Die Kampagne: Fünf am tag

Fünf mal am Tag Obst und Gemüse. Geht das überhaupt ?

Eigentlich ist gesun
de Ernährung ja ganz einfach. Viel frische Früchte, frisches Gemüse, etwas weißes Fleisch und Fisch, gutes Brot, wenig Zucker und Fett. Fertig. Was heißt viel Obst und Gemüse? Die Kampagne 5 am Tag erklärt es ganz genau: 5 Portionen Obst und Gemüse erhalten die Gesundheit, halten schlank und führen viele der notwendigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe zu.
Die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln wollen und immer wieder weismachen das es kaum möglich wäre 5 mal am Tag Obst und Gemüse zu essen. In einer Werbekampagne wird der schuldbewusste Zuseher gefragt: „Fünf mal am Tag Obst und Gemüse, schaffen sie das ?“ Der Griff zu Pille wird aus bequemer Ausweg aufgezeigt.

Was ist die Kampagne 5 am Tag und wer ist daran beteiligt?

Fünf am Tag ist eine internationale Initiative, die den Verzehr von Obst und Gemüse erhöhen soll. In Deutschland ist die Kampagne ein eingetragener Verein, der unter der Schirmherrschaft der Europäischen Union steht. Die Dachorganisation der 5 am Tag-Bewegung ist die IFAVA (International Fruit and Vegetable Alliance). In Deutschland ist die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Unterstützerin der Kampagne, ebenso wie die Deutsche Krebsgesellschaft. Insgesamt sind 110 Partner am Netzwerk der Kampagne für Gesundheit beteiligt.

Warum sind fünf Portionen Obst und Gemüse. am Tag sinnvoll ?

Was sind eigentlich Vitamine? Vitamine sind chemische Stoffe, die der Körper nicht selbst herstellen kann, zum Überleben und für gutes Funktionieren aber unbedingt braucht. Das gleiche gilt für Spurenelemente und Mineralstoffe. Die größte Menge an solchen Stoffen in der Nahrung findet sich in Obst und Gemüse. Wer viel Früchte und frisches Gemüse isst, bleibt schlank, erkrankt seltener an Herzproblemen, Bluthochdruck und Diabetes, und hat ein sehr viel geringeres Krebsrisiko, weil Vitamine als Radikalfänger wirken – das heißt sie machen Stoffe unschädlich, die für die Zerstörung von Körperzellen verantwortlich sind. Aus den zerstörten Körperzellen können Tumoren entstehen. Weniger Obst und Gemüse zu essen bedeutet, dass man zu wenig Vitamine und Spurenelemente zu sich nimmt. Darunter leiden nicht nur Herz und Organe, sondern auch Haut und Haar. Wer zu wenig Vitamine isst, wird schneller alt.
Vitamine die mit Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden haben nicht den gleichen gesundheitsfördernden Effekt wie Vitamine aus natürlichen Nahrungsmitteln. Ein zu hohe Supplementierung von Vitaminen ist ein Gesundheitsrisiko.

Welche Nahrungsmittel zählen in den welchen Mengen dazu ?

Eine Portion Obst oderGemüse ist das, was in eine Handfläche passt: eine Handvoll frischer Spinat, ein Apfel, ein Pfirsich, eine Kohlrabi, eine Knolle Fenchel oder was sonst noch in die Hand passt. Dabei muss man das Obst oder Gemüse nicht unbedingt roh essen: auch die gehackten Tomaten auf den Spaghetti, die Auberginenfüllung einer Lasagne, eine Portion frischer Bauernsalat, süße Ananas aus der Dose oder ein Glas Saft zählen als jeweils eine Portion. Auch Trockenfrüchte,Nüsse und Trockenfrüchte und Hülsenfrüchte zählen dazu.

Fünf am Tag – Fünf man am Tag Genuss

Obst und Gemüse ist nicht nur gesund, es ist vor allem eins: Ein Genuss. Frischen Saisonprodukte entfalten einen unnachahmlichen und können vielfältig zureitet werden. Wer so isst wird gerne mehr als Fünf Portionen am Tag Essen wollen.
So könnte ein Tagesplan aussehen:
  • morgens Müsli mit frischen oder getrockenten Früchten und Nüssen
  • Als Zwischenmahlzeit Quarkspeise mit Banane und Orange
  • Mittags eine Lasagne mit Zucchini und Auberginen und Lachs. Danach ein Eis mit Erdbeeren als Nachtisch
  • zwischendurch ein paar Nüsse zum naschen und ein Glas Orangensaft
  • abends ein ägyptischer Bohnensalat mit frisch geröstetem Brot.
Diesen kleine Beispiel enthält sieben Portionen an Obst, Gemüse, Nüssen oder Hülsenfrüchten. Und euer erster Gedanke ist hoffentlich nicht: wie gesund sondern: Wie lecker !