Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten
Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 09:40 Zum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Ich finde es nicht gut, dass jetzt damit begonnen wird, Hoodia-Praeparate schlecht so zu machen. Das entbehrt jeder Grundlage, denn die Wirksamkeit ist ja seit Jahrhunderten durch die Buschmaenner erprobt!

Jetzt haben diese armen Leute im suedlichen Afrika endlich etwas gefunden (da der Wuestensand ja nicht viel hergibt), um Landwirtschaft zu betreiben und ein Auskommen zu haben. Und nun wird es wieder einmal von einigen in Deutschland madig gemacht.
Ich muss zugeben, das aergert mich, denn wir sollten wohl eher vor unserer eigenen Tuer kehren, und zusehen, dass unsere einheimischen Pflanzen nicht aussterben. Aber davor verschliessen wir unsere Augen und kuemmern uns lieber um Afrika, dass die das richtig machen, was wir hier falsch machen. Dabei halten wir die Bevoelkerung dort lieber arm!

Auch wenn Hoodia in Deutschland nicht als Arzneimittel zugelassen ist (das kann ganz andere Gruende haben), so heisst das doch nicht, dass es keine Wirkung hat!

In Grossbritannien zB IST Hoodia als Arzneimittel zugelassen und deshalb muss eigentlich lt. AMGesetz auch die deutsche Behoerde die Zulassung erteilen!!!
Aber das sind mal wieder Vereitelungsversuche von Lobbyisten, die den Leuten lieber ihre gesundheitsschaedlichen chemischen Produkte andrehen wollen.

Wenn die entsprechenden Zertifikate vorliegen, dann ist an dem Praeparat nichts auszusetzen.
Dass Hoodia-Pflanzen wild geerntet worden sind, liegt eher am einheimischen Martk, weil die Leute dort Hoodia auch als Heilmittel einnehmen und es auf illegalen Kraeutermaerkten zB in Johannesburg verkauft wird.

Goennt es doch den Menschen in Afrika, an der Weltwirtschaft teilzuhaben und sich aus der Armut zu befreien. Hoodia wird in Namibia und Suedafrika kultiviert angebaut und nur diese Betriebe bekommen von der hiesigen Regierung eine Ausfuhrgenehmigung.

Hier in Deutschland stoert das nur die Pharmaindustrie, die erkennen mussten, dass Hoodia nur in der afrikanischen Wueste waechst und keine Chancen besteht, die Pflanze in anderen Laendern anzubauen oder den Wirkstoff synthetisch herzustellen Wink

Hoodia ist ein Chance fuer Leute gesund abzunehmen.


Rechtliche Grundlagen:
Arzneimittelgesetz (AMG) §39 (aber wie immer ist die Formulierung und Rechtslage zwispaeltig gehalten)

Und, sehr wichtig, die EU-Richtline:
Kapitel 4 der Richtlinie 2001/83/EG
(in dieser Richtlinie werden die Mitgliedstaaten dazu angehalten, Schranken in Bezug auf Zulassung von Medikamenten abzubauen)

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 10:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329325 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 10:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
mit der Frage hab ich mich auch mal beschäftigt:
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/hoodia.html

Interessant ist das die Phara Industrie sehr wohl versucht aus dem Wirkstoff vom Hoodia Profit zu ziehen, nur ist es auch diesen Konzernen nicht gelungen die Wirksamkeit zu belegen.

Davon abgesehen sind die viel Produkte sowieso gefälscht und die. Und eine Einfuhr nach Deutschland wäre sowieso nur mit Erlaubniss möglich.

aus dem obigen Artikel:
Zitat:

Finger weg von Hoodia Produkten!
Trotzdem Unilever erst 2009 die ersten Hoodia-Produkte auf den Markt bringen will, sind im Internet schon viele dubiose Präparate zu finden. Die Angebote übersteigen bei weitem die Zahl der Hoodia-Pflanzen, sodass stets kritisch betrachtet werden sollte, ob das angepriesene Wundermittel überhaupt die versprochenen Bestandteile enthält.

In Deutschland sind Hoodia Präparate weder als Medikamente noch als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen[. Es sind spezielle Aus- und Einfuhrgenehmigungen für das Herkunftsland und Deutschland nötig, um Hoodia-Produkte legal vertreiben und erwerben zu können. Selbst der Handel im Inland ohne Genehmigungen ist illegal. Dies gilt auch für den Kauf über das Internet. Im Falle eines Verstoßes gegen die Vorschriften können Bußgelder und Strafverfahren (sowohl für den Verkäufer, als auch für den Käufer) folgen. Die Wirkung der Präparate ist ungewiss und die Nebenwirkungen sind ungeklärt. Das Risiko übersteigt daher bei weitem den (angeblichen) Nutzen!


Im übrigen brauch Appetitzügler kein Mensch. Weder künstliche noch natürliche


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329335 ist eine Antwort auf Beitrag #329325] Mi, 25 Februar 2009 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Hallo osso,

ist schon klar. Und mein Beitrag entstand aufgrund des von Dir zitierten Artikels.

Aber es ist IMMER so bei neuen Produkten, dass die Wirksameit erst durch jahrelange Studien bewiesen werden kann. Kostet schliesslich auch Geld. Pech, dass die Buschmaenner jahrhundertelang keine Gutachter hatten Wink
Spass beiseite: Ich denke nur, wenn die Buschmaenner drauf schwoeren, in der Wueste eine Woche ohne Essen auskommen, da werden die Grenzen des menschlichen Leistungsvermoegens erreicht, dann ist auch was dran. Ich koennte nicht mal einen Tag ohne essen in der Hitze auskommen.

Genauso koennte man argumentieren, dass die Wirksamkeit von ausserlicher Andwendung von Kamillientee bei Blasenentzuendungen auch nicht eindeutig wissenschaflich belegt ist. Und trotzdem wird es angewendet und hilft besser als irgendwelche Antibiotika.
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329346 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 10:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich weiss nicht ob Kamillentee bei Blasenentzündung hilft. Ich vermute das es dazu Studien gibt.
Nur des die frische Pflanze bei den Buschmännern ein Wikrung haben könnte, sagt nicht darüber aus ob angebotene Präparate dasselbe leisten

Aber zu Hoodia wird ja auch geforscht und wenn ein positives Ergebnis- vorliegt, dann kann man weiter sehen.

Aber ich zitiere mal aus einer andern erntzunehmenden Quelle, die der grundsätzlichen Wirksamkeit von Hoodia postiv gegenüberseht:
Zitat:


Trevor Gorin, Chef der Öffentlichkeitsarbeit von Unilever in London, ist zuversichtlich, bald mit einem Diätprodukt auf Hoodia-Basis auf den Markt zu gehen. "Ob als Müsli-Riegel oder als Shake, das wissen wir noch nicht. Wir forschen noch", sagte er. Denn die Pflanzen wachsen im kultivierten Anbau schneller als in der freien Natur, was neue Fragen aufwirft: Haben diese "Turbo-Hoodia" die gleiche Wirkung wie ihre wilden Artgenossen? Und falls ja, wie kann der Diät-Effekt der Hoodia in Pulverform konserviert werden? "Wir sind auf einem gutem Weg", verrät Gorin. Denn der Markt ist hungrig - auf Appetitzügler. Allein in Deutschland werden jedes Jahr 25 Milliarden Euro für die Behandlung von Fettsucht ausgegeben. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass weltweit eine Milliarde Menschen übergewichtig sind, in Deutschland 39 Prozent der Bevölkerung. Und das beflügelt auch den Schwarzmarkt. "Oft melden sich Ausländer bei mir, zumeist holländische oder deutsche Händler, die bieten für meine Hoodia den zehnfachen Preis, den Unilever zahlt", erzählt van den Heever. Umgerechnet etwa 170 Euro bringt ein Kilo getrocknete Hoodia auf dem Schwarzmarkt. Bereits heute kann man bei windigen Online-Anbietern angebliche Hoodia-Präparate kaufen, deren Wirkungen allerdings zweifelhaft sind. "All diese angebotenen Hoodia-Produkte sind entweder Fälschungen oder stammen von illegal geernteten Pflanzen", sagt van den Heever. Denn in Südafrika und Namibia ist die Pflanze geschützt. Wenn die Ordnungshüter mitspielen würden. In Ländern mit ausufernder Kriminalstatistik hält sich die Empörung über Pflanzenraub in Grenzen. Als jüngst in Namibia ein Farmer zwei Räuber erwischte, die 400 Kilo Hoodia in einem Pick-up abtransportierten, ließ die Polizei sie anschließend laufen.



http://www.natur.de/scripts/basics/natur/news/basics.prg?a_n o=2703

Es ist also nicht nur eine Frage der Wirksamkeit. Sondern hier wird auch mit kriminellen Mehoden gebarbeit.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329361 ist eine Antwort auf Beitrag #329346] Mi, 25 Februar 2009 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Das Thema Diebstahl und suedliches Afrika ist ein Problem. Es gibt auch Leute, die klauen vom Farmer Mais und stellen sich neben das Feld an den Strassenrand und bieten die Maiskolben den vorbeifahrenden Autofahrern an.
Im Kap muessen die Hopfenfarmer ihre Felder mit 3m hohem elektrischen Zaun sichern und 24 Stunden am Tag mit Flutlicht beleuchten, weil immer wieder Leute kommen und klauen.
Das ist in den letzten Jahren regelrecht eingerissen, auch, weil die Polizei vorsaetzlich nachlaessig ist und zuviel Verstaendnis fuer die Diebe hat.

Wenn man jetzt aber herkommt und sagt: deshalb kaufe ich das nicht, dann ist der Weg auch nicht richtig.
Man kann auf Grosshandelsbasis den Hoodia-Wirkstoff direkt vom Farmer kaufen. Die Farmer, meistens Weisse, haben keinen Grund zu luegen. Denen ist Betrug voellig fern. Ich selbst kenne einige suedafrikanische und namibianische Farmer.
Des weiteren sind Anbieter schon dazu uebergegangen, die entprechenden Zertifikate (u.a. Cites) zu veroeffentlichen. Und die Ausfuhr ist da strikt geregelt, diesbezueglich sind die hiesigen Behoerden korrekt. Also ich habe da keine Probleme mit.
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329385 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das Problem ist das man Deutschland, aus gutem Grunde, keine Produkte kaufen kann. Und wer aus dem Internet bestellt hat keinerlei Kontrolle über das Produkt das er bekommt.
Die Cites certifikate werden ja auch gefälscht.
Würde der Anbieter in DE sitzen, dann könnte man seine Ansprüche durchsetzen. Im Ausland ist das praktisch unmöglich. Dehalb wird ja generell vor dem Kauf von Medikamenten aus dem Ausland gewarnt.
Nicht nur bei Hoodia, sondern generell.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329391 ist eine Antwort auf Beitrag #329385] Mi, 25 Februar 2009 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Na klar werden diese Produkte in Deutschland angeboten - das Internet ist voll davon und es werden sogar die Zertifikate veroeffentlicht. Und Cites zu faelschen, sich wegen ein paar Euro straffaellig zu machen?
Ich weiss nicht, was fuer Ansprueche Du durchsetzen willst(grübel). Wenn Du die Packung aufgebraucht hast, sagst Du: es hat nicht geholfen. Das kann man bei Kamillentee auch sagen, wenn man den zu duenn aufbrueht. Very Happy

Ich denke, da sind ernsthafte Geschaeftsleute dahinter, auch kleine Leute, die sich eine Existenz aufbauen wollen.
Also, nicht so negativ sehen.
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329403 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:


Ich weiss nicht, was fuer Ansprueche Du durchsetzen willst(grübel).

Z.b. würden Firmen nicht so ohne weites Fälschungen verkaufen können. Man könnte die in diesem Fall anzeigen und die deutsche Polizei würde dem nachgehen.

Wer Hoodia Produkte ohne Einfuhrlizenz nach Deutschland holt macht sich nach deutschem recht straftbar. Das heisst es ist auch für den Endanwender illegal diese Produkte nach DE einzuführen.

Ich würde also zu Mittäter. Wenn ich solche Produkte kaufen würde.

Zitat:

. Wer also mit Hoodia-Präparaten aus dem Ausland schlank werden will, der braucht eine Ausfuhrgenehmigung des Herkunftslandes und eine Einfuhrgenehmigung für Deutschland," erklärte Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, Präsident des Bundesamtes für Naturschutz. Davon betroffen sind auch Auslandseinkäufe über das Internet durch den privaten Endverbraucher. "Liegen die Genehmigungen bei der Einfuhr nach Deutschland nicht vor, so werden die Präparate von den zuständigen Zollämtern eingezogen. Aber auch der Kauf im Inland ist unzulässig, wenn der Händler (z.B. Apotheken) Präparate anbietet, die ohne Genehmigungen eingeführt wurden. Sowohl dem Einführer, als auch dem Käufer und Verkäufer drohen Bußgeld- und in schlimmeren Fällen gar Strafverfahren," sagte der BfN-Präsident.


http://www.bfn.de/946.html?&cHash=cd0671ec8e&tx_ttnews[backPid]=945&tx_ttnews[tt_news]=205

url in den browser kopieren

Zitat:


Und Cites zu faelschen, sich wegen ein paar Euro straffaellig zu machen?

Es geht nicht um ein paar Euro, das ist Kriminalität in großem Still. Das ist richtig Profit drin. Das sind auch keine kleinen Händler. Wenn man von den armen Schweinen die sich als "Drücker" verdingen müssen mal ansieht.
Und das Risiko erwischt zu werden ist minimal. Als Endanwender siehst du das Orginalzertifikat ja sowieso nie und du hast keine Möglichkeit das zu überprüfen.
Es werden ja nicht nur die Zertifikate gefälscht sondern die Medikamente gleich mit. Und das bei einem sehr geringen Risiko.
Das ist schon ein sehr attraktives Geschäftsmodel.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 12:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329487 ist eine Antwort auf Beitrag #329403] Mi, 25 Februar 2009 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Nichts fuer ungut, aber wenn jemand im Internet IN Deutschland das Praeparat anbietet, dann wird der einen Teufel tun und irgendetwas faelschen. Es lohnt sich nicht, weil es sowieso rauskommt.

Also mit Verlaub, aber Du siehst hier gruene Marsmaennchen, weil man nur LEGAL Hoodia im europaeischen Markt zu kaufen bekommt. In Bezug auf illegalen Export von geschuetzten Guetern stehen auch in Suedafrika hohe Strafen an.
Da gab es schon einige Faelle von illegalem Export von Perlemon nach Asien und sogar das ist rausgekommen.
Meine Aussage wird da bestaetigt durch Deinen Link.

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 15:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329500 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 15:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Nichts fuer ungut, aber wenn jemand im Internet IN Deutschland das Praeparat anbietet

Wer in Deutschland das Präparat als Appetitlicher anbietet riskiert sofort eine Abmahnung von den Verbaucherzentralen.
Deshalb sind die Anbieter ja meist nicht in Deutschland sondern im Ausland. Das man die Webseiten in Deutsch sind und von hier aus aufzurufen sind tut nichts zu Sache.
Auch für Importe aus dem europäischen Ausland ist eine Einfuhrgemehmigung notwendig. Wer es ohne tut, macht sich in Deutschland strafbar.

Was in anderen Ländern legal ist, ist in Deutschland eben noch lange nicht legal.

Zitat:

dann wird der einen Teufel tun und irgendetwas faelschen. Es lohnt sich nicht, weil es sowieso rauskommt.

Es sind ja Tests gemacht worden und es was massenhaft gefälscht. das ist Fakt. Das macht auch nichts das es rauskommt, dann sind die Firmen eben weg. Das web ist voll von toten Links die zu ehemaligen Webshops von Hoodiaprodukten führen. Wo die Profitrate stimmt, ist auch die kriminelle Energie vorhanden,


eine Zitat aus dem Stern;
Zitat:

Andere (Studien) haben sich die Mühe gemacht, die kommerziell erhältlichen Hoodia-Präparate unter die Lupe zu nehmen. Die Resultate dieser Analysen sind ernüchternd: Die große Mehrzahl dieser Mittel enthalten überhaupt kein Hoodia. Einige enthalten Spuren, aber bei weitem nicht genug, um effektiv zu sein.

http://www.stern.de/wissenschaft/medizin/:Appetithemmer-Hood ia-Null-Di%E4t-Pille/577110.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 15:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329528 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 16:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Weil es von grundlegender Bedeutung ist mach ich es mal exemplarisch die die Kriminellen vorgehen. Es gibt einen Shop der scheinbar in DE ist. Ich mache den Namen unkenntlich damit ich nicht unfreiwillig werbung mache.
www.bxxxxxx-deutschland.com

Interessant ist das dort nicht nur Hoodia angeboten werden, sondern auch Substanzen die auf der Dopingliste sehnen und in DE ebenfalls illegal sind.
Ein Impressum sucht man auf der Seite vergeblich. Es wir keine Name genannt der verantwortlich ist.
Das soll aber verschleiert werden, klickt man auf Kontakt wird eine Berliner Korrespondenzadresse genannt mit dem Hinweis:

Zitat:

WICHTIG: Diese Adresse darf nur zu Korrespondenzzwecken genutzt werden und stellt keinen tatsächlichen Lagerort dar.




Hier versucht man den deutschen Gesetzen zu entkommen. Das ist auch der Grund warum eine "com" und keine "de" domain genommen wird.

Ein Untersuchung der IP addresse zeit das der Server in den USA seht. Die Whois daten weisen aus das die Firma in Madeira sitzt.
Schön weit weg im Atlantic, versendet wird von dort sicher nicht, aber es wird sowieso nur ein Briefkasten sein.
Und warum Madeira ?

Zitat:

Madeira Firmengründung mit Anonymität, Büroservice und Bankkonto
Einfach, bequem, online

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Gründungsleistungen. Die Offshore-Gesellschaft ist die ideale Rechtsform wenn Sie Wert auf Anonymität und Diskretion legen, keinerlei Geschäftsinformationen ausforschbar sein sollen und wenn Sie Haftungsschutz und Steuerbefreiung genießen wollen. Selbstverständlich legal und gesetzeskonform.

www.csr-corporation.com/de/firma/madeira-firma.html

url pasten, ich will unseriöse Seiten nicht verlinken

Das wird auf der Webseite natürlich komplett verschleiert. Namen werden wieder nicht genannt.
Der Kunde soll den Eindruck haben er kauft in DE

Über weitere Nachforschungen, von denen ich jetzt nicht sage ich sie genmacht habe, landert man letztlich bei einem amerikanischen Pharmaproduzenten. Und natürlich nicht bei dem afrikanischen Kleinbauern.
Wir haben es mit richtig mafiösen Strukturen zu tun, das ist auch keinen Kleinkriminalität mehr.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 25 Februar 2009 17:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329613 ist eine Antwort auf Beitrag #329528] Mi, 25 Februar 2009 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christina.s ist gerade offline  christina.s
Beiträge: 6
Registriert: Februar 2009
Junior Member
Hallo osso,

ja, solche Geschaeftspraktiken sind aeusserst dubios. Da ich diese Art Betruegerei von SA gewohnt bin und auch schon oefters reingelegt wurde (Scheckbetrug), bin ich generell vorsichtig. Da muss alles klar drinstehen: Firmensitz, Inhaber, Zertifikate, Steuernummer.
Ich will jetzt hier auch keine Werbung fuer Firmen machen, aber ich habe kleine deutsche Anbieter gefunden, die mir serioes erschienen.
Jeder muss wissen, wofuer er/sie sein Geld verschwendet. Aber da stimme ich Dir zu, verschachtelte Firmen, die verschleiern wollen, und in Deutschland keinen Anker haben, denen sollte man generell nicht vertrauen! Noch nicht einmal fuer Ginkotabletten oder Pfefferminzoel.
Re: Schlecht machen von Hoodia-Praeparaten [Beitrag #329616 ist eine Antwort auf Beitrag #329271] Mi, 25 Februar 2009 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20817
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich will jetzt hier auch keine Werbung fuer Firmen machen, aber ich habe kleine deutsche Anbieter gefunden, die mir serioes erschienen.

Würde ich auch sofort löschen. Aber wenn man sich durch die Google Werbung klickt, dann ist da genau ein einziges Unternehmen mit ordentlichem Impressum und Sitz in Deutschland. Das Unternehmen nenne ich auch nicht. Wenn es interessiert kann danach googlen und gucken ob es ein deutsches Impressum gibt. Die Werbung ist meiner Meinung nach zwar auch illegal, aber die Chance das es sich zumindest um legal eingeführtes Hoodia handelt ist relativ groß


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Wie oft auf die Waage?
Nächstes Thema: Kochrezepte.de
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Okt 22 20:38:42 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02919 Sekunden