Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Frage zur Kalorienzufuhr
Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211308] Mo, 12 November 2007 21:05 Zum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Hey Leute,
ich hätte da jetzt meine erste Frage.
Also ich weiß ja dass crashdiätennix bringen weil man erstens totalenheißhunger bekommt (meine ganz persönliche spezialität Sad )
und der stoffwechsel danach voll ime immer ist.
daher hab ich mir folgndes überlegt:
da ich 172 cm groß bin und ca 64 kilo habe (möchte auch 57 kommen) komme ich auf einen täglichen grundumsatz von ca 1500 kcal.
wenn ich jetzt täglich diese 1500 kalorien zu mir nehme und undgefähr - man bekommt ja di everschiedensten zahlen - 2000 als kalorienzufuhr für mich okay wären, und ich täglich ca 75 min fahrrad fahre, worauf ich laut diversne rechnern auf - 500 kcal komme und somit eine gesammte tagesbilanz von 1000 hätte, somit 1000 einsparen würde, wäre das einw eg relativ schnella ber dennoch langfristig abzunehmen (ich meine dass sich das nicht negativ auf den stoffwechsel auswirkt weil ich ja den grundumsatz zu mri nehme, nur gildet das trotzdem auch wenn ich 500 davon am home trainer wiede abtrainiere)?
weil das wäre dann ja fast ein dreiviertelter kilo pro woche oder? weil ein ganzer kilo sind ja 10.000 und ich hätte dann 7.000 pro Woche.
Was meint ihr dazu?
Hab das heute das erste mal gemacht und es geht sicher gut aus.
viel trinken versuch ich natürlich auch noch Smile
GlG udn vielen Danks hcon im vorraus!!!
Eva

[Aktualisiert am: Mo, 12 November 2007 21:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211345 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mo, 12 November 2007 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Dein BMI jetzt: 21.6 - an der unteren Grenze des Normalen
Dein angestrebter BMI: 19.2 - im Untergewicht.
Moechtest Du zum Strich werden???
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211347 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mo, 12 November 2007 23:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Naja, sie ist 17 das ist das wohl noch kein Untergewicht. Aber hart an der Grenze Confused

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211349 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 00:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ok , da fehlen dann noch 0.2....
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211361 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 04:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
OK ich war etwas "harsch". Erinnerte mich daran, dass ich in meiner Jugend auch mal 59 Kg gewogen habe bei 172cm. War aber auf Dauer nicht zu halten, denn man muss nur immer nein zu allem Leckeren sagen.
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211520 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 15:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Hallo,
nein ich möchte nicht zum strich werden sondern wieder zu meinem wohlfühlgewicht gelangen. Sad
in meinem bekanntenkreis sind die meisten mädls viel dünner als ich, und ich fühl mcih so einfach nichtw ohl.
außerdem habich in meinem alter schon cellulitis...und das zipft so an!
Also ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir sagen ob das mit meinem plan klappen würde oder ob ih rverbesserungsvorschläge hättet!
vielen vieln vielen dank!!!! =)
GlG,
eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211521 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 15:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
aja und übrigens wär ich erst mit unter 57 untergewichtig.
also keine sorge Wink
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211525 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Cellulite hat übrigens nichtŽs mit deinem Gewicht zu tun. Das ist ausschließlich eine Bindegewebessache. Auch mit Idealgewicht (oder sogar Untergewicht) kann man Cellulite haben. Dagegen hilft nur aussreichend trinken und genug Bewegung um das Bindegewebe auf trab zu halten bzw. zu bringen.

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211527 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
okay...aber sport mach ichv iel...also fast jedn tag a studne home trainer :S

aber wie is da sjetztw egen meine kalorienzufuhr bitte? Smile

GlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211535 ist eine Antwort auf Beitrag #211527] Di, 13 November 2007 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also ich wuerde das so angehn (egal was die erlaubte und die angegebene Kalorienzufuhr sagen) (Thoeretisch kannst Du auch 1500 kal essen und 8 Stunden auf dem Heimtrainer sitzen und ne negative Kalorienbilanz haben)
1. Mal aufschreiben was Du normalerweisse isst. Das kann 2000 kal gewesen sein, oder auch mehr.
2. Hast Du vorher auch Sport gemacht oder ist das neu?
3. Durch Sport wirst Du auch etwas mehr Hunger haben.
4. Allgemein kann man sagen, wenn Du 500 kal am Tag weniger isst als zuvor (siehe Punkt 1) wirst Du wahrscheinlich abnehmen.

Nicht weniger als 500 kal am Tag einsparen, (Weder durch Sport oder Essen) dann faengst Du an Hunger und Gelueste zu kriegen.
Mit 17 ist man ungeduldig und will das schnell weghaben, aber lass Dir etwas mehr Zeit, dann ist die Chance dass es klappt groesser.
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211549 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
hey,danke für die schnelle antwort Smile

"(Thoeretisch kannst Du auch 1500 kal essen und 8 Stunden auf dem Heimtrainer sitzen und ne negative Kalorienbilanz haben)" --> klingt als würdest du glauben das wären zu viele kalorien, doer interpretiere ich das nur flasch?

1. naja da ich total unregelmäßig esse in letzter zeit, weil ich ja dummw ar und gmeint hab ich muss es mit 900 kcal am tag versuchen und das natürlich net klappt hat und i dann frustriertw ar und so hab ich keine azhnung mehr was bei mri "normal" is.
aber da ich normalgewichtig bin und es heißt da braucht man ca. 2000 kcal als schüler in meinem alter ohne sport dachte iche bn ich nehm das als richtwert. Die 1500 gehen sich bei mir gut aus hab ich den eindruck. also is das ein guter wert?

2. sport hab ich shcon immer gemacht nur nciht ganz so viel also so 2 mal die woche früher, jetzt versuch ichs eben jeden tag was auch gut funktioniert.a ausser ich hab halt mal zu viel stress oder unternehm am abend was. aber im moment überwind ich mich gut statt nur vor der klotze lernpause zu machen nebenbei auch home traine rzu fahen Smile

3. ja, deshalb mach ichs auch am abend damit ich dann den hunger net ganz so langa ushalten muss und außerdem still cih den dann immer mit tee oder 2 mandarinen doer so udn das geht gut.

4. jad annw äre -1000 am tag ehs uper oder? Smile
alsos timmend ie berechnungen so?
und aja also kann ich wirklichs agen: dann ess ich halt mal 300kcal mehr und traineir die mit 300kcal wieder ab. macht das null unterschied?

ja bin ungeduldig wielich jetzt shcon sietz einem jahr rumlunger uznd nix geht. deshalb hab ich die kalorienzufuhr ja erhöht und mich zu euch gesellt. Smile

GGGlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211556 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Aber vielleicht geht nix mehr, weil dein persönlicher Körper findet, dass er so gerade richtig ist und einfach kein Fett mehr da ist, das er zu "verschleudern" hat?

Wir sind nun mal verschieden gebaut und irgendeine Freundin, die an irgendeiner Stelle dünner ist, findet sich immer. In meiner dünnen Zeit hatte ich zB in meiner Clique die dünnste Taille, aber bei den Oberschenkeln lag ich stark im Hintertreffen - da konnte man bei mir kein "Fass durchstecken" wie bei einigen der ganz Dünnbeinigen... Razz Diese eine extreme fassdurchsteck-Dünnbeinige Busenfreundin hatte nämlich zB sehr breite Hüften, wodurch das anatomisch überhaupt möglich war, während ich sehr schmale Hüften habe und unten schon Zahnstocher dran hängen müssten, damit die Oberschenkel so weit voneinander entfernt sind.

Aber gegen den Körperbau im Detail ist man doch irgendwo machtlos. Ich gebe das nur zu bedenken, damit du dich nicht trotz womöglich bestmöglicher Figur wahnsinnig machst sondern die Dinge realistisch zu betrachten versuchst.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211561 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

damit ich dann den hunger net ganz so langa ushalten muss und außerdem still cih den dann immer mit tee oder 2 mandarinen doer so udn das geht gut.



Das klingt ganz schlecht. Das ist ein Signal das du gegen deine Körper arbeitest. Langfristig hältst du das nicht durch, und gesund ist es vermutlich auch nicht.

Wie vashonisland schon schrieb, vergiss die ganze Rechnerei. Versuch lieber so zu essen das du inersteits satt wirst, aber dabi noch ein leichtes Kassendefizit hast. 1000 ist viel zu viel, vo allem bei deinem Ausgangsgewicht. Selbst 500 könnt auf Dauer trotz Sport zu viel sein.
Das musst du ausprobieren, aber satt solltest du auf jeden fall werden. Und wenn das bei 2000 Kcal ist, dann ist da auch ok. Durch den Sport nimmst du immer nocht ab


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211562 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
es is ja net so dass nix mehr geht, es is so dass i net durchghalten hab, net länger als drei tage, dann kam frust und ich hab das was ich die dre tage eingespart hab wieer obn ghabt.
also hats nix damit zu tund ass mei körper imma will.
und ich weiß einfach dass i dieses gewicht haben kann und ich habs ja damals aus psychischen gründen wieder raufgefuttert aber naja egal.
auf jedn fallw eiß ich dass es irgendwie geht. nur war ich damals in ner anderen situation als jetzt.
ja auf jednf allw as is jetzt die von euch beste kcal anzahl für mich? Smile
danke vielmals ihr seidas voll lieb und aufbauend übrigens!!
und aja nochwas, bis auf die cellulitis (die ich trotz sport hab!) bin ich s eh zufrieden, also auch mit der verteilung und so. hätte einfach gerne (fast Wink) überall bisl weniger hehe.

so also vielen dnak ncohmal ihr seids echts uper!!
GlG, eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211570 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 18:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
es is ja nets o dass i megahunger hab!
vielelciht nur ein bissi und nach 2mandarinen bin i a satt!
und den tee trink is owieso weil i sonst zwenig trinekn würd.

naja aber sollte ich es durchhalten wäre es aufjedn fall sodass ich ein defizit hätt und ich abnehmen würde oder?

und aja, wie sher wirkt sich das auf meinen stoffwechsel aus wenn ich das so mach?
so langw #ärs eh net für 7 kilo, und ich habgehört dass 1000 das minimum is was der körper braucht damit der et im eimer is. und ich wollt ebn wissn ob 1500 zählt oder 1000 wenn ich 1500 es und auf 1000 runtersportle.

aja und wie is das, nach eine rhalben stunde fagts erst ana ufs fett zu gehen, wenn ich aber ne halbe stunde fahr darf ich die kcal von vorher dazurechnen?
also wenn ich jetzt nur 15 min fahre wären das schätz i mal 100 kcal und i dürfts ne zählen. fahr ich dann aber ne dreivierelstunde wärens 300? oder nur 100 weils erst nach ner halben studne anfängt?

glg und vielen dnaknochmals- kanns nicht oft genug sagen hehe Very Happy
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211571 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hallo Eva-Susanne!

OK, nachdem wir also geklärt hätten, dass du überall gern ein bissl weniger hättest... Wink Very Happy


Ich glaube, du musst trotzdem in deinem Kopf einen Schalter umlegen: Beim Abnehmen schwebt einem so sehr ein Ziel vor Augen und man grübelt so sehr drüber nach, wie man am schnellsten zu dem Ziel hinkommt, dass man dabei glatt vergisst: Das Idelagewicht will ich ja nicht 3 Tage lang haben, sondern möglichst lang! Man will sich ja nichts beweisen oder hat eine wette abgecshlossen, sondern man will auf Dauer eine anständige Figur, Fitness, was auch immer.

Wenn du jetzt mit aller Gewalt auf dein Ziel losrennst und es schaffst: was passiert am Tag, nachdem der Waagenzeiger das gewünschte Ziel erreicht hat?! Futterst du dann wieder munter drauflos und flätzt dich aufs Sofa?

Ich denke, wenn man diese Frage des Tags danach für sich geklärt hat, ergibt sich irgendwie, wie man zu dem Ziel hinkommt. Mit akrobatischen Hungerübungen jedenfalls nicht. Mit Hauruckaktionen auch nicht. Wenn du nicht zu den Glücklichen gehörst, die Essen können was sie wollen und dabei eine Traumfigur haben, wirst du IMMER was tun müssen, wenn du DOCH eine Traumfigur haben willst.
Das heißt, du musst dich mit Ernährung befassen und zu einer Ernährungsform finden, bei der du dein Gewicht erreichen und dann halten kannst und bei der du trotzdem gesund und leistungsfähig bleibst. UND bei der dich das Leben und das Essen noch freut. (Die meisten Diäten schließen sich damit von selbst aus)

Außerdem musst du einen Lebensstil finden, bei dem du so viel Bewegung in deinen Alltag integrierst, dass deine Essensrationen nicht mäusemäßig ausfallen müssen.


Die Kalorienrechnereien sind alle sehr vernünftig, solche Berechnungen stelle ich nebenbei auch sehr gerne an Very Happy - aber ganz so wie am Plan flutscht und funzt es dann doch nicht, weil alle Kalorienzahlen (Ausgaben und Einnahmen) ja nur angenommene Daten sind und keine echten reellen auf deinen speziellen Körper bezogenen. Die geben nur einen ungefähren Plan, man kann sich aber danach nicht so richten, dass man quasi Beschwerde beim Salzamt einlegt, wenn man am Tag GU, eingenommene und ausgenommene kal gegeneinander aufrechnet und am nächsten Tag die entsprechenden kal, umgesetzt in Gramm, auf der Waage weniger sehen will. So ist es halt nicht. Und je näher man am Idealgewicht ist, desto schwieriger wird's sowieso.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211572 ist eine Antwort auf Beitrag #211570] Di, 13 November 2007 18:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Eva-Susanne schrieb am Di, 13 November 2007 18:00

es is ja nets o dass i megahunger hab!
vielelciht nur ein bissi und nach 2mandarinen bin i a satt!
und den tee trink is owieso weil i sonst zwenig trinekn würd.

naja aber sollte ich es durchhalten wäre es aufjedn fall sodass ich ein defizit hätt und ich abnehmen würde oder?

und aja, wie sher wirkt sich das auf meinen stoffwechsel aus wenn ich das so mach?
so langw #ärs eh net für 7 kilo, und ich habgehört dass 1000 das minimum is was der körper braucht damit der et im eimer is. und ich wollt ebn wissn ob 1500 zählt oder 1000 wenn ich 1500 es und auf 1000 runtersportle.

aja und wie is das, nach eine rhalben stunde fagts erst ana ufs fett zu gehen, wenn ich aber ne halbe stunde fahr darf ich die kcal von vorher dazurechnen?
also wenn ich jetzt nur 15 min fahre wären das schätz i mal 100 kcal und i dürfts ne zählen. fahr ich dann aber ne dreivierelstunde wärens 300? oder nur 100 weils erst nach ner halben studne anfängt?

glg und vielen dnaknochmals- kanns nicht oft genug sagen hehe Very Happy
Eva



Huhu Eva-Susanne,
ich möchte hier nichts zum eigentlichen Thema beitragen, dich aber bitten, deine Beiträge verständlich für jeden zu verfassen. Es ist in meinen Augen eine Zumutung, diesen Text zu lesen.
Würdest du einen Brief auch so verfassen?
Also bitte bemühe dich, deine Buchstabendreher in deinen zukünftigen Texten zu korrigieren und hochdeutsch fänd ich persönlich auch ganz schick.
Ansonsten musst du dich nicht wundern, wenn keine Antworten auf deine Beiträge kommen.
Liebe Grüße,
Dingeli


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211585 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 19:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Hallo!
Also ich möchte mich dafür entschuldigen, dass meine bisherigen Beiträge sich in so einem unzumatbaren Zustand befanden.
Ich war gestresst und habe mich zusätzlich noch darüber gefreut dass die Antworten so schnell kamen.
Also entschuldigung and alle, es wird nicht wieder vorkommen!!! :S

Nun zur Antwort von Bergfex.
Vielen Dank für den sehr informativen und ausführlichen Beitrag.
1. Es ist mir natürlich klar, dass ich nicht vernarrt darauf sein soll so schnell wie möglich anzunehmen und dann nicht durchhalten zu können, denn genau diesen Fehler hab ich während des ganzen letzten Jahres gemacht. Jetzt soll genau damit Schluss sein, deshalb ja auch wie gesagt die Steigerung der Kalorienzufuhr.

2. Ist mir auch klar dass es nur Richtwerte sein sollen und dass diese nicht genau auf meinen Körper zutreffen. Ich will mit meinen Berechnungen nur mit einer Gewichtabnahme von ca. einem halben Kilo in der Woche rechnen können. Ist das nun realistisch?

3. Wie ist das nun mit dem Stoffwechsel? Wäre der dann total ruiniert obwohl meine Kalorienaufnahme ja nicht extrem niedrig ist?

4. Dass ich damals alles wieder zugenommen habe hatte andere Gründe auf die ich wenig Einfluss hatte. Aber das ist Vergangenheit und damit möchte ich mich nicht mehr befassen. Im Moment stehe ich mit einem Lächeln in der Vergangenheit und blicke mit Vorfreude in die Zukunft. (Ich weiß klingt extrem übertrieben und kitschig aber ich bin einfach hochmotiviert! Smile)

Ich bitte noch einmal alle um Entschuldigung was den bisherigen Zustand meiner Beiträge betrifft! Ich hoffe der jetzt enthält keine Fehler mehr. Smile
Und vielen Dank für die vielen Antworten!
Mit freundlichen Grüßen,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211593 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 19:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

3. Wie ist das nun mit dem Stoffwechsel? Wäre der dann total ruiniert obwohl meine Kalorienaufnahme ja nicht extrem niedrig ist?

Nein, wenn man Sport macht hält man den Stoffwechsel in jeden Fall oben. Das ist nicht dein eigenliches Risiko. Sehr schön kann man den Soffwechsel übrigens mit Kraftübungen auf Trab bringen. Ist vielleicht in deinem Fall sowieso sinnvoll. Fürs Radfahren ist einen starke Rumpfmuskulatur sehr hilfreich.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211594 ist eine Antwort auf Beitrag #211585] Di, 13 November 2007 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Eva-Susanne schrieb am Di, 13 November 2007 19:03

Hallo!
Also ich möchte mich dafür entschuldigen, dass meine bisherigen Beiträge sich in so einem unzumatbaren Zustand befanden.
Ich war gestresst und habe mich zusätzlich noch darüber gefreut dass die Antworten so schnell kamen.
Also entschuldigung and alle, es wird nicht wieder vorkommen!!! :S




Vielen lieben Dank, so kann man es wirklich besser lesen Smile.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211599 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Hallo!
Dann kann ich jetzt ja doppelt beruhigt sein.
1. weil mein Schreibstil jetzt passts
2. weil das mit dem SToffwechsel für mich kein Problem darstellt. Das ist echt super, habe mir schon ernsthafte Sorgen gemacht.
Vielen Dank!!
GlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211632 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 20:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Leg dir doch ein Tagebuch an, dann können wir weiterhin gute Tips geben Wink.

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211658 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 22:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
schon geschehen Smile
freue mich schon auf kommentare!
GlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211672 ist eine Antwort auf Beitrag #211658] Di, 13 November 2007 23:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiesel ist gerade offline  Wiesel
Beiträge: 295
Registriert: September 2007
Ort: NRW
Senior Member
also ich habs irgendwie immer noch nicht kapiert...

wenn ich also meine ganz normale kalorienmenge zu mir nehme, wie immer, und aber den ganzen tag nix besseres zu tun habe als sport zu machen, so dass ich alle kalorien des tages wieder verbrenne, ist das dann schlecht?? muss ich dann mehr essen?
und wenn ich das nur ab und zu mal mache? oder aus versehen? im sommer könnte das doch wohl mal passieren...
mhm, weiß auch nicht.


Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211673 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 23:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
worauf willst du raus ? Auf den Stoffwechsel ?

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211675 ist eine Antwort auf Beitrag #211673] Di, 13 November 2007 23:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiesel ist gerade offline  Wiesel
Beiträge: 295
Registriert: September 2007
Ort: NRW
Senior Member
ja, schon auf den stoffwechsel, ist das schlecht? wenn es nicht schlecht ist, könnt ich ja in einer woche ziemlich viele kalorien einsparen und auch mehr als 1kg abnehmen (wenn 1kg = 7000kcal sind), aber das wiederum ist ja nu nicht sehr gesund.

ich weiß auch nicht, mit der ganzen rechnerei komm ich immer durcheinander um so ne uhrzeit, schnall dann nix mehr...


Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211676 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 23:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
he du hast mich an eine Frage erinnert - die du jetzt indirekt zwar eh schon gestellt hast aber ich gehe lieber auf nummer sicher - sind 1kg jetzt 7.000 oder 10.000 kcal?
man bekommt immer genau eine dieser 2 möglichkeiten, nie 8.000 oder sonst was, obwohl so viel unterschied dazwischen ist!
Wie ist das nun?
GlG;
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211678 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Meine Aussage bezog sich auch nicht auf die Rechnerei. Und natürlich ist es nicht sinnvoll ein extremes Kaloriendefizit zu erzielen, einfach weil dann die die Nährstoffversorgung nicht mehr gewährleistet ist. Und das ist logischerweise ungesund.

Mit Soffwechsel ruinieren meinst man aber das der Körper in eine Art Notbetrieb übergeht und so der Grundumsatz sinkt.
Der Sport führt dazu das gebau dieser Effekt nicht auftritt. Es gibt eine Studie dazu, die bei 1000 Kcal und Kraftsport gemacht wurde.
näheres hier:
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/jojo-effekt.html
Bei 1500 Kcal sollte deshalb keine Gefahr bestehen.

Aber ansonsten finde ich 1500 kcal auch arg kanpp




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211680 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 23:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

sind 1kg jetzt 7.000 oder 10.000 kcal?

7000. 1 kg reines Fett sind 9000. Aber Körperfett enthält auch Wasser


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211682 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Di, 13 November 2007 23:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
wirklich? 7.000? Das ist ja voll genial!
Das heißt -1000 am Tag wäre ein Kilo pro Woche?!

Wegen dem Stoffwechsel: Ich fahre Home Trainer, passt das auch um meinen Stoffwechsel nicht zu ruinieren? - Habe solche Angst davor.
:S
Ist sonst so Bauchmuskeltraining, und so gut dafür?
GlG und danke, die Hilfe ist so super. Endlich steh ich nicht mehr alleine und hilflos da!
GGGLG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211684 ist eine Antwort auf Beitrag #211680] Di, 13 November 2007 23:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wiesel ist gerade offline  Wiesel
Beiträge: 295
Registriert: September 2007
Ort: NRW
Senior Member
aahhh, die nährstoffe, na sowas.
danke sehr.
ich muss schlafen... gute nacht.


Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211687 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 00:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Das heißt -1000 am Tag wäre ein Kilo pro Woche?!

Exakt
Zitat:


Wegen dem Stoffwechsel: Ich fahre Home Trainer, passt das auch um meinen Stoffwechsel nicht zu ruinieren? -

Bei 1500 Kcal sollte das passen
Zitat:

Ist sonst so Bauchmuskeltraining, und so gut dafür?

Sehr gut. Aber du solltest nicht einen Muskel allein trainieren, sondern der ganzen Körper. Hat aber nicht mit dem Stoffwechsel zu tun


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211689 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 00:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
1. ein wort: GENIAL
2. das war die frage: wenn ich jetzt 1500 kcal zu mir nehme ist es für den stoffwechsle egal ob ich dann noch home trainer fahre?
geht es nur darumw ieviel ich gegessen habe und nicht wie die kalorienbilanz ist?
3. ist nur gut für muskelaufbau meinst du oder?
ja eh nicht, war nur als beispiel gemeint Smile für beine und po muss man natürlich aus was tun Wink - also ich zumindest.

Also geh dann mal ins Bett, man liest sich morgen!
GLG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211703 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 06:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Was ich meinte mit den 8 Stunden auf dem Heimtrainer war etwas sarkastisch gemeint. Man hoert doch und sieht im Fernsehn oft Maedchen die Anorexia haben und so gut wie nix essen und dafuer stundenlang Sport machen. Man kann schon sehr viel mehr verbrauchen als man zu sich nimmt, aber wir wollen ja langsam und stetig und gesund abnehmen, damit wir das auf Dauer halten koennen und nicht in den Jo-Jo Effekt verfallen
Hier ist meine Empfehlung: Iss Fruehstueck. Und nicht nur ein paar Flocken mit Magermilch. Es soll Protein und etwas Fett und etwas aus Vollkorn dabei sein. Je nachdem ob Du Hunger waehrend der Pause hast, nimm einen Snack mit zur Schule. Mittagessen nicht vergessen. Nachmittags (beim pauken)noch mal einen kleinen Snack, und dann Abendessen. Wenn noetig auch noch mal was kleines nachts, wenn Du vorm PC sitzt. Halt die Portionen im Rahmen und mach Dir nicht so einen Kopf ueber die genauen Kalorien. Und der Sport treagt dann das uebrige dazu bei.
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211826 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

2. das war die frage: wenn ich jetzt 1500 kcal zu mir nehme ist es für den stoffwechsle egal ob ich dann noch home trainer fahre?

Ich denke es ist nich egal ob auch noch auf dem home trainer fährst oder nicht. Aktive Menschen haben einfach einen besseren Stoffwechsel.
PS: und die 1500 sind die Untergrenze, d.h. So viel soltest du mindesten essen
Zitat:


3. ist nur gut für muskelaufbau meinst du oder?

Ja, beziehungsweise um die Muskeln zu erhalten und so den Stoffwechsel dauerhaft oben zu halten.
Allerdings: Auch das Eiweiss nicht vergessen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 14 November 2007 13:19]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211919 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 19:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Hallo Smile
Also erstens einmal zum Eintrag von Vashonisland:
Ich weiß dass ich nicht so sehr auf die Kalorien sondern auf regelmäßige Mahlzeiten und Sport achten sollte, aber ich brauche einfach einen Richtwert nach dem ich mich richten kann weil sonst krieg ich die Panik dass es wieder nicht funktioniert!
Ja wegen Frühsück, das weiß ich eh, aber ich bin mir 5:30 bzw 6:00 schon überfordert...noch früher nur um richtig zu frühstücken obwohl ich eh keinen großen Hunger hätte und ich dann noch müder bin...ich weiß nicht. Ich mein ich versteh dass es wichtig is und ich schätze es sehr dass du es mir gesagt hast aber wenn ich so länger schlafen kann und am Tag weniger Hunger habe...Very Happy
Aber diese Diskussio führe ich sowieso schon lange mit anderen.


Nun zu Osso:
Das sind ja wieder super neuigkeiten! =)
Weil das weniger essen ist bei mir ja ein Problem bezüglich Bauch- und Kopfschmerzen und wenn es eh besser ist wenn ich dann mehr fahre dann ist das perfekt, danke!
Ich hab immer gehört 1000 - 1200 ist die Untergrenze, deshalb hab ich mir auch bevor ihr mir geholfen habt gedacht 1500 wäre zu viel.
Aja und Eiweiß ist bei mir gar kein Problem:
Ich liebe Milchprodukte über alles. Leider Käse zu sehr was sich wohl auch niedergeschlagn hat.

Also vielen Dank für die Antworten!!!
GlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211953 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 21:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich hab immer gehört 1000 - 1200 ist die Untergrenze, deshalb hab ich mir auch bevor ihr mir geholfen habt gedacht 1500 wäre zu viel.

Gibt da wohl unterschiedliche Meinungen. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) hält 1500 für die Untergrenze. Damit ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. 1000 ist auf jeden Fall zu wenig.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211963 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 22:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eva-Susanne ist gerade offline  Eva-Susanne
Beiträge: 54
Registriert: November 2007
Ort: Graz
Member
Okay, halte mich eh brav an mind. 1500, heute waren es auch mehr Smile
Aja, wieist denn das: Welchem rechner für Kalorienverbrauch traut ihr am ehesten? Gibt da ja sehr unterschiedliche Angaben und es ist mir auch klar dass es nur Richtwerte sind. Wollte nur wissen welcher am ehesten an den richtigen Wert drankommt.
Dem Home Trainer selber kann man ja am wenigsten trauen oder?
Ich mein da ist ja nichts vonwegen Gewicht doer so inkludiert.
GlG,
Eva
Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211966 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Also ich persönlich schwöre auf eine richtig eingestellte Polar Pulsuhr. Wink Da hat man dann sowohl draußen beim Laufen als auch drinnen auf dem gerät Messungen aus der gleichen Quelle, hat auf jeden Fall mal einen konkreten Vergleich und merkt mit der Zeit auch, was effizient ist. Ich für mich habe nach vielem Herumprobieren herausgefunden, dass jeden 2.Tag 1000 - 1200 Kalorien ausgeben das Optimum ist zwischen Abspeck-Effizienz und Ermüdungsfaktor. (Es ist nämlich nicht soo leicht, jeden Tag 1000 Kalorien zu amchen, und das über einen längeren Zeitraum. Da geht man dann eventuell doch bald am Zahnfleisch. Wink )


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Frage zur Kalorienzufuhr [Beitrag #211968 ist eine Antwort auf Beitrag #211308] Mi, 14 November 2007 22:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20884
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

(Es ist nämlich nicht soo leicht, jeden Tag 1000 Kalorien zu amchen, und das über einen längeren Zeitraum. Da geht man dann eventuell doch bald am Zahnfleisch

Das setzt einen sehr guten Trainignszustand voraus. 7000 Kcal die Woche hab ich vielicht in der Vorbreitung auf den Ultra-duatlon verbraucht. Aber das waren auch nur 2 Monate.
Aber Eva will ja auch "nur" 550 durch Sport erreichen. Finde ich aber auch schon happig mit 17 Surprised


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Finetuning
Nächstes Thema: fertige Wraps
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Nov 18 09:10:35 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03537 Sekunden