Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Sport » Joggen
Joggen [Beitrag #291951] Sa, 30 August 2008 08:57 Zum nächsten Beitrag gehen
Freaky ist gerade offline  Freaky
Beiträge: 89
Registriert: Juli 2008
Member
Ja, also ich habe mal im Infoportal beim Sport geguckt, was relativ viel Kalorien in recht kurzer Zeit verbrennt, und da kam bei meinem Gewicht raus, dass ich beim "Joggen auf der Stelle" ca. 240 Kalorien in 30 Minuten verbrauche. Das wundert mich ein bisschen, weil es irgendwie viel klingt, und jetzt stellt sich mir die Frage, was mit "Joggen auf der Stelle" eigentlich genau gemeint ist.
Ich meine, es gibt ja das normale Joggtempo, und so einfach auf der Stelle laufen, erscheint mir irgendwie nicht ganz so anstrengend. Aber ich hab auch schonmal Leute gesehen, die sozusagen auf der Stelle sprinten, und jetzt frag ich mich, ob nicht vielleicht das damit gemeint ist...?

lg,
Freaky


Re: Joggen [Beitrag #292008 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Sa, 30 August 2008 12:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schoko ist gerade offline  Schoko
Beiträge: 13
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Hallo Freaky,

also ich glaube nicht, dass damit sprinten gemeint ist. Denke schon, dass das normales Joggingtempo ist. Die Frage ist nur, was ist normal Smile Glaub schon, dass das mit den 240kcal hinkommen kann. Sind ja eh alles nur Richtwerte. Aber auch das Joggen auf der Stelle, kann anstrengend werden. Kannst ja mal austesten welches Tempo du brauchst, damit du ins Schwitzen kommst.
Ganz lieben Gruß, die Schoko

[Aktualisiert am: Sa, 30 August 2008 12:24]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen [Beitrag #292014 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Sa, 30 August 2008 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Freaky ist gerade offline  Freaky
Beiträge: 89
Registriert: Juli 2008
Member
Danke für die Antwort, Schoki Smile Ich glaub auch, dass ich das jetzt erstmal austesten muss, aber wenn ich dann ins Schwitzen komme, wird das mit den Kalorien wohl stimmen Laughing

Re: Joggen [Beitrag #292015 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Sa, 30 August 2008 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schoko ist gerade offline  Schoko
Beiträge: 13
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Ich zweifel solche Kalorienverbrenn-Angaben auch öfters mal an. Wenn ich beispielsweise auf dem Laufband 8km/h bei einer Steigung von 12% einstelle und dann 1Stunde quasi Bergsteige, dann zeigt mir das Gerät auch einen Verbrauch von über 1000kcal an. Kann irgendwie auch net stimmen. Naja, ich mein, schön wärŽs ja schon. Und der Seele tut es gut daran zu glauben Smile
Re: Joggen [Beitrag #292101 ist eine Antwort auf Beitrag #292015] Sa, 30 August 2008 23:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Da kommt es natürlich stark auf die sonstigen Parameter an wie v.a. Gewicht, Alter, Trainingszustand,...
Ein Übergewichtiger verbraucht natürlich mehr Kalorien, um seine Kilos einen Berg hochzuschleppen.
Und ein gut Trainierter muss sich mehr anstrengen, um einen hohen Puls zu erreichen als ein schlecht Trainierter, weswegen es zB bei Polar mehr Kalorien gibt, wenn man eine hohe Trainingsintensität einstellt bzw auch einen hohen VO2max-Index hat.
Meine Kalorien-Obergrenze liegt bei 700 - allermaximalst gegen 800 Kalorien pro Stunde. Mehr ist für mich mit meinen aktuellen Parametern einfach nicht zu schaffen, egal, ob ich ganz steil bergauf gehe, laufe, schwimme,radle. (Früher, mit mehr Gewicht, waren es über 1000 Kal/Stunde)

Darum braucht man sich wohl auch nicht danach zu richten, was irgenwelche Tabellen an Kalorien angeben: es gibt eine persönliche Liestungsobergrenze,und wenn man noch nicht so gut trainiert oder übergewichtig ist, ist die nun mal zB schon bei Walken mit 7 km/h da, während ein Schlankerer, Trainierterer, schon eine Stunde mit zB 11 km/h joggen muss, um die gleichen Kalorien auszugeben.

Man muss einfach nur das herausfinden, was einen wirklich anstrengt und auspowert und einem auch noch (relativ halt Wink ) den meisten Spaß macht.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #292228 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] So, 31 August 2008 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schoko ist gerade offline  Schoko
Beiträge: 13
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Das stimmt. Spaß sollte es auf jeden Fall machen. Naja, zumindest manchmal Smile Denke, dass man alles andere eh früher oder später aufgibt, wenn es immer nur qualvoll ist.
Ich kombiniere das deshalb im Fitnessstudio immer. AufŽs Laufband (das macht Spaß)gehe ich immer und dann müssen von Zeit zu Zeit der Crosstrainer (Qual) und das Fahrrad (gaaanz viel Qual) daran glauben.

Irgendwie ist das mit dem Kalorienverbrauch ja auch unfair. Da wird ne gute Kondition auch noch bestraft. Je fitter man ist, desto länger muss man sich abstrampeln... Nenene...Wo darf ich mich beschweren??? Wink
Re: Joggen [Beitrag #292234 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] So, 31 August 2008 14:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Da wird ne gute Kondition auch noch bestraft. Je fitter man ist, desto länger muss man sich abstrampeln..

Das stimmt so nicht. Für die gleiche Leistung braucht man vielleicht etwas weniger kcal, aber man kann viel mehr Leistung pro Zeiteinheit erbringen.
Wofür man wirklich "bestraft" wird ist für das geringere Gewicht.


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Re: Joggen [Beitrag #292237 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] So, 31 August 2008 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schoko ist gerade offline  Schoko
Beiträge: 13
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Da hast du auch wieder Recht! Und im Endeffekt macht Sport ja auch viel mehr Spaß, wenn man fitter ist. Smile
Re: Joggen [Beitrag #292501 ist eine Antwort auf Beitrag #292234] Mo, 01 September 2008 18:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
osso schrieb am So, 31 August 2008 14:20

Zitat:

Da wird ne gute Kondition auch noch bestraft. Je fitter man ist, desto länger muss man sich abstrampeln..

Das stimmt so nicht. Für die gleiche Leistung braucht man vielleicht etwas weniger kcal, aber man kann viel mehr Leistung pro Zeiteinheit erbringen.
Wofür man wirklich "bestraft" wird ist für das geringere Gewicht.


Hmmm, ich habe jetzt keinen Vergleich trainiert zu untrainiertim Normalgewichtsbereich, weil ich schlichtweg keine längere Trainingspause gemacht habe, seit ich Normalgewicht habe.
Aber, nur mal so als Vergleich:

Mit so ca 15 kg mehr auf den Rippen habe ich zu Saisonbeginn auf meinem Berg in ca 24-27 Minuten locker 400 Kalorien verbraucht, mit steigender Kondition wurden es innerhalb weniger Wochen rapide weniger Kalorien, bis 300 (und die können nicht nur aufs sinkende Gewicht zurückgeführt werden, denn SOOO viel Kilos weniger waren das in ein paar Wochen auch nicht.) Innerhalb von 4 Monaten musste ich meine Touren nach und nach immer länger werden lassen, um auf meine 1000 Kalorien zu bekommen. Anfangs genügte eine 1 1/2-Stunden-Runde, gegen Sommer musste die Runde dann shcon mindestens 2 Stunden lang sein.

Allerdings ging das nicht, wie ich früher befürchtet habe,ad infinitum so weiter. Jetzt brauche ich für die frühere 400-Kalorien-Bergstrecke in max 20 Minuten 240 Kalorien.
Aber nachdem ich jetzt mehr Steigungen einbaue und beim Tempo mehr Druck machen kann (was ich mit mehr Kilos kaum 3 x die Woche geschafft hätte) schaffe ich nach wie vor meine 1000 Kalorien in 2 Stunden, und meist sind es sogar mehr.

Also von daher würde ich sagen: mit Übergewicht auf dem WEG zu mehr Kondition gibt es durchaus eine Phase,wo die bessere Kondition "bestraft" wird. Wenn man die Phase aber mal überwunden UND abgespeckt hat, lohnt sich die gute Kondition wieder.
Ich komme nach einer 2-Stunden-Tour heute bedeutend erholter heim als früher nach einer kilometermäßig viel kürzeren 1 1/2 Stunden-Tour.

Anstrengen WÄHREND der Leistung muss man sich immer, aber mit besserer Kondition erholt man sich bedeutend schneller bzw steckt seine Sporteinheiten problemlos weg.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #294037 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Di, 09 September 2008 14:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bastele ja grade an SPort Rechnern rum und mir jetzt 100% klar das man besser trainiert mehr verheizen kann. Und zwar einfach deshalb weil die Maximale Sauerstoffaufnahme trainiert wird
Die Sauersoffaufnahme kann über das metabolische Äquivalent in den Kalorienverbrauch umgerechnet werden den:

den 1 MET = 3.5 ml/kg/min = 1 kcal/kg/Stunde

Bei gleicher relativer Belastung wird als mehr Energie verbraucht.

Bei einer Gewichtsabnahme kann es etwas anders aussehen, wenn die mit Muskelverlust verbunden ist. Dann kann die realtive V02max steigen aber die gesamte Sauersoffaufnahme trotzdem absinken und damit auch der Energieverbrauch


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 09 September 2008 14:10]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Joggen [Beitrag #294092 ist eine Antwort auf Beitrag #294037] Di, 09 September 2008 19:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hui, na ich bin neugierig auf das Ergebnis deiner Bastelarbeit! Very Happy
Welche Parameter wird man denn da eingeben müssen? Sein metabolisches Äquivalent wird ja nicht so bald jemand wissen?

*grübelgrübel* "Bei gleicher relativer Belastung wird mehr Energie verbraucht" Also vom Evolutionsstandpunkt aus ist das aber ungünstig. Wer lang und viel rennen muss und das gewohnt ist, sollte das doch eigentlich mit geringerem Energieaufwand tun können?

Oder ist am Ende die Natur NOCH klüger: wer am schnellsten und meisten rennt erwischt das Mammut - und kann sich daher leisten, mit Energie zu prassen? Very Happy

Ich muss jetzt direkt mal meine Sporteinheiten-Aufzeichnungen durchsehen, ob ich da irgendwas Aussagekräftiges in der Richtung rauslesen kann - habe ich eh schon lang nicht gemacht. Einige Schübe in Sachen Leistungssteigerung gab's ja auch dieses Jahr.

Ist jedenfalls ein immer wieder spannendes Thema.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #294101 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Di, 09 September 2008 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Welche Parameter wird man denn da eingeben müssen?

Es geht über die Berechnung, bzw das schätzen den V02max. Über das MET ermittelt man dann nur den dazugehörigen Engergieverbrauch.
Das VOmax kann z.b. über eine 10K Wettkampfzeit oder einen coopertext (wie weit komme ich in 12 min) brechnet werden. Es gibt wohl noch eine weiter Formel die jede Wettkampfzeit aus Parameter akeptiert. Allerdings weiß ich nicht in wie weit eine Marathonzeit für den VO2max relevant ist. Der Coopertest scheint mir das aussagekräfitger.
Daneben kann der VOmax noch direkt über die erbrachte Leistung in Watt errechnet werden.


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Re: Joggen [Beitrag #294118 ist eine Antwort auf Beitrag #294101] Di, 09 September 2008 20:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Also mit meinem VO²Max-Index lt. Polar fange ich bei dem Tool wohl nix an, oder? Sad


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #294121 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Di, 09 September 2008 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
schon nur sagest du was von 55 ml/kg/min ? das kommt mir doch sehr hoch vor. Meine 10k wettkampfzeit entspricht auch gerade mal knapp 60. Mit 55 müstest du, wenn du laufen würdest, ein tiefe 40er zeit laufen können.
Oder was ist die Einheit deines Indexes ?


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Re: Joggen [Beitrag #294287 ist eine Antwort auf Beitrag #294121] Mi, 10 September 2008 10:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Das ist der Polar-Own-Index, aber ob der ml/kg/min ausdrückt, geht aus dem Polar-Heftchen, das ich jetzt noch mal durchgesehen habe, nicht klar hervor. Ist aber fast anzunehmen, nachdem dort steht, dass der Index aus den entsprechenden Direktmessungen an zahlreichen Probanden ermittelt wurde.

Mit Laufzeiten kann ich nun mal leider nicht aufwarten - aber meine Bergzeiten liegen auch objektiv gemessen durchaus im oberen Segment, habe ja mit "meinem" Berg glücklicherweise ein sogar wettkampfmäßig genutztes Messinstrument. Wink



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #294289 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Mi, 10 September 2008 10:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das wäre aber schon sehr oberes Segment. Mein Vo2max tauscht schon in den meisten Tabellen für mein Alter nicht mehr auf. Und als Frau kannst du dir nochmal 10-15% relativ zum Mann drauf rechnen.
Aber natürlich ist 55 auch nicht so hoch das es vollkommen ausgeschlossen wäre. Eine Ergometer Wattzahl hast nicht grad zur Hand ? Wink


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Re: Joggen [Beitrag #294291 ist eine Antwort auf Beitrag #294289] Mi, 10 September 2008 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Umpf - ergometern tu ich alle heiligen Zeiten bei meinem Vater. Maximal Getretenes dort 200 Watt, aber das ist halt nicht das, worauf ich trainiere. Wink

Bei Frauen meiner Altersklasse ist lt. hiesiger Tabelle alles ab 38 ausgezeichnet. Wink



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Joggen [Beitrag #296447 ist eine Antwort auf Beitrag #292008] Mo, 22 September 2008 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anette-Gross ist gerade offline  Anette-Gross
Beiträge: 52
Registriert: Juli 2008
Member
Schoko schrieb am Sa, 30 August 2008 12:24

Hallo Freaky,

also ich glaube nicht, dass damit sprinten gemeint ist. Denke schon, dass das normales Joggingtempo ist. Die Frage ist nur, was ist normal Smile Glaub schon, dass das mit den 240kcal hinkommen kann. Sind ja eh alles nur Richtwerte. Aber auch das Joggen auf der Stelle, kann anstrengend werden. Kannst ja mal austesten welches Tempo du brauchst, damit du ins Schwitzen kommst.
Ganz lieben Gruß, die Schoko



Ich denke mal die Deutung des Begriffes "normal" hängt wirklich von jedem ab.
Re: Joggen [Beitrag #296500 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Mo, 22 September 2008 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

wie findet man denn seinen VoMAX raus?

Ich hab grad mal mit einem albernen Billigschrittzähler folgende Zeiten herausgefunden (und WEHE es lacht einer!):
1750m in 12min
2600m in 16min
4000m in 30min

Kann man damit was anfangen? Oder was braucht man sonst noch für Werte? Ich bin 33, 168 groß und wiege 67,5kg (boah klingt das gut).


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Joggen [Beitrag #296508 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Mo, 22 September 2008 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
für einen 12 min lauf hab ich es schon programmiert. das ist der sogenannte Coopertest.
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/cooper-test-vo2max.ht ml

Eigenliche für Läufer die beste Methode die V02max zu schätzen. Aber als Änfängerin bist du vermutlich nicht in der Lage so an die Grenze zu gehen, das der test aussagekräftig ist.
Aber im Pinzip macht man das so, wenn man es nicht direkt messen kann oder will


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Re: Joggen [Beitrag #296527 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Mo, 22 September 2008 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

demnach hätte ich einen von 37,irgendwas (schon wieder vergessen *hust*). Ich muss aber auch dazu sagen, dass das normale Joggingzeiten von mir sind, ich habe also nicht extra versucht so weit wie möglich zu kommen.

Ist es denn der Sinn der Sache dabei am Ende richtig alle und erschöpft zu sein?

Und welche Möglichkeiten gibt es, das zuverlässig zu messen? Kann man einen Luftballon ausmessen, in den man Xmal volle Pulle reingepustet hat oder so? Very Happy

Extra deswegen nur zum Arzt wäre mir dann doch zuviel Zirkus.


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Joggen [Beitrag #296550 ist eine Antwort auf Beitrag #291951] Mo, 22 September 2008 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 22113
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ist es denn der Sinn der Sache dabei am Ende richtig alle und erschöpft zu sein?

Richtig warm machen und dann 12 min so konstant und so schnell wie möglich laufen. Das geht logischerweise nur man sich da ran tastet.
Es wird auch noch einen längern Text dazu geben, der ist aber nicht fertig.
Zitat:


Kann man einen Luftballon ausmessen, in den man Xmal volle Pulle reingepustet hat oder so?

Nein, es geht nicht im das Lungenvolumen, sondern darum wie dein Körper den Sauerstoff nutzen kann.

Zitat:


Extra deswegen nur zum Arzt wäre mir dann doch zuviel Zirkus.


Auch dort müssest du laufen oder auf dem Ergenmeter stampeln. Der einzige Unterschied ist das die das Ergebnis direkt messen können


Start: 115 kg
Heute: ~78kg, die Corona Pfunde sind erstmal weg
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Trainingsplan ok?
Nächstes Thema: Wie am besten motivieren
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: So Dez 06 02:06:28 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00949 Sekunden