalb auch brennwert) und aus meiner Sicht hat das relativ wenig mit der natürlichen Verwechselung zu tun. Shocked

In Fachkreisen spricht man daher auch von einem Thermic- Effekt of Foods. In diesem wird berechnet wie viele Kalorien der Körper tatsächlich aufnimmt es gibt mehrere Faktoren die, die aufgenommenen Kalorien beeinflussen:

Ballastoffe
Ein Teil der aufgenommenen Nahrung kann nicht richtig verdauut werden, d.h ungefähr 20% der Kalorien werden gar nicht erst verdauut.
Hoher Eiweißgehalt
Auf dem Papier haben Kohlenhydrate genau den selben Energiegehalt wie Proteine, doch kannst du für die Proteinkalorien nur etwa 70% der aufgenommen Kalorien verrechnen, weil es für den Körper sehr aufwendig ist diese zu verstoffwechseln.
Dein Leistungsumsatz
Jede Tätigkeit die du ausführst verbraucht Kalorien, egal ob du sitzt oder gerade die Treppe hochgehst. Auch Temperaturunterschiede beeinflussen diesen, ist es kalt verbrauchst du automatisch mehr Kalorien.
Die Darmflora
Die Darmflora, also die in deinem Darm leben beeinflussen ebenfalls die Menge an Kalorien die dein Körper aufnimmt. Menschen mit einer gesunden Darmflora werden nicht so schnell dick.

Fazit
Jede Kalorie zu zählen ist in meinen Augen überflüssig. Es ist sinnvoller auf das zu achten was du isst. Ich persönlich überschlage gerne meine Kalorien im Kopf, sodass ich einen groben Überblick habe über das was ich zu mir nehme. So kann ich sicherstellen ob ich zu viel oder zu wenig esse. Wink
Vorheriges Thema: Eiweiß-Brot
Nächstes Thema: Vegetarische Wurst
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 13:55:22 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04830 Sekunden