Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Wie??
icon9.gif  Wie?? [Beitrag #199796] Di, 02 Oktober 2007 15:21 Zum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
Ich möchte sehr viel abnehmen, da ich in meiner schwangerschaft zugenommen hab hab etz auch scho 10 kg runter aber es müssen noch mindestens 45 folgen oO
wie kann ich des anstellen
so das es schnell geht
ich würde fast alles machen
habt ihr nich ein paar tipps ??
würde mich freuen
Re: Wie?? [Beitrag #199799 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 02 Oktober 2007 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Förmchen
Beiträge: 16915
Registriert: April 2005
Senior Member
hallo lori Smile
also erstmal solltest du einen gang runter schalten.
schnell geht hier gar nix - wenn nur kurzfristig und das sollte schließlich nicht dein ziel sein.
lies dich hier mal ein bißchen ein http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/abnehmen.html

lg, tanni


Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.
Re: Wie?? [Beitrag #199801 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 02 Oktober 2007 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
ja is mir klar und ich hab auch schon hundert seiten gelesen aber is macht mich krank wenn ich mich so sehen muss oO
aber irgendwie will mich keiner verstehen das es ein problem ist
somit sollte es schnell gehn oO
wo is des problem 5 kg in der woche abzunehmen ???
wie kann ich das schaffen??
Re: Wie?? [Beitrag #199805 ist eine Antwort auf Beitrag #199801] Di, 02 Oktober 2007 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Förmchen
Beiträge: 16915
Registriert: April 2005
Senior Member
na, nu bleib mal locker!
hexen kann hier keiner und du kannst auch keine fünf kilo in einer woche abnehmen.
wie siehts denn aus, wie groß, wie alt, wie schwer?
hast du bewegung am tag? machst du sport?
was tust du sonst um abzunehmen?


Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.
Re: Wie?? [Beitrag #199806 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 02 Oktober 2007 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20607
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

wo is des problem 5 kg in der woche abzunehmen ???


Das ist ein kaloriendefzit von 35.000 Kcal. So viel verbauchst du vielleicht in 2 Wochen Shocked
und wenn du zuwenig isst, dann führt das unweigerlich zu einen Nährstoffmangel und Muskelverlust und in der FOlge zu einem Absinken des Grundumsatzes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wie?? [Beitrag #199833 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 02 Oktober 2007 17:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Das ist jetzt echt nicht bös gemeint - aber angesichts deiner Ungeduld frage ich mich schon, wie lang du gebraucht hast, um dir die überschüssigen Kilos dranzupacken. Das ging ja auch nicht in 5-Kilo-pro-Woche-Schritten, oder? Wink

Hoffentlich sitzt du nicht diesen völlig abstrusen und albernen 20-Pfund-in-einer-Woche-Zauberpülverchenversprechungen auf!! Nichts auf der Welt, nicht mal, wenn du dir haufenweise Fett absaugen ließest, schafft im Handumdrehen 40 Kilos weg, das braucht Zeit und die muss man sich nehmen.

Überleg mal: Du hast einen Grundumsatz, sagen wir mal: 2000 Kalorien täglich. Selbst wenn du da 1000 Kalorien täglich durch weniger essen einsparst (was nicht gesund ist und aus dir ein Hungergespenst macht das ständig ans Essen denkt) UND zusätzlich 1000 Kalorien täglich durch Sport ausgibst (was du vermutlich keine 3 Tage durchhältst, untrainiert, übergewichtig und mit so wenig Essen) sind das täglich 2000 Kalorien. Und ein Kilo Fett weniger hat 7000 Kalorien - das gibt dir einen Überblick, wieviel man mit einer - allerdings unrealistischen und praktisch nicht durchführbaren Rechnung) maximalst abnehmen KÖNNTE. Nämlich 2 Kilo Fett in der Woche. Aber wie gesagt: das stehst du nicht durh, auch wenn du dich noch so bemühst - selbstein Kilo pro Woche ist auf Dauer schwer zu realisieren. Und beim Abnehmen kommts nun mal auf die DAUER an!

Also: keep cool, nimm vernünftig ab und werde dabei ein fitterer, gesünderer Mensch. Das Forum hier hat sehr interessante und informative Seiten für dne Zweck, die dich DAUERHAFT viel weiter bringen als alle seltsamenWerbeversprechungen!



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wie?? [Beitrag #199964 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Mi, 03 Oktober 2007 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Holla, da hat es aber jemand sehr eilig Shocked . Also dass 5kg pro Woche völlig unrealistisch sind, hat Osso ja schon erklärt. Selbst wenn man von der Hälfte (also von 2,5kg) ausgeht, wird es wohl schneller gehen, allerdings hast du irgendwann das doppelte wieder drauf. Ob du dich dann lieber sehen magst, weiß ich nicht.

Du darfst mir gerne glauben, dass viele hier dein Problem nur zu gut verstehen können. Aber man muss es ein bisschen mit Sinn und Verstand ändern.
Du sagst, du hast gerade eine Schwangerschaft hinter dir. Dann wirst du z.B. auch noch mit hängender Haut Probleme haben. Nun stell dir vor, in Rekordgeschwindigkeit verschwinden nochmals 45kg. Hast du dir mal überlegt, was dann aus deiner Haut wird? Und glaubst du, du magst dich dann lieber sehen, wenn dir die Hautlappen nur so vom Körper hängen? Das wage ich zu bezweifeln.

Dein Körper braucht Zeit. Das ist nämlich keine Maschine. Das heißt, dein Körper muss sich wieder anpassen können und je nach dem, wie lange deine Schwangerschaft her ist, hat der Körper alleine damit noch zu "kämpfen". Gewichtsverlust ist für den Körper auch nicht ohne (zumindest nicht bei dem Gewicht). Du wirst dich und deinen Körper also ruinieren, wenn du so viel in kürzester Zeit abnehmen willst.

Ich hoffe, du denkst noch mal drüber nach. Sinnvoll wären auf Dauer 500g bis 1kg pro Woche, wobei 1kg schon fast etwas hoch gegriffen ist. Mehr sollte es definitiv nicht sein. Da wirst du jetzt vor Schreck vielleicht vom Stuhl fallen, wenn du das liest, aber glaub mir, alles andere geht nach hinten los. Nicht nur, dass du es nicht halten können wirst, sondern dein Körper wird es dir stark übel nehmen und es können Folgen auftreten, die nie wieder gutzumachen sind.

Denk einfach mal drüber nach.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Wie?? [Beitrag #200112 ist eine Antwort auf Beitrag #199833] Mi, 03 Oktober 2007 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
1 Kilo Fett hat 7000 Kalorien!? Das stimmt wirklich?

Wow..ich denk immer ich ess viel zu viel - aber dann hatte ich tatsächlich letzte Woche ein Kaloriendefizit von 7000!!! Shocked

cool!!


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Wie?? [Beitrag #200120 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Mi, 03 Oktober 2007 18:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20607
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
So ist das. In deiner Gewichtsklasse kriegst du das noch relativ einfach hin. Aber wenn man erst mal in Richtung Normalgewicht kommt, ist ein tägliches Kaloriendefizit von 1000 Kcal kaum mit normalerm Essen vereinbar.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wie?? [Beitrag #200344 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
irgendwie will mich keiner verstehen Shocked
ich bin 1,75 groß und wiege etz 115 kg
habe vor der schwangerschaft 65 kg gewogen
und die hätte ich auch gerne wieder oO Sad
wo ist da das problem?
was esse ich am tag? also viel obst gemüse fast kein fleisch (aussnahme ist geflügel)brot brötchen meist mit käse oder putenbrust (da ich keine andere wurst ess)
trinken hmm selters orangenlimo oder kaffee
mache ich sport?
ja ich mache jeden früh und jeden abend 45 sit ups 3x 15 habe jetzt mit joggen angefangen wohne im dach --> treppensteigen und hab nen sohn der bewegung gewicht heben und so bedeudet Razz

aber was kann ich noch tun ???
das alles hilft nix im gegenteil wenn ich mich auf die waage stell heut sind es vll 114,7 kg und morgen wieder 115,5 wie geht des ich will abnehmen und nich nur um ein gewicht rumleben
Re: Wie?? [Beitrag #200346 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Du hast NUR in der Schwangerschaft 45 kg zugenommen?? Shocked Shocked Shocked Hat dir denn da kein Arzt bei den Kontrolluntersuchungen gesagt, dass zu zu viel und zu schnell zunimmst?


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wie?? [Beitrag #200352 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Doch, verstehen können wir dich. Aber wir können dich gewiss nicht dabei unterstützen, dass du unrealistisch viel in so kurzer Zeit abnehmen willst. Wir sind hier nun mal bei "Gesünder abnehmen" und da wir das alle überzeugt und mit Erfolg tun, wird niemand hier bei einem so dermaßen ungesunden Vorhaben helfen. Du bekommst von uns aber jegliche Hilfe, wenn du dich drauf einlässt und es auf einem vernünftigen Weg versuchst.

Nun zum Thema an sich Wink
Es klingt nach wenig, was du da isst. So grotesk es klingen mag - du musst essen, um abzunehmen. Wenn du deinem Körper nicht ausreichend Nahrung zuführst, wird er das wenige bunkern, weil er auf Hungerperiode eingestellt ist. Ist eine Schutzmaßnahme deines Körpers, die durchaus Sinn macht. Du fährst deinen Stoffwechsel runter, bekommst körperliche Probleme, nimmst sofert zu, sobald du auch nur einen Hauch mehr isst, aber abnehmen wirst du langfristig so nicht.

Die Organgenlimo solltest du streichen. Sie enthält viel Zucker, was unnötig und abnehmhinderlich ist.

Wie sieht es bei dir mit Sport aus? Und wie lange ist die Schwangerschaft jetzt her?

Wir wollen dir nichts böses und wie gesagt, verstehen können wir dich. Und daran, dass du hier so viele Reaktionen bekommst siehst du, dass wir dir auch helfen wollen. Aber nur in dem Maße und auf dem Wege, wie wir es guten Gewissens tun können Smile


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Wie?? [Beitrag #200354 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Äh, ich frage das, weil mir mein Arzt, als ich mit 82 kg schwanger wurde, sehr wohl von Anfang an dringend geraten hat, nicht hemmungslos zu essen und zuzunehmen, weil eine zusätzliche starke, schnelle Gewichtszunahme weder die Geburt leichter macht noch für meine Gesundheit förderlich ist.
Ich habe normal weitergegessen und mich bloß bei den etwas seltsamen Essgelüsten zurückgehalten, die da halt manchmal auftreten. So habe ich 6 oder 7 kg zugenommen und nach der Geburt sofort wieder das gleiche gewogen wie zuvor.

Manche nehmen 20 Kilo zu - was auch schon viel zu viel ist - aber bei 45 Kilo in ein paar Monaten hätte doch mal irgendein Arzt Alarm schlagen müssen??!! Shocked



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wie?? [Beitrag #200356 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
ich hatte sehr viel wasser und ich habe auch schwangerschaftsdiabetes bekommen war nicht so toll mein arzt hat dazu nix weiter gesagt deswegen
Re: Wie?? [Beitrag #200357 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
was ich an sport mache habe ich schon erwähnt =)
und wielange die schwangerschaft her is
also
mein kleiner ist jetzt 5 monate =)
Re: Wie?? [Beitrag #200369 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 14:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Eben hauptsächlich wegen dieser Schwangerschaftsdiabetes hat mich mein Arzt so dauerhaft wegen dem Gewicht verfolgt, die ganze Schwangerschaft hindurch.
Bist du jetzt noch in ärztlicher Behandlung deswegen? Oder solltest du nicht vielleicht mal einen Arzt aufsuchen, der da etwas mehr Interesse zeigt als der, der dich in deiner Schwangerschaft offenbar nicht so wirklich gut betreut hat?
Es gibt entwässernde Medikamente, falls wirklich zu viel Wasser im Körper eingelagert ist - aber ich denke, in dem Fall sollte man sich, zumal mit vorangegangener Schwangerschaftsdiabetes, doch eher auf die Empfehlung eines Arztes verlassen.
Daran, dass sich über Monate überschüssiges Wasser im zweistelligen Kilobereich im Körper einlagert, kann ich nicht so recht glauben, (ich bin da allerdings überhaupt kein Fachmensch auf dem Gebiet - und wenn es so wäre, gehörtest du doch wirklich in ärztliche Behandlung) - es steht zu befürchten, dass da schon ein erheblicher Prozentanteil Fett dabei ist. Was rein rechnerisch gut möglich wäre, wenn du in der Schwangerschaft täglich 1000 Kalorien zu viel zu dir genommen hättest, die man ja eigentlich leider nur zu flott zusammenbekommen kann. Shocked
Und bei Fett helfen nun mal keine Pillen, da muss man sich die Ärmel hochkrempeln und es abarbeiten.

Apropos: Du schreibst, dass du wieder zu joggen angefangen hast. Mit dem Übergewicht, das du momentan mit dir rumschleppst, solltest du damit vorsichtig sein, besonders vorsichtig obendrein, weil du ja offenbar vor relativ kurzer Zeit noch mit Idealgewicht gejoggt bist und wahrscheinlich noch ein "Leichtkörpergefühl" beim Laufen intus hast, das dich dazu verleitet, deinem derzeitigen Körper viel zu viel abzuverlangen. Vor der Schwangerschaft wärest du sicher nicht auf die Idee gekommen, mit einem 40-Kilo-Rucksack zu laufen - jetzt mutest du deinen Gelenken diese arge Belastung zu.
Bevor du dir da auch noch ein Problem einhandelst und wegen Gelenkschmerzen überhaupt keine vernünftige Bewegung mehr machen kannst, würde ich da lieber meinen Ehrgeiz zurückschrauben und mit weniger gelenkstrapazierenden Sportarten loslegen (gehen, schwimmen, radfahren). Die reichen vorerst völlig, um deinen Puls in muntere Höhen zu bringen und Kalorien zu verbrauchen. Da musst du umdenken - du machst momentan alles mit einem mordstrumm Rucksack den du vorher nun mal nicht hattest.

Mein Rat wäre:
- Einen vernünftigen Arzt finden, der dich in Sachen Diabetes und Wasser berät
- Dich in die Welt der Kalorien einlesen und rausfinden, wo die Fallen sind (wie: Fruchtsäfte, Nüsse, Salatdressings etc)
- Nicht versuchen, durch eisernes Sparen beim Essen gewaltsam das Gewicht runterzureissen. Ich habe es wirklich lang nicht geglaubt, weil es mir ziemlich unlogisch erschien, aber es stimmt wirklich: der Körper schaltet bei zu großem Nahrungsentzug auf Sparflamme um, der Grundumsatz sinkt, man muss immer weniger essen um noch irgendwas abzunehmen und sieht irgendwann aus wie jemand, der Freigang aus dem Leichenschauhaus hat.
- Und natürlich jede Menge Bewegung, aber eben eine den momentanen Verhältnissen angepasste Bewegung.


Und dann steht für dich zu hoffen, dass man kurzfristig erworbenes Übergewicht vielleicht doch ein bisschen leichter und schneller loswird als langjährig Raufgefuttertes! Vielleicht auch, weil quasi Körper und Geist ja die Bewegungs- und Essmuster eines Leichtgewichtigen noch sehr frisch in Erinnerung haben.

Hast du in der Schwangerschaft plötzlich so viel mehr Appetit gehabt - oder wie kam es zu dieser großen Gewichtszunahme? Hast du danach wieder zu deinem früheren (offenbar goldrichtigen) Essverhalten zurückgefunden? Hat das in den letzten 5 Monaten noch zu keiner Gewichtsreduktion geführt?




Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wie?? [Beitrag #200414 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Do, 04 Oktober 2007 17:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Wow - ich kann mich bloss den vorherigen Kommentaren anschliessen. Ich wuerde Dir auch dringend empfehlen einen andern Arzt aufzusuchen. Was sind denn Deine Blutwerte, vor allem der Blutzucker jetzt? und eine Ernaehrungsberatung. Lass nicht locker und lass Dich nicht von geleingweilten Aerzten abschieben.
Ist das Dein erstes Kind?
Re: Wie?? [Beitrag #200549 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Fr, 05 Oktober 2007 08:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
Also ich hab vor einem Monat entbunden....ich bin 180 cm, wog vor der SS 107 kg und nach der Entbindung 134,4 kg

Ich hatte die ganze SS durch auf die Ernaehrung geachtet aber in den letzten 6 Wochen extrem Wasser eingelagert.

1 Monat spaeter hab ich 15 kg weniger.....aber das ist fast alles Wasser !!!!!Vergiss das bitte nicht. Nun geht die Abnahme langsamer.

Ich achte auf meine Ernaehrung, versuche mich auf den gesundheitlichen Aspekt zu fokussieren. In 2 Wochen werd ich hoffentlich wieder Sport machen koennen, das heisst dann 3-4 Mal die Woche 1 Stunde im Studio, zusaetzlich die Treppen zuhause und 3 KInder Laughing

Schreib mal alles auf was du wirklich ist und drinkst. Ich glaube das hilft am besten.



http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Wie?? [Beitrag #200585 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Fr, 05 Oktober 2007 09:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Echt wahr, SO VIEL Wasser?! Shocked OK, das ging ja dann auhc schnell wieder weg! Komisch, wie kommt den so eine gewaltige Einlagerung zustande?
Bei mir konnte nix eingelagert werden, ich hatte in der SS ein Dauerabo für alle Klos und Gebüsche der Welt - habe nicht mal den Weg zu meinen Eltern (1 Autostunde) ohne 2 x pinkeln geschafft. Evil or Very Mad Schrecklich war das, aber im Nachhinein gesehen ein Glück, das hat mich offenbar vor diesen Wassereinlagerungen bewahrt.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wie?? [Beitrag #200721 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Fr, 05 Oktober 2007 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Wenn ich die Zeit noch mal zurueckdrehn koennte...ich wuerde besser aufpassen wegen der Zunahme in der Schwangerschaft. Beim 2. mal hab ich auch schweinisch zugenommen und schweinisch Hunger gehabt. Aber da wusste ich viel weniger ueber Ernaehrung... Der Arzt sagte mir aber ich solle mich zurueckhalten...aber um 3 Uhr morgens aufgewacht mit knurrendem Magen und konnte nicht wieder Einschlafen, bis ich was gegessen hatte. Wasser hatte ich auch viel am Schluss. Konnte keine geschlossenen Schuhe anziehn. Usw. Es soll anscheinend Auswirkungen haben auf das Kind (spaeter) wenn die Mutter sehr dick war waehrend der Schw. und/oder sogar Diabetes hatte. Man forscht eben...)
Re: Wie?? [Beitrag #201623 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Mo, 08 Oktober 2007 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
also ich habe auch 15 kg wasser wieder weg habe jedoch jetzt noch restwasser im körper bekomme deswegen auch medikamente oO
es ist nicht einfach und bei jedem auch verschieden
das ich in der schwangerschaft mehr appetit hatte wie jetzt ist nicht richtig ich habe nicht mehr und nicht weniger gegessen wie jetzt und das ist nicht gerade viel oO
mein problem ist das wasser ka wieso es bei mir soviel ist aber es ist da die diabetes ist wieder weg die hab ich jetzt nicht mehr und auch alle anderen werte sind normal

ich bin in ärztlicher behandlung und es wird immer wieder kontrolliert aber es wird icht besser das es langsam geht ist mir klar aber bei mir geht grad gar nix oO

naja anscheined versteht das hier keiner im gegenteil alle machen mir vorwürfe als wenn ich was für das wasser was kann oO
mein arzt meint es liegt an der gewebestruktur des jeweiligen menschens wieviel und wie schnell man wasser einlagert oO
Re: Wie?? [Beitrag #201662 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 09 Oktober 2007 00:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ne, ne, fass das nur nicht falsch auf. Und Dein Arzt weiss auch mehr als wir. Sicher kriegst Du das Gewicht runter und das ist die Haupsache.
Re: Wie?? [Beitrag #201750 ist eine Antwort auf Beitrag #201623] Di, 09 Oktober 2007 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
LoOoRiii schrieb am Mo, 08 Oktober 2007 22:14


mein problem ist das wasser ka wieso es bei mir soviel ist aber es ist da die diabetes ist wieder weg die hab ich jetzt nicht mehr und auch alle anderen werte sind normal


Dann können Dir aber wiklich nur Ärzte helfen, wenn es tatsächlich so viel Wasser ist und nicht ein Abnehmforum, denn hier geht es ja v.a. um das Fett abnehmen und deswegen meinen auch alle, dass das nicht von heute auf morgen ginge.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Wie?? [Beitrag #201760 ist eine Antwort auf Beitrag #201662] Di, 09 Oktober 2007 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Hey, keiner macht dir Vorwürfe! Wir sind doch mehr oder weniger alles Leidensgenoss(inn)en und haben das so oder ähnlich alles schon erlebt wie du.
Wir möchten dich nur davor bewahren, die gleichen Fehler zu machen....
Es ist eben biologisch gar nicht möglich, so schnell abzunehmen, wie du es gerne hättest, selbst wenn du gar nichts mehr isst. Die Haut und der Kreislauf müssen sich anpassen können, und schließlich möchtest du das niedrigere Gewicht auf Dauer halten.
Durchforste nochmal deine Ernährung auf versteckte Kalorienfallen (Soßen, Snacks, Reste von Babynahrung, Getränke usw.). Und steigere langsam dein Sportpensum. Eine Schwangerschaft ist auch eine Belastung, von der der Körper sich erholen muss, deshalb langsam angehen lassen. Vielleicht gehst du auch mit deinem Kleinen schwimmen, es gibt so Babyschwimmkurse, das macht sicher Spaß.
Und lass nochmal bei einem anderen Arzt testen, ob das Gewicht wirklich von Fett kommt. Wer weiß, welche biochemischen Systeme im Moment aus dem Gleichgewicht sind. Aber auch mit dem Entwässern solltest du vorsichtig sein, damit du nicht zu viel wichtige Mineralstoffe verlierst.
Kopf hoch! Zum Mutmachen und Ausweinen sind wir ja da!


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Wie?? [Beitrag #201791 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Di, 09 Oktober 2007 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Da kommt mir noch was in die Erinnerung. Man hat mir damals (nach den Schwangerschaften) gesagt, es dauere 2 Jahre bis der Koerper das verkraftet hat und wieder auf normal laeuft. Ob das stimmt?
Re: Wie?? [Beitrag #202890 ist eine Antwort auf Beitrag #199796] Sa, 13 Oktober 2007 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehen
LoOoRiii ist gerade offline  LoOoRiii
Beiträge: 7
Registriert: Oktober 2007
Junior Member
ka ob des stimmt es wäre jedoch ein lichtblick ^^
Vorheriges Thema: Abnehm-Haut: Schmieren hilft DOCH
Nächstes Thema: unproportionaler Körper?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jul 22 12:22:23 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03038 Sekunden