Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » kein Erfolg. Hilfe! :(
icon9.gif  kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 12:08 Zum nächsten Beitrag gehen
dklvm ist gerade offline  dklvm
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2009
Junior Member
Hallo zusammen.

Versuche seit 2 Monaten abzunehmen.
Führe ein Ernährungstagebuch und bleibe täglich unter 1500kcal.
Bin 22, weiblich, 165cm und wiege ~63kg.
Dazu machen ich fast täglich 1 bis 2,5h Sport (Stepaerobic, BauchBeinePo-Kurse etc, Gerätetraining, Cardio, Zumba, Poledance).
Ernährungstechnisch schau ich dass ich unter 100g Kohlenhydraten täglich bleibe und ordentlich Eiweiß zu mir nehme (>150g).

Hab mich jetzt heut zum ersten mal seit Beginn wieder auf die Waage gestellt und dachte ich spinne!! Hab sogar 0,3kg ZUGENOMMEN!! Bin echt verzweifelt und hab mir auch erstmal die Augen ausgeheult. Das ist iwie alles sinnlos und erscheint mir als Zeitverschwendung langsam. Ich seh meinen Körper inzwischen nur noch als Feind.


davor habe ich mich echt ungesund ernährt, also viel Pasta, viel Süßes und Fast Food. Jetzt nur noch Hühnchen/Pute, Gemüse, Quark, Haferflocken, Obst, etc und fast keinen Sport gemacht


Hat jemand ne Idee, was ich noch versuchen kann??Sad
liebe Grüße





[Aktualisiert am: Fr, 26 Juli 2013 12:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542819 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 12:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18916
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Hallo,

hm, schwierig. Zum einen sind meiner Meinung unter 1500kcal/täglich viel zu wenig.
Vielleicht solltest du mal deinen Bedarf in unserem Nährwertrechner ausrechnen lassen.

Zum anderen hast du mit 63kg nicht wirklich Übergewicht. Wahrscheinlich ist das nicht das, was du jetzt gern hörst, aber es sieht nunmal so aus. Und da du nicht übergewichtig bist, gibt dein Körper nur ungern ab, was er hat. Das dauert seine Zeit. Da ist dranbleiben die Devise.

Dass du dich in deinem Körper nicht wohl fühlst, ist eine andere Geschichte. Warum nicht? Ist es wirklich das Gewicht, oder eher die Form? Da kann man dann natürlich mit gezielten Straffungsübungen etc. arbeiten.

Das Hauptproblem sehe ich aber nach wie vor darin, dass du zu wenig isst. Denn wenn man das tut, meint der Körper, es ist eine Hungersnot ausgebrochen und speichert alles, aber auch wirklich alles ab. Da kann man dann nicht abnehmen.

Ich drück dir die DAumen, dass du doch noch deinen Weg findest.

LG


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542820 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Hab sogar 0,3kg ZUGENOMMEN!!


Völlig irrelevant, das ist weiter unter der normalen Schwankungsbreite

Zitat:

Ich seh meinen Körper inzwischen nur noch als Feind.

Ja, das sieht man an der Ernährung,denn das was du machst ist weder gesund noch sinnvoll

Zitat:


Ernährungstechnisch schau ich dass ich unter 100g Kohlenhydraten

Bedeutet in der Konsequenz das der Sport komplett ineffizient ist, zumindest wenn es als Training betrachtet. Du wirst immer weit unter deinen Möglichkeiten beleiben

Zitat:

ordentlich Eiweiß zu mir nehme (>150g).

Mindestens das doppelte, wenn nicht das dreifache des Bedarfs. Wird letztlich auch verwechselt, ist nur dann leider für die Muskulatur nicht effizient nutzbar

Aber ehrlich gesagt die Ernährung ist nicht dein Problem. Eher deine Einstellung zu deinem Körper, das heisst zu dir selbst.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542821 ist eine Antwort auf Beitrag #542819] Fr, 26 Juli 2013 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dklvm ist gerade offline  dklvm
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2009
Junior Member
nicky-70 schrieb am Fr, 26 Juli 2013 12:18

Hallo,

hm, schwierig. Zum einen sind meiner Meinung unter 1500kcal/täglich viel zu wenig.
Vielleicht solltest du mal deinen Bedarf in unserem Nährwertrechner ausrechnen lassen.

Zum anderen hast du mit 63kg nicht wirklich Übergewicht. Wahrscheinlich ist das nicht das, was du jetzt gern hörst, aber es sieht nunmal so aus. Und da du nicht übergewichtig bist, gibt dein Körper nur ungern ab, was er hat. Das dauert seine Zeit. Da ist dranbleiben die Devise.

Dass du dich in deinem Körper nicht wohl fühlst, ist eine andere Geschichte. Warum nicht? Ist es wirklich das Gewicht, oder eher die Form? Da kann man dann natürlich mit gezielten Straffungsübungen etc. arbeiten.

Das Hauptproblem sehe ich aber nach wie vor darin, dass du zu wenig isst. Denn wenn man das tut, meint der Körper, es ist eine Hungersnot ausgebrochen und speichert alles, aber auch wirklich alles ab. Da kann man dann nicht abnehmen.

Ich drück dir die DAumen, dass du doch noch deinen Weg findest.

LG




Hab mit einem Rechner mal ca 1800kcal ausgerechnet. Denke nicht dass da 1500 dann zuwenig sind. KFA dürfte bei 35-40 liegen. Hab das vor ca 2 Jahren mal auf so ner Messe mit so nem Gerät messen lassen. Damals wog ich aber nur 61kg und es waren 35%.

Mag schon sein dass ich nicht übergewichtig bin, aber ich fühl mich unwohl, Klamotten sehen scheisse aus und Bikini kann man auch vergessen. Hauptsächlich Problemzone Bauch. Seh total unförmig und untersetzt aus. Schrecklich.
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542823 ist eine Antwort auf Beitrag #542820] Fr, 26 Juli 2013 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dklvm ist gerade offline  dklvm
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2009
Junior Member
Zitat:

Völlig irrelevant, das ist weiter unter der normalen Schwankungsbreite
geht ja auch in erster Linie darum, dass ich rein gar nix abgenommen habe.

Zitat:

Ja, das sieht man an der Ernährung,denn das was du machst ist weder gesund noch sinnvoll


was? wenig KH, viel EW, viel Obst, gemüse, mageres Fleisch? Kannst du bittte genauer erläutern wo meine Fehler liegen?

Zitat:

Bedeutet in der Konsequenz das der Sport komplett ineffizient ist, zumindest wenn es als Training betrachtet. Du wirst immer weit unter deinen Möglichkeiten beleiben

verstehe nicht wie du das meinst. sind unter 100 zuviel oder zu wenig??

Zitat:

Mindestens das doppelte, wenn nicht das dreifache des Bedarfs. Wird letztlich auch verwechselt, ist nur dann leider für die Muskulatur nicht effizient nutzbar

?? was denn nun? Verwechselt mit was?
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542827 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Tschuldigung, ich wollte nicht "verwechselt" sondern "verstoffwechselt" schreiben

Zitat:

verstehe nicht wie du das meinst. sind unter 100 zuviel oder zu wenig??

Viel zu wenig.
Zitat:

Der tägliche Glucosebedarf eines erwachsenen Menschen beträgt im Ruhezustand ungefähr 200 g, wobei davon allein 75 % vom Gehirn, ein Großteil des Restes von Erythrozyten genutzt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gluconeogenese
Kommt also noch der Sport dazu

Und Glukose wird immer gebraucht wenn intensive Bewegungen durchgeführt werden sollen, mit Glukosemangel fällt die Leistungsfähigkeit teils dramatisch ab

Eiweiss hingegen brauchst du in diesen Mengen nicht, schon gar nicht wenn die sowieso nicht intensiv Trainieren kannst. Mit ca. 60g wärst du immer noch optimal versorgt.

Im Prinzip also von EW zu KH's umschichten. Und mit dem Sportprogramm müsstest du auch wesentlich mehr essen

Zitat:

Dazu machen ich fast täglich 1 bis 2,5h Sport (Stepaerobic, BauchBeinePo-Kurse etc, Gerätetraining, Cardio, Zumba, Poledance).

Ich weiss ja nicht was die Motivation ist, wenn du es nur aus Spass machst, will ich nix geschrieben haben.
Ansonsten vielleicht mal entrümpteln und mehr Qualität (Intensität) rein und dafür den Umfang reduzieren, zumindest im Bereich Kraft



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542838 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 17:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glücksbärchi ist gerade offline  Glücksbärchi
Beiträge: 6
Registriert: Juli 2013
Ort: Reichshof
Junior Member
Hi,

das ist eigentlich genau der Fall wie ich ihn habe!

Bin 1,67m groß und wiege 64 Kg, mache auch viel Sport und wenn ich auf meine Ernährung achte (wenig Kohlenhydrate, viel Eiweiß) hab ich zuletzt auch nichts abgenommen. Allerdings nehme ich auch nicht zu, wenn ich esse was ich will ^^

Das mit den Kohlenhydraten beim Sport kann ich nur zustimmen, da man mit zu wenig KH einfach nicht leistungsfähig genug ist - kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Ich weiß allerdings auch nicht, was man da zu beachten hat. Ist der Stoffwechsel vll zu langsam? Ich hab aber leider keine Lösungsidee...aber mich würds auch interessieren ^^

Viele Grüße,
Daniela


Startgewicht: 64 Kg
Zwischenziel: 62 Kg
Endziel: 58 Kg

Bikini Figur 2014? Ich komme!


Tagebuch
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542839 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Fr, 26 Juli 2013 18:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
wenn ich auf "Zwang" auf Wettkampfgewicht kommen will. Z.b.von 79 auf 77kg fällt es mir sehr schwer und mehr als 1kg pro Monat ist auch nicht drin, wenn ich die Leistungsfähigkeit erhalten will.
Nehme ich schenller ab, werde ich beim laufen nicht schneller, was faktisch einen absoluten Leistungsabbau bedeutet.
Im Prinzip ist meine Strategie den Eiweiss- und den KH-haushalt ausgeglichen zu gestalten und die negative Energiebilanz über Fett zu decken.
Ich persönlich neige dazu chronisch zu viel EW zu essen, das versuche ich dann in einigermaßen sinnvollen Rahmen zu halten. also nicht mehr als 1,5g/kg.
Und natürlich mit dem Fett bin ich ein bisschen knauserig, in meinen Fall da so 60-70g am Tag.
KH je nach Trainigsumfang, bei mir möglichst nicht unter 400g. Aber die auch möglichst "hochwertig"
Ist aber schwierig, wenn man sich in der Nähe seines optimalen Gewichts (für was auch immer !?) bewegt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542855 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Sa, 27 Juli 2013 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Himbeerchen007 ist gerade offline  Himbeerchen007
Beiträge: 26
Registriert: Juli 2012
Junior Member
Hallo dklvm

Sehe ich das richtig, dass du dich jetzt zum ersten Mal seit 2 Monaten gewogen hast? Das Einzige, was mir noch einfällt, sind Wassereinlagerungen. Manche Frauen lagern zu bestimmten Zeiten im Zyklus einiges an Wasser ein, können auch 2-3 kg sein. Ich selber habe das nicht, aber vielleicht wäre das eine Erklärung? Sonst habe ich auch keine Ahnung. Hast du dich denn mal vermessen? Also Bauchumfang etc.? Diese Werte sind meist zuverlässiger als Gewicht, das Gewicht kann von Tag zu Tag locker 2-3 kg schwanken, je nachdem wie voll die Glykogenspeicher sind (deine sind aber wahrscheinlich recht leer, mit nur 100 g KH), bei trainierten Leuten noch mehr.
Wegen Ernährung: Iss auf jeden Fall mehr Kohlenhydrate und weniger Eiweiss! Also genau wie Osso es geschrieben hat.

LG
Himbeerchen
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542951 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Mi, 31 Juli 2013 11:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dklvm ist gerade offline  dklvm
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2009
Junior Member
Zitat:

mehr Qualität (Intensität) rein und dafür den Umfang reduzieren, zumindest im Bereich Kraft

Krafttraining mache ich genug, denke ich. Muss mich sogar immer zusammenreissen, nicht zuviel zu machen.

Zitat:

Ich weiß allerdings auch nicht, was man da zu beachten hat. Ist der Stoffwechsel vll zu langsam?

Da fällt mir was ein. War vor nem dreiviertelJahr mal beim Arzt und der hat nach meiner Schilddrüse geschaut. Mit Blutuntersuchung. Da war auch ein Wert erhöht, der aussagt, dass es bei mir in Richtung Unterfunktion geht. Das aber nicht so schlimm ist, dass man Hormone nehmen müsste. Glaubt ihr, dass kann so viel ausmachen, dass ich einfach nicht abnehme?

Zitat:

Sehe ich das richtig, dass du dich jetzt zum ersten Mal seit 2 Monaten gewogen hast? Das Einzige, was mir noch einfällt, sind Wassereinlagerungen. Manche Frauen lagern zu bestimmten Zeiten im Zyklus einiges an Wasser ein, können auch 2-3 kg sein.

Ja, genau, hab mich da das erste mal seit 2 Monaten wieder auf die Waage gestellt.
Naja allzu große Hormonschwankungen dürften da nicht drin sein, denn ich nehme die Pille im Langzeitzyklus, also habe meine "Tage" nur alle 4 Monate oder so^^
Vermessen habe ich mich nicht, aber auch so bzgl Enge der Hosen und so keinen Unterschied festgestellt..
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542958 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Mi, 31 Juli 2013 15:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Muss mich sogar immer zusammenreissen, nicht zuviel zu machen.

Ich schriebt doch.Umfang reduzieren
dafür Intensität erhöhen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 31 Juli 2013 15:24]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542963 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Mi, 31 Juli 2013 21:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dklvm ist gerade offline  dklvm
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2009
Junior Member
Intensität dürfte auch genug sein. Hab mich da schon informiert^^

3 Sätze je 8 Wiederholungen mit einem Gewicht, sodass ich gerade so die 8 Wiederholungen schaffe.
Re: kein Erfolg. Hilfe! :( [Beitrag #542967 ist eine Antwort auf Beitrag #542817] Mi, 31 Juli 2013 21:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20889
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
8 Wiederholungen ist schon in Ordnung. Nur durch den zu großen Umfang ( und die mangelnden KH's) muss die Intensität fehlen.
Quantität ("mache ich fast täglich 1 bis 2,5h Sport") geht immer eine Stück weit auf kosten der Qualität.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Frage
Nächstes Thema: Komme mit der Kalorienberechnung nicht zu recht!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Nov 20 18:12:44 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02792 Sekunden