Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen
Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297104] Do, 25 September 2008 23:35 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die Einstellung der Menschen, lieber weniger zu essen, statt Sport zu treiben, beunruhigt viele Forscher, da kalorienarme Nahrung kein Ersatz für das Fitnessstudio ist. Sie raten daher die durch die Nahrung aufgenommene Energie lieber durch Bewegung zu verbrauchen, statt so wenig Energie wie möglich aufzunehmen.

der ganze Artikel ist im Infoportal:
http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/bewegung-wichtiger-al s-abnahme.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297269 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Fr, 26 September 2008 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Wenn man durch Bewegung abnimmt bekommt man eh einen schöneren Körper, denn dann sind da Muckis und der Schwabbeldabbel wird straffer.
Ich denke mal, dass Aussehen ein besseres Argument sein kann Leute von Sport zu überzeugen als gesundheitliche Bedenken.
Mensch ist eitel.

Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297272 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Fr, 26 September 2008 22:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ok, das mit der Gesundheit kann ich nachvollziehen. Aber nicht das die große Mehrheit eher bereit ist zu hungern, als sich zu bewegen

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297289 ist eine Antwort auf Beitrag #297272] Fr, 26 September 2008 23:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
ich schon.
Bewegung war für mich zu gewissen Zeiten DER Horror schlechthin. Es war peinlich als erste zu keuchen und zu schwitzen, es war peinlich die Fettmassen in Bewegung und Schwabbel zu präsentieren. Es war unangenehm, es fiel auch sehr schwer, rein körperlich.
Am Essen einzusparen klingt doch dann einfacher?

Also, ich finde es nicht richtig. Aber ich kann es nachvollziehen.
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297294 ist eine Antwort auf Beitrag #297289] Fr, 26 September 2008 23:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HibbelMine ist gerade offline  HibbelMine
Beiträge: 806
Registriert: Juni 2008
Ort: Berlin
Senior Member
schnups schrieb am Fr, 26 September 2008 23:21

ich schon.
Bewegung war für mich zu gewissen Zeiten DER Horror schlechthin. Es war peinlich als erste zu keuchen und zu schwitzen, es war peinlich die Fettmassen in Bewegung und Schwabbel zu präsentieren. Es war unangenehm, es fiel auch sehr schwer, rein körperlich.
Am Essen einzusparen klingt doch dann einfacher?

Also, ich finde es nicht richtig. Aber ich kann es nachvollziehen.


Ja, so geht's oder ging's mir auch, auf jeden Fall. Meint man vielleicht gar nicht, so wie sich das momentan bei mir wandelt Smile
ich könnt jetzt gar nicht so genau sagen, wieso ich damals so dachte und heute anders. Aber klar, mein Selbstbewußtsein hat sich geändert und ich so hat sich das, was schnups beschreibt, schonmal irgendwann erledigt (man bin ich froh darüber...).

Aber ich denke nicht, dass das Aussehen die Leute eher locken würde. Naja, ich denke so, weil's bei mir anders war, klar. Aber ich finde es am wichtigsten eine Sportart zu finden, die einem Spaß macht. Die man nicht zum Abnehmen oder um besser auszusehen macht, sondern einfach weil man sich währenddessen so wohl und so gut fühlt, weil's Spaß macht, so wie eben ein Hobby, was man aus Leidenschaft betreibt. Und der Rest kommt dann von selbst. So war's jedenfalls bei mir Wink

Aber ich frage mich wie repräsentativ diese Studie ist. Also in Deutschland zum Beispiel gibt es doch echt viele Sportvereine und die sind auch gefüllt. Genauso wie die Fitness-Studios. Klar gibt es auch immer die andere Seite. Aber je mehr ich selbst Sport treibe und mich damit beschäftige, desto mehr merke ich, dass das eigentlich auch ganz schön "normal" ist.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wOUjya0/weight.png


Alter: 26, Größe: 1,68m
Abnehmstart: 01.07.2008 mit 107 kg
Zwischenstand: 01.10.2008 - 98 kg
Zwischenstand: 01.01.2009 - 96 kg
Zwischenstand: 01.08.2009 - 103,0 kg

Mein Tagebuch

Mein Fotoalbum
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297299 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 08:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
ich bin überzeugt davon, dass Bewegung sehr sehr wichtig ist

nun bin ich ja im Verhältnis zu vielen Anderen hier ein glatter Sportmuffel, und kann mich auch absolut für nichts erwärmen, was ich wirklich regelmäßig tun wollte im Bereich Sport

ABER ich drehe meine Hunderunden, und die drehe ich wahnsinning gerne und möchte auf gar keinen Fall darauf verzichten. Das ist nun nicht das langsame Schlendern durch die Landschaft bei mir, sondern wirklich strammes und zügiges Marschieren. An guten Tagen bis zu drei große Runden täglich.

damit liege ich wahrscheinlich so in der Mitte zwischen gar nichts und wirklich bewegungsaktiv.

Allerdings finde ich es schon (auch) erschreckend, wie viele Leute wirklich gar nichts an Bewegung machen, und quasi nur vom Sofa ins Bett und ansonsten nur im Büro unterwegs sind.

Nur Ernährungsumstellung ohne jegliche Bewegung kann nicht funktionieren.

Allerdings muß ich auch sagen, dass mit jedem schwindenden Kilo die Runden flotter und länger geworden sind, und auch mein Bedürfnis mich zu bewegen ganz klar größer geworden ist

mein Fazit ist/war: ich habe angefangen mich mit mir und meinem Körper zu beschäftigen, und da war eine Kombination aus bewußtem gesunden Essen und vermehrter (moderater) Bewegung für mich ganz selbstverständlich

wieviel Sport jeder Einzelne macht ist sicherlich ganz unterschiedlich, aber zumindest ein gewisses Maß an Bewegung und körperlicher Auslastung ist mit Sicherheit wichtig für ein rundherum Wohlfühlgefühl mit sich selbst !


http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297308 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Es ist ja so der auch auch wenig Bewegung gesundheitlich relativ betrachtet am meisten bringt. Von Sport steht da absichtlich nicht. Ich hab sgar mal gelesen das ab einem Energieverbrauch von 2500 Kcal die Woche, Sport keinen weiteren Gesundheitsvorteil bringt, wären die ersten 2000 Kcal hochwirksam sind. Ich weiß aber nicht auf welchen Studien die Aussage beruht,

Und die Runden mit den Hunden sind auch nicht zu unterschätzen, die Hunde erzwingen geradezu das du das sehr regelässig machst.
Ausserdem ist deine Ernährung ja auch sehr vorbildlich Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297334 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
Danke für die Info Osso

ich habe gerade heute Morgen bei der (sehr ausgedehnten) Hunderunde über dieses Thema noch mal intensiv nachgedacht (und gleich noch eine extra Schleife eingelegt und ein bißchen mehr mit dem Ball gespielt, was für die Hundies und für mich noch etwas mehr Bewegung bringt)

das Aufgreifen des Themas hat zumindest mich dazu angeregt über die Art der Bewegung und die Menge (für mich) nochmal gründlich nachzudenken !


http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297341 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HibbelMine ist gerade offline  HibbelMine
Beiträge: 806
Registriert: Juni 2008
Ort: Berlin
Senior Member
Ich hab auch noch über das Thema nachgedacht und bei euch weiter mitgelesen. Interessant auch, dass ich das gleich mit Sport in Verbindung gebracht hab (wo ich doch sogar in meinem Tagebuch immer "Sport/Bewegung" schreibe...), vor drei Monaten als ich angefangen hab, hat noch jede Bewegung gezählt. Jetzt rechne ich nicht mal mehr den Radweg zur Uni mit ein... Confused Und gehe lieber ins Fitness-Studio statt wenn der Tag nochmal warm und sonnig ist draußen Inliner zu fahren...

Dabei ist gerade das doch wichtig, dass man Spaß an der Bewegung des Körpers hat, nicht unbedingt durch Sport sondern eben z.B. das schöne Wetter genießen, bei Hunde-Runden, Inlinern mit Freunden oder Kanu fahren oder was immer. Das man Spaß dran hat mit seinen Kiddies zumzutoben (so man schon welche hat...)oder sein Hunden, und das Leben genießt. Ich glaube vielen Menschen ist einfach die Genußfähigkeit flöten gegangen.

Wie sonst kann man weniger Essen und das auch noch kalorienärmer und womöglich weniger gut schmeckend (ich spreche von Light-Fertig-Produkten & Co.) um sich damit nicht bewegen "zu müssen"? Schon komisch... aber natürlich nachvollziehbar. Schließlich war ich auch mal so, wenn ich auch nicht weniger essen konnte (aber ja wollte)...



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wOUjya0/weight.png


Alter: 26, Größe: 1,68m
Abnehmstart: 01.07.2008 mit 107 kg
Zwischenstand: 01.10.2008 - 98 kg
Zwischenstand: 01.01.2009 - 96 kg
Zwischenstand: 01.08.2009 - 103,0 kg

Mein Tagebuch

Mein Fotoalbum
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297386 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 16:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Bewegung ist mir mittlerweile so wichtig, dass das Ziel "abnehmen" hinter den sportlichen Zielen ziemlich verblasst ist.

Sportliche Leistungen sorgen für ein körperliches Selbstbewusstsein, das "von innen" kommt und nicht mehr so stark vom Spiegelbild abhängt. Diese Erfahrung mache ich gerade, seitdem ich etwas ambitionierter laufe.

Und rein von der Logik macht es irgendwie Sinn, den Energieverbrauch durch Bewegung zu erhöhen und dabei viele Nährstoffe durch den Körper zu schleusen.
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297412 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 27 September 2008 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
thath-zax ist gerade offline  thath-zax
Beiträge: 4
Registriert: September 2008
Ort: Nahe München^^
Junior Member
also ich für meinen Teil finde schon das Bewegung wichtiger für die Gesundheit ist. Natürlich ist es immer schön wenn sich das etwas koppeln lässt, aber in meinem Fall funktioniert das leider wenig bis gar nicht.
Ich spiele 2-3 Mal die Woche Handball und 1 Mal Badminton, doch wirklich bringen tut mir das nichts. Zugegebenermaßen bekommt man vom Handball auf Dauer aber ganz schön Mukis in den Armen xD
Nya... aber für die Gesundheit ist es trotzdem wichtig Sport zu machen.^^


http://www.diaetticker.de/T_a411166cd9846d204030a898ee4f875d.png
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297413 ist eine Antwort auf Beitrag #297272] Sa, 27 September 2008 20:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
osso schrieb am Fr, 26 September 2008 22:09

Ok, das mit der Gesundheit kann ich nachvollziehen. Aber nicht das die große Mehrheit eher bereit ist zu hungern, als sich zu bewegen


Zu der Mehrheit habe ich Jahre meines Lebens gehört. Ich wusste irgendwo dumpf im Hinterkopf, dass das so kein gesundes Leben ist, wenn man nur am Schreibtisch, im Auto und vor dem TV hockt oder liegt. Aber man verdrängt halt das Unbequeme gern...

Ich bin dann erst aufgewacht, als ich immer runder wurde.... und nicht mehr soo Job-gestresst. Obwohl der Job-Stress ja das Schlimmste noch verhindert hatte, weil man ja aus Stress auch nicht dazu kommt, sich vollzufuttern. Aber dann mit Kind daheim und mit erheblich weniger Job-Stress - das war schon die Mega-Falle. Rolling Eyes



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297670 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Mo, 29 September 2008 11:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Doch ja, ich kann das auch nachvollziehen.

Für mich war es der Schulsport, ich war ein verträumtes, eher träges Kind, war aber gern in der Natur unterwegs, habe mich also durchaus viel bewegt. Nur in der Schule gilt das nicht, da muss man richtigen Sport betreiben, sich messen und beurteilen lassen.
Und wenn ich kleine Hummel dann gegen die ganzen drahtigen Athlet-Schnitten antreten sollte, da geht das Selbstbewusstsein automatisch über kurz oder lang in den Keller und durch die ständige Erniedrigung brennt es sich in dein Hirn: Sport ist ganz ganz ganz ganz furchtbar und um jeden Preis zu vermeiden.

Dass ausgedehnte Hunderunden was bringen, merkt man schon daran, dass ich nach der Schwangerschaft gar nichts gemacht habe, weder Diät noch Sport und innerhalb eines Jahres den ganzen Babywabbel von allein wieder verloren hatte.

Und doppelt merkt man es daran, dass ich erst anfing so richtig Besorgnis erregend zuzunehmen, nachdem mein sportlicher Hund starb und ich nur noch mit Kleinkind und Welpen durch die Landschaft schlich, ich aber weiterhin fraß wie ein Scheunendrescher.

Ich sehe ja wie mühsam das Umdenken stattfindet. Für mich persönlich liegt es in Deutschland (und den USA) auch daran, dass so krass unterschieden wird zwischen richtigem, coolen Sport (Mannschaft, Leistung, alles was messbar und vergleichbar ist) und der alltäglichen natürlichen Bewegung, wie sie z.B. hier in Finnland bis ins hohe Alter ganz normal ist. Mit dem Fahrrad ins Dorf, im Winter Langlauf durch die Wälder, Holz hacken, usw.
Das ist den wenigsten als "Sport" bewusst.

In der "zivilisierten" Stadtwelt bewegt man sich alltäglich so gut wie gar nicht mehr und geht dann mit viel nötiger Motivation und Bewusstsein ins Fitnesstudio oder in den Sportverein. Aber man braucht dafür Zeit, Energie und Geld, es gehört nicht in den normalen Alltag.


Liebe Grüße von der Krähe
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297685 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Mo, 29 September 2008 11:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Krähe, du hast Recht, die Bewegung im Alltag spielt eine größere Rolle, als man sich manchmal bewusst macht. Deshalb versuche ich auch, möglichst viel mit dem Fahrrad zu erledigen. Zum Sport brauchst du viel Motivation, vor allem am Anfang. Aber wenn du versuchst, möglichst viel ohne Auto oder öffentliche Verkehrsmittel zu erledigen, hilft das schon enorm.

Häufig wurde auch schon hier im Forum die Aussage, dass man z.B. Treppen laufen soll statt den Aufzug zu nehmen, belächelt. Klar, wenn man das einmal macht, bringt das nichts, was man sieht. Aber mehr Bewegung im Alltag sollte man immer wieder aufs Neue versuchen einzubauen. Dieser Thread hat mich daran noch mal erinnert, denn heute früh bin ich schon wieder Rolltreppe gefahren. Wink


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297763 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Mo, 29 September 2008 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Aber wenn du versuchst, möglichst viel ohne Auto oder öffentliche Verkehrsmittel zu erledigen, hilft das schon enorm.

Ich mache ganz viel mit dem rad und das ist wenn man fit ist auch gar kein Problem. Schneller und bequemer komme ich nicht zu Markt.
Nur als ich nicht dick und untraineirt war, wäre das schon sehr anstrengend gewesen, beißt sich die Katze in den Schwanz.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297781 ist eine Antwort auf Beitrag #297763] Mo, 29 September 2008 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
osso schrieb am Mo, 29 September 2008 16:54

Zitat:

Aber wenn du versuchst, möglichst viel ohne Auto oder öffentliche Verkehrsmittel zu erledigen, hilft das schon enorm.

Ich mache ganz viel mit dem rad und das ist wenn man fit ist auch gar kein Problem. Schneller und bequemer komme ich nicht zu Markt.
Nur als ich nicht dick und untraineirt war, wäre das schon sehr anstrengend gewesen, beißt sich die Katze in den Schwanz.



ist schon alles richtig, aber mein Leben ist so viel besser geworden seitdem ich ein Moped habe. Ehrlich.
Früher bin ich mit dem Fahrrad zur Arbeit, bei Wind und Wetter, und ich habe jeden Tag geflucht. Wenn man muss macht das nämlich keinen Spass, mir jedenfalls nicht. Ausserdem ist soviel Zeit dabei draufgegangen, ich habe danach keinerlei Lust verspürt auch nur irgendeiner Aktivität nachzugehen und habe auf dem Sofa gesessen.
De Facto bewege ich mich jetzt viel viel mehr, denn ich komme trocken und ausgeruhter daheim an, und habe sowohl Zeit als auch Laune wieder rauszugehen.
Und es ist einfach grausam, morgend um 06:30 direkt aus dem flauschigen Bettchen in den strömenden Regen zu gehen, sich abzustrampeln, von Autos nass gespritzt zu werden, wegen dem Regen fast blind zu fahren und dennoch den Autos auszuweichen die mir ständig die Vorfahrt nehmen.
Nee, nee. Da lobe ich mir mein Moped. Ich kann drinnen sitzen, habe Scheibenwischer und bin ausgeglichener auf der Arbeit.

Radfahren wenn man muss ist blöd.

[Aktualisiert am: Mo, 29 September 2008 19:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297799 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Mo, 29 September 2008 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lucilla77 ist gerade offline  Lucilla77
Beiträge: 2
Registriert: September 2008
Ort: Ostwestfalen-Lippe
Junior Member
Durch Sport wird Muskelmasse aufgebaut. Muskeln verbrauchen mehr Kalorien als Fettgewebe, auch wen wir gerade keinen Sport machen. Deshalb sollte es für uns alle erstrebenswert sein, Muskeln aufzubauen. Nach der sportlichen Belastung haben die Muskeln sogar noch eine zeitlang einen weiter gesteigerten Kalorienbedarf (das sogenannte Nachbrennen).
Ein weiterer Grund, während der Diät Sport zu machen, ist zu verhindern, dass Muskelmasse abgebaut wird! Wenn man animmt, ohne Sport zu machen, wird nämlich nicht nur Fettgewebe, sondern auch Muskelmasse "eingeschmolzen"! Das Fettgewebe ist nämlich ganz schön hartnäckig! Im Übrigen sieht ein durch Sport gestraffer Körper 1000x besser aus als ein runtergehungerter Körper ohne Muskeln.
Also: Muskeln verbrennen Kalorien beim Sport, nach dem Sport und sogar zwischen den Sporteinheiten! Fettgewebe kann das nicht in vergleichbarem Maße. Davon abgesehen macht Sport gute Laune, gerade in der Winterzeit können wir diesen Hormonpush gebrauchen...


[Aktualisiert am: Mo, 29 September 2008 20:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #297819 ist eine Antwort auf Beitrag #297781] Mo, 29 September 2008 22:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
schnups schrieb am Mo, 29 September 2008 19:09


ist schon alles richtig, aber mein Leben ist so viel besser geworden seitdem ich ein Moped habe. Ehrlich.
Früher bin ich mit dem Fahrrad zur Arbeit, bei Wind und Wetter, und ich habe jeden Tag geflucht. Wenn man muss macht das nämlich keinen Spass, mir jedenfalls nicht. Ausserdem ist soviel Zeit dabei draufgegangen, ich habe danach keinerlei Lust verspürt auch nur irgendeiner Aktivität nachzugehen und habe auf dem Sofa gesessen.
De Facto bewege ich mich jetzt viel viel mehr, denn ich komme trocken und ausgeruhter daheim an, und habe sowohl Zeit als auch Laune wieder rauszugehen.
Und es ist einfach grausam, morgend um 06:30 direkt aus dem flauschigen Bettchen in den strömenden Regen zu gehen, sich abzustrampeln, von Autos nass gespritzt zu werden, wegen dem Regen fast blind zu fahren und dennoch den Autos auszuweichen die mir ständig die Vorfahrt nehmen.
Nee, nee. Da lobe ich mir mein Moped. Ich kann drinnen sitzen, habe Scheibenwischer und bin ausgeglichener auf der Arbeit.

Radfahren wenn man muss ist blöd.




Ja, im Regen macht das Radfahren nicht immer Spaß. Aber für mich ist das Radfahren inzwischen schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden jeden Morgen und Nachmittag. Die Kollegen gucken mal genervt aus dem Fenster, wenn es regnet, aber ich finde das nicht so schlimm, sondern freue mich auf mein warmes und trockenes Zuhause. Wenn es doch mal ZU schlimm wird, fahre ich mit der Straßenbahn (ist bisher noch nicht vorgekommen, jedenfalls nicht aus diesem Grund). Allerdings habe ich es auch nicht weit zur Arbeit, fahre nur so 20 Minuten für eine Strecke.


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #313582 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Fr, 12 Dezember 2008 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

das sehe ich genauso.

Gerade im Hinblick auf das metabolische Syndrom ist ja das Bauchfett wichtig zu betrachten und die relative Insulinresistenz der Muskulatur.

Und die läßt sich nicht mit Abnehmen, sondern nur mit Bewegung beeinflußen.

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #313609 ist eine Antwort auf Beitrag #297104] Sa, 13 Dezember 2008 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Bei mir läuft das Abnehmen bzw. Gewichthalten und das Wohlbefinden fast nur noch über Sport. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum manche lieber hungern statt sich zu bewegen bzw. warum sie nicht den Mittelweg aus Sport und leichter Mäßigung beim Essen wählen.

Ich denke, das liegt darin begründet, wie Sport bei den Menschen im Kopf verankert ist. Bei mir hat es zum Beispiel eine Weile gedauert, bis ich einige demütigende Schulsport-Erfahrungen endlich verdrängen konnte. Auch, dass Sport nichts damit zu tun haben muss, keuchend, schwitzend und mit hochrotem Kopf eine qualvolle Stunde zu verbringen, musste ich erstmal wieder lernen.

Viele achten ja gar nicht auf den eigenen Trainingszustand. Viele wollen sofort losrennen oder gleich ein Mörderprogramm a la David Kirsch durchziehen und ignorieren dabei die Signale des eigenen Körpers. Die Erfahrung "Sport=Qual" wird dadurch nur immer weiter gefestigt. Zu dem Zustand, dass Sport etwas mit Lebensenergie, Selbstbewusstsein und einem tollen Körpergefühl zu tun hat, kommen viele dann erst gar nicht. Leider.
Re: Bewegung ist für die Gesundkeit wichtiger als abnehmen [Beitrag #313630 ist eine Antwort auf Beitrag #313609] Sa, 13 Dezember 2008 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

total toll, wie Du das beschrieben hast! Smile

Bei mir ging das folgenden Weg:

Ich hatte plötzlich durch die Rezitation der Lieder, die ich singe, so viele Emotionen angesprochen, dass ich einen enormen Bewegungsdrang gespürt habe. Ich konnte gar nicht mehr still sitzen.

Mir blieb gar nichts anderes übrig als Sport zu treiben. Ich musste sogar noch mein Tempo und meine Dauer begrenzen und habe mich damit beschäftigt wie ich Sport treiben will und wie ich es bestimmte Bahnen bringen will.

Das habe ich ja in meinem Beitrag „Meditativ-Sport“ beschrieben. So habe ich es gemacht.



In der Schule:

Bin nur 168cm groß und wenn es in der Schule an den Hochsprung ging, verging mir schon alles. Sad

Wie sollte ich denn für eine gute Note so hoch springen können wie mein Freund Michael mit 188 cm? Confused

Wie soll ich denn so schnell laufen können wie er, wenn er doch zwei Schritte macht, wenn ich drei dafür brauche? Confused

Das hat mir endgültig den Spaß am Sport verdorben. Sad

Dann kam bei uns Jiu Jitsu ins Programm und ich konnte ihn mit meinen geringeren Hebeln in den Extremitäten regelmäßig auf die Matte werfen. Da hatte ich Spaß dran. Smile

Dann kam Geräteturnen auf mich zu und beim Handstandüberschlag riss mir der rechte Innenmeniskus. Sad Sad

Das vereiterte durch eine kunstfehlerhafte Behandlung zwei Mal und ich sollte ein steifes Bein bekommen. Sad Sad Sad

Und dann kam das Übergewicht mit den Jahren und das metabolische Syndrom.

Und dann kam Brigitte, 56 Jahre, läuft die 5 km in 27 Minuten. Und dann kam ich. Smile Very Happy



Die Moral von der Geschicht:

Glücklicherweise kann man die Erfahrungen aus der Kindheit doch irgendwie überholen, auch wenn man etwas - bei mir etwas länger - dazu braucht.

Hat bei mir gewirkt und wird sicherlich auch bei anderen wirken.

Konfuzius:

Von Natur aus sind die Menschen fast gleich;
erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.



Bin gerade aus der Stadt nach Hause gekommen und bin heute noch nicht gelaufen. Hatte zwar Lust, aber dann doch nicht.

Ich denke, ich werde aber heute noch mal laufen. Ich mache das von meinem Bewegungsdrang abhängig.

Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: Sa, 13 Dezember 2008 16:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: hungergefühl
Nächstes Thema: Körperanalyse-Waagen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Sep 15 22:13:14 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03044 Sekunden