Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Altes Fett schwieriger abzunehmen ?
Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 11:25 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich verheitze so langsam meine über 10 Jahre alten Fettreserven, ich hab schon of gehört das altes Fett schwieriger abzunehmen sei als neu hinzugekommenenes. Ist das was dran oder ist das auch ein Mythos ?
Für die Energiebilanz ist ja wurscht wir lange das Fett schon auf denn Rippen hat.
Bisher merke ich ehrlich gesagt keinen Unterschied.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23899 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanaM ist gerade offline  JanaM
Beiträge: 711
Registriert: September 2004
Ort: Mecklenburg-Vorpommern
Senior Member
Das mit dem alten Fett müsst ihr unbedingt widerlegen, ansonsten verliere ich die Motivation. Surprised Bei mir ist alles schon etwas "älter", soll heissen, ich habe schon relativ lange dieses Gewicht. (ca. 8-10Jahre) Rolling Eyes
Ich glaube auch nicht daran, dass es schwieriger ist, alte Fettreserven loszuwerden als neue. Es kommt einem vielleicht so vor, da man am Anfang der "Diät" ja besonders motiviert ist und somit besser auf sich achtet als nach 2 Monaten oder so.

Wissenschaftliche Erkenntnisse dazu habe ich noch nicht gefunden.

Jana


Jana´s TB

Anfangsgewicht im Juli 2004 113,0 Kilo
Gewicht am 30.01.2005 104,7 Kilo
Gewicht am 01.01.2006 111,0 Kilo - NEUSTART!!! - das war nix...
Gewicht am 24.07.2010 107,8 Kilo -
mal wieder NEUSTART!
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/86181/.png




Neuer Start - neues Ziel: bis Jahresende UHU!
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23900 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
ich weiss nicht. ich hab jetzt schon 1 Kilo unter meinem Vorjahrestief und jetzt im Moment gehts eigentlich grad ziemlich schnell. Seit 1. 1. sinds bei mir schon 3 Kilos! Keine Ahnung warum das jetzt grad so ist. Also ich halte es für einen Mythos, dass altes Fett weniger schnell runtergeht. Hat meiner Meinung nach eher mit lang gehegten Gewohnheiten zu tun, die man ändern muss, als wirklich mit dem Fett.

lg
bineMaja


Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23902 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ja meine Vermutung geht auch eher in die Richtung das das eine falsche Wahrnehmung ist. Das es schwerer wird wenn man leichter ist , ist ja logisch weil man weniger verbraucht. Wenn man richtig diätet hat, und sich vielicht dadurch der Grundumsatz noch mehr abgesenkt hat verschärft sich das Problem vieleicht.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23904 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Ich glaube auch nicht an die These altes Fett, sondern an den Setpoint bzw. Wohlfühlgewicht des Körpers. Ab da wird es besonders schwer den Körper davon zu überzeugen, dass er dieses Gewicht nicht braucht. Das eigene Wohlfühlgewicht ist meistens nicht in Übereinstimmung mit dem sich der Körper wohlfühlt.

Da kämpft man gegen Windmühlen. Es sind dann meistens auch keine gesundheitlichen KG die man loswerden will, sondern Schönheits KG.


Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23926 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 12:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Ich hab auch keinen Link dazu, stelle aber mal eine Überlegung an:

Der Körper ist ja ständig mitten in einem Regenerationsprozess, ebenso das Fettgewebe. Demnach ist auch das Fettgewebe als Zahl auf der Waage "alt", aber die "Grunsbausteine" wie Triglyceride, Glycerin, Proteine, Aminsoäuren sind ja einem ständigen Auf-und Umbauprozess unterlegen und demnach nicht "alt". Zuletzt zugenommene Kilos verschwinden sicherlich schnell( er ), was aber u.a. daran liegt, daß mit dem Fett, das schwindet, viel Wasser verloren geht ( eben die ersten Kilos ). Je näher man ans Zielgewicht kommt, desto langsamer nimmt man so oder so ab, da sich ja auch der Stoffwechsel an das niedrigere Gewicht angepasst hat. Vielleicht verwechseln viele das mit dem schwierigeren abnehmen des "alten" Fettes.

Darüberhinaus kann ich aus eigener Erfahrung sagen, daß es sich nicht an uns festhält, sondern im Grunde genauso leicht abzunehmen ist wie das "neuere" Fett. Die 64kg, die ich Ende des Jahres hatte, war seit Ewigkeiten mein Tiefstgewicht, insofern funktioniert es also Very Happy


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23931 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
scampi
Beiträge: 1936
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
[quote]daß es sich nicht an uns festhält, sondern im Grunde genauso leicht abzunehmen ist wie das "neuere" Fett[/quote]

Also früher (als ich noch zwischen meinem Ideal- und Normalgewicht lag) dachte ich auch immer frisch zugenommene KG sind schneller wieder abzunehmen.
Jetzt weiß ich, dass das (auf meinen Crying or Very Sad Körper bezogen) ein großer Irrtum ist.
Ich habe seit vergangenen März ca. 15 kg zugenommen und bekomm mein Gewicht kaum in den Griff! Evil or Very Mad

Das allerdings das "ALTE" Fett hartnäckiger ist, glaube ich nicht! Ich denk da so ähnlich wie Dingeli!!!


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/66157/.png


Verändere Dich -
und die ganze Welt wird sich verändern!

scampi´s büchal

Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23938 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stine ist gerade offline  stine
Beiträge: 6488
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich glaub auch nicht, dass es wirklich "altes" und "neues" Fett gibt. Schließlich erneuern sich doch alle Körperzellen regelmäßig, einschließlich der Fettzellen. Aber sicher nimmt man anfangs leichter ab, weil man ja auch mehr Wasser ausscheidet und der Körper noch nicht auf Sparflamme umgestellt ist.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wDKAmc9/weight.png

Du kannst deine Vergangenheit nicht verändern
Aber du kannst die Art verändern, wie du mit ihr umgehst
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23940 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
perdia ist gerade offline  perdia
Beiträge: 1831
Registriert: September 2004
Ort: Alzey-Rheinhessen
Senior Member
Ich glaube auch nicht an das "Alte Fett". Aber vielleicht nimmt
man ja auch einfach langsamer ab, weil man im Verhältnis immer
weniger kcal einspart.


Was immer du tun willst, wovon immer du träumst,
fange es an....
In der Kühnheit liegt Mut, Macht und Magie.

Hier entlang


Ausgangsgewicht: 107 Anfang Juni
Tiefstand am 21.03.05 95,5 kg
Stand am 30.01.06: 103 kg )-:
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23941 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Ich glaube, das mit der Sparflamme ist auch so eine Sache. Zum einen regelt sich der Körper mit niedrigerem Gewicht automatisch runter ( soll so sein, Grundumsatz ist nunmal mit 50kg geringer als mit 100kg ), zum anderen hab ich die Tage gelesen ( seriöse Quelle, ich find den Artikel nur nicht mehr *hmpf* ), daß sich der Körper innerhalb von 14 Tagen anpasst. Und wzwar in beide Richtungen, also sowohl nach oben, als auch nach unten.
Aber das gehört wohl eher zu den Diäthalbwahrheiten als hierhin, fiel mir nur gerade ein Shocked


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23958 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das war in der Studie zu Jojo den ich meinem Artikel verwurst habe:
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/jojo-effekt.html

Das bezieht sich aber nicht auf längerfristige Vorgänge wie den Muskelabbeit bei Diät ohne Sport.

Ich hab keine Ahnung wieviel Menschen einfach durch "hungern" abnehmen. Und die haben es dann natürlich in der Region ihres Normalgewichtes ziemlich schwer,


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23960 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Was haltet ihr denn von "gesundheits KG". Also Gewicht welches den Körper wirklich definitiv schädigt und "schönheits KG" Man hat ein Gewicht welches für den Körper super ist, man möchte aber noch das eine oder andere kg abnehmen um "besser" auszusehen. Aber für die Gesundheit des Körpers wäre dies nicht nötig.

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23961 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Na, was ich meine ist, dass man ja viel mehr Muskelmasse benötigt um 100kg durch die Gegend zu tragen, als nur 50kg und dementsprechend muß Muskelmasse zu einem gewissen Teil bei jeder Diät abgebaut werden. Daraus resultiert dann auch eine normale Absenkung des Grundumsatzes. Das ganze mal völlig frei betrachtet, ohne Sport oder Nicht-Sport zu berücksichtigen. Erst im zweiten Schritt kommt es dann darauf an, ob Sport betrieben wird oder nicht. Weißt du, was ich meine?

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23964 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
meinst dus nicht andersrum?

Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23966 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Hmm Beagle, was soll damit sein? Ich glaube, es macht fürs abnehmen kaum einen Unterschied, ob ich meinen BMI von 25 auf 24 oder von 23 auf 22 drücken will, sofern es sich alles in gewissen Grenzen hält. Wenns in Richtung Untergewicht geht, ist es wohl nochmal eine andere Sache, da der Körper nciht mehr aufs Depotfett zugreift, sondern auch aufs Baufett und dann wirds schwierig ( und gefährlich ).
Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23969 ist eine Antwort auf Beitrag #23964] Di, 01 Februar 2005 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
bineMaja schrieb am Die, 01 Februar 2005 13:24

meinst dus nicht andersrum?

Was denn genau? Eigentlich mein ich das genau so, wie ich getippt habe.
Der Körper ist in gewisser Weise ein Ökonom, sonst wäre er nicht überlebensfähig. In der zweiten Betrachtung wird dann der Sport mit einbezogen und da kristallisiert sich erst heraus, wieweit er Muskulatur abbauen kann ohne daß er weniger leistungsfähig ist. Durch den Sport hält sich der normale Muskelabbau in gewissen Grenzen,, ohne Sport wird ggf. mehr Muskulatur abgebaut. Diesen Mechanismus kann man nicht gänzlich ausschalten.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23974 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Na, was ich meine ist, dass man ja viel mehr Muskelmasse benötigt um 100kg durch die Gegend zu tragen, als nur 50kg


das ist klar, wobei es da ja auch sehr auf die Verhältnisse ankommt. Aber ntürlich ist Übergewicht quasi natürliches Krafttraining. Allerdings beweigt man sich wenn man dich ist weniger.

Ich für meinen Teil hab an meinen Beinen wärend des Abnehmens einiges an Muskeln zugelegt, obwohl ich jetzt rund 25 Kg weniger wiege. Die Leistung die ich meinen Beiner abverlange ist unter dem Strich trozdem höher.

Leider ist mein Körper dadurch etwas unproportional geworden. Dicke Beine dünne Arme Wink
Aber das sind schon kosmetische Probleme Laughing


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23977 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
Sorry, Dingeli, ich meinte die Äusserung wegen SchöhnheitsKG und GesundheitKG. Ich glaub ich hab das irgendwie falsch verstanden. Oder meinte sie wirklich, dass die SchönheitsKG die sind, die für einen selber gesund sind, man selber aber noch für zuviel sieht? ich glaub ich hab das verkehrt herum verstanden.

lg
bineMaja


Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23979 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Osso, meinst du nicht, daß man die Muskulatur vielleicht besser sieht, weil die Speckschicht weniger ist und manche Muskelpartien besser ausgeprägt sind als andere? Very Happy Na, ich glaube nicht, daß du soooo unproportional bist Wink.

Maja, ich glaube, du hast das falsch verstanden. Ich glaube, sie meinte, die Schönheitskilos sind diese kosmetischen Kilos, die eigentlich gar nicht mehr zuviel sind, die einen selbst aber stören und die Gesundheitskilos die, die definitiv zuviel sind Wink


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #23985 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Di, 01 Februar 2005 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20603
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Osso, meinst du nicht, daß man die Muskulatur vielleicht besser sieht


nee, ich hatte auch vorher wenig Fett an den Beinen, ich bin ein Bauchtyp Smile
Der Gesamtumfang meiner Beine ist dicker geworden. Ich hab es nicht gemessen, aber ich merke es ziemlich deutlich beim anfassen.

Die Beine an sich sind auch sehr schön. Wenn noch der Oberkörper dazu passt ist es perfekt. Aber daran werd ich heut wieder ein bischen arbeiten.

Bei meinen BMI von jetzt 26,7 fallen ja die Schönkeits und die Gesundkeitskilo noch zusammen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Altes Fett schwieriger abzunehmen ? [Beitrag #24184 ist eine Antwort auf Beitrag #23897] Mi, 02 Februar 2005 08:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Ich glaube ich muss noch erklären, was ich genau mit Schönheits-KG meine. Ich merke hier im Forum immer wieder, dass Leute die ihren Setpoint noch nicht erreicht haben, denken den gibt es nicht, da bei ihnen die Abnahme noch wunderbar klappt. Dann muss es bei allen anderen ja auch so sein (negative Energiebilanz).

Wir nehmen mal eine 170 cm große Person die 90 kg wiegt. Durch das Übergewicht hat diese Person leichten Bluthochdruck bekommen, sie war noch nie sportlich aber so schwer ist es dieser Person noch nie gefallen die Treppe in den dritten Stock ihrer Wohnung zu erklimmen. Wenn sie oben angekommen ist, geht es ihr nicht gut. Also beschließt sie ihr Leben radikal umzustellen. So geht es nicht mehr weiter.

Der Körper der Person merkt bei der anfänglichen Abnahme, die am Anfang leicht von statten geht, booohhhh so toll ging es mir schon lange nicht mehr. Endlich gesundes Essen, die Person fängt an zu sporteln. Der Körper der Person unterstützt die Abnahme, da der Körper merkt, dass er durch die Gewichtsabnahme Vorteile gewinnt. Der Blutdruck sinkt wieder auf Normalwert, so fit war er schon lange nicht mehr. Die Person hatte ein Zielgewicht von 70 kg angestrebt. Ab 75 kg hat er plötzlich einen Stillstand. Woran kann das liegen? Die Erklärungen sind groß und vielfältig. Aber trotz aller Versuche, das Gewicht geht einfach nicht mehr runter. Könnte es nicht vielleicht daran liegen, dass der Körper keinen Vorteil mehr darin sieht noch weitere kg herzugeben?

Denn schließlich hat er sich seit Jahren, nicht mehr so gut gefühlt. Er denkt sich: Ne, also so ein kleines Fettpolster will ich doch behalten, denn ich könnte ja mal krank werden oder vielleicht kommt ja doch mal eine Hungersnot. Eine Reserve will ich auf jeden Fall behalten. Also passe ich meine Energiebilanz an, und nehme zwar nicht wieder zu (denn das wäre ja wieder negativ) aber eine weitere Gewichtsabnahme, könnte auch negativ für mich sein. Also STOPP. Die restlichen kg die laut Wunsch noch verschwinden sollen, sind also reine Schönheits-KG, die für den Körper nicht nachteilig sind, sondern nur unser Auge stören. Der Körper setzt alles daran, dass eine negative Energiebilanz nicht mehr erreicht werden kann.

Und dieser Stillstand kann sich hinziehen. Sehr lange. Wenn man Glück hat, arbeitet der Körper plötzlich wieder mit. Vielleicht weil man ihn überzeugt hat, dass keine Hungernot kommt und keine furchtbare Krankheit, und dass es nicht negativ für ihn ist noch ein paar KG herzugeben.


Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Vorheriges Thema: Geregelter Essensplan?
Nächstes Thema: WW Pounds
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Jul 21 12:30:30 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04782 Sekunden