Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Die Einfachheit von Plus und Minus
Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 08:48 Zum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Hallo Forum,

wie eigentlich jede/r Dicke wähnte ich mich immer schon gut informiert, was kalorienarm und gesund ist, was ich also essen sollte, um abzunehmen usw. Auch wußte ich natürlich, dass Bewegung dabei unterstützend ist. Aber merkwürdigerweise kam es mir immer so vor, dass es doch verdammt wenige Kalorien sind, die man mit Bewegung verbrennen kann!

Erst hier im Forum ist mir durch Osso und Bergfex so richtig aufgegangen, dass das grundsätzlich falsch ist. Wie Oma schon wusste: Jeder Gang macht schlank!

Die im Infoportal zugrunde gelegten "Kalorienverbräuche bei verschiedenen Tätigkeiten" mögen ein bißchen hoch gegriffen sein (fürs radeln wirft Kreuzotter einiges weniger aus), aber das Prinzip bleibt gültig.

Ich wünschte, ich hätte früher begriffen, dass ich leicht und gesund abnehmen kann, wenn ich lerne, mich vernünftig zu ernähren. Dass es völlig reicht, wenn ich lerne, im Schnitt an und um die 1600 bis 2000 Kalorien zu mir zu nehmen, eine Menge, mit der ich satt und zufrieden sein kann. Solange ich mich dazu bewege, bringt eben alles an Bewegung meine Energiebilanz ins Negative.

Wenn man davon ausgeht, dass man etwa 7.000 kalorien weniger essen als verbrauchen muss, um 1 Kilo Körperfett loszuwerden, dann sind das bei meinen 90 Kilo nach dem Infoportal:

a.) 20,5 Stunden ebenerdiges Spazierengehen mit 5,5 kmh auf befestigtem Untergrund - also ein Monat lang ein flotter Abendspaziergang an jedem Arbeitstag

b.) 13 Stunden gemütliches radeln mit 15 - 18,5 kmh

Oder 1000 andere Beispiele von Bewegung. Ich hab mal dieses rausgesucht, weil das eigentlich jeder umsetzen könnte, auch, wenn man eben noch nicht schlank und fit ist.

Selbst, wenn diese Werte etwas optimistisch sind, so zeigt sich doch, dass die Bewegung seeehr viel bewirken kann.

Viele Leute sind vielleicht in der Lage, ihren Kalorienkonsum so einzuschränken, dass sie abnehmen können, ohne sich viel mehr zu bewegen als sonst.

Ich bin daran stets gescheitert, weil ich mit 1000 oder 1500 kalorien stets innerlich unbefriedigt und hungrig blieb - das hält man nicht lange durch.

Grüße, Christiane
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209041 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 09:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Genau! Irgendwie weiß man es ja - - - und irgendwie muss man selbst den Schalter im Kopf umlegen.
Ich war auch jahrelang ein Opfer der Brigitte-Diät. 1000 Kalorien am Tag, reichlich trinken und mehr Bewegung in den Alltag bringen. Gut und schön, aber dass diese "Mehrbewegung" der eigentliche Knackpunkt war, (ganz abgesehen davon, dass ich eigentlich nicht so recht wusste, was und wieviel an Bewegung ich da tun sollte und den Punkt daher schlichtweg unter den Tisch fallen ließ) habe ich leider lange nicht begriffen. Klar, SO ausdrücklich wurde der Punkt bei der Brigitte ja auch nicht behandelt: die versteifte sich auf die Ernährungsseite, denn damit konnte man Speisepläne beiheften und die Auflage steigern. Hätten sie die Leute ausdrücklich auf tägliche einstündige Spaziergänge geschickt o.ä., hätten die ja keine regelmäßige Anleitung mehr - und damit nicht die nächste Brigitte - gebraucht. Wink Razz

Und so schaffte ich nie mehr als 8 Kilo, dann hatte ich endgültig die Nase voll von der ewigen Hungerei, beendete den "Ausnahmezustand Diät", hatte nichts dazugelernt, futterte wieder wie zuvor und legte alles und noch ein bißchen mehr wieder zu.

Dabei ist es so einfach: Man braucht gar keinen extraordinären, aufwendigen, teuren Sport, für den man nicht die Zeit und nicht das Geld hat. Gegend gibt es überall, man braucht einfach nur seine Füße in Betrieb zu setzen. Very Happy



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209075 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

fürs radeln wirft Kreuzotter einiges weniger aus

Ja, aber der Wert ist definitiv zu klein. Kreuzotter geht von Idealbedungungen aus: keine (bzw konstanter) Wind, kleine (bzw. konstante) Steigung und vor allem eine konstante Gewindigkeit ohne ständiges Beschleunigen.
Was nicht heisst das der Rechner im Portal nicht zu optimistisch ist Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209112 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Hallo Osso,

wie so oft im Leben liegt die Wahrheit vermutlich in der Mitte. Die ganz genauen Werte sind im Grunde ja auch Wurscht, entscheidend ist: Wenn man es hinkriegt, sich eine gute Ernährung anzugewöhnen, die quasi zum Gewicht-halten ohne Sport geeignet ist, dann wird man mit Sport abnehmen. Mit dieser Methode hab ich erstmals das Gefühl, mich nicht zu kasteien, es also (evtl. mal mit Pausen, aber im Prinzip) aus- und durchhalten zu können. Und darauf kommt es ja an, eine Ernährung zu finden, mit der man leben kann, nicht nur im Ausnahmezustand.

Grüße, Christiane
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209121 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Jaa, Christine - das ist das Allerwichtigste, und das habe ich leider erst dieses Jahr entdeckt und deswegen habe ich auch erst dieses Jahr den endgültigen Durchbruch geschafft!
Es genügt nicht, sich genüsslich im schönen Frühjahr und Sommer bei optimalen Bedingungen die Kalorien runterzulaufen, man muss auch weitermachen, wenn das Wetter mal nicht mehr so prächtig ist.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209123 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mo, 05 November 2007 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die ganz genauen Werte sind im Grunde ja auch Wurscht

keine Frage. Nachher beim Gewicht sieht man ja an seinen Geswichtsveränderungen ob es passt. Ich hab auch schon langer nicht mehr gerechnet. Nur wenn man mal lange auf dem rad war ist das cool: WOW soviel hab ich verbraucht !!


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209157 ist eine Antwort auf Beitrag #209123] Mo, 05 November 2007 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Das stimmt natürlich, Osso. Bei unseren Sonntagstouren kam ich die letzten Wochen nach dem Infoportalrechner immer auf gut 1900 Kalorien. Der gedanke, nur wegen der Sonntagsrunden, die ich eh aus Spaß mitmache, im Monat ein ganzes Kilo loszuwerden, ist schon enorm.

(Na, setzt natürlich vorraus, dass ich eben nicht dauernd mehr als 2.000 Kalorien esse, was ich in der Zunehmphase ja gemacht habe.)
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209289 ist eine Antwort auf Beitrag #209157] Di, 06 November 2007 01:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Mensch Christiane, Du hast mir total aus dem Herzen gesprochen. Ich habe dieses "untätige" Rumsitzen und drauf warten daß das Gewicht runtergeht bei Minikalorienzufuhr nie durchhalten können.
Aussdrem Kopfschmerzen dabei gehabt und böse Laune.
Bergfex hatte das anderswo so treffend gesagt..daß man durch den Sport die ganze Motivation irgendwohin aktiv kanalisieren kann und etwas TUN kann, anstatt nur dazusitzen mit Loch im Bauch und untätig zu warten. genau so ist es.

Mit Sport ist das ganz anders..man hat nicht das Gefühl während des Abnehmens zu leiden, weil man ja Diät macht - sondern ich hab im Gegenteil das Gefühl mehr Lebensqualität zu haben - obwohl ich noch lange nicht dünn bin. Und ich hungre nicht!

So..und eine Bitte..ich bein ein totaler Matheversager..könntest Du mir das da oben für mich nochmal mit Schwimmen ausrechnen? Das würde mich ja brennend interessieren...


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Di, 06 November 2007 01:35]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209295 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 06:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
18230 Bahnen schwimmen, Freistil, schnell, anstrengend 10,0 1.490
18240 Bahnen schwimmen, Freistil, langsam, moderate oder leichte Anstrengung 7,0 1.043
18250 Schwimmen, Rückenschwimmen, allgemein 7,0 1.043
18260 Schwimmen, Brustschwimmen, allgeimen 10,0 1.490
18270 Schwimmen, Butterfly, allgemein 11,0 1.639
18280 Schwimmen, kraulen, schnell (ca. 68,5 m in der Minute) sehr anstrengend 11,0 1.639
18290 Schwimmen, kraulen, langsam (ca.46 m in der Minute) moderate oder geringe Anstrengung 8,0 1.192
18300 Schwimmen, See, Meer, Fluß (Taylor Code 280, 295) 6,0 894
18310 Schwimmen, zum vergnügen, keine Bahnen, allgemein 6,0 894
18320 Schwimmen, Seitenschwimmen, allgemein 8,0 1.192
18330 Schwimmen, Synchronschwimmen 8,0 1.192
18340 Schwimmen, Wasser tretten, sehr anstrengend 10,0 1.490
18350 Schwimmen, Wasser tretten, moderat anstrengend, allgemein 4,0 596

Hallo Schwimmerin,

Laughing Mit Mathetalent hat das nichts zu tun. Gehste ins Infoportal, klickst auf "Kalorienverbrauch bei verschiedenen Aktivitäten", da dann auf "schwimmen, Wassersport" und gibst oben Gewicht und Dauer (ich nahm 149 und 60 Min) ein und schwupps kommt allerhand heraus.

Die vorletzte Zahl ist der/die/das MET (hat das mit Glyx zu tun?) und die letzte der Kalorienverbrauch.

Grüße, Christiane

[Aktualisiert am: Di, 06 November 2007 06:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209299 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 06:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Übrigens, Schwimmerin,
damit, dass du so viel zu Fuß erledigst, statt immer den Bus zu nehmen, schaffst du auch nochmal verblüffend viele Kalorien Shocked
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209390 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 10:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

das MET (hat das mit Glyx zu tun?)

Nein Laughing
Zitat:


Was ist ein Metabolisches Äquivalent ?

„MET (Metabolic Equivalent): The ratio of the work metabolic rate to the resting metabolic rate. One MET is defined as 1 kcal/kg/hour and is roughly equivalent to the energy cost of sitting quietly. A MET also is defined as oxygen uptake in ml/kg/min ž 3.5, with one MET roughly equivalent to 3.5 ml/kg/min.“(1)

Ein MET ist demnach definiert als die Sauerstoffaufnahme beim Sitzen. Diese Sauerstoffaufnahme beträgt etwa 3.5 ml/kg/min. Da der Kalorienverbrauch direkt von der Sauerstoffaufnahme abhängig ist kann man ein MET auch als Kalorienverbrauchsformel angeben: 1 kcal/kg/Stunde. Dabei entspricht ein MET etwa dem Ruhe-Nüchtern-Umsatz. Dieser Wert ist nicht identisch mit dem Grundumsatz, sondern liegt etwa 5% darüber .


http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/kalorienverbrauch.htm l


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209391 ist eine Antwort auf Beitrag #209390] Di, 06 November 2007 10:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Osso,

na, das ist mir jetzt aber peinlich Embarassed . Egal, mit dem Kalorienverbrauch kann ich eher was anfangen, das ist man gewöhnt Laughing
Grüße, Christiane
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209392 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das kann man ja auch normalerweise nicht wissen. Wenn ich es nicht programmiert hätte wüsste nicht bin heute nicht was ein MET ist Wink

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209619 ist eine Antwort auf Beitrag #209295] Di, 06 November 2007 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
christiane schrieb am Di, 06 November 2007 06:19


18260 Schwimmen, Brustschwimmen, allgeimen 10,0 1.490



Ich denke, das allgemeine Brustschwimmen trifft am ehesten auf mich zu.

Also muss ich noch Achtzehntausendzweihundersechzig Bahnen schwimmen? Sehe ich das richtig? Oder sind das insgesamt dann 18.260kcal die ich durch das Schwimmen verbrannt habe wenn ich bei 90kg bin? *verwirrt*

(..ich sags ja..Mathe Schwäche Rolling Eyes )

*rechne*

oder es ist so:

1 Stunde Schwimmen = 1.490kcal
50 Stunden = 74500kcal

öh..also wenn ich nie wieder etwas äße, dann wäre ich nach dem Abschwimmen der zweiten 50er Karte unter 90Kilo. LOL
Das ist völlig wahnsinnig..ich raffs nicht ganz *kopfkratz*




mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Di, 06 November 2007 22:47]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209621 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich denke du nimmst auch etwas durch die veränderte Ernährung ab.
Ein gabz westenlicher Effekt vom Sport war z.b. bei mir, das ich Hunger und Sat weider viel deutlicher wahrnehme. Eins meiner Hauptprobleme vorher.
Wie ist das bei dir ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209625 ist eine Antwort auf Beitrag #209621] Di, 06 November 2007 22:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Ob das nur vom Sport kommt kann ich nicht sagen - auf jeden Fall ist das bei mir aber auch so. Und auch wenn mein Essplan oft so gewaltig aussieht .. ich esse bedeutend weniger also vorher. Und bin damit satt. Für mich ein grosser Erfolg. Sport macht definitiv weniger Hunger würde ich sagen.

Öh..nun muss ich nur noch dahin kommen, daß ich sagen kann Sport macht satt Wink
Zum Frühstück ein Tässchen Brustschwimmen und Mittags ein Teller Rückenschwimmen..



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209627 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 23:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin

Zitat:

Öh..nun muss ich nur noch dahin kommen, daß ich sagen kann Sport macht satt

Nö, nicht der Sport macht satt Smile(
Er macht mir erstmal mehr Hunger, nur ich esse trotzdem nicht mehr weil ich zumindest genauso schnell satt werde wie wenn ich kein Sport gemacht hätte-


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209628 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 23:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Hallo Schwimmerin,

na, angenommen, du isst soviel, wie du verbrauchen würdest, wenn du nicht schwimmen würdest. In dem Fall nimmt du in 7000/1490= 4,69 Stunden schwimmen ein Kilo ab. Eine 50er Karte bringt dann also 10,66 Kilo. Haut ja perfekt hin bei dir! Laughing Laughing

Grüße, Christiane

[Aktualisiert am: Di, 06 November 2007 23:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209630 ist eine Antwort auf Beitrag #209628] Di, 06 November 2007 23:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
jeeeetzt raff ich das!!

*mit dem Kopf auf die Tastatur hau*

cool..brauch ich also sechs 50er Karten bis ich bei 90kg bin.

Das ist ja total easy!!! Für die erste Karte hab ich ca. 2 Monate gebraucht. *rechne*

dann bin ich also in ... 12 Monaten bei 90kg!??? Shocked

wie geil!! das ist viel schneller als ich dachte..ich hab gedacht so 2 bis 3 Jahre.

ein einziges Jahr! Nächsten Winter pass ich in 42/44!! ich glaub das gar nicht. Und völlig ohne Hunger!!! Das ist das beste Smile



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209633 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Di, 06 November 2007 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Und völlig ohne Hunger!!! Das ist das beste

Das ist doch sowieso das entscheidende. Weil dann ist nämlich auch egal wenn es etwas länger dauert. Man lebt ja jetzt auch schon gut Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209636 ist eine Antwort auf Beitrag #209625] Di, 06 November 2007 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hihi, ein Teller Rueckenschwimmen...auf was Du immer kommst Laughing Laughing Laughing
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209637 ist eine Antwort auf Beitrag #209633] Di, 06 November 2007 23:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
ja nee..egal ist die Dauer nicht. Je schneller je besser.
Ich freu mich da SO drauf die todschicken Sachen einzukaufen! bei 90kg dreh ich durch und mach nen Amokkauf bei irgendeinem sündhaft teuren Designer - der mich monatelang in Schulden stürzen wird.

Ein neues Diätziel...wenn ich dünn bin will ich in der Sendung mit Herrn Zwegatt auftreten Laughing


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209639 ist eine Antwort auf Beitrag #209637] Di, 06 November 2007 23:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
je duenner Du wirst, desto sportlicher wirst Du werden. Dann kommt ausser Schwimmen sicher auch noch was anderes hinzu. Das schaffst Du...bloss musst Du ordentlich sparen, denn wenn Klamotten passen...das wird teuer. Ich kann mich manchmal jetzt schon nicht bremsen. Allerdings kauf ich einiges im Second Hand.
Also, die Klamotten sind die Karotte vor dem Gaul!
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209652 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mi, 07 November 2007 05:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Hallo Schwimmerin,

genau so begeistert war ich auch, als ich es endlich richtig begriffen hatte - daher auch nochmal extra dieser Thread.

Eben das ist, denke ich, für viele Menschen DER Trick - dass man "nur"*1) lernen muss, sich vernünftig zu ernähren (also: ausreichend. Nicht ausufernd, wie vorher Embarassed in Zunahmezeiten, aber auch nicht darbend, wie man es eh nur eine sehr begrenzte Zeit aushalten kann und wonach man nur allzu leicht wieder ins Gewohnheits-Überfressen zurückfällt)und schon hat man die Möglichkeiten zur freien Auswahl, sich mit Bewegung in gesunde Ausmaße zurückzuschrumpfen.

Ich bin sicher, bei dir tut das viele zu Fuß laufen sein übriges zur Abnahme dazu, bzw. das "reicht" um gelegentliche McD- Mittagessen oder abendliche Käsefeste auszubügeln Cool

*1)
Und das "sich vernünftig ernähren" hat auf diese Weise auch viel größere Chancen, für länger bzw. hoffentlich für immer in Fleisch und Blut überzugehen, weil es eben keine Qual ist

Grüße,
Christiane
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209655 ist eine Antwort auf Beitrag #209032] Mi, 07 November 2007 06:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
christiane ist gerade offline  christiane
Beiträge: 482
Registriert: Oktober 2007
Senior Member
Nochmal huhu Schwimmerin,

guck mal, für 145 kg (du wirst ja schließlich weniger) und 60 min wirft das Infoportal fürs gehen folgende Zahlen aus:

17170 laufen, ca. 4 kmh, stabiler Untergrund 3,0 435
17180 laufen/walking, Bergab, ca. 4 kmh 2,8 406
17190 laufen/walking, ca. 4,5 kmh, ebenerdig, moderates Tempo, stabiler Untergrund 3,3 478
17200 laufen/walking, ca. 5,5 kmh, ebenerdig, zügig, stabiler Untergrund, Herz-Kreislauftraining. 3,8 551
17210 laufen/walking, ca. 5,5 kmh, Bergauf 6,0 870
17220 laufen/walking, ca. 6 kmh, ebenerdig, stabiler Untergrund, sehr zügig 5,0 725
17230 laufen/walking, ca. 7 kmh, stabiler Untergrund, sehr, sehr zügig 6,3 914

Und ich denke mal, wenn du zum Bus, zur Arbeit, zum Schwimmbad, zu H&M usw unterwegs bist, um anzukommen, gehst du allermindestens mit 4,5 kmh Wink
Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #209919 ist eine Antwort auf Beitrag #209655] Mi, 07 November 2007 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
komisch..ich dachte immer Gehen ergibt viel weniger Kalorien. Eigentlich - wenn man so recht überlegt ein mysterium, wieso man so viel an Gewicht zunehmen konnte...

Erinnere mich an meine Worte wnenich wieder im Schwimm-Tief hänge Wink


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Aw: Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #562494 ist eine Antwort auf Beitrag #209919] Sa, 28 März 2015 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna_be ist gerade offline  Anna_be
Beiträge: 65
Registriert: März 2015
Ort: Straelen
Member
Ein sehr schöner Thread!
Bevor ich mich hier im Forum ein bißchen um geguckt habe, habe ich beim abnehmen viel zu wenig gegessen. Ganz nach dem Motto: je weniger ich esse, desto schneller nehme ich ab. Was dann nach der Diät passiert... so weit habe ich nie gedacht.
Genau wie die bösen Kohlenhydrate, die ich immer versucht hab zu vermeiden. Das diese aber enorm wichtig sind, gerade wenn man auch viel Sport dabei machen will, habe ich erst hier im Forum gelernt. Anfangs habe ich mich trotzdem dagegen gesträubt, aber der gesunde Menschenverstand hat gesiegt und ich habs einfach mal ausprobiert. Und siehe da: meine Laune verbesserte sich, insgesamt bin ich zufriedener, habe das Gefühl satt zu werden und auch beim Sport habe ich deutliche Verbesserungen in Sachen Leistung gemerkt.
Wenn man den Dreh raus hat, ist es tatsächlich keine Qual mehr abzunehmen. In Sachen Essen muss ich mich manchmal noch zurückhalten, vor allem habe ich noch Probleme damit den Teller auf zu essen, obwohl ich schon satt bin.
Aber gerade in Sachen Sport geht es bei mir nicht mehr als erstes ums Kalorien verbrauchen, sondern um Leistungssteigerung und das ist für mich als ehemaliger Sportmuffel das schönste Gefühl überhaupt!


Aw: Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #562496 ist eine Antwort auf Beitrag #562494] Sa, 28 März 2015 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:
sondern um Leistungssteigerung und das ist für mich als ehemaliger Sportmuffel das schönste Gefühl überhaupt!

überhaupt ne tolle Erfahrung wie der Körper auf Training reagiert und man merkt wie man fitter wird. Ich bin ja am Anfang sogar nur im hügeligen Wald "spazieren" und ich hab da shcon nach 14 tagen gemerkt wir ich die "Berge" deutlich einfacher hoch kam.
Im Nachhinein betrachtet, war das sowas wie ne Initalzündung, die meine Einstellung zu meinem Körper doch stark verändert hat. War mir aber damals so nicht bewusst.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Aw: Re: Die Einfachheit von Plus und Minus [Beitrag #562497 ist eine Antwort auf Beitrag #562496] Sa, 28 März 2015 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anna_be ist gerade offline  Anna_be
Beiträge: 65
Registriert: März 2015
Ort: Straelen
Member
Ich hoffe, ich kann irgendwann auch mal so auf meine Sport Anfänge zurückblicken! Noch stehe ich ja am Anfang, aber wenn ich diesmal vergleiche mit meinen vorherigen Sport Versuchen ist es das erste mal, wo es mir eben nicht mehr um den Kalorienverbrauch geht. Und das werte ich als gutes Omen!

Vorheriges Thema: PSMF Stagnation (Hilfe erbeten)
Nächstes Thema: neuling ,und irgendwie geht nichts runter
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Sep 22 02:15:35 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03344 Sekunden