Kalorienverbrauch beim Sport und anderen Aktivitäten

Dieser Kalorienrechner errechnet den Kalorienverbrauch für Sport und verschiedene andere Aktivitäten abhängig vom Gewicht und der Zeitdauer. Die Basis für die Kalorienverbrauchsberechung sind die von der University of South Carolina ermittelten Metabolischen Äquivalente. In dieser in der Referenz genannten Studie wurde die Sauerstoffaufnahme für eine Reihe von Aktivitäten gemessen.

Was ist ein Metabolisches Äquivalent ?

„MET (Metabolic Equivalent): The ratio of the work metabolic rate to the resting metabolic rate. One MET is defined as 1 kcal/kg/hour and is roughly equivalent to the energy cost of sitting quietly. A MET also is defined as oxygen uptake in ml/kg/min ¸ 3.5, with one MET roughly equivalent to 3.5 ml/kg/min.“(1)
Ein MET ist demnach definiert als die Sauerstoffaufnahme beim Sitzen. Diese Sauerstoffaufnahme beträgt etwa 3.5 ml/kg/min. Da der Kalorienverbrauch direkt von der Sauerstoffaufnahme abhängig ist kann man ein MET auch als Kalorienverbrauchsformel angeben: 1 kcal/kg/Stunde. Dabei entspricht ein MET etwa dem Ruhe-Nüchtern-Umsatz. Dieser Wert ist nicht identisch mit dem Grundumsatz, sondern liegt etwa 5% darüber .

Genauigkeit des Kalorienrechners

Das metabolisches Äquivalent unterstellt einen linearen Zusammenhang zwischen Kalorienverbrauch und Sauerstoffaufnahme. In der Realität ist dies nicht ganz er Fall. Je nach dem ob vorwiegend Fett oder Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt werden, wird ein unterschiedliches Volumen an Sauerstoff benötigt um einen gegebene Energiemenge bereitzustellen. Um eine Kcal aus Fett zu gewinnen werden ca. 211ml Sauerstoff benötigt, für eine Kcal aus Kohlenhydrat hingegen nur 198ml. Im Extremfall also eine Differenz von etwa 5%.
Die hier angeben metabolisches Äquivalente sind empirische Mittelwerte die individuelle Unterschiede nicht berücksichtigen. Insbesondere die Werte in der Nähe des Grundumsatz unterliegen großen individuellen Schwankungen. Je höher das MET, desto höher ist auch die Aussagekraft. Es ist aber zu bedenken das für viele Aktivitäten kein operationalisierbarer angeben werden kann, wie dies z.b. Beim Laufen der Fall ist.
Die Ungenauigkeiten sind bei der Bewertung des Ergebnisses zu berücksichtigen. Der Kalorienrechner soll vor allen einen Eindruck über die Größenordnung des Kalorienverbrauchs geben.

Referenzen

Ainsworth BE. (2002, January) The Compendium of Physical Activities Tracking Guide. Prevention Research Center, Norman J. Arnold School of Public Health, University of South Carolina. Retrieved [date] from the World Wide Web.
The Compendium of Physical Activities