Die New York Diät

Ein schlankes, fittes und attraktives Äußeres steht in der heutigen Gesellschaft für ein gesundes und langes Leben, aber auch für sexuellen und beruflichen Erfolg. Wege, um einen dem Ideal nahekommenden Körper zu schaffen, gibt es wahrscheinlich genau so viele, wie es Sterne am Himmel gibt.
David Kirsch, Personal Trainer, Gründer des Madison Square Clubs und Autor des Buches „New York Diät“, verspricht mit seiner Diät ein sorgfältig erstelltes und wirkungsvolles Programm, das für nahezu jeden, egal ob Mann oder Frau, geeignet ist.

Das Prinzip der New York Diät

Die Idee der New York Diät ist, dass man versucht, in möglichst kurzer Zeit ein Maximum an Gewicht zu verlieren – Genauer genommen verspricht Kirsch einer Person, die sich strengstens an die vorgegeben Regeln und Ratschläge hält, eine Gewichtsreduktion von gut 7 Kilo verbunden mit einer Reduktion des Bauchumfanges um fast 13cm, und das in allein 2 Wochen. Auf Grund dessen, dass eine Veränderung der Lebensweise in einer recht kurzen Zeit erfolgt, wird das Programm „New York Diät“ genannt, da New Yorker Bürger jede Angelegenheit in extrem kurzer Zeit regeln. Die New York Diät besitzt drei Phasen. Die ersten zwei Phasen dauern jeweils zwei Wochen, die letzte Phase ist angesetzt auf Lebensdauer.
Ein Verzicht auf Früchte, fettiges Essen, Milchprodukte und stärkehaltige Kohlenhydrate, wie sie in Brot oder Kartoffeln enthalten sind, wird in der ersten Phase, die an erster Stelle zur Gewichtsreduktion dient, angepriesen. Anstelle dieser Produkte rücken vor allem Nahrungsmittel mit geringem Kohlenhydratanteil und magerem Protein, wie Eiweiß, Molkeprotein und Hänchenbrust, aber auch Nahrungsmittel mit pflanzlichen Fetten, wie zum Beispiel Nüsse. Der Genuss von Alkohol wird strengstens gewarnt.
In Phase zwei wird zu je einer Mahlzeit eine Portion Kohlenhydrate hinzugegeben. Die in Phase eins gestrichenen Produkte können in Phase drei wieder in Maßen in die Ernährung einbezogen werden. Die letzte Phase sollte mindestens 4 Wochen, am besten aber auf Lebensdauer, durchgehalten werden.
Um einen effektiven Gewichtsverlust zu erzielen, empfiehlt David Kirsch die Absolvierung von 45-90 Minuten Körpertraining pro Tag.
Im Prinzip ist die New-York Diät nur eine Variante der Low-Carb Diät, gepaart mit einem Fitnessprogram.

Die Vorteile der New York Diät

Das David Kirsch dem Sport eine tragende Bedeutung für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion einräumt, ist positiv hervorzuheben.
Das Buch selbst liefert mit sogenannten 10-Minuten-Workouts für jeden Ort Alternativen für alle diejenigen, die keine Zeit für ein tägliches 90 Minuten Training haben. Somit besitzt wenigstens der aktive Teil der Diät ein absolvierbares Maß.

Die Nachteile der New York Diät

Die Idee des radikalen Gewichtsverlusts widerspricht völlig den Richtlinien der DGE – Statt empfohlenen 0,5 Kilo, soll es bei einhalten der New York Diät zu einem Gewichtsverlust von bis zu 7 Kilo in zwei Wochen kommen. Einerseits resultiert der enorme Gewichtsverlust in einem möglichen Erschlaffen der Haut, da sich die Haut nicht an eine derartige kurzfristige Volumenverringerung anpassen kann, andererseits herrscht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten des Jojo-Effekts nach beenden der beiden ersten Phasen, aber auch eine Mangelernährung ist nicht auszuschließen. Ein wissenschaftliches Fundament bezüglich der gesundheitlichen Unbedenklichkeit der Diät ist nicht vorhanden.
Gerade in den ersten 4 Wochen wird auf eine Vielzahl von traditionellen Nahrungsmitteln, wie zum Beispiel Brot oder auch eine Vielzahl von Früchten, verzichtet. Dies kann unter anderem zum Auftreten von Frustration oder Depression beim Diäthaltenden führen, da für viele ein Entzug von alltäglichen oder süßen Lebensmitteln eher ungewohnt ist. Zudem besteht die Gefahr das ein völlig gestörtes Verhältnis zu Essen entwickelt werden kann.
Bei David Kirschs Diät Prinzip kann außerdem nicht von einer langfristigen Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten ausgegangen werden. Viel eher findet ein radikaler Verzicht von alltäglichen und gesunden Lebensmitteln, wie Brot und Obst, statt.
Das Trainingsprogramm widerspricht den heutigen Kenntnissen der Trainingstheorie. Das tägliche Training führt zu einem Mangel an Regeneration. Da der Körper den größeren Fitnesslevel nicht im Training, sondern in der nachfolgenden Regeneration erreicht, ist das Training von David Kirsch ineffizient. Zudem dem besteht die Gefahr das ein Übertrainingssyndrom ausgebildet wird.

Fazit

David Kirschs Diätkonzept verspricht phänomenale Ergebnisse in kürzester Zeit. Erkauft wird die durch die Gesundheit. Die Ernährung kann eine gesunde Nährstoffversorgung nicht sicherstellen. Das Training ist ineffizient und kann ins Übertraining führen. Und nicht zuletzt verhindert das komplizierte Regelsystem ein natürliches Verhältnis zu Essen und Genuss.

Referenzen

Beiträge aus unserem Forum